Startseite
  Archiv
  Wie hat es angefangen???
  About Tom
  About Bill
  Über unsre story's
  Spinnereien...^^
  About Mimi
  About Sina
  Anremplung mit Folgen...
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mimi's Blog
   Unser Forum



https://myblog.de/sinaundmimi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Unsre FF, wir hoffen sie gefällt euch

-------------------

//Mimi//
Heute ist Ferienbeginn! Und Sina und ich haben die Ferien für uns allein!
Keine Eltern keine Geschwister! Was für ein Leben!
Naja kommen wir mal auf den Punkt! Es ist Ferien beginn. Unsere Familien sind weg und haben uns geld da gelassen... Und was heißt das dann?
Genau! SHOPPEN BIS ZUM UMFALLEN!
Jetzt mussten Sina und ich uns nur noch shopping fertig machen.
Nach ungefähr 20 Minuten waren wir dann fertig, schnappten unsere Handtaschen und liefen zur Bushaltestelle.
Dort angekommen bemerkten wir das wir noch 1Stunde warten müssen bis der Bus kommt!

Sina: Wollen die uns verarschen?
Mimi: Ich weiß nich...
Sina: Das ist doch nicht mehr normal das die hier schon wieder was ändern?
Mimi: Ich frag mich langsam für was die den Scheiß Fahrplan ändern!!??
Sina: Üwrde mich auch mal interessieren!

Nach 25 Minuten rum motzerei setzten wir uns auf die Bank und schauten Löscher in die Luft! Da ich aber nich still sein kann oder nich still sitzen kann, habe ich dann angefangen das neue Lied von Kelly Clarksen zu singen, Becaus of you, ich hab es zu mindest versucht!
Sina hat am anfang das Gesicht stark verzogen. Aber um so mehr ich mich anstrenkte um so besser wurde es! Und jetzt fing Sina uch an zu singen!
Da kam dann auch schon unser Bus der uns in die Stadt bringen würde zu unserem heißersehnten shopping!
Als der Bus anhilt sprangen wir fast aus dem Bus und liefen in Richtung Klamotten Geschäfte!

Sina´s Sicht

Zuerst gingen wir in H&M!! Wir beide liebten diesen Laden einfach überalles!!! Da gab es alles!! Angefangen von sexy Unterwäsche bis hoch zu super süßen, heißen Accesoires.Wir schauten uns ein bissl in den Regalen um, probierten was an , kauften es, wenn es uns gefiel und so ging es auch in den nächsten Läden so weiter.
Doch mit der Anstrengung kam auch der Hunger.Ich glaubte, mir knurrte der Magen zuerst, denn Mimi war immer noch voll begeistert von den vielen Kleinigkeiten in den vielen Regalen.

Ich:,,Duu.. Mimi.."
Mimi:,, joa...??"
Ich:,,Ich will dich ja nicht in deinem Shoppingwarn unterbrechen, aber ich habe ganz dollen Hunger"

Nun wendete sie sich ihren liebgewonnenen Kleinigkeiten ab und grinste mich an
Mimi:,, Na und ich erst!! Was hälste davon??" sie zeigte mit ihrem Finger in richtung eines McDonalds!
Ich:,,Du weißt wohl immer , worauf ich grad appettit habe , oder?!" gab ich nur lachend zurück!!

Und das war wirklich so.Sie wusste immer was ich grad dachte, und vorallem auf was ich immer Hunger hatte.McDonalds!! Wir beide liebten das Essen dort , genau so wie Shoppen. Und das verbindete uns eben! Unsere gemeinsamkeiten!!^^

Sie haakte sich sofort bei mir ein, und wir schlenderten fröhlich im gleimäßigem Hoppssprung auf den McDonalds zu.
Innendrin roch es schon tierisch gut nach Fastfood!! Anscheinend waren wir nicht die einzigsten, die Hunger hatten. Überall tümmelten sich Jugendliche,Eltern und Kinder die vergnüglich mit essen beschäftigt waren.
Na egal, davon ließen wir uns nicht die Laune vermiesen.
Wir gingen zur Kasse, doch mir kam schon wieder ne beschissene Laune in den Hals (klingt bestimmt bescheuert^^) , als ich sah , wie lang die Schlange war.Nagut, dann hieß es wohl AUF INS GETÜMMEL!!

Wir stellten uns etwas lustlos in die Schlange.

Mimi:,, Man ganz schön voll hier!"
Ich:,, Das kannste wohl laut sagen."
Wir beide grinsten uns wieder an.

Nach einer gut halben Stunde, kamen wir dann mit unsere Bestellung auch mal an die Reihe.Wurde auch langsam Zeit.Meine gute Laune war reglich verflogen.Mimi war zuerst dran , mit ihrer Bestellung.

Mimi:,,Ich hätte gern ein Mc-Chiccen (kp wie man des schriebt^^) ,eine große Pommes und eine große Cola! Und das grad zwei mal bitte"

Hehe..Meine Mimi wusste immer was ich essen wollte.Genau das selbe wie sie!!
Der Verkäufer gab uns ein zeichen, dass die Bestellung gleich kommen würde.Also blieben wir genervt an unserem Platz an der Kasse stehen.
Gelangweilt blickte ich mich in dem Laden um.
Aufeinmal schaute ich in zwei Augen, die mich von einem Platz weiter hinten im Laden musteretn.
Dieser jemand hatte schwarze Haare, und er kam mir auch irgendwie bekannt vor, aber mir fiel es in diesem Moment nicht ein, denn unsere Bestellung kam an.

Ich:,,Jippih..endlich, hab schon voll kohldampf"
Mimi:,, Na und ich wohl"
Sie verzehrte etwas das Gesicht, denn das Tablett mit dem vielen Essen war ziemlich schwer und volbepackt.Sie musste richtig langsam laufen, damit nicht alles runter fiel.

Sie drehte sich um und da passierte es auch schon.Sie knallte voll mit einem Typ zusammen.Es gab einen Rumps und das ganze schöne Essen lag auf dem Boden. Schön serviert für die Ratten.
Mimi schaute ziemlich geschockt.Ich blickte in den dummen Depp , der nicht aufpassen konnte wohin er dappte.Mimi tat es mir gleich!!

Der Typ sah total aus wie ein Hippi!! Er hatte ziemlich weite Klamotten an.Ich glaub Mimi und ich würden da gemiensam, ganze 2 mal reinpassen.Außerdem hatte er Dreadlooks.

Mimi:,,Sammal SPINNST DU???? Kannst du nicht aufpassen wohin du dappst du Idiot???Jez sie dir mal die Sauerrei an! Was soll ich jez bidde ESSEN??Gott hast du Tomaten vor den Augen oder was?"

Ich konnte mich gar nicht einmischen, denn Mimi wurde ziemlich laut, so dass ich mich gar nicht emhr traute was zu sagen, da ich eh die schüchterne von uns beiden bin.

Typ=T

T:,,Wow, get low Süße!! Man sorry aber was kann ich denn dafür wenn du wie ne Schnecke durch den laden läufst!! "
Mimi:,, Spinnst du?? UNd nenn mich nicht SÜSSE!!!"

Ich hielt mich immer noch zurück.Aber der Typ war echt voll bescheuert.

T:,, Oh gott man , ey reg dich doch gef..."
Doch weiter reden konnte er nicht , denn ich griff mir schnell Mimis Arm und rannte mit ihr raus aus dem Mcdonalds!

//Mimi//

Mimi: Sag mal spinnst DU jetzt oda was?
Sina: Nein! Du hast nur grade wieder angefangen!
Mimi: Womit?
Sina: DAMIT.
Mimi: Wom... ACH SO! Verstehe... warum hast du mich denn jetzt ausem McDonald geholt?
Sina: Weil uns alle angeglotzt haben wie die Affen im Gehege!
Mimi: Na und? Du hättest doch einfach gehn können der Idiot hat es verdient von mir mit giftpfeilen beschossen zuwerden!!!

Jetzt hatte Sina ihren ' Halts Maul ICH will auch mal was sagen' Blick drauf.
Jetzt merkte ich das ich Sina angeschrien hatte und senkte schämend meinen Kopf und murmelte ein: "Tschuldigung Süße"...
Jetzt traute ich mich meinen Kopf leicht zu heben und ihr in die Augen zuschauen!
Nicht zufassen! Sina lächelte triumpfierend!

Mimi: Oh Mann! ich hab gedacht Jetzt kommt wieder die beleidigungs numer und die lächelst hier vor dich hin! *lach*
Sina: Tja ich bin immer für ne Überraschung gut! *zwinker*

Jetzt viel ich ihr um den Hals um umarmte sie ganz fest!
Und dann guckte ich ihr in ihre wunderschön funkelnden blauen Augen.

Mimi: Du hast wunderschöne Augen!
Sina: Ach wa..

Weiter kam sie nicht! Denn dann viel der Typ ihr ins Wort...

Typ: Ach du schande! Jetzt zickt die nich nur sondern is au noch Lespisch!
Schwarzhaariger Typ: *augen roll* komm bitte weiter! Ich will keine Fans verlieren!!
Typ: Ach was wenn die ein Fan wäre hätte sie mich nich angezickt! Aber ok ich komm jetzt. *umdreh und gehen will*
Mimi: HEY DUE ARSCH! BLEIB GEFÄLLIGST STEHN!

Ich spürte förmlich Sinas 'bitte lass es sein' Blick in meinem Rücken aber selbst das konnte mich nicht mehr aufhalten...

Typ: Was is denn?
Mimi: Glaubst du´, du kannst Sina und mir unser Mittagessen verderben ohne Ungestaft davon zu kommen?
Typ: Ach du schande was bist du denn füe eine?
Mimi: Die, Die dir gleich deine Eingeweide rausreis!
Typ: Uhuhu! Jetzt hab ich aber Angst!
Mimi: Ich warne dich reits mich nich wenn du mir schon ansatz weise einen Tag vermiest hast!
Typ: Man mann mann geh wieder in den Kindergarten spielen.*augen roll*
Mimi: So das reicht!

Und zag bockste ich ihm voll in die Magengrube! Wodurch er zusammen brach und vor schmerz auf stöhnte! Nun drehte ich mich um und ging Arschwackend davon!

Schwarzhaariger Typ: Sag mal hast du nen Knall!!!!?????
Mimi: NEIN! ABER DEIN SCHWULER FREUND HAT EINEN!

Ich lief an Sina vorbei hakte mich unter und zog sie mit!

Sina´s Sicht

Schnurstracks lief sie mit mir stur gerade aus.Ich blickte noch mal zurück.
Ich sah einen verstörten, halb am Boden kauerten Hippityp und einen neben ihn knienden Schwarzhaarigen Vollidiot.Das geschieht ihm doch glatt recht.

Aba als ich mir den schwerz haarigen so ansah, kam mir woeder gas Gefühl , dass ich ihn irgendwo her schon mal gesehen hatte!! Nur woher?

Mimi und Ich liefen immernoch eingehaakt still schweigend nebeneinander her.Doch dann unterbrach Mimi mit einem unüberhörbaren Lachanfall die Stille.

Mimi:,,MUHAHAHAHAHAA...ach süße has du des gesehn...*ausmirraushaakundhandvordenbauchhält*...dem hab ichs gegeben"
Ich:,, des kannste aber laut sagen du^^ , der wird die nächsten Stunden nix mehr essen können"

Langsam steckte Mimi mich mit ihrem Lachen an.Sodass wir kurze Zeit später vor Erschöpfung auf einer Bank vor einem TotooLotto saßen.So richtig hatten wir uns immer noch nicht eingekriegt!!Die zwei Typen waren schon längst verschwunden.Keinen Plan wohin.

Mimi:,,Ach jez gehts mir wieder blendend" Mimi strahlte schon richtig! Ich miene ein Lachanfall lässt doch jede Miese Laune vertreiben!
Ich:,, Schon, aber kamen die dir auch nicht bekannt vor?"
Mimi:,,Ne nicht unbedingt.Warum dir?"
Ich:,,Schon, vorallem der schwarz haarige.Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass ich ihn schon irgendwo mal gesehen hab"

Mimi guckte mich wieder mit einem hemmischen Grinsen an!

Mimi:,,Oder hasste dich nur verschossen??^^"

Ich war wieder hellwach.BIDDEEEE?! IN DEN ARROGANTEN WIXXA?? (tschuldige des wort^^)Nie im Leben....ach mimi hör auf mich zu verwirren..!"
Nun grinste ich auch und stieß ihr locker mit dem Ellenbogen in die Seite.Ich weiß dass sie mich nur wieder hochspulen wollte!
Mimi:,,Tschuldige, aba so bin ich halt"
Wie lachten beide wieder etwas los uns zwickten uns immer wieder frewundschaftlich in die Seite.

Plötzlich klingelte ein Handy.Meins war es nicht.

Mimi:,,ah mein Handy bimmelt...jippiih...ich bekomme einen Anruf..bin glei wieder da süzze^^!"
Ich:,,Jopsy...ich wart hier mal so lange^^!"

Mimi bewegte sich arschwackelnd (wie immer wenn sie gute Laune hatte ) ein paar Meter weiter weg.
Ich kangweilte mich , also dachte ich mal einen Blick in das Schaufenster Vom TottiiiLottii^^ zu werfen.
Überall Zeitschriften.Wohin das Auge reicht.
Ich blieb an der neuen popcorn hängen, wo man Bill von Tokiohotel sah. (noch mit kurzen haaren) Gott wie ich diesen Typen hasste.Mit seiner scheiß Band. Mimi konnte die genauso wenig leiden wie ich. Sie machten scheiß Musik und mit ihrem Styl gingen sie mir auch auf den Keks.Ich mein wer würde sich schon so stylen?? Ja wohl niemand!! Außa die dumme Band natürlich.
Meine Augen wanderten weiter...Plötzlich stockte ich, mein Mund öffnete sich, ich glotzte auf die neue Bravo , wo drauf stand "Das ist der neue Bill"!! Und über dieser fetten Schrift, war Bill mit langen schwarzen Haaren abgebildet.

OH MIEN GOTT!!!

Lange schwarze Haare.....kommt mir bekannt vor....ACH DU SCHEISSE....!!!Der Typ im McDonalds.Der Typ , der bei seinem Kumpel war.......AH OH JESSES GOTT.....wenn dass Bill war und der andere Dreadlooks hatte... dann war das wohl....OH MEIN GOTT!!!
Erschrocken platzte ich von der Bank hoch und rannte total aus der Puste zu der noch telefonierenden, von noch nichts ahnenden Mimi...

//Mimi//

Ich drehte mich werend des telefonats ein bissl im Kreis und sah dabei dann eine Aufgelöste panische Sina uf mich zu kommen...

Sina: MIMI!!!!!
Mimi: Was hasten du für Krämpfe?
Sina: Du hast Tom eine reingehauen!!!!
Mimi: WEM?
Sina: dem Tohom!!
Mimi: Wer isen des?
Sina: Der Typ den du vorhin einereingehauen hast ist der Tom Kaultz von TOKIO HOTEL!
Mimi: WAS!!!!
Mimi: Ach jetzt weiß ichs wieder gestern kam ja wieder ein Bericht im Fernsehen!
Sina: Ja genau! Und was machen wir jetzt?
Mimi: was soll denn das heißen 'Was machen wir jetzt?' Lachen bis zum Umfallen natürlich!
Sina: Mensch Mimi, überleg doch mal! Du bist 15 jahre alt, bist somit STRAFMÜNDIG und hast nem STAR voll eine Reingehauen!
Mimi: Nau... SCHEIßE!!! WAS MACHEN WIR DENN JETZT????
Sina: Kein Plan!
Mimi: Ey der erkennt mich wieder! 100% Der ist ja nicht nur einmal im Jahr in der Innenstadt von Magdeburg!!!
Sina: keine Sorge Mausi! Hol einfach mal deine Sachen und dann kommst du mit!
Mimi: Und wohin?
Sina: Zu mir! Natürlich müssen wir noch deine Klamotten holen! Und dann schläfst du bei mir UND DANN überlegen wir, OK?
Mimi: OK!

Wir holten unsere einkaufstüten und machte uns auf den Weg nach Hause.

2Stunden später
Bei Sina angekommen haben wir erst einmal alles gemüthlich gemacht! Und uns ne DVD angeschaut!
Ich wollte jetzt noch eine DVD anschauen aber Sina hatte kein Bock drauf also machte ich dann Herr der Ringe 3 an und schaute ihn allein! Sina hat sich derweil in ihr Zimmer zurück gezogen um mal wieder zu ICQ zu gehen! allmälich glaube ich das ist ihr zweites Zuhause!
Naja soll mir egal sein!
Da kam auf einmal Sina rein, mit ihrem heißgeliebten Laptop in den Händen, setzte sich neben mich und tippte mal wieder als ob ihr Leben davon abhinge!

//Mimi//

Aufeinmal war es still naja nicht ganz ich schaute ja noch fern!
Aber Sina hatte aufgehört wie eine gestörte auf ihrem Laptop rumzuhacken!
Und schaute mich jetzt verdutzt an...

Sina: Da hat mich so ein Typ angechattet! Und der fragt die ganze zeit son komisches Zeugs!
Mimi: Ja und??? Ich frage auch komische sachen!
Sina: Nein, der Typ schreibt das es ihn interessieren würde wie alt ich bin, wie ich aus sehe, wie mein charakter ist, wo ich wohne, wie ich wohne und ob es mir was ausmachen würde mit ihm ein Webcam gespräch zuführen???
Mimi: HÄ?? Gib mal her! *sich den Laptop krall*

(Das webgespräch)

Bunny: Hi du! ich bin die Freundin von dem Mädel mit dem du grad gechattet hascht!

HOT.B.KAY: Aha und wo is die hin?

Bunny: Die is grad ins Bad um zu duschen...

HOT.B.KAY: Aso. Naja vielleicht kanscht du mir meine Fragen beantworten!

Bunny: Joa kann ich machen... Also Sie is 15, heißt Sina, wohnt in Magdeburg und den rest darf ich nich sagen! Ach ja und sie will KEIN Webcam gespräch führen!

HOT.B.KAY: Aso... Schaaaaaaaade sie kam mir sooo sympatisch vor und so freundlich!

Bunny: Ist sie ja auch!

HOT.B.KAY: aha

Bunny: Jo.... un jetz?

HOT.B.KAY: KP

Bunny: So Sina kommt grade wieder! Bye

HOT.B.KAY: Jo! THX und Bye

Bunny: So bin wieder da!
.......................

Und so weiter und so fort! jetzt fing die hackerrei schon wieder an!

30Minuten später...
Der Film ist zu ende und Sina und ich gingen hoch in ihr Zimmer...
Wo die hackerei weiter ging!!!

//Mimi//
Boah die gnaze Nacht hab ich kein Auge zu gemacht!!
und dass nur weilo Sina immer wissen wollte ob sie jetzt antworten solle oder nicht?
Man Man man!! Ich glaube so lange hat sie noch nie gechattet! Die muss ja schon 16 eckige Augen haben! Mamamia! Ich geh lieber mal Frühstück machen!

Unten angekommen mache ich den Kühlschrank auf und blicke in die Leere hinein! außer 20 Dosen Red Bull und 5 Flaschen Cola seh ich NIX!!!
Also muss ich wohl oder übel einkaufen gehn!
Schnell hab ich Sina bescheid gesagt und mache mich auf den Weg zum Laden!
Dort angekommen gehe ich mit leeren Händen rein und mit 3 schweren Tüten wieder raus...
und wenn ich nicht im letzten moment stehn geblieben wäre 900 m vor Sinas Haus, dann wäre ich von einer riesen Menge Mädchen umgerannt worden...
Schnell versuchte ich mich zu retten. Schaffte es dann auch, worüber ich sehr sehr froh war wurde allerdings kurzer Hand´um gerannt!
Schnell stand ich auf und sammelte das ganze zeug ein was überall verteilt war.

Typ: O Sorry! Tut mir leid ich hab nicht aufgepasst.
Mimi: Ach schon OK!

Ich schaute auf um den Typ anzu schauen der mich umgerannt hat und lies vorschreck alles wieder Fallen!
Da stand TOM! Ja genau TOM der TOM den ich niedergeboxst hatte!!!
Jetzt schaute er mich an. Und seine Kinnlade viel urplötzlich runter...

Tom: AHA! Die kleine zickige Lesbe!
Mimi: 1. Bin ich nicht Zickig... 2. Bin ich nicht Lesbisch...3. bin ich nicht klein und 4. Kannst du mich mal kreuzweise von oben bis unten!!!

YES!! Das hatte gesessen! er schaute mich entsetzt an! Und sagte: " Du kleine...!" Weiter kam er nicht denn ich verpasste ihm wieder einen treffsicheren Schalg in die Magengrub schnappte mir meine Sache und rannte so schnell es mit drei schweren einkaufs tüten ging panisch davon!!!

//Mimi//

Ich hörte hinter mir einen Typen schreien das ich ja wohl total krank sei!
Was eigentlich auch stimmt... Naja..
Als ich dann bei Sina ankam stand sie im Rahmen der Haustür und schaute mich gfrinsend an...

sina: Was hast du jetzt schon wieder angestellt schatzi???
Mimi: ich ahb dem Tom wieder eine Verpasst!
Sina: HÄ!? wie soll das denn gehn? Is der hier gewesen?
Mimi: Ja der war hier in dem Stadtteil! Mit dem anderen anderen Typ der lnage Haare hat ich glaub der heißt Georg oder so??
Sina: Wenn er braune etwas längere haare hat ja!
Sina: Ich habe heute abend übrigens ein Date!
Mimi: Ach ja? Und wer ist der glückliche?
Sina: Keine Ahnung!
Mimi: Was? Ein Blindes Date????
Sina: Öhm? Joa...
Mimi: ach du schande! Gott steh dir bei...
Sina: Wieso denn das?
Mimi: wer weiß was das für ewin Typ ist?
Sina: Der Typ der sich HOT.B.KAY nennt!
Mimi: WAS???
Sina: Ja genau der!
Mimi: Naja er hat viele Fragen gestellt,aber ansonsten war er echt nett...
Sina: Na also...

Den Rest des Tages schaute ich einer aufgerekten Sina zu wie sie das Haus aufräumte... Und dabei erzählte sie mir, dass das Treffen hier bei ihr zu Hause stadt findet! Worauf ich ihr nur mit einem Du bist dioch verrückt! antwortete...
Um 22 Uhr fing se dann an sich was schönes aus unseren gekauften Sachen zu suchen und es anzuziehen. Dann baht sie mich darum sie zu schminken da sie der Meinung war das ich das viel viel besser könnte!
Und nach 10 mal abschminken hatten wir dann den richtigen Style gefunden!
Da klingelte es auch schon an der Tür, und damit ich nichts mitbekam schlich ich hoch in Sinas Zimmer und kletterte durch das Fenster auf einen Baum, den kletterte ich dann runter und schlich mich zu mir nach hause!

Sina´s Sicht

Es klingelte noch mal...Gott war ich aufgeregt.Gleich hatte ich mien erstes Date...wie er wphl aussehen wird?! Geil?? Hamma Geil? oda eher Scheisse?? Ach was denke ich daüberhaupt die ganze Zeit nach...!!!Ich werds ja glei erfahren. Ich grinste nur innerlich in mich hinein.Gut , dass Mimi nicht im Haus war, denn dann konnte ich vielleicht unanständige Dinge mit dem Gewissen Kerl machen...!! HIHI!!
Ich stürmte dir Treppe runter uns platzte grade zu die Haustür auf.

ACH DU SCHEISSSSEEE.....
Ich glotzte nicht schlecht...denn da standen zwei Typen vor meiner Tür.Ja und diese zwei Typen waren niemand geringeres als Tom und Bill.
Meine Augen wurden teetassen groß , aber die von Den zwei dummen Typen auch.
Ich war total geschockt, und da mir einfiel , was Mimi gestern mit Tom gemacht hatte, schlug ich ruckartig die Tür wieder zu und lehnte mich total fertig von innen gegen die Tür.
Das konnte doch nicht wahr sein.Es standen doch tatsächlich die zwei begaggertsen Typen vor meiner Tür.Es standen tatsächlich BILL und TOM vor meiner Tür. Scheiße verdammt, waswollten die denn hier?? War etwa einer von ihnen mein Date?! Oh mein gott, das durfte nicht sein. Und was wollten die bitte schön von mir?? Mir eine runterhauen für Mimis Verhalten gestern? Und hatte sie nicht vorhin was davon erzählt, dass sie ihm grade erst wieder eine reingehauen hat?! Oh mein gott.... !

Es klingelte. SCHEISSE...was sollte ich jez nur machen?! Es klingelte wieder! Langsam drehte ich mich um und schaute durch das Schlüsselloch. Mist! Sie standen immer noch da.

Tom:,,Hey man verdammte Scheiße , mach die Tür auf...!!!"

Oh nein, wass sollte ich nur machen?Ts...Mimi hatte doch eigentlich total Recht..! Ich brauch mir von niemandem was gefallen lassen. Und schon gar net von den Zwei.
Entschlossen ging ich einen Schritt zurück und öffnete nochmals die Tür.
Ich lehnte mich voll gelassen gegen die Tür und glotzte Tom total mit mienem Was-Willst-Denn-Du-Kleines-Kind-Blick an.

Ich:,,Dürfte ich bitte mal erfahren , was deine Wenigkeit ,vor MEINER Haustür zu suchen hat?! Und dann noch mit deiner dummen schwulen weiteren Wenigkeit??"
Tom,,Ok , das reicht!"
Ohne zu zögern fasste er mich am Arm, zog mich ins Haus, drückte mich brutal gegen die Wand und tritt , nachdem Bill ebenk#falls im Haus stand, gegen die Tür , damit sie mit einem unüberhörbaren lauten Knall zuviel.

Tom:,, Hör mir mal zu du dumme kleine.... / er setzte seinen Blick einmal von oben bis unten an mir an und schaute mir dann wieder fieß in die Augen/...unterentwickelte Göre!! Ihr seit zu weit gegangen und ich lasse mir das nicht gefallen. Und schon gar nicht , dassde mienen Zwilling als schwule Wenigkeit bezeichnest!"

Er drückte mich immer noch hart gegen die Wand, sodass ich auch keine Chance hatte, mich aus dieser Position zu befreien.Ich hatte auch übekst Schiss.Mir pochte das Herz so doll, dass ich Schiss hatte, dass es mir noch aus der Brust spring. Doch trotzdessen gab ich mich cool.

Ich:,, Also bevor wir hier mal weitersprechen, solltest du dich selbst mal im Spiegel betrachten du kleiner Hippi !! Und noch einen Schritt kommen wir weiter , wenn du deine dummen dreckigen Foten von mir nehmen würdest!"
Tom:,,Ohooo,kleine Bitch kann ja frech werden! Wo ist deine dumme lesbische Freundin???!!"
Ich:,, Geht dich nix an du Arsch."

Er ließ immernoch nicht locker.Im Gegenteil, er drückte immer fester zu. Bill stand immer noch neben uns und beobachtete alles grinsend,hielt sich aba trotzdem noch zurück.

Ich:,, Ach und bevor wir,nachdem du endlich mal deine Foten von mir genommen hast, noch einen Schritt weiterkommen , solltest du dir auch mal deine Haare durch kämmen , die sind nämlich ziemlich verknotet."

Ich grinste ihn frwech an.
Ich bereute auch gleich was ich da gereade gesagt hatte, denn Tom setzte schon zu einem heftigem Schlag ins Gesicht an. Doch bevor er mich traf ,mischte sich Bill ein.
Er griff nach Toms Hand.

Bill:,, Hey Tom, es reicht. Vergiss nicht, wir haben einen Ruf zu verlieren! "

Tom schaute ruckartig zu Bill und dann wieder zu mir.

Tom:,, Also schön , aber eins sage ich dir,deine Dumme Freundin kriege ich noch und dann kann sie was erleben."

Somit ließ er langsam von mir los und verschwand durch die Tür.Ich fasste mir an meinen schmerzenden Arm und blickte dem noch vormirstehenden Bill. Er schaute mich etwas mitleidig an.

Bill:,, Sorry,du kannst ja nix für das Verhalten von meinem Bruder, aber deine Freundin schon. Aber dein Spruch vorhin war nicht sehr nett. Und pass auf deine Freundin auf."

Somit verließ auch er mit einemKnallen das Haus.

Lange blieb ich so geschockt an der Wand stehen. Und das erste was ich dachte, als ich wieder etwas zur Besinnung kam , war , dass Bill hamma geile Augen hatte. Ich setzte mich immernoch total baff auf die Coach und dachte über das Alles grade eben nach. Dann kam jemand von oben die Treppe runter gestürmt...

//Mimi//

Ich rannte schnell und panisch dir Treppe runter um nach Sina zu schauen!
Und jetzt war ich im Wohnzimmer, Sina war der Schock noch immer ins Gesicht geschrieben!

Mimi: Hey Maus, was is???
Sina: Was machst DU denn hier?
Mimi: Ich hab mich doch weggeschlichen und hab mich dann noch mal umgedreht! Und dann hats sich der Tom der vor deiner Tür stand ebenfalls umgedreht und mich gesehn! Dann ist er mir nach gelaufen! Und wenn da nicht zufällig ein Päärschen gestanden hätte und ich mich nich dazu gestellt hätte, hätte der Mistkerl mich erwischt!
Sina: OGott, is alles ok?
Mimi: Jaja mir gehts Blendend! Und dann bin ich als er dann im Haus war wieder zurück durch das Fenster und hab alles mitbekommen!
Sina: Wirklich?
Mimi: Ja natürlich!
Sina: Hör zu meine Süße du musst aufpassen! Bill hat mir als Tom ging noch zugeflüstert ich soll besser auf dich aufpassen, dass was ich gemacht habe wär j schon ziemlich frech.
Aber du! Du hast ja wohl ne Glanzleistung abgelegt! So sauer wie bei dir wahr er noch nie bei so etwas!
Mimi: Aha.
Sina: Nix Aha! Pass bitte auf Mimi!
Mimi: Jaja...
Sina: Jaja heißt Leck mich am Arsch! Dominique: ich mein es ernst!
Mimi: Nenn mich nich Dominique! Das klingt ja wohl total scheiße!
Sina: Aber es ist dein RICHTIGER Name!
Mimi: Na und! Reicht wenn meine Verwanten mich so nennen!
Mimi: Nich nur ich hab ein Problem, du auch will ich nur mal so klar stellen!
Sina: Wieso hab ich eins?
Mimi: Ja hast du! Wenn die mich nicht finden kommen die 100% wieder! Um von dir zu erfahren wo ich bin! Wo du wohnst wissen se ja!
Sina: Scheiße du hast recht!
Mimi: Ja wie immer.

Dann Fluchte Sina noch ungefähr eine dreiviertelstunde und dann gingen wir zwei schlafen! Naja nicht direkt wir liesen noch überall im Haus die Rollläden runter und verbarikadierten alle Türen und Fenster!

Sinas´s Sicht

Nachdem wir alles einigermaßen "gesichert" haben , gingen wir beide in unsere Betten. Ich lag noch lange wach , denn ich musste dauernd an die Worte von Tom denken. Ich hatte Angst. Sehr große Angst.Aber nicht um mich. Das sollte ich war auch, denn mich konnte er ja au nicht so blenden leiden, aber noch grüßere Angst hatt ich um Mimi.
Was würde er nur mit ihr machen , wenn er sie gefunden hätte. Sie verschlagen? Sie umbringen?? Oh gott Sina , du kannst aber auch übertreiben! Umbringen!! So ein Schwachsinn.
Aber trotzdem...was würde er nur mit ihr Anstellen?
Und Bill..irgendwie ging er mir nicht aus meinen Kopf. Er hatte so geile Augen...

,,Sina spinnst du?! Du HASST Tokio Hotel. Und vorallem hasst du Bill Und Tom" Ich schüttelte nochmals den Kopf und versuchte meine Gedanken mal zum Schlafen abzuschalten. Was mir dann auch nach ein paar Minuten gelang.Ich schlief ein...!

Nächster Morgen

Ich saß gemeinsam mit Mimi am Küchentisch. Wir frühstückten also.
Wir schwiegen uns nur an. Leise lief das radio noch neben dran. Dann ertöhnte ein uns leider zu bekanntes Lied......Das Fenster öffnet sich nciht merh hier drin ist es voll von dir und leer, und vor mir geht die letzte Kerze aus...ich warte schon ne Ewigkeit, endlich ist es jetzt so weit da draußen ziehn die schwazen Wolken auf. Ich muss durch den Monsun hin...


Mimi:,, Boah mach diese Scheiße aus..Ich ertrage diesen Kram net"

Ich gehorchte, stand auf und schlug regelrecht das Radio aus.

Mimi:,,Wasn los Süße?? Du musst das Radio ja nicht gleich umbedingt zu schrotten...!" Ein ggrinsen huschte über ihre Lippen!Ich grinste zurück.
Ich:,,Ich weiß, aber du hasch ja Recht ne!"

Meinte ich das auch? Im moment wusste ich es nicht. Aber ich dachte nicht weiter drüber nach.

Ich:,, Du ich muss kurz zur Apotheke, brauch nochn paar Asperin^^!"
Mimi:,,Wieso hast du Kopfschmerzen?" Sie sah besorgt aus.
Ich:,, Nein nein, aber wir brauchen dch für den Fall der Fälle nen Vorrat!" Ich kicherte etwas auf und Mimi tat es mir gleich.
Mimi:,, Aso ok verstehe!"

Ich aß schnell auf , hohlte miene Jacke und mein Geld , verabschiedete mich von Mimi und verschwand nach draußen zur Tür hinaus.

Ich ging gelassen die Straße entlang. Doch plötzlich blieb ich ruckartig stehen. Ich blickte den Weg hinauf und dann sah ich auf einmal Tom den Weg nach unten lang laufen. Scheisse. Er kam direkt auf meine Straße zu. Oh gott er kam direkt auf Mein Haus zu.

Ich:,, Oh scheisse Mimi...."

Da er mich noch nicht bemerkt hatte, rannte ich schnell richtung Haustür. Doch um sie aufzuschließen hätte ich keene Zeit mehr gehabt, denn er ging sehr schnell. Also rannte ich ums Haus herum zum Garten. Ich wollte nur noch schnell durch mien Fenster durch und zu Mimi. Oh gott . ich wusste nicht mehr ob ich es zugemacht hatte oder doch offen gelassen hatte. Ich rannte und rannte. Mimi. Was mach ich nur. Ich hatte übelst Schiss, was jez glei passieren würde. Ich schickte nur Stoßgebete zum Himmel.

Bitte lieber Gott, lass Mimi nicht die Tür öffnen.
Bitte lieber Gott , BITTE!!

//Mimi//

Ich hörte es klingeln. 'Wer das wohl sein mag???' war mein erster gedanke! Doch dann sah ich das Sina ihren Schlüssel liegen gelassen hatte. ich musste grinsen, stand auf und ging in richtiung Tür!
Dort angekommen machte ich ganz lässig dir Tür auf!

Mimi: Na ist di....
Tom: Hallo meine hübsche! *gemien grins*
Mimi: ACH DU SCHEIßE!!!!

Schnell wollte ich die Tür schließen! Doch Tom stellte seinen Fuß dazwischen!

Tom: Nanana! Wir wollen doch nich Unhöflich sein, oder doch???
Mimi: Das hatte ich eigentlich vor..., konterte ich ziemlich frech.
Tom: Ohooooo!!! Du bist ja ganz schön frech!
Mimi: Verschwiende, bevor ich was tuhe was ich am ende noch bereuen werde!
Tom: Und was willst du tun?
Mimi: Das was ich die ganze zeit gemacht habe nur härter!!!

Ich holte aus, und ich hätte auch getroffen wenn Tom meine Hand nicht gehalten hätte! Jetzt hatte r ein wiederlichesgrinsen im Gesicht!

Tom: Komm ich mach dir einen Vorschlag!, Tom schaute auf meine Hand, ich weiß nicht warum aber ich Lockerte die Faust und Dann verhaakte er seine Hände mit meinen!

Tom: Also der Vorschlag! ich vergesse alles, wenn ud mit mir schläfst!
Oder ich merke mir alles und du bekommst was von mir verpasst!

ich schaute ihn schockiert an. Werend er mit seinen Füßen die Tür zu trat! Und mich an die Wand drückte, dabei hatten wir immer noch unsere Hände in ein ander Verhaakt!!

Tom: HAHAHAHAHAHAHHAHAHA!!!! Du glaubst doch nich im ernst das ich von dir Sex verlange damit ich das vergesse???
Mimi: um erlich zu sein habe ich das!
Tom: Sorry! Aber wenn ichs mir so recht überlege könnte das eine Tolle alternative sein oder??
Mimi: Nein könnte es nicht!
Tom: Schadde scahde schade!
Tom: Dann regeln wir das halt anders!
Mimi: Und wie?
Tom: ich hole mir das wa sich will mit gewalt??? Was hällst du davon??
Mimi: Garnichts!!!
Tom: Ich schon!!

Tom schaute mich richtig wiederlich an und machte sich "andie Arbeit"!!!!!

Sina`s Sicht

Ich stand an der Regenrinne, die hoch zu mienem Fenster führte.
Doch es war gott verdammt nochmal zu. SCHEISSE!!!
Ohne weiter nachzudenken rannte ich wieder zurück ums Haus . Es war mir egal ob er noch da stand. Ich wollte nur in dieses gott verdammte Haus.
Als ich um die Ecke kam. Traf mich der Schlag. Die Tür war zu . Keine Mimi. Kein Tom.
Ich bluieb stehen und harrte in meiner Position aus. Was war? Stand er im Haus? Ist er schon weggegangen? Doch so schnell nun auch wieder nciht.
Plötzlich hörte ich dumpfe Schreie. Ich horchte woher sie wohl kamen. Meine Augen wanderten zur Wand von meinem Haus. Die Stimme. Sie kam mir so verdammt bekannt vor.

Ich:,, MIMMMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII..."
Ich schrie diesen Namen verdammt laut aus. Ich raste zur Tür und schlug dagegen.

Ich:,, MIMI..was ist los? Mimi????" Ich knallte immer weiter gegen die Tür. Doch anstatt einer gescheiten Antworet hörte ich nur immer weiteres Geschrei. Gemischt mit geheule.

Ich dachte ich bekam nen Herzinfakt. Was ist mit ihr? Was hat sie?

Ich :,, Mimi verdammte Scheiße was ist los?Mach verdamt noch mal die Tür auf" Plötzlich hörte es sich so an, als würde Mimi sich mit jemanden Schlagen. Als ob sie sich verzwifelt versuchte zu befreien.
Tom.Tom war bei ihr. Was machte der Drecksack denn da bloß mit ihr.

Ich hämmerte voller Wut mit mienen Fäusten gegen dir Tür.

Ich:,, TOM du Wixxer lass Mimi in Ruhe. Lass die Foten von ihr. Mach Die Tür auf du Arsch. MIMIII"

Mir liefen Tränen über die Wangen. Was sollte ich jez nur machen.Niemand kamzur hilfe.Ich tritt, aus Hoffnung die Tür ginge dadrch auf häftichst gegen dir Tür. Doch es tat sich nix.
Wie von Hand gesteuert raste ich um das haus herum zu der Regenrinne. Ich kletterte sie hastig hinauf und drückte nun gegen das verschlossene Fenster. Mir reichte es. Ich schlug ein mal mit meiner Faust so festz wie ich konnte gegen den Ramen vom Fenster.
Es machte klack und das Fenster öffnete sich.

Ich:,, JAA DANKE LIEBR GOTT"

Ich kletterte hastig hinein schmiss miene Tasche auf den Boden und stürmte den Schreien von Mimi nach runter zur Haustür.Als ich untenankam, sah ich Mimi heulend und umsich schlagend auf dem Boden liegen und der ekelhafte Tom auf ihr drauf.

Ich,,Verdammte scheiße du missgeburt, runter von ihr"

Ohne zu zögern raste ich auf ihn zu und trat ihn mit voller Wucht in die Rippen.
Er stöhnte laut auf und rollte seitlich von Mimi runter. Ich machte weiter. Ich trat auf ihn ein ,setzte mich auf ihn und schlug mit meinen Fäusten immer weiter zu.
Mimi während dessen hatte sich in eine Ecke verkrochen und Heulte krampfhaft vor sich hin.

Ich schlug und schlug und schlug. Plötzlich nahm Tom mit letzter Kraft meine Fäuste in seine Hände zerrte mich von sich runter und rappelte sich auf. Er hielt sich schmerzend den Rücken und humpelte , mich fieß anguckent zur Tür. Er öffnete sie und hoppste so schnell er konnte hinaus.

Ich:,, Du perverse Sau, was sollte dahaas...!!!" Ich brach auch völlig in Tränen aus. Ich war völlig fertig mit den Nerven Wieso hatte er nur sowas getan?
Icxh rollte mich auf dem Boden zusammen und heulte tief in mich hinein.
Ich begutachtete miene Hand, sie war völlig aufgescheuert vom vielen Boxen. Und vom Fenster. Ich heulte bitterlich weiter. Doch dann fiel mir Mimi wieder ein. Ich blicte heulend zu ihr. Sie saß zusamengekauert, den Kopf in ihrem Schoß in der Ecke. Kräftelos aber nicht Willenlos schleifte ich mich über den Boden zu ihr rüber.

//Mimi//

Der Schock war immer noch da! Doch das hilt mich nicht davon ab zu Sina rüber zu gehen! ich nahm sie in den arm!

Mimi: nich weiheinen!
Sina: Du bihist doch verrühükt! Ich sohollte die jehenige sein die dihich tröhösted!
Mimi: Danke...

War das letzte was ich sagteschloss die Augen und dann hörte ich nur noch von weiter endfernung Sina rufen: " NEIN!! BITTE MAUS!!! NEIHEIN!!!!".

Ich wachte langsam auf und hörte jemanden schreien:" Ich fass es nicht!!! Und sowas ist mein Bruder!!! Das widerlich! ach was DU bist widerlich!! Das was sie mit dir gemacht hat ist garnbichts dagegen!!!!!".

Sina: Hey jetzt haltet mal die Fresse!
Unbekannter: WAS IST DENN?
Sina: Sie wacht auf...
Unbekannter: Oh! Sorry...
Mimi: Was ist denn hier los....?
Sina: Oh meine Süße ich hatte so angst um dich!
Mimi: Was ist denn passiert?
Sina: Als du , naja du weißt schon.....Tom... ach naja danach hast du mich umarmt und wolltest mich trösten! und dann bist du auf einmal umgekippt!
Mimi: Oh... Und wo bin ich jetzt?
Sina: Im Krankenhaus!
Mimi: aja...

Ichz schaute durch den Raum und entdeckte vier weitere Personen, zwei lächelten mich an, einer schaute weg und der vierte kam auf mich zu gestürmt mit dem anderen der mich nich anschaute im schlepptau!
Ich erkannte beide aufanhieb! Es waren Bill und Tom!

Mimi: Ach du scheiße!!!! Was wollen die dnn hier???
Bill: Ich wollte mich in Namen meines Bruders vielmals bei dir endschuldigen!!!
Mimi: WAS????? BLEIB MIR BLOS VOM LEIBE!!!!

Bill drehte tom zu mir um und Tom schaute mich ziemlich komisch an...
Ich schloss meine augen und setzte mich kerzengrade ins Bett und dann vergrub ich mein Gesicht in den Händen.

Tom: Hier...

Ich schaute auf, Tom hielt mir einen riesigen Strauch roter Rosen entgegen.

Mimi: Si...Sind die für mich?
Tom: Mein Gott! *augen roll* für wen denn sonst??? oder siehst du hier noch jemanden der hier liegt???
Bill: TOHOM???
Tom: Ok Ok!! Sorry! Es...es tut mir leid...
Mimi: was?
Tom: Naja...ach du weißt schon....
Mimi: Aachso. Ja weiß ich...
Sina: Und wenn ihr euch jetzt auch noch küssen würdet wären wir hier fertig und die könnten gehn...
Tom&Mimi: VERGISS ES!!!!

Ich schaute Tom an, er wich meinem Blick etwas beschämt aus...

Mimi: Warum sind die eigentlich hier?
Sina: Ich habe als ich dich dann in sichere Hände gegeben habe, also den Sanitätern, hab ich mich dann auf die suche nach ihnen gemacht!
Ich ahb sie auch alle direkt gefunden und sie hiermit Konfrontiert!
Mimi: Und dann?
Sina: Ja was und dann?
Nix un dann!
Mimi: Hast du sie hier hin gebracht oder sind die von allein gekommen?
Sina: Die sind von allein gekomemn...
Mimi: Aha...
Sina: Weißt du was? Wo DU bist herrscht das Chaos!!!
Mimi: Ach was? WO ICH BIN HERRSCHT CHAOS!!! ABER ICH KANN JA NICHT ÜBERALL SEIN!!!!

BUmm.! Zack! Und ich brachte alle zum lachen. Bill setzte sioch auf das Fensterbrett und Tom setzte sich neben mich aaufs Bett.
Wir schauten uns in die Augen... lange.... sehr sehr lange....das war mir zu lange und ich schritt zur tat! Ich zog Tom mit einem Ruck zum mir und Küsste ihn spntan!!!

Sina´s Sicht

Ich staunte nicht schlecht...sie küssten sich..aba warum?! Wie konnte Mimi das nur tun, nachdem was er ihr angetan hatte. Ich nahm Tom dass mit dem Entschuldigen eh nicht ab. Und Bill...ich hatte kein Plan was ich von ihm halten sollte.

langsam trennten sie sich. Sofort nach dem Kuss stürmte Tom aus dem Krankenzimmer und Bill ihm gleich hinter her!
Sie ließen mich und Mimi allein zurück. Mimi starrte mich fragend an.

Mimi:,, Hab ich was falsches gemacht??"

Ob sie was falsch gemacht hatte??!! Bitte? Boah ich wurde total sauer auf sie. Ich habe sie vor ihm gerettet, als er beinah...und was macht sie? Sie hat nix besseres zu tun als ihn zu küssen?! Als ob nichts wäre??!!

Ich:,,Ob du was falsch gemacht hast??Sammal spinnst du Dominique?! "

Ich raufte mir durch die Haare und rannte ohne ein weiteres Wort auf den Gang den Dummen Zwillingen hinterher.

Ich:,, Hey, wartet mal"

Die beiden drehten sich um. Als ich bei ihnen ankam, glotzte Tom mich nur dumm an.

Tom:,, Was willst du?"
Ich:,, Was sollte das gerade? Und wieso seit ihr hier her gekommen? Nur weil ich euch gesucht hab? Es hat dich doch eh nur Bill hergezogen"
Bill:,, Nein ich.."
Tom:,, Sei ruhig Bill!! Nun hör mir mal zu...wärst du nicht gewesen , dann wär deine dumme lesbische Freundin keine Jungfrau mehr!! Jaaa und ich bin nur hergekommen weil Bill mich gezwungen hatte."
Ich:,, Du verdammtes Schwein, du traust dich noch hier her, nach dem du beinah meine Freundin missbraucht hättest???"

Ich schrie förmlich. Ich bemerkte Bills Blick. Er sah so aus, als würde er nicht glauben was er da hörte! Wusste Bill nichts von dem was Tom mit Mimi gemacht hatte?

Bill:,, Bitte was?! Tom! Du hast WAS beinah gemacht?? Du hattest mir gesagt , dass du sie nur geschubst hast!!"

Ich staunte nicht schlecht. Geschubst?? Geschubst?????

Tom:,, Ja und?! Die hat es auch nicht anders verdient. Und Bill entweder wir gehen jez und du hältst zu mir, oder du bleibst hier bei diesen....dummen Schlampen!!!"

Nun setzte sich Tom in Bewegung richtung Ausgang.
Ich starrte ihm nur fassungslos hinterher.Bill stand noch immer bei mir und schaute Tom ebenfalls hinterher. Langsam drehte er sich zu mir um.Er schaute traurig aus.

Bill:,, Es tut mir leid, aber er ist schließlich mien Zwilling"

So mit drehte auch er sich schweigend um und ging davon.

Ich stand immer noch total baff in dem Gang. ICh glaubte es nicht. Tom hatte grade alles nur gespielt! UNd der Kuss??

Langsam tappste ich zurück in Mimis Krankenzimmer.

//Mimi//
Sina kam mit einem Blick in den Augen zurück den ich nicht kannte...
Dann schaute sie mich mit großen augen an!

Sina: SAG MAL HAT DICH DER TEUFEL GERITTEN????
Mimi: Öhm! Nö.....glaub ich!
Sina: WARUM HAST DU IH GEKÜSST???
Mimi: Woher soll ichen das wissen?
Sina: BITTE WAS???
Mimi: Ja ich weiß es nicht, irgentwas in mir drin hat mir gesagt das ich es tuhen MUS!!!

Sina schaute weg! Das glaubte sie mir also! Gutso es ist nämlich die Wahrheit!
Seltsam aber war!

Mimi: Um was ging es draußen? Ihr habt so geschrien...
Sina: Tom hat gesagt, das wenn ich nicht gewesen wäre, dann wärst du lespische schlampe keine Jungfrau mehr! Und bIll hat er erzählt das er dich nur geschubst hat!

Nicht zufassen was hier alles für missverständinisse auftauchehn!
Ich musste lachen! ja ganz genau! Ich musste lauthals lachen!

Sina: Ey was geht denn jez ab?
Mimi: Ach is das krass!
Sina: was is krass?
Mimi: Hat der echt geglaubt ich bin noch Jungfrau???
Sina: Ja hat er, und cih auch...
Mimi: Tja...*zwinker* Ich bin seit nem guten Jahr keine Jungfrau mehr! Aber ich wäre es immer noch wenn deiner Cousine die du nicht leden kannst ihr Freund nicht hergehalten hätte!

Sina Schubste mich zurück ins Bett und lachte dann auch!

Sina: Nicht zu fassen! Also warst du der One-night-stand den er gebeischtet hat???
Mimi: Ja genau die bin ich!
Sina: HAHAHAHAHAHAHA! Das is echt krass!
Mimi: jep sag ich doch...HAHAHAHAHAHA.....
Sina: Trotzdem hab ich mir sorgen gemacht!
Mimi: Ich weiß! ich find es nur lustig das er geglaubt hat das ich noch Jungfrau bin!

Tja... Jetzt hatte Sina erfahren wer diese Person war die Schuld ist das ihre Cousine die Verlobung abbrach!
Dann kam auch schon ein Arzt rein... Ach was! Kein Arzt! eine Ärztin!
Ich glaube sie ist so mitte oder ende 40!

Ärztin: Guten Tag, die Damen! *lächel* Wie ich sehe gehts dir schon besser!
Mimi: Ja viel besser...
Ärztin: So und was machen wir jetzt mit dir?
Mimi: Öhm.... Keine Ahnung?
Ärztin: Wenn es ihnen....
Mimi: Nennen sie mich bitte Mimi...
Ärztin: Ok... Also wenn es dir recht is Mimi, dann würde ich dich gerne noch ein paar Tage da behalten!
Mimi: Ja klar! Wenn sie das möchten... Hauptsache ich bin sicher...
Ärztin: Ja deine Freundin hat mir alles erzählt .... also das mit Tom...
Mimi: Aha...
Ärztin: Und glaub mir ungeschoren kommt er nicht davon!
Mimi: Wie meinen?
Ärztin: Ich werde in mir mal ordentlich zur Brust nehmen! Ich hätte nämlich nie gedacht das mein eigener Sohn zu soetwas in der lage ist!!!
Sina&Mimi: WAS?? SIE SIND FRAU KAULITZ????
Ärztin: Ja.

Ich schaute Sina geschockt an und sie mich! Das konnte doch nciht wahr sein ich bin in der obhut der Mutter meines FASTVERGEWALTIGERS!!!
Also das kann ja noch heiter werden!

Sinas`s Sicht

Oh jesses gott...Meine süße Mimi wurde von ihrem Sohn vergewaltigt.Von dem Sohn deren Frau, die miene süße arme kleine Mimi noch ein paar Tage beisich behalten will.
Sie miente ja , dass sie ihm mal gehörig die Meinung sagen würde. Das war ja zwar beruhigend, doch miente sie auch was sie sagte?
lötzlich riss mich Fr. Kaulitz ähmm sorry ich miene die liebe Ärztin *frechgrins* aus meinen Gedanken.

Fr.Kaulitz:,, Hey du"
Mimi:,,Sie heißt Sina" zwinkerte Mimi ihr dazwischen!

Boah..irgendwie konnte ich Fr.kaulitz wie auf Knopfdruck auf den Tod nicht mehr ab. Ich überlegte die ganze Zeit, dass es doch wirklich ihr Sohn war , der Mimi fast vergewaltigt hatte. Ja er hätte es fast geschafft , wenn ich nicht gewesen wär. Es wiederte mich nur so an. Und dann sagt sie auch nur so dass sie ihn mal so "anmotzen" würde. Nur anmotzen?? Viel zu wenig!! und das war auch der Grund wieso ich ihr nicht glaubte.

Fr.K:,, Aso ok..also Sina"
Sina:,, Ich verbitte mir das DU!!!" gab ich patzig dazwischen. Von so einer dummen Frau , werde ich mich nicht n´beim Namen nennen lassen! Eher würde ich kotzen.
Ich bemerkte Mimis große verwunderte Augen.Sie starrten mich an.Doch ich blickte nur der dummen Frau mit einer MIschung Anwiederung und Wut ins Gesicht.
Sie schaute mich nur etwas schief an.

Fr.K:,, Ok Si...Frau Madame ...*einaufschikimikitu*..ich wollte Ihnen nur sagen , dass die Besuchszeit vorbei ist. ich wünsche, dass sie das Krankenhaus sofort verlassen.Morgen früh. können Sie gerne wiederkommen." Sie gab mir noch ein fießen Blick und verschwand aus der Tür.

NAENDLICH!! Boah sie und Tom könnten noch was erleben.


Ich:,, Du kommst ja klar ne? Ich geh gute nacht und bis morgen"

Somit verließ auch ich hastig das Zimmer. Ich hatte grade keinen Bock auf Mimi und auch keinen Bock auf die nächste zeit , die mir noch be´vor stand.

//Mimi//

Hui! Da war sie die Sina die sich eigentlichz immer hinter ihrerer Schüchternen-Seite versteckt! Ich hätte nie gedacht das sie mal so gegen über einer Erwachsenen Person ist. Naja soll mir egal sein!

Die ganze Nacht lag ich wach, ich musste nachdenken! Nachdenken über das was Sina im Gesicht geschrieben hatte! Also ihren Gesichts ausdruck, ich konnte ja mitlerweile ihre Gedanken lesen!
Aufjedenfall war ich wach! Und hörte wie draußen zwei Personen stritten, schnell warf ich mir meinen Bademantel über und huschte zur tür.
Dort angekommen machtre ich sie einen Spalt auf um zu sehen wer da war! Man bin ihc neugierig! Auch egal! Und dann schaute ich mir die Personen an die da stritten! Es waren aber nicht zwei sondern drei! es waren Frau Kaulitz, Bill und.....und.... ja und Tom...
Ich spürte wie meine Kinnlade zu Boden viel! Ich hörte ihnen aufmerksam zu...

Bill:...SO UND WAS WILLST DU JETZT MACHEN????
Tom: WAS WEIß ICH! IS MIR EGAL...
Bill: MANN; EY DIESE SINA ODER WIE AUCH IMMER DAS MÄDEL HEIßT HAT DER ANDERN 100% ALLES ERZÄHLT WAS DU GESAGT HAST!
Fr.Kaulitz: WAS HAT ER GESAGT?
Bill: DAS SIE DOCH EH NUR NE LESBISCHE SCHLAMPE WÄRE! UND WENN DAS ANDRE MÄDEL NICH GEKOMMEN WÄR, DANN WÄR SIE JETZ KEINE JUNGFRAU MEH!!!!
Tom: So ein kwatsch...
Bill: IS NUN MAL SO!
Fr. Kaulitz: Tom...
Tom: WAS?
Fr.Kaulitz: Komm mal mit...
Tom: Wenn es sein muss...

Ach du schande sie kamen in meine Richtung!! Schnell lief ich zum Bett schmiss den bademantel weg und legte mich so schnell es ging rein...
Da ging auch schon die Tür auf...

Fr.Kaulitz: Schau dir das Mädchen mal an!
Tom: Ja wie du meinst...

Ich spürte seine Blicke richtig! Dabei lief mir dann ein Angst schauer über den ganzen Körper! icxh hatte richtig schiss!

5.Minuten später...

Fr. Kaulitz: Tom...Was spürst du wenn du sie so anschaust!?

Was wird das denn jetzt? Solangsam glaub ich auch das die Frau nene Schatten hat! Die hatte ja nich mehr alle Taschen im Schrank....

Tom: Schuld?
Fr. Kaulitz: Aha...sonst noch was?
Tom: Ja...Angst!
Fr. Kaulitz: Vor was, oder um WAS?
Tom: Angst VOR ihr und uzm SIE!
Bill: Ach echt?
Tom: Ja...
Fr. Kaulitz: Warum wolltest du das überhaupt tun?
Tom: Na weil das Mststück es verdient hat!

So jetzt reichte es! ich dreht mich Blitzschnell um, setzt mich auf und klatschte ihm so der maßen eine ins Gesicht, dass er den abdruck MINDESTENS noch zwei Tage mit sich rum schläppt!

Tom: SO JETZT REICHTS!!

Tom schaute mich richtig sauer an und was passiert wäre wenn Bill ihn nicht von mir weg gezogen und richtig gegen die WAND GESCHLEUDERT haätte wil ich gar nicht erst wissen!
Frau Kaulitz packte Tom und zog ihn mit raus...

Bill: Alles OK?
Mimi: Ja alles OK!
Bill: Gut!
Bill: Ähm... Ich komm gleich wieder....

Schubs und schon war er verschwunden! Aber warum sagte er das er gleich wider käm?
Das verstand ich nicht...
Naja aufjedenfall kam er nach 15 Minuten tatzächlisch wieder! Mit zwei Umschlägen in der Hand...

Bill: So da bin ich wieder.
Mimi: Ja sehr schön.
Bill: Du klingst ja nicht sehr begeistert...
Mimi: Bin ich auch nicht...
Bill: Naja... OK! Hier der Umschlag ist für dich und der andre ist für deine Freundin...
Mimi: Aha. Danke... ich gebe ihn ihr dann...
Bill: Ich kann ihn ihr auch geben...
Mimi: Nö! Das mach ich schon!
Bill: Und ich kann mich auf dich verlassen?
Mimi: Klar!
Bill: Gut Danke!

Und dann hat er mich Umarmt! Ach du schande! Ich hasse es von Leuten umarmt zu werden, außer von sina, Ich bin nunmal nicht so einer der gerne Kuschelt! Ich bin mehr so jemand der auf hartes Zeug steht, was genau will ich euch nich sagen!
Jetzt ließ er mich endlich los. Und ging, an der Tür drehte er sich noch mal um und zwinkerte mir zu!

//Mimi//

Mittlerweile war es Mittag! Und Sina kam und kam nicht! Ich endschloss mich aufzustehn und mal in die Kaffeeteria zugehn... Dort angekommen wurde ich von einem gut gelaunten Bill begrüßt!

Mimi: Was machts DU denn hier?
Bill: Ach ich dachte mir ich warte solange bis du runter kommst! Um mich ein bissl mit dir zu unterhalten! Und damit du nicht alleine bist, denn ganzen Tag..
Mimi: Moment! Woher willst du wissen das ich ALLEIN bin?
Bill: Sina ist mir nicht begegnet! Und wie du siehst ist bin ICH der EINZIGE der dich hier begrüßt anschaut und was weiß ich noch alles...
Mimi: Wie du meinst...
Bill: Komm...Wir setzen uns daforne ans Fenster!
Mimi: Wenns sein muss...
Bill: Mann ey! Sei doch nich so lustlos! ich weiß genau das du dich allein fühlst wenn deine Freundin nicht da ist!
Mimi: Glaubst du, DU könntest das Gefühl verändern?
Bill: Nein... Aber ich versuchs!
Mimi: Na toll, der Tag wird bestimmt klasse.
Bill: Aha also freust du dich doch...
Mimi: DAS WAR IRONISCH GEMEINT!
Bill: Aso.

Zusammen mit Bill setzte ich mich ans Fenster und dachte zuerst es wird vielleicht mal interessant und könnte ihm auch ein paar Sache erzählen die mich bedrücken! Aber als ich anfing zu erzählen, viel Bill SOFORT etwas ein das so änlich waer wie mien erlebnis nur war er an dem Tag wo es bei ihm passierte mit Tom zusammen... Ich war richtig überrascht! Man konnte mit Bill soreden wie mit einer besten Freundin oder einem Bruder dem man vertraut...
1 Stunde später...
O Gott! Hol mich hier raus!!!! Das ist doch nich war oder? Bill redet und redet und dann kommen zwischen drin so Fragen wie: "Was meinst du dazu?" oder " Oder nich?"
Das war ja noch schlimmer als ein Tag mit meiner Oma! Die durch ihr Alzheimer alles doppelt und dreifach erzählt! Und als ob das nicht genug wäre,
kam auch noch TOM dazu!!! Und ich hatte recht! Mein Handabdruck war immer noch schön zu sehn! Ich grinste ihn verfürrerisch an und streckte ihm als er meinem Gesicht die volle aufmerksamkeit schenkte die Zunge raus!
Jetzt sah er komisch aus! Ich glaube er wird blass! Oder warum wird der abdruck immer dunkler?
Naja, als Bill sich entschuldigte , da er auf Toilette muss, war es still.
Richtig still, aber ihr kennt mich ja bei mir muss immer was ihn bewegung sein also setzte ich meine Lippen in bewegung...

Mimi: Warum hast du eigentlich versucht....
Tom: *flüster* dich zu Vergewaltigen?
Mimi:Ja...
Tom: Ich...äh ich...Puh...keine Ahnung...
Mimi: Aha... Warum sagst du ich hätte es verdient?
Tom: hmm? Oh...weil du mich auch verletzt hast!
Mimi: Ach und deshalb muss man gleich jemanden Vergewaltigen?
Tom: Nein...
Mimi: Ja und warum wolltest dus dann?
Tom: Ich hab doch grad gesagt das ich keine Ahnung habe!
Mimi: Jajaja! is ja gut!
Tom: Wie heißt du eigentlich?
Mimi: Dominique...Wieso?
Tom: Nur so... hast du auch einen Spitznamen?
Mimi: Ja aber mehr als einen...
Tom: erzähl mal...
Mimi: Aaaalso: Süße, Maus, Schnucki, Schnuggi, Mausi, Mäuschen, Danny, Dannysue, Schatz, schatzi, Schatzjen, Dodo und Mimi!
Tom: Is ja krass!
Mimi: Jo...
Tom: Du... ich äh muss jetzt gehn...
Mimi: Ja und?
Tom: Ich wollte dir nur bescheid sagen damit du mich nicht gleich suchst!
Mimi: Glaub mir Tommyboy der Tag an dem ich dich vermisse ist noch nich erfunden!

Und zack weg war er! Mit einem Schock ins Gesicht geschrieben!

//Mimi//

Ich schaute Tom nach und bekam ein Gefühl... ein Gefühl der...der...ja der EINSAMKEIT...
EY Was war denn jetzt los! Der komische Typ hat mich fast Vergewaltigt und ich bin traurig wenn er geht???
Mit mir stimmt was nicht! Ich such mal bei gelegenheit einen guten Terrapolten...
Da kam auch schon der Bruder des Depps...

Bill: Wo ist Tom denn hin?
Bill: Hallo?? Haaaaalloooo?
Mimi: Hmm? Was denn?
Bill: Wow! Deine Miene hats sich entspannd und du bist freundlicher geworden...
Mimi: äh... Ja!
Bill: Ach ddas wollte ich dir noch sagen...
Mimi: Und WAS?
Bill: Tut mir leid das ich dich mit meinem gebrabbel nerve...
Mimi: Wars das?
Bill: Äh...Nein ich wollte dir sagen, dass man total gut mit dir reden kann...
Mimi: Echt? Das wusst ich nich...
Bill: Naja dann weist dus jetzt, ach und danke das du mir zugehört hast! Fand ich voll lieb von dir! Du bist auch die erste die nicht nach 5 Minuten abgehauen ist! Sellbst meine Mutter läuft dann weg...
Mimi: Aha! Na dann! Gern geschehn...
Bill: Noch mal WOW! Du kannst ja auch lächeln!
Mimi: Jetzt im ernst? Das wusst ich auch nich...

Wir mussten lachen! und ich gebe zu! wenn der Spinner so weiter macht schließe ich ihn sogar noch Kommplett in mein Herz aus Eis!
Und dann kam meine rettung! SINA! Sie kam gerade wegsauf uns zwei Lach-Besessenen zu!

Sina: Was geht denn hier ab?
Bill: ach ich weiß nihich! HAHAHAHAHAHAHAHA!
Mimi: Ich auch nihich!HAHAHAHAHA!

Sina sah uns noch ne Weile zu und dann zerte sie mich mit sich! Ich drehte mich nochmal zu Bill um und winkte ihm zu und er sagte: "Bis Morgen Schnucki!"

Mimi: Äh...Ja bis morgen Bill...

Schnucki??? Hat er uns etwa zugehört? Also mir und Tom?
Als Sina und ich oben in meinem Krankenzimmer ankamen...

Sina: Was sollte das gerade?
Mimi: Was sollte das?
Sina: Ich meine Das eben mit dem Lachen...
Mimi: Aso... Ich weiß nich! Irgentwie mag ich den beknackten kerl!
Sina: Aja...
Sina: Und wieso wart ihr da grade zusammen?
Mimi: als ich runter gegangen bin da....

Und ich erzählte ihr alles Haarklein! Und wenn sie gewolt hätte hätte ich ihr auch von Bills Leben und Sorgen erzählt!
Sina warf mir ein paar Sachen zu die ich anziehen sollt!
Schnell zog ich mich an.

Sina: Das sieht doch schon viel besser aus! Als die Boxers und das alte T-Shirt was du unter dem Bademantel getragen hast!
Mimi: Joa stimmt!
Mimi: Gut komm! ich will mal ein bissl Spionieren!
Sian: HÄ???
Mimi: komm einfach mit! Ach hast du deine Digicam dabei?
sina: Ja wieso?!
Mimi: Die werden wir villeicht brauchen...
Sina: Na wenn du das sagst!

Und schon waren wir aus dem Krankenhaus raus! Und das erste was ich sah war....TOM! Wen auch sonst...
Als er sich umdrehte zog ich sie schnell ins nahe gelegene Gebüsch.

30Minuten später...
Jetzt waren wir im Park! UnD ich hette recht! wir werden die Kamera brauchen! Das war echt der Hellewahnsinn!!!!!
Da waren Tom und ein Typ auf der Bank am sitzen, Tom schaute sich um und als er sicher war das ihn niemand sieht zog er den Typen näher an sich ran und KÜSSTE IHN!!!!
Ich fass es nicht! Er ist SCHWUL???? Naja das war mir jetzt egal! Da die zwei sich relativ lange küssten konnte ich schön viele naaufnahmen machen! Hach war das mal krass!

//Mimi//

So die Fotos reichten mir, ich ging aus dem Gebüsch genau auf Tom und den jungen zu!

Mimi: Aha also hatte ich doch recht! Du BIST SCHWUL!
Tom: Was??? Nein BIN ICH NICHT!!!!
Mimi: Joajoa! Wers glaubt wird seelig!
Typ: *räusper* Ich dachte das wär nur ne Wette! und keine Liebeserklärung! Und das du SCHWUL bist wusst ich seltsamer weise auch nicht...
Tom: ES WAR JA AUCH NUR EINE WETTE!!!!
Mimi: was für ne Wette Tommyboy?
Tom: Ich hab ne Wette verloren und das war dann die Strafe dazu! Aber was machst du eigentlich hier? Ich dachte der Tag an dem du mich vermisst ist noch nicht erfunden...
Mimi: Ist er ja auch nicht! Sina und ich sind nur grade zufällig hier vorbei gekommen und dann haben wir euch zwei Turteltäubschen infragrantie bei knutschen gesehn! und uns gedacht: "Ach da machen mir doch mal ein paar Fotos mit der Digicam..."
Tom: IHR HABT WAS???
Mimi: Na da staunst du nich war?
Sina: Und hast du die schwulen Herren der schöpfung aufgeklärt?
Mimi: herren der Schöpfung? Du meinst wohl die einzigen die ihr Kind addoptieren! Soweit ich weiß können Schwule keine Kinder zeugen!
Sina: Naja! Dann sind sie halt die ersten Schwulen die wir kennen!
Mimi: HÄ???
Sina: Musst du nicht verstehn...
Mimi: Gut...

Wir drehten uns um und stolzierten ARSCHWACKELND davon.

Im Krankenhaus angekommen viel mir der Brief von Bill direkt in den Blickwinkel! Und dann viel mir ein das er Sian auch einen dagelassen hatte...
Schnell zog ich mir einen Jogginganzug an und schmiss mich aufs Bett!
Dabei wär ich beinahe auf dem etwas dickeren Brief für Sina gelandet!
Da viel mir ein was ich Bill versprochen hatte und übergab Sina denh Brief!

//Mimi//

Als ich Sina den Brief gegeben habe musste sie auch gleich wieder gehn!
Komisch! Jetzt waren doch keine Eltern da die ihr vorschreiben wann sie nach Haus zu kommen hat...
Naja! O Gott! Schande über mich!!! Ich hab die Digicam von Sina eingesteckt! und bringen darf ich sie nicht! Vorschrift von Frau Kaulitz....
So eine Scheiße! Wenn ich die hier behalte muss ich davon ausgehn das Tom die klaut! Da er ja hier ein und aus gehn kann da seine Mutter ja hier arbeitet...

Es war wieder Nacht! Und was war los??? genau! Ich konnte wieder nicht schlafen... Und das schien ein gewisser Tom nicht zuwissen und schlich sich in mein Zimmer. Das war ja krass als er die Tür öffnete hab ich mich in richtung Tür gesetzt und er hat mich nicht bemerkt!
Man man man! jetzt ist der nicht nur schwul sondern auch noch blind wien Maulwurf bei Tageslicht...
Naja aufjedenfall fängt er grad an meinen Schrank der hier steht wo ein paar Klamotten von mir drin sind, zu durch suchen.

Mimi: *räusper* Kannst du mir mal erklären was du kleine Schwuchtel hier machst und suchst???
Tom: WAS??? DU BIST WACH???
Mimi: Ja natürlich!
Tom: Hey bitte es tut mir alles total leid!!!! Ich mach alles was du willst aber lösch diese FOTOS!!!

Nicht zufassen!!! Er kniet gerade vor mir und bittet mich drum die Fotos zu LÖSCHEN!!!!

Mimi: Hmm.....Ich weiß nicht sorecht....
Tom: BITTE!!! Ich mache alles!!!
Mimi: Alles? Na dann würd ich mal sagen posierst du morgen NACKT für eine Zeitschrift für Schwule.
Tom: WAS???
Mimi: Nicht "WAS?" Du hast gesagt du machst alles! Also... ich würde sagen das du mich dann morgen um 12 Uhr hier abholst!
Tom: das is nicht dein ernst!?
Mimi: Doch doch! ich bring dich dann da hin wenn ud mich abgeholt hast! Ich bin nämlich schon mal dran vorbei gelaufen...
Tom: Och neee....
Mimi: Och dooooch....
Mimi: Anderer seits ....
Tom JA???
Mimi: ach nicht so wichtig...
Tom: Muss das sein....
Mimi: Du hast gesagt du machst alles...
Tom: Komm bitte ich nehme dir nichts mehr übel! Und ich entschuldige mich VIEL mals für das was ich beinahe getan habe!!!
Mimi: Nichts da! Morgen um 12 in der Kaffeeteria! Ich warte auf dich und wenn du nicht kommst! Setzts was! Hast du verstanden?
Tom: Ja...
Mimi: GUt! Dann geh jetzt! Geh nach hause und schlaf ein bisschen! damit die morgen nicht nen schwulen Deppen mit schwarzen ringen unter den Augen Fotografieren müssen!
Tom: Ja ist gut!

Nicht zu fassen! (ich wieder hole mich) Der ist grad tatzechlich raus gegangen und kommt warscheinlich morgen auch wieder!
Mein Gott! Ist der DOOF!

(nächster Tag)

Ich schaute auf die Uhr! Es war 8 Uhr! Sehr schön! Schnell zog ich mir eine Hüft Jeans an und ein Top! Über das Top zog ich noch ein Sweatshirt!
Dann ging ich zum Aufzug und wurde unten von Bill begrüßt!

Bill: Hi! Ich wollte gerade hoch zu dir!
Mimi: Ach echt?
Bill:Ja
Mimi: Egal! Komm wir gehn in die Kaffeeteria!
Bill: Ok!

Dort angekommen sah ich Tom! Er saß am selben Platz wie gestern...

Bill: Hey Tom! was machst du denn hier?
Tom: Warten...
Mimi: Wir ham aba erst halb neun...
Bill: HÄ?
Tom: Ich weiß, du hast aber nicht gesagt das ich nicht schon früher kommen kann...
Mimi: Stimmt...

Wir unterhilten uns noch lange! Dann schaute ich auf die Uhr!
12.10 Uhr!

Mimi: Los los Tommyboy! Wir ham schon 12.10 Uhr!
Tom: Ja ich komme.
Bill: Wo geht ihr denn hin?
Tom: WEG!
Bill: Ja das seh ich! ich mein WOHIN ihr geht!
Tom: Das is unwichtig für dich!
Bill: Aso ein geheimnis!
Mimi: Du hast es erfast!

Ich ging nochmal kurz zu Bill und drückte ihm einen Kuss auf die Wange...

Bill: Soll ich hier warten?
Mimi: Nein! Schreib mir mal deine Handynumemr auf. Ich ruf dich dann an wenn ich wieder hier bin, OK?
Bill: OK! *mir die nummer diktier*
Mimi: Gut danke! Ciao...

und schon waren Tom un ich WEG!
//Mimi//

30 Minuten später...

Wir standen vor einem großen Gebäude.
Tom schluckte ein mal kräftig! (krasser ausdruck XD) Und dann sah ich wie ihm eine Träne die Wange runter lief...

Mimi: Was ist los?
Tom: und ich muss das echt machen?
Mimi: Ja...

Tom kniete sich vor mich und nahm meine Hände in seine und flehte um Gnade! Die er allerdings nicht kriegn wird! Ich zog ihn hoch! Und dann machte ich die Tür auf. Ein Mann kam uns endgegen...

Mann: Ach mein Schätzchen schön das du auch mal wieder da bist!
Mimi: Ja ich freu mich auch meine Süße.
Tom: Süße?
Mann: wen hast du mir denn da mit gebracht Schnucki?
Mimi: Das ist Tom! Er besaß die freundlichkeit mich aus dem Krankenhaus hier herzubegleiten! da ich ohne Begleitung nicht gehen darf!
Mann: Wie jetzt? Du liegst im Krankenhaus???
Mimi: Ähhh? Ja!
Mann: Erzähl mal wie ist das denn passiert...
Mimi: Och Mausi das ist ne lange Geschichte!
Mann: Oh na dann! Komm mit ich habe Zeit!
Mimi: Ja ok! Komm mit Tom...
Mann: Kaffee oder Tee oder doch Cappochino (weiß nich wie mans schreibt) , Lattemakiato?
Mimi: Nen Cappo...
Mann: Und was will der gut aussehende junge Herr?
Tom: Nen Cappochino!
Mann: Ok! Das dauert aber noch ein bisschen! Ich bin in 10 Minuten bei euch!
Mimi: Ja is gut.

Tom sah mich endgeistert an, ich jedoch zog ihn mit zu einem Tisch mit drei Stühlen.

Tom: Was ist das denn für einer?
Mimi: Das is Sinas und mein bester und ältester Freund! Er ist 27 und hat mit 15 Jahren heraus gefunden warum er nicht auf Mädels steht!
Tom: Aha...
Tom: Und was amchen wir jetzt?
Mimi: warten...
Tom: Aha...

Die letzten minuten kamen mir vor wie eine EWIGKEIT!!! Tom und ich schwiegen uns nur an!

Mann: Also erzähl mal! ich platze vor neugierde!! Aber ich würde gerne wissen ob du und dein Freund hier seid damit er ein paar Fotos von sich machen lassen kann! Nackt Fotos versteht sich! Die er dir dann schenkt...
Mimi: Nein! Er ist NICHT daran interessiert! Und er ist auch icht mein Freund! Wir zwei können uns auf den TOT nicht ausstehn!
Mann: Aha! Aber ich werd das Gefühl nicht los das ich ihn schon mal gesehn habe!
Mimi: Kann sein! Wenn du die Zeitung regelmäßig liest, ein paar Jungendzeitschriften liest und oft TV schaust schon!
Mann: Aha! Und wie heißt er jetzt?
Mimi: Momentan heißt er TOM! Und ist der Gitarrist von Tokio Hotel!
Mann: Ach ja! Ich habe ja gehört der frontmann wäre schwul! Mienst ich hätte eine Chance bei ihm?
Mimi: Bestimmt aber nur wenn er auch schwul wäre!

Und das ging dann ewig so weiter! Tom und ich verbrachten den GANZEN Tag bei Waldraut! Wie er genannt werden wollte! Und gegen 21.00 Uhr gingen wir wieder zurück ins Krankenhaus!

Sina´s Sicht

(also des is jez grad da wo , mimi und tom beim mann da sind^^..halt so um 2 uhr)

ZUhause bei mir

Nun sitze ich hier aufm Sofa und weiß nix mit mir anzufangen.
Ich blickte nachdenklich auf den Tisch vor mir, da lag der Briefumschlag, den Mimi mir vorherige Nacht in die Hand drückte.
ICh hatte ihn noch nicht geöffnet. Es hatte mit meiner Angst zu tun.Denn ich wusste nicht was drin stehen würde. Denn er war schließlich von Bill!
Was würde da wohl drin stehen.
Nachdenklich griff ich nach dem Umschlag. Ich leste was drauf stand.

Für Sina Von Bill.
Es war seine Handschrift.Sie war sehr ordentlich geschrieben.
Lange betrachtete ich diese wundervolle mit Liebe geschriebene Zeile. Ich fuhr mit menen Fingern darüber... Doch ich stockte...

Ich:,, Was zum Teufel machst du da grad Sina??!!"
Ich war doch total bescheuert. ICh tat ja grad so , als wär ich ihn IHN verknallt!!! Und das bin ich ja nicht. Doch war ich mir sicher?! Ich konnte nicht witer im MOment darüber nachdenken,a also beschloss ich Mimi einen Besuch abzustatten. Die Arme würde wohl total gelangweilt in ihrem Bett liegen, und überlegen, wie sie sich wohl am bestschnellsten das LEben nehemen könnte! Ich grinste etwas in mich hinein! Manchmal musste ich wirklich immer zu übertreiben.
Ich watschelte nach unten und machte mich auf den Weg ins Krankenhaus.

Dort angekommen, hörte ich jemand hinter mir meinen Namen rufen. ICh drehte mich um.
Es war Bill. Oh ...BILL!! Was sollte ich nur sagen?!

Bill:Hey Sina...!

Er schaute mich etwas scheu an. ALs ob er nicht wüsste, wie er sich jez anstellen sollte.

Ich: Falls du denkst, dass ich den Brief von dir schon gelesen habe, dann liegst du falsch. Den hab ich noch nicht geöffnet.
Bill:Oh asso...aber wieso denn nicht? Du hattest doch genügend Zeit.
Ich: Ja schon , aba...ach ich weiß auch nicht........

Ich konnte ihm doch wohl unmöglich sagen, dass ich ihn nur nicht geöffnet hatte, weil ich die ganze Zeit an IHN denken musste. Ach ich wusste nicht was mit mir los war.Irgendwie fand ich Bill nur noch toll und mysteriösisch (kp ob ich dasd richtig geschrieben hab)
Er war in meinen Augen kein Arschloch mehr.

Bill: Aso aba dann öffne ihn halt später.

Er sah so aus, als wäre er enttäuscht darüber, dass ich ihn noch nciht gelesen hatte.Doch was sollte ich denn machen?!

ICh: ICh werde ihn nachher lesen. Versprochen.+

ICh zwang mir ein Lächeln auf die Lippen , was mir dann schnell leichter viel , als ich Bills aufleuchtendes GEsicht sah.

Bill:Schön...ähm hättest du vill Lust, mit mir n bissl spazieren zu gehen? Mir ist grad so langweilig.
ICh: Sorry aber ich wollte grad zu Mimi..ein andermal gerne.
Bill: Weißt du denn nicht , dass sie weg is?
ICh: WIe weg?!
Bill: NA sie ist mit meinem Bruder weg!
Ich: WAS??? SIe ist mit TOM weg??????

ICh macte große Augen. ICh verstand sie nicht. Erst lacht sie voll albern mit Bill unten im Cafe rum und dann verschwindet sie einfach so MIt TOm?Das fand ich jez nich so doll. ICh musste mir eingestehen , dass ich gestern eifersüchtig war, als ich sie da so mit Bill glücklich vereint da gesehen hab. UNd wenn sie jez mit Tom unterwegswar...das passte doch. Dann hatte ich Zeit für Bill.

Bill: Ja ich weiß aber auch nciht wohin.
Ich: Aso!
Bill: Also hast du jez vielleicht Lust?
Ich: KLar..gerne.
Bill:Cool...also gehen wir durch PArk?
Ich:Klar! Einverstanden.

JIPPIH. Das war doch ein wunder schöner Moment. WIe ein 5 jähriges klein Kind, tappste ich freude strahlend , so dass er es nicht bemerkte, neben ihm her zum Park!!

//Mimi//

Als Tom und ich im Krankenhaus ankamen rief ich ganz schnell meinen Schnucki Bill an!

(am Telefon)

Bill: Ja?
Mimi: Hi Schnucki!
Bill: Hey! Wo wart ihr denn?
Mimi: Erzähl ich dir gleich! Aber nur wenn du jetzt SOFORT zu mir kommst!
Bill: Ok! Wir kommen ja schon schnucki!
TUT........TUT...TUT

WIR???? Was um Gottes willen sollte das denn heißen?

Tom: Gehn wir noch in die KAffeeteria?
Mimi: WAS UM GOTTES WILLEN SOLL WIR SCHON WIEDER HEI?EN???
Tom: Ähhh.....^^' Ich glaub ich geh dann mal...

Tom lief an mir vorbei, ich ihm hinter her und packte seinen Arm, er ging aber weiter und so 'rutschte' meine Hand seinen Arm runter bis zu seiner Hand! Als ich dann dort ankam, also an seiner Hand, hielt ich ihn fest!
Und erst als Tom mich mit großen Augen an sah, bemerkte ich das ich ihn an der hand fest hielt!

Tom: Ähm... Warum hälst du meine...meine Hand fest???
Mimi: Was? *Hand von Tiom so schnell es geht los lass*
Tom: Warum?
Mimi: Öhm... Bleib bitte noch! Ich bin sonst allein...
Tom: Sonst scheint dich das auch nicht zustören...

Tom drehte sich wieder um um zu gehen, dann sagte er noch was von:" Du solltest langsam mal entscheiden...".
Ich sollte entscheiden? Aber was? Ich schaute wieder zu ihm! Aber statt einen Tom sah ich nichts nur eine Topfpalme oder wie die dinger heißen...

Bill: Hey!
Sina: Mimi?
Mimi: Hmm...
Sina. Was ist denn los?
Mimi: Nix...
Sina: Wer hat dir jetzt was getan?
Mimi: Wie meinst du das?
Sina: Na warum dir Tränen die Wange runter laufen...
Mimi: Ach so *tränen weg wisch* Nicht so wichtig!
Sina: Bist du dir sicher?
Mimi: Ja...
Bill: Na dann komm! Wir bringen dich mal besser hoch in dein Krankenzimmer...
Mimi: NEIN!
Sina: WAS?
Mimi: Nein! Ich will nicht wieder da rein! Sina! Holst du bitte meine Sachen? Ich kann da nicht mehr reinghen! O Man ich will endlich nach Hause!!!
Bill: Wartet noch kurz ich sage meiner Mutter bescheid!
Mimi: hmm...
Sina: So Maus! Jetzt erzähl mal!

Ich erzählte Sina alles! Haarklein!

30Minuten später...

Bill, Sina und ich sind auf dem Weg zu mir nach Hause! Auch Bill erzählte ich alles!

1 Stunde später...

Wir standen jetzt vor meinem Haus! Und plötzlich hörten wir Musik! Sone art Hochzeitslied, die musik kam aus einem Gebüsch und als wir endlich wussten woher die Melodie kam hörten wir jemanden an meine Tür klopfen...
Ich drehte mich zur Tür und sah das da ein Typ stand in einem schwarzen Anzug. Ich ging auf ihn zu und tippte ihm auf die Schulter. Er drehte sich um.

Mimi: WAS WILLST DU DENN HIER?
Typ: Dich besuchen...
Mimi: Wie oft denn noch ich will nichts von dir!
Typ: Aber du warst doch immer so nett zu mir...
Mimi: Ja weil ich es musste! Das lag dadran das deine Mutter mit meinem Vater gutbefreundet ist!
Typ: Aber du bist doch meine groooße Liebe! Und deshalb will ich dich heiraten!
Mimi: ICH GLAUB ICH HAB MICH VERHÖRT!
Typ: Aber nein Dominique! Du musst mich doch heiraten!
Mimi: Nenn mir einen grund warum ich das tun sollte!
Typ: Ja weil ich dich liebe!
Mimi: Das ist kein Grund! Wenn man heiratet dann lieben sich zwei Menschen gegen seitig und nicht nur der eine den Andren dem man am Arsch vorbei geht!

Ich warf Sina den Schlüssel zu und sie schloss auf. Dann ging sie mit Bill rein, stand aber noch an der Tür um auf mich zu warten...

Typ: Dann hol ich dich mir einfach!
Mimi: Wie bitte?

Marius, so hießt er, packte ien Messer aus und hielt es mir an den Hals!!

Marius: wenn ich dich schon nicht haben kann dann soll dich keiner haben!!!!

Er holte aus und ich schloss die Augen! Heiße Tränen flossen mir die Wangen runter... Dann spürte ich wie mich jemand von vorn umarmte, dieser jemand hielt mich sehr fest im arm! Dann hörte ich einen schmerzens Schrei!
Ich öffnete die Augen und spürte das dieser jemand seinen kriff lockerte und langsam zu Boden ging!!! Jetzt sah ich sein Gesicht! es war TOM!

Mimi: NEEEEEEEEEEEEIN!!!!!!

Ich setzte mich zu ihm auf den boden und hob seinen Kopf an um ihm in die Augen zu schauen! Sina rief einen Krankenwagen und die Polizei!

Tom: Du musst dich langsam mal entschieden...
Mimi: Ich verstehe nihicht!
Tom: Na! ob du willst das ich bei dir bleibe oder ob ich gehe...
Mimi: Wieso soll ich entscheiden?
Tom: Weil ich glaube das deine entscheidung die beste ist!
Mimi: Was würdest du tun wenn ich sage das du gehn solltest!
Tom: Dann sterbe ich!
Mimi: ich will nicht das dir das passiert! Du sollst verdammt noch mal bei mir bleiben!!!

Tom schloss die Augen! Ich hörte das er immer schwerer atmete!

Mimi: Tom?
Mimi: Tom...Hey! BITTE NICHT!!! DU SOLLST DOCH NICHT GEHN!!!! BITTE!!! LASS MICH ICHT ALLEINE!!!

Sinas´s Sicht

Geschockt stand ich neben Bill.Ich sah runter zum reglosen Tom und zu der aufgelösten Mimi. Schwankend hielt ich mich an Bill fest.
Ich wusste nicht wie es ihm selber ging, immerhin war es sein Bruder. Er war sein Zwillingsbruder. Seine andere Hälfte.Mit Tränen in den Augen blickte ich zu ihm, er stand mit großen Augen und mit offenem Mund , schweratmend neben mir.Meine Hand immer noch an seinem Arm.
Mimi heulte und heulte. Ich wollte sie trösten, doch meine Beine rührten sich nicht.

Plötzlich vernahm ich eine laute Sirene.
DER KRANKENWAGEN.
Ohne zu zögern , rannte ich raus und fing das rettende Auto ab.Zusammen mit 2 Sanitäter und einer TRage kam ich auch wieder im rasenden Tempo zurück.
Sie machten sich an Tom zu schaffen (also behandeln^^) und trugen ihn vorsichtig und doch hastig auf die Trage.Meine Augen suchten nach Mimi, doch ich fand sie nicht.

Ich:MIMI...!!!
Typ: Sie ist dort

Er zeigte mit seiner Hand richtung Treppe.Ja dort sap sie. Völlig kräftelos und heulend zusammengekauert.MIr viel das MEsser in seiner Hand auf.Daran konnte man sehr gut das Blut von Tom sehen. ICh raste vor Wut.

ICh:Sammal hast du sie noch alle.....
Typ:Was kann ich denn dafür, wenn der kleine Hurensohn sich dazwischen schmeißt.
ICh:Kleiner Hurensohn????Sammal gehts noch. VERPISS DICH!!!
Typ: Tu ich nicht..NICHT OHNE DIE DRECKIGE SCHLAMPE!!

Er zeigte frech grinsend auf MIMI.

ICh fing stark an zu heulen.

ICh:HALTS MAUL!! Du kleines Arschloch.Hau endlich ab.
Typ: Tu ich nich

In diesem Moment mischte sich Bill ein.Er kam hinter mir hervor, drückte mich leicht weg und schlug diesem dummen Wixer mitten ins Gesicht.
Dieser stolperte leicht ud hielt sich die Nase!Daraus fließte das Blut nur.
Bill stand drohend mit seiner Faust da.

Der Typ fing sich wieder und kam, trotz Bill einen Schritt auf mich zu.

Typ: So jez has dus geschafft. Ok ich vergesse Mimi. Denn jez hab ich ja dich kleine Schlampe.UND deinem kleinen schwulen Freund werde ich noch beibringen was MAnieren sind.

Bill der alles mit angehört hatte rastete vollkomen aus.

Bill: HALT DEINE VERDAMMTE FRESSE: ICh kann auch noch anders. Wenn du ihr oder Mimi noch einmal drohst, schwör ich dir tanze ich mit den Bullen auf und dann hast du nix mehr zu lachen.

Typ: HAHAHA du memme...ICh hab ja schon schiss.
Bill packte ihn brutal am Kragen und zerrte ihn auf die Straße hinaus und gab ihm einen TRitt.
Nun ergab der Typ doch die Flucht. Aber er kommt wieder, Das konnte ich mir denken.

Plötzlich vernahm ich ein dumpfes Knallen. ICh drehte mich ruckartig um.

ICh: MIIIMIIIIIIII

Mimi war umgefallen. Sie lag nun auch leblos wie der arme Tom am Boden. Im nu war ich bei ihr.ICh nahm ihr GEsicht in die Hände.

ICh: MiMI wach wieder auf. MImi....!!Schon standen zwei Sanitäter neben mir.

Sanitäter:SIe hat einen Schock. Wir müssen sie mitnehmen.
ICh:Können wir mit.
Sanitäter:JA aber ihr müsst sehen wie ihr hinkommt, wir haben im Krankenwagen keinen Platz mehr.ICh nickte verständnixvoll und musste mitansehen, wie Mimi und Tom im sirenenden Wagen davon fuhren. Zurück blieb der voller Wut aufgelöste Bill und eine total am Boden zerstörte Sina.

Ich setzte mich auf die Treppe vor der Haustür, legte mienen Kopf in den Schoß und heulte. ICh heulte bitterlich. Als wenn die ganze Welt mich verlassen hätte und mich allein zurück gelassen hätten.
ICh spürte Eine HAnd auf meinem Rücken.ICh merkte, wie sich jemand neben mich setzte.
LAngsam hob ich mienen schweren Kopf und sah Bill in die Augen. Er heulte nicht, doch ich merkte , dass er nah dran war.

Ich:Ach Bill...wieso läuft alles nur so beschissen..
Bill:Pschht...es wird alles wieder gut.

Er nahm mich in den Arm. Ich schmiegte mich an seine Brust und heulte einfach weiter. LAnge saßen wir so da.Nach einiger Zeit hatte ich mich wieder einigermaßen gefangen und Bill zog mich hoch.

Bill: KOmm lass uns ins Krankenhaus gehen. Wir fahren mit dem Bus. Anders kommen wir ja nicht hin.
Ich ncikte nur leicht.
Er nahm mich an die Hand. MICh durchfuhr plötzlich eine Welle von GEborgenheit.
ZUsammen eilten wir , immernoch hand in hand zur Bushaltestelle.

//Mimi//

Langsam versuchte ich meine Augen zu öffnen...
Es ging aber nicht, aber ich wollte doch wissen wo ich bin!!!

Bill: Ist sie wach?
Sina: Weiß nich! Ich glaub sie is Tod! Ich hör se nich mehr atmen!
Mimi: Erzähl doch kein scheiß ich bin nich TOD! du dumme NUSS!

Ich machte die augen auf und sa mich um ich war zusammen mit Bill und Sina in einem WEI?EN Raum...

Mimi: Wo sind wir?
Sina: Im Krankenhaus...
Mimi: WAS? Und wo...und....und...wo ist denn .... Tom?????
Sina: Er wird gerade Operiert!
Mimi: Wo ist Marius?
Sina: Er ist abgehaun...
Mimi: Dieser Feigling!
Bill: Ja und was für einer...
Mimi: Bitte! Ich MUSS hier weg!!
Bill: Wieso?
Mimi: Bill! Alle Menschen die mit MIR zutun haben bekommen schwierigkeiten!
Sina: Wie kommst du denn darauf?
Mimi: Nehmen wir meine Cousine als bei Spiel! Als ich diese Probleme hatte, du weißt welche, da hab ich ihr vorgeworfen die wäre schuld!
Und dann zwei Wochen später hat sie SELBSTMORD begangen!!!
Sina: Mimi!!! Ihr Freund war Krank und hat sie dann Umgebracht...
Mimi: UND WAS IST MIT TOM???
Sina: *seuftz*
Mimi: WENN ER SICH NICHT VOR MICH GESTELLT HÄTTE UM MICH ZU SCHÜTZEN, DANN WÄRE DAS ALLES NICHT PASSIERT!!!!
Sina: Er wollte dir Helfen...
Mimi: Man er ist so ein Arsch!
Bill: Wieso!?

Ich erklärte ihm das er das nicht hätte machen müssen er hat meiner MEINUNG na FALSCH gehandelt! Da kam auch schon ein Arzt rein...

Arzt: Na wie geht es ihnen?
Mimi: Beschissen!
Arzt: Aha... Dürfte ich erfahren wieso?
Mimi: Weil ich nicht weiß wies Tom geht...
Arzt: Aha...
Mimi: Können sie mir sagen wies ihm geht oder ob ich zu ihm kann?
Arzt: Nein sie können nicht zu ihm und ich werde ihnen auch nicht sagen wieso!

Diese Diskusion ging ewig so weiter! Jetzt reichte es mir! ich packte diesen Kerl am Kragen und zog in runter zu mir!

Mimi: HÖRN SIE MIR GENAU ZU!!! ENTWEDER SIE LASSEN UNS DREI SOFORT ZU TOM, ODER HEUTE DAS LETZTE MAL DIE SONNE GESEHN!!!!!
Arzt: Lassen sie mich bitte los!
Mimi: NEN SCHEIßDRECK WERDE ICH TUN!! JETZT BRINGEN SIE UNS SOFORT ZU TOM!!! ICH RATE IHNEN DAVON AB AUF MEINE VORDERUNG NICHT EINZUGEHN!!!
Arzt: Und wieso?
Sina: Glauben sie ihr besser sie macht ihre Drohung wahr! Und da können sie GIFT drauf nehmen!!!
Arzt: Ok dann kommen sie mit...
Mimi: GEHT DOCH...

Ich stand auf und musste fest stellen das ich immer noch Teilweise Blutverschmiert war! Tom...Es war Toms Blut! Ich schuate an mir runter und mir stiegen Tränen in die Augen...

Bill: Komm Maus!
Mimi: hmm...

Wir gingen in eine Raum, dort war dann eine Wand aus Glas... Hinter diesem Glas lag Tom an viel Kabel gefesselt und sah aus als wär er tot...
Ich hörte nichts mehr um mich rum ich sah nur Tom, nur TOM! Ich bemerkte nicht wie die ganzen Ärzte an mir vorbei liefen wie die gestörten und zu Tom gingen da sein Herz still stand!!! Ich sah förmlich durch si hindurch und hörte im hinter Grund das Lied "Die Welt steht still" von Revolverheld!
Ich spürte auch nicht wie Bill mich weg zog und mit mir und Sina runter in die Kaffeeteria ging, vor mir sah ihn immer noch wie er da lag! Doch dann war ich aus meiner Trance erwacht und schaute mich um und bekam panik! Pure Panik! Ich bekam ANGST! Vor mir sah ich wie mir Menschen entgegen kamen, sie sahen mich alle verachtent an. Ich sah wie die Wände auf mich zu kamen und ich hörte eine Stimme die mir sagte:
" Du bist schuld an Toms Tod!! Du bist schuld! Allein DU! Hörst du mich! Du allein trägst die Schuld dafür!!!"
Ich schrie so laut es ging und brach zusammen! Ich bekam regelrecht einen SCHREIKRAMPF!!!!!

Sina’s Sicht
Bill und ich wollten Mimi beruhigen, doch sie wollte und wollte sich nicht helfen lassen. Schließlich wurde sie so laut, dass ein Arzt hergesaust kam und ihr ne bruhigungsspritze geben musste. Ich hielt Mimi immernoch am Boden liegend in menem Arm. Kurze Zeit später ist sie durch die Spritze auch eingeschlafen.

Der Arzt nahm sie auf den Arm und trug sie, von Bill und mir begleitet in ihre Krankenbett.

Arzt:So jez geht bitte ine bisschen nach hause oder von mir aus nach unten in die Lobby. Sie braucht jez wirklich mal ein bisschen Ruhe.
Bill: Wir werden erst gehen, wenn sie Uns endlich verraten haben, wie es Meinem Zwillingsbruder geht!!!

Bills Gesicht verdunkelte sich ziemlich.Doch ich wollte es genauso wissen also gab ich ein ,,GENAU" noch hinzu.
Joa , darauf war ich ziemlich stolz.

Arzt: Zwillingsbruder?!
Er musterte Bill einmal von oben nach unten.
Arzt: Ihr seht euch aber nicht besonders ähnlich!
Bill: Ähm sammal für was halten sie sich eigentlich?Mein ZWILLING liegt da oben anscheinend im Sterben und sie faseln hier was von ÄHNLICHKEIT?!

Er wurde immer lauter und lauter. Doch da wir noch in Mimi s Zimmer ware, und sie ja ihre Ruhe brauchte, tippte ich Bill vorsichtig in die Seite.
Ruckartig drehte er sienen Kopf zu mir und starrte mich total sauer an.

Bill: WAS WILLST DU? Brauchst du jez wieder jemanden der dich tröstet?Ich hab im Moment grade andere Soregen!!!

Ich zuckte zusammen und trat völlig geschockt einen Schritt zurück.
Wieso wurde er so agressiv? Ich hatte ihm doch nix getan. Ich wollte ihm doch nur schnell sagen, dass er etwas ruhiger seinsollte.
Auch er schlug schnell seine Hand vor den Mund, als sei ihm erst jetzt gerade bewusst geworden, wie sehr er mich angefahren hat.
Mir stiegen Tränen in die Augen.Das was er gerade gesagt hatte, tat verdammtweh. Es fühlte sich an, als hätte mch jemadn mit tausend messern gleichzeitig abgestochen hätte.

Bill: Sina....ich

Doch weiter sprechen konnte ich nicht, denn ohne ein Wort zu sagern, rannte ich auf den Gang hinaus.Ich hörte wie Bill auch die Tür aufmachte, um mir hinterher zurennen, doch er wurde von dem Arzt aufgehalten.

Es tat wirklich verdammt weh. ich versuchte mich abzulenken und bewschloss zu Tom zu gehen.Auf Bill hatte ich jez erst mal keine Lust.
Vor seinem Zimmer angekommen, schaute ich durch die Glasscheibe hinein. Wie er da lag...mit diesen vielen KAbeln und Geräten. Mir liefen wieder Tränen hinunter, doch es war ein stilles Weinen.
Plötzlich tippte mich jemand an die Schulter. Langsam, als wäre ich die Ruhe selbst, drehte ich mich zu demjenigen um. Als ich erkannte wen ich vor mich hatte, drückte ich ein kleinen Schrei hinaus. Doch er hob mir rach mit seiner Hand den Mund zu.

Marius: NA da siehste mal...ich hab dir ja gesagt ich kommme wieder. Und wie ich sehe hat dich dein schwuler Freund, allein gelassen.

Er grinste mich hemmisch an und zog mich raus aus dem Krankenhaus zum Park hin. ICh zerrte an seiner Hand, die mich an meiner Kapuze festhielt, aber ich konnte mich nicht losreißen.Ich hatte panische Angst.Was würde er jez nur machen?Ich brauche Hilfe.

Ich: HIIILFE
Er schlug mir einmal ins Gesicht, so dass ich nicht fähig war weiter zu schrieen. Aber doch noch hellwach war.
Marius: Halts MAul schlampe, dieses Mal kommst du mir nicht so leicht davon. Jez is ja dein schwuler Freun Bill nciht da.

Er hatte Recht, ich war allein...allein mit diesem Arsch.
Hilfe. Bill WO BIST DU NUR?

//Mimi//

Ich schreckte auf! Und sah das ich allein war! Ich spürte das was los war was nicht gut für die wichtigste Person in meinem Leben war! SINA WAR IN GEFAHR!!!

Mimi: BIIIIIIILL!!!!!

Sofort stürmte Bill rein!

Bill: Was ist denn los?
Mimi: Hier stimmt was nicht!
Bill: Ja das weiß ich auch...
Mimi: Ja warum bist du dann noch hier? Los Los!! Schnell wir müssen Sian suchen!!!

Ich stand auf zog mir meine Sweatjacke an und nahm Bill an der Hand! Rannte mit ihm zusammen den Arzt um und sprintete in richtung ausgang des Krankenhauses!

(Wärend dem sprinten...)

Mimi: Wann ist Sina weggegangen?
Bill: Vor ca. einer viertel Stunde, wieso?
Mimi: Warum ist sie Weg?
Bill: Ich hab sie angeschrien, ich wollte ihr dann auch hinterher! Aber der Scheiß-Arzt hielt mich auf!!!
Mimi: Verdammt! ich bring den Mistkerl um!!!
Bill: Wen? Den Arzt???
Mimi: Ja den AUCH!
Bill: Was heißt hier auch?
Mimi: Das siehst du gleich!
Bill: Na wenn du das sagst!

Ich rannte mit Bill in den Park ich hörte Sina schreien!

Mimi: SIIIINA!!!

Sie schrie wieder!!! Ich rannte mit bill richtung gebüsch! Dort sahen wir Sina! UND MARIUS! Ich stapfte mit Bill auf die zwei zu immer noch hielt ich seine Hand! Wir standen nun vor Marius und ich lies seine Hand los!

Mimi: Wie kannst du es wagen!!! Meine Zwillingsschwester anzupacken!!!

Ich holte aus und schlug ihm richtig feste ins Gesicht er fiel nach hinten um! Rappelte sich jedoch wieder auf! Bill stieß mich grob weg und schlug wie ein Irrer auf Marius ein! Als er am Boden lag rief Bill die Polizei!

Sina: ZWILLINGSSCHWESTER!????
Mimi: Ja! Wir sind eineiige Zwillinge! deshalb sehn wir uns auch sooo dermaßen änlich! Deshalb weiß ich immer was los ist! Und der ganze Kram...
Sina: Ja aber unsre Eltern???
Mimi: Unsre Eltern haben mich zur addoption frei gegeben! Unsre Mutter war selbst erst 16 als sie Schwanger wurde!! hat dann mit 18 unsren Vater geheiratet!
Sina: Ja aber warum?
Mimi: Unsre Mutter wusste nich wie sie uns beide großziehen konnte! und gab mich zur Addoption frei! Blieb aber mit der Familie in kontakt!

Ich erklärte ihr noch weiter das sie bei unsren Leiblichen Eltern geblieben ist un wie ich herraus fand was hier abgeht mit Sina und mir!
Jetzt nahm ich sie in den Arm! Zusammen mit Bill standen wir da und sahen zu wie sie Marius abgeführt wurde!
Bill entschuldigte sich! Nahm sie in den Arm und drückte sie feste...

Sinas´s Sicht

Wärend Bill mich umarmte, gab er mir auch einen kurzen Kuss auf die Wange.Schon wieder.....EINE WELLE VON GEBORGENHEIT^^!!
Bill hat mich total schüchtern gemacht..mit diesem Kuss!
Sanft ließ er von mir los und schenkte mir noch ein Lächeln.Ich gab nur ein überfreuliches Lächeln back.Aber diesmal nicht gezwungen.

Bill: Es tut mit leid!
Ich: Ach was...is schon vergessen. Ich versteh dich ja...ich wäre auch total sauer und agressiv auf jeden, wenn meinem Bruder im S....!

Ich brach sofort ab...!! Ich konnte ihn nicht schon wieder die schreckliche Gewissheit geben, dass sein Bruder womöglich bald sterben könnte.

Ich: Danke Bill!!!

Er schaute mich verdutzt an.

Bill: Was? Wieso?
Ich: Wofür wohl du kleines Dummerchen?! Dafür dass du mir grade das Leben gerettet hast.
Bill: Ach was...außerdem war Mimi auch dabei.
Ich: Ja ich weiß, aber jez bedanke ich mich ja bei dir!Aber woher wusstet ihr, dass ich in Gefahr war?
Bill: Sagen wir , es war schwule Intuation!
Er zwinkerte mir zu!Er bezeichnet sich wohl gerne als schwul.
Ich:Ach was...aba Danke.
Ich drückte ihn noch mal ganz fest.Als ich von ihm ab ließ , stieß er mir, mit seinem Ellenbogen lässig in die Seite..
Bill: Aba dass du mir ja auf dich aufpasst!
Meine Antwort darauf war ein fettes Grinsen.
Ich: Klar Chef!

Somit wante ich mich an Mimi.

ICh: Hey Zwillingsschwester
Mimi: Hey meine zweite, bessere Hälfte.
Ich: Danka Mäusschen!
Mimi: Ach nichts zu danken...jez sind wir halt Quitt.
Ich gab ein kleiunes Kichern von mir.
Ich: Wo du Recht hast ,haste Recht!
Nun umarmten auch wir zwei uns. Eine lange dicke Umarmung.

Bill: Hey mein süßes Zwillingspärchen...ich will in diesem intimen Moment ja nicht stören...aber vergesst bitte nicht..DAS MEIN Zwilling noh da oben schwer krank im Bett liegt.
ICh blickte zu ihm...wie süß..er zeigte mit seinem dünnen,langen Finger hoch zum Krankenhaus.

Ich: OK dann lass uns mal hoch zu ihm gehen.
Mimi: Jappy machen wir das
Bill: UNd zwar flott flott

Ich ging zwischen die Beiden, legte miene Arme um jeden Hals der zwei und tappste mit ihnen nach oben zu UNSEREM Tom!
In diesem Moment, fiel mir auf, dass wir sie erst vor 3-4 Tagen durch dummen Zufall in der Stadt getroffen haben. Wir konnten uns nicht ausstehen. Doch man siehe jetzt....Wir sind die dicksten Freunde.
Doch ich wusste , dass ich bei einem von ihnen mehr als nur Freundschaft empfand.

Sina´s Sicht

Vor der großen Glasscheibe angekommen, sank unsere Stimmung wieder auf den NUllpunkt. Es war einfach nur unfair. Wir konnten lachen, uns über jeden Scheiß freuen doch Tom dagegen lag da an diesen vielen Geräten angeschlossen.So leblos. So ohne jedes Gefühl. Mir ring wieder eine Träne hinunter, die dann von Bills Finger aufgehalten wurde.

Bill: Es wird alles wieder gut werden. Ich spüre das!!
Ich:Bist du dir da auch sicher?
Bill:Hey..ich bin schließlich sein Zwilling. Sein zweites Ich. Ich spüre, dass es ihm nicht so schlecht geht, wie es von außen auch aussieht.Nein, ich weiß es.

Ein kleines schwaches Lächeln huschte über meine Lippen. Vielleicht hatte Bill ja recht.

Mimi:ICh will zu ihm!

Ich blickte zu Mimi, ihr Gesicht war mit vielen Tränen überseht.Ich merkte, dass sie sich Mühe genben musste, damit sie nicht einfach ohne Erlaubnis ins Zimmer spazieren würde.

Entschlossen ging ich ein Zimmer weiter, wo ich auch scho den Arzt vor dem Pc sitzen sah. er schaute mich erwartungsvoll an.

Arzt:,Ja?
Ich:Langsam haben wir genung gewartet.
Arzt: Worauf?
Ich: Daraf endlich zu unserem Tom ins Zimmer dürfen.
Mein Gesicht verdunkelte sich.
Arzt:Komm mit.
Er satnd auf, nahm seinen Schlüssel und verließ das Zimmer. Ich lief neugierig hinterher. Ich folgte ihm zu Bill und Mimi.
Der Arzt verschwand kurz ins Nebenzimmer und kam kurz darauf mit 3 Kitteln und 3 Mundschutz wieder.

Arzt: Ihr müsst die Anziehen.
Bill: Heißt das,wir dürfen endlich zu meinem Bruder?
Sein Gesicht erhellte sich.Auch das von Mimi.
Mimi: Heißt es das?
Arzt: Ja ...aba ihr dürft nicht laut werden.
Wir nickten verständnisvoll, zogen uns die Kittel über und tapsten vorsichtig insZimmer zu UNSEREM Tom.
Es war schlimm. Jetzt hörte man auch noch das Pipsen der Geräte.
Die erste die an seinem bett war, war Mimi.
Sie umarmte ihn vorsichtig und faselte etwas, dass ich nicht verstand.

//Mimi//

Mimi: Tom? Ich weiß das du mich hörst... Ich will dir danken! Und zwar für alles... und ich habe mich entschieden...ich will das du bleibst und zwar nicht nur dein Körper sondern auch deine Seele... und ich..ich...ähm... Ich lie...ich vermisse dich schreckleich und ich ... ach verdammt! Ich weiß das du wach bist! Also mach verdammischt noch mal deine Augen auf!!!
Bill: Mimi??
Mimi: Ja?
Bill: Über was redest du denn da? Wir vestehn nix...
Mimi: Is auch gut so...
Mimi: *flüster* Bitte! Ich flehe dich an mach deine Augen auf...

Ich lies meinen Kopf sinken und legte ihn auf seine Brust und hörte seine Herz beim regelmäßigen schlagen zu...

Tom: *flüster* ich dachte der Tag an dem du mich vermisst ist noch nicht erfunden???

Ich blickte auf, mein Gesicht war noch immer ganz nass und durch die ganzen Tränen sah ich nur noch verschwommen...

Mimi: Tom...
Tom: Warte....Du siehst ja garnichts!

Tom wichte mir die Tränen weg und ich sah klarer! Ich sah in sein Gesicht er lächelte verschmitzt...

Tom: Das was du grade gesagt hast war richtig richtig schön, Danke!
Mimi: DU ARSCH!
Tom: was denn ich wollte nur das du es zugibst das ich dir doch nich am Arsch vorbei gehe....
Mimi: Du bist ein stück dreck! Und du gehst mir sehr wohl am Arsch vorbei!

Ich stand auf wieder weinend ud huschte an Bill und Sina vorbei.
Bill hielt mich jedoch fest und zog mich zurück!

Mimi: Lass mich los...
Bill: Nein! Du wolltest doch zu ihm! Du hast doch eben ncoh mehr geheult als wir noch nich hier drin warn! Und du hast vorher wegen ihm sogar nen HEUL-und SCHREIkrampf bekommen!

Ich schuate ihn mit großen augen an! Noch nie zuvor hat man mit mir SO geredet!

Tom: Ach wirklich?
Bill: Hör mal zu Brüderchen...
Tom: Ich bevorzuge Buderherz...
Bill: Mir egal! Weißt du eigentlich das wir alle TODESÄNGSTE um dich hatten??? Und wusstetst du das dein Herz insgesammt drei mal stillstand???
Tom: Willst du wissen wie es aussieht?
Bill: Bitte was?
Tom: Ob du wissen willst wies im Himmel aussieht?
Bill: HIMMEL??? Du meinst wohl die Hölle?!?!?!?!?!
Tom. Ich meine den Himmel!

Tom sah uns komisch an... Dann wanderte sein Blick durch den raum und sein Blick blieb an mir hängen...

Tom: Mimi? Kommst du mal bitte hier hin?

Ich schaute ihn fragend an...

Tom: kommst du bitte mal her?

Sein ton war freundlich und bestimmend zugleich...
Ich ging ganz langsam zu ihm...
Jetzt stand ich vor ihm und schuate ihn mit Tränen gefüllten Augen an.

Tom: Wieso lügts du?
Mimi: Weil dus nicht anders verdient hast angelogen zu werden....
Tom: Ich weiß! Aber woher wusstest du das ich dich hören konnte?
Mimi: Weil ich es gespürt habe! Außerdem warst du bis eben im Koma...
Tom: Aha...
Tom: Bill? wann kann ich denn hier raus???

//Mimi//

Bill sah Tom traurig an...

Bill: Ich weiß nich...
Mimi: WAS SOLL DAS DENN BITTE HEIßEN????

Von allen Seiten wurde ich blöd und mit riesen Augen angeschuat...

Mimi: Was denn?
Sina: Hey Sister, bleib mal locker.... Das is nich der Welt untergang das ers nich weiß, ja?
Tom: SISTER????

Ich erklärte Tom alles was passiert war im Park...

Mimi: Ach um nochmal auf den weltuntergang zurück zukommen!!!
Das ist ein Weltuntergang das ers nich weiß...
Sina: Man! Sei do erst mla froh das wir unsren Tom wieder haben!! Oder wie du jetzt sagen würdest:" Endlich habe ich meine süße leblose Filzlaus wieder!!!"
Tom: *strahl*
Mimi: Ja schon, aber......Tom was grinste denn so blöd??
Tom: Na das du dir sooo riesen Sorgen um mich gemacht hast und mich doch vermisst hast! Aber das mit der Filzlaus...
Bill: .....kappierst du nich! Ja ich weiß!
Tom: Wo er recht hat...

Und zack übernam ich meine Stelle als Erklärerin wieder ein!

Tom: Sehr interessant!
Bill: Jo...
Mimi: Ja der meinung bin ich auch...Ach Sina was hälst du davon wenn wir meinen spruch Tom auch zuortnen???
Sina: Keine schechte Idee...
Tom: Und der wäre?
Mimi: *räusper* WO ICH BIN HERRSCHT CHAOS!!! ABER ICH KANN JA NICHT ÜBERALL SEIN!!!
Bill: Joa...der passt gut zu Tom!
Sina: Das mein ich auch...

Wir lachten noch etwas bis Tom auf einmal sein Gesicht verzog...

Mimi: Tom? alles in ordnung?
Tom: Nein ich hab nur so ungeheure schmerzen im rechten Lugenflügel...*vor schmerz auf stöhn*

Bill lief mit Sina raus um den Arzt zu suchen. Ich blieb bei Tom und ging wieder an sein Bett! Ich zog einen Stuhl ans Bett und stellte ihn ans Kopf ende genua neben Tom! ich setzte mihc und griff nach seiner Hand.
Tom schaute mich an! ich war sofort wieder voller sorge um ihn und heulte wieder! Er schuate auf seine und meine Hand, ich verstand uns lies seine Hand los! Tom hob sie und strich mir über die Wange, dann wischte er meine Tränen weg und weinte dann doch selber.

Mimi: Tom! Bitte!
Tom: Süße ich hab Angst!
Mimi: Wofor hast du Angst?
Tom: Davor das ich wieder gehe! Davor das ich dich dann allein lassen muss! Süße Ich habe Angst aber nicht um MICH sondern um DICH!
Mimi: Nein! Nein hast du nicht! Du lügst!
Tom: Nein ich lüge nicht und wenn du mich alleine lässt weiß ich das ich gehn soll!
Mimi: Vergiss es! ich lass dich nich allein! Ich bleibe! Bis es aus ist! Ich bleibe wenns sein muss sogar länger hier!
Tom: Nein! Die schmerzen werden stärker! Noch ein bisschen stärker und ich sterbe aber 100%!!
Mimi: Und wenn du gehst! Dann gehe ich zu Gott und sage:" Du hast doch schon genug Engel warum nimmst du mir meinen???"
Tom: Danke...*gegen ende leiser werd*

Tom schloss die Augen, und ich hörte ihn nicht mehr atmen!

Mimi: Tom? Wach auf! Bitte mach die Augen auf!

Da kamen dann wieder die Ärzte! Und ich sah wieder nur Tom! Nur IHN!
und sie spielten schon wieder 'Die Welt steht still' was haben die nur mit diesem Lied??
Aber genau so wie im Lied war es! Für mich stand die Welt in diesem Moment auch still! Sie drehte sich nicht! Und Tom lag da!
ich wollte nicht das er geht! Ich wollte aber auch nicht das er leidet!
jetzt wurde mir schwindlich und ich sackte zusammen....

Sina´s Sicht

Ich lief Bill einfach hinterher. ich war wie in Trance. Immer passierte es dem armen Tom. Er bekam immer alles ab. Und meine Mimi leidetet darunter sehr. Sie taten mir beide so dermaßen leid.Doch was wird nun mit Tom.Ich bekam einen Schwächeanfall....ich sackte zu Boden.Bill hörte dies und erschrak...ruckartig drehte er sich um und lief zu mir

Bill:Sina...Sina was ist
Ich:Alles ok, hatte grad nur nen kleinen Schwächeanfall
Bill: Gehts wirklich...
Ich: Bill es ist wirklich alles ok. Hol jez den Arzt...helf Tom...BITTE

Flehend blickte ich ihm tief in seine rehbraunen Augen.Er verstand. Er sprang auf und rannte ins Zimmer vom Arzt.
Mir ging es wirtklich wesentlich besser als Tom.Ich brauchte keinen Arzt..TOM brauchte einen. Mit aller Kraft versuchte ich mich aufzuräppeln, doch es gelang mir nicht. Ich zitterte nur am ganzen Leib.

Schon kam Bill mit zwei Ärzten zurück gerannt...diese rannetn in Toms Zimmer und Bill half mir aufzustehen. Er packte mich am Bauch und zog mich hoch.

Bill:Gehts??
Ich: Ja danke Bill
Bill: Los auf zu Tom
Ich:Ja

Gestüzt von Bill humpelte ich mit ihm zusammen ins Zimmer. Dort bleib mir fast des Herz stehen. Denn was ich da sah, war der schlimmste Anblick in meinem Leben...!!!

_______

NAAAAA......soll ich weiter machen??!! HEHE naaa.......... na ich werd mal nicht so sein...hier gehts weiter^^*g*_________

Vier Ärzte standen um den reglosen Tom da und versuchten ihn mit einem Schocker (also diese dinger wenn man leute schnell wiederbeleben will^^) wieder zu beleben. Und dann saßen auch noch zwei andere Ärzte bei meiner MIMI! Sie war schon wieder umgefallen.Und dass nur, weil sie ZU viel für Tom empfand.
Das alles lief nur wie in Zeitlupe vor meinen Augen ab.Ich stütze mich immernoch an Bill. Wir standen still an der Tür und glaubten nicht was wir da sahen.
Ich konnte das nicht mehr länger mit ansehen, sonst wäre ich gestorben. Es war zu schlimm. Es war wie ein schlimmer Albtraum der nicht enden würde. Ich ließ von Bill los und stürmte aus der Tür raus in den Gang.Bill verstand nicht recht und rannte hiner her.

Bill: Sina warte doch..

Doch ich gehorchte nicht.Ich rannte nur weiter. Schließlich überholte mich Bill und umfasste mich mit seinen Armen , dass ich stehen blieb, oder besser nicht weiter rennen konnte.ich fing schon wieder an zu heulen...konnte dass den nie aufhören?!

Bill: Sina...beruhige dich doch..
Ich: Wie soll ich denn? Dieser Anblick eben...das war das Schlimmste.
Bill: Ich weiß für mich doch auch..
Ich: Ja..Ich weiß

Das wusste ich wirklich. Man brauchte sich Bill nur anzuschauen...er war blass und er war nah am Wasser gebaut. Doch er bölieb stark. Und ich wusste, dass er nur wegen mir STARK war.
Er nahm mich wieder in den Arm ,lange und fest.
Doch wir wurden sofort wieder aufmerksam, als zwei Betten ans uns vorbei geschoben worde,

Ein Arzt kam auf uns zu.
Er sprach eher zu Bill als zu mir, denn er bemerkte mienen fassungslosen Blick , an den zwei vorunsvorbei sausenden Betten, hängen.

Bill:Was ist...le...*stockt*...lebt mein...mein Bruder noch??

Der Arzt fasste Bill an die Schulter.

Arzt:Noch ein paar Sekunden länger und wir hätten ihm nicht helfen können. Doch ich muss ihnen leider sagen, dass er wieder im Koma liegt.

Bill zuckte völlig zusammen. Davon wurde ich wieder hellwach und schaute den Arzt an. Ich hatte es auch mitgehört. Ich begriff langsam was der Arzt grade gesagt hatte.

Ich: WAS?? Tom....KOMA???
Arzt: Ja..doch leider...
Ich:WAS LEIDER??? Nun sagen sie schon?

Ich war vällig aufgelöst..

Arzt: NUn.... *leise*...ihre Freundin...
Ich: SCHWESTER
Arzt: ok dann ihre Schwester..
Ich: ZWILLINGSschwester
Arzt:Ok dann eben ihre Zwillingsschwester, sie.....*nochleiser*..sie liegt ebenfalls im Koma...

BLITZ! Mich durchfuhr ein Blitz. Ein Blitz von Schmerz. Auch Bill war fassunglos geschockt. Er konnte auch nicht fassen was wir da grade gehört haben.ich konnte nicht weiter sprechen.Bill war der erstew, der wieder dazu in der Lage war.

Bill: Im KOMA?!
Arzt: Ja..aber in einem Wachkoma...Tom wird jetzt in ein ruhiges zimmer im dritten Stock verkegt und ihre Freundin oder halt Schwester in ein Zimmer neben dran. Sie können gleich zu ihr. Wiegesagt, Tom liegt in einem Schlafkoma , doch ihre Freundin liegt in einem Wachkoma, sie kann sie verstehn, sie kann auch ihre Augen öffnen, doch sie schläft. Auch wenn es nur täuscht, sie ist nicht bei bewusstsein.

Bill nickte. Er war wieder gefangen.Doch mir ging es nicht wirklich besser.Ich war vielleicht etwas gedämpft. Nein nciht ich sondern der Schmerz.

Der Arzt setzte sich, mit einem ,, Folgen sie mir bitte" in Bewegung.

Bill: Es wird schon alles wieder gut werden.

Ernahm mich an die Hand und gemeinsam folgten wir dem Arzt.
Oben angekommen, lagen Tom und Mimi jeweils schon in ihren Zimmern.

Bill: Zu wem gehen wir zuerst?
Ich: WIR?
Bill: Klar, denkst du , ich lasse dich in deinem Zustand alleine?!

Dafür liebte ich ihn. Ich wusste es jetzt. Ich liebte ihn. Dieser Satz gab mir die Bestätigung. Ich hatte mich in Bill verliebt.Jetzt konnte ich meine Gefühle verstehen.

Ich gab ihm ein warmesLächeln.

Ich: Vielen Dank Bill. Danke für alles!

Er nahm mich wieder an die Hand , und er entschied, dass wir in Mimi s Zimmer beginnen würden. Gemeinsam betraten wir es, und ich war wieder den Tränen nahe. Sie lag da, mit offenen Augen.
Ich ging zu irem Bett und setzte mich auf den Stuhl daneben. Ich nahm ihre Hand.

Bill: Ich lass euch jetzt alleine. Ich habe das Gefühl, dass mich mien Zwilling jetzt braucht.

Ich nickte und er verließ das Zimmer. Nun war ich alleine mit ihr...alleine mit meiner Schwester. Ich schaute sie lange an. Und dann fing ich an zu reden. Ich wusste nicht ob sie es verstand.... Ob sie es in ihrer Traumwelt wohl hörte?

Sina´s Sicht

Ich lehnte mich ans Bett und legte mein Kopf auf Mimis Bauch. Ich konnte nichts sagen. Nichts tun. Nur heulen. Langsam hatte ich die schnauze gestrichen voll davon. Ich heulte jedesmal wie ein kleines Kind und satnd damit Bill im Weg. Er hatte schließlich bessere Sorgen , als sich um mich dummes kleines heulendes Kind zu kümmern.
ICh glaub mindestens 5 Minuten lag ich da un heulte bitterlich. Doch irgendwann musste jedes heulen mal ein Ende haben. tapfer setzte ich mich wieder senkrecht auf den Stuhl , wischte mir behutsam die Tränen weg und konzentrierte mich auf Mimis Gesicht.
Es war einfach nur Horror. Ja wirklich. Anders konnte man es nicht beschreiben. Sie liegt mit offenen Augen da. Als ob sie jeden Moment was sagen würde. Doch nichts. Kein ton, keine einzige Bewegung. Ich schaute in ihre Augen. Sie waren leer. Sie hatte immer ein Strahlen in ihren Augen. Doch das schien wie erloschen.

Ich: Ach Mimi...wie soll es nur weitergehen?! Ich weiß nicht ob du mich hörst...bitte wach auf. Wie lange willst du denn schlafen?

Ich hielt inne...wie sollte es nur weitergehen?Wie lange würde sie womöglich noch schlafen?
Ich fuhr fort

Ich:Weißt du noch, wie wir uns früher zum ersten mal gesehen haben? Ich weiß gar nicht mal ob es wirklich das erste mal waren, denn schließlich sind wir ja Gescwister. Wir wurden zusammen im selben Krankenhaus, am selben Tag, um die selne Zeit geboren. Von der selben Mutter. Naja und als wir uns "kennen gelernt " haben, da hatte ich schon diese Strahlen in deinen Augen gesehn. Dieses Strahlen hast du bis heute nicht verlernt.Wir verstanden uns vom ersten Augenblick an prächtig. Und das änderte sich auch nie.Klar gab es mal ein paar kleinere oder größere Streitereinen, doch die waren ja auch schnell wieder vergessen.Wir haben schon so viel erlebt.Doch ich glaub das größte und peinlichste war dein Zusammenstoß mit Tom.

Ich musste grinsen.Ich blickte wieder in Mimis Gesicht, in der Hoffnung auch ein Grinsen zu finden, doch NICHTS. Nur ein leeres Gesicht, Doch das hinderte mich nicht daran, weiter zu sprechen.

Ich: Ja das war wirklich peinlich. Diese Erinnerung,, die nicht mal eine Woche zurück liegt, ist aber auch eine wunderschöne. Denn da haben wir Bill und Tom kennen gelernt. Und Freunde gewonnen. Und ich weiß nicht, doch es sind mehr als nur Freunde. Bei jedem von uns. Ich habe schon längst Bemerkt, dass du ein Auge auf Tom geworfen hast. Und ich miene...weißt du noch, wie wir zuerst voll übersie abgelästert haben... *leichtgrins*...wir haben sie als Vollidioten uns Arschlöcher bezeichnet...gott waren wir naiv..*nachdenklichausdemfensterschau*....und man siehe jez...ich habe mich in Bill verliebt. Ich wollte es mir zuerst nicht eingestehn, doch mir ist es vorhin klar geworden Mimi. Er ist so süß und lieb. Wie kann man so einen Menschen nur als Vollidiot bezeichnen, wie wir es getan haben. Und ich glaube du denkst genau so wie ich , über Tom.
Und Marius, der Spinner...weißt du noch..Du und Bill ihr seit mir zu Hilfe gekommen. Du hast es gespürt, gespürt dass ich in Gefahr war.
Ja und dann hast du mir erzählt, dass ich kein Einzelkind mehr sei. Dass ich eine Schwester hatte, eine Zwillingsschwester. In diesem Moment , war ich der glücklichste Mensch der Welt....Ja und was ist jetzt?? Jetzt liegt meine geliebte Schwester im......im Koma. Und Tom..der auch. Was soll ich nur tun? UNd was soll auch Bill tun. Die zwei Menschen, die uns am wichtigsten sind, liegen im KOma. Sie können nichts mit uns reden. Ach Mimi wach bitte auf. Ich mache mir solche Vorwürfe.

Bill: Ich mir auch!!

Erschrocken platzte ich von meinem Stuhl hoch und drehte mich um. Da stand Bill gelehnt am Türrahmen und hatte ein aufmunterndes Lächeln aufgesetzt. Wie lange er da schon stand? Ob er gehört hatte, wie ich Mimi erzählte, dass ich mich in ihn verliebt habe?

Ich: Wie lange stehst du da schon?
Bill: Nicht lange. Bin grade erst gekommen.
Ich: Ach so..

er hatte es also nicht gehört. Einerseits fiel mir ein Stein vom Herzen, doch anderer seits hatte ich das Bedürfnis es ihm zu sagen. Doch tief im inneren wusste ich, dass es auf eine andere Art und Weise passieren sollte.

Bill:Und? Schon ne Reaktion?

Nun kam er auch zum Bett und blickte zu Mimi herunter.

Ich: Nein. Nicht mal ne kleine.
Bill: Von Tom auch nichts.
Ich: Ach Bill, jetzt liegen unsere beiden im Koma..was solln wir nur machen..
Bill: Auf jeden Fall nicht die Hoffnung verlieren..
Ich: Ja du hast Recht...
Bill: Nakomm Kleine...es ist spät, heute können wir nichts mehr für sie tun. Lass uns nach hause gehen..wir werden mporgen wieder herkommen.

Er streckte mir seine Hand hin.
Er hatte mich Kleine genannt. War das Goldig. Es heiterte mich etwas auf.
Vorsichtig griff ich nach Bill Hand und verließ mir ihm das Krankenhaus.

(auf dem Weg zu meiner Haustür)

Ich: Willst du nicht langsam lieber nach hause?
Bill: Ich werde dich noch zur Tür bringen...nicht das Marius hier noch auftaucht oder du noch zusammen brichst...

Er war so lieb und süß. Ich hatte ihn nicht verdient.Ich hatte siene Hand schon im park losgelassen.
Ich hatte das Gefühl ihm zu sagen, was ich für ihn fühlte. Doch ich hatte nicht den mumm dazu.Also sagte ich lange Zeit nichts.
Nach kurzer Zeit standen wir auch schon vor meiner Haustür.Ich wusste nicht, was ich sagen sollte, oder wie ich mich benehmen sollte.
Doch Bill brach meine Stille

Bill: Also kommst du klar?
Ich: Ja ich denke schon...willst du nicht noch vielleicht ein bisschein mit rein kommen?
Bill: Das ist lieb danke, aber ich muss wirklich langsam heim. Mein Hund wartet.

Ich nickte schweigend und sah zu ihm auf. Der Wind wehte ihm sein feines , schwarzes, strähniges Haare durchs Gesicht. Seine tiefbraunen AUgen sahen mich an.

Bill: Also wir sehen uns ja morgen ja?
Ich: Ja
Bill: Gut also ich wünsch dir ne gute Nacht..schlaf schön..und dnek nciht mehr zu lange für heute an unsere beiden...es wird schon alles gut..
Ich: Ja versprochen.
Eigentlich war ich immer diejeige , die jeden , egal wen umarm. und obwohl ich Bill schon mal umarmt hatte, fiel es mir in dem Moment schwer. ich wusste es auch nicht warum. Viellceicht weil ich wusste, dass ich ihn ihn verliebt war.
Bill: Nakomm schon Kleine..

Er bretete seine Arme aus, als Zeichen dass ich ihn umarmen soll.Das ließ ich mir nciht zweimal sagen, ich stürzte mich in seine einladene Umarmung. Es tat so gut. Er drückte mich fest an sich. Ich schmiegte mich an seine Brust. Er roch so gut. Lange hätte ich so stehen bleiben können. Langsam ließ ich ihn jedoch los .

Ich: also dann..bis morgen Bill
Bill: Ja bis morgen Kleine ...schlaf gut...
Ich: Ja du auch

Schon war er um die Ecke verschwunden. Es gefiel mir , dass er mich Kleine nannte.Ich begab mich ins Haus und lag auch kurze Zeit später in meinem Bett.

Die nächste Woche lief eigentlich unverändert ab. Bill und ich besuchten jeden Tag Mimi und Tom im Krankenhaus. Wir redeten mit ihnen , und hielten auch körperkontakt. Doch keiner von ihnen gab auch nur ein Anzeichen, bald aufzu wachen.Auch der Arzt hatte keine Neuigkeiten für uns.Doch trotzdem verlor ich keine Hoffnung. Denn Bill baute mich immer wieder auf. Wir blieben den ganzen Tag über immer bei den Zwei.Mimi fehlte mir sehr. Mir fehlten ihre witzigen Sprüche und ihre Art. Abends brachte Bill mich dann immer zur Tür. Einmal kam er auch auf einen Kakao mit hinein. Doch ich sagte ihm nie was über meine Gefühle. Es war nie ein gute Anlass.
Fast zwei Wochen, nachdem Tom und Mimi ins Koma gefallen sind, waren Bill und ich auf dem Weg ins Krankenhaus.Oben angekommen , gingn wir gemeinsam zuerst in Mimis Zimmer. Doch als wir hineinkamen fanden wir keine schlafende Mimi in ihrem Bett. Es war leer. Das ganze Zimmer war leer.

Bill: Wo ist denn MImi hin?
ICh: Oh gott Bill was ist wenn sie...
Bill: Ach Blödsinn kleine...viellecht ist sie ja nur bei einer Untersuchung oder so.Komm wir schauen ob Tom noch da ist.

Nickend folgte ich ihm Hans in Hand in Toms Zimmer.
Was wir dort vorfanden, erschreckte mich fast zu Tode.Dort lag tatsächlich Mimi auf Toms Brust und heulte. Ja sie saß WACH und LEBENDIG bei Tom und heulte.
Doch Toms Augen waren immer noch verschlossen.
Ich konnte es nicht fassen...ich konnte nix sagen...ich hatte das Gefühl es war ein Traum , doch es war die Realität. Mimi war aufgewacht. Und sie lag heulend und schluchzend an Toms Brust.

//Mimi//

Mimi: *unter heulen* Sag mal du hast ja wohl nen schatten! ich dachte du bleibst bei mir! Und wartest mit den andren darauf das ich endlich wach werde!! Was fällt dir ein mich allein zulassen???
Sina: Mi..Mim...m...Mimi?

Ich schreckte auf und sah mit verschwommenen Augen wie Bill und Sina mich mit grooßen Augen ansahen!

Sina: Mimi!!

Sina stürmte auf mich zu! Ich sprang auf und wurde auch schon von ihr fast erdrückt! Sie erzählte mir das sie sich sorgen gemacht hatten! Und als sie mich besuchen wollten wär ich nich mehr da gewesen!

Mimi: Oh! Schuldigung!
Sina: Angenommen!
Mimi: wie ich sehe seit ihr zusammen hier...
Sina: Ja...Und?
Mimi: Hast du ihm schon gesagt das du ihn lie...

Weiter kam ich nicht da Sina mir ihre Hand vor meinen Mund klatschte!

Bill: Was?
Mimi: Ach nix!
Sina: Schon in ordnung...
Bill: Aaaaaja...
Bill: Komm mit Mimi! Wir drei gehn runter in die Kaffeeteria...
Sina: Gute idee... Komm Mäusschen!
Mimi: ich weiß nich! Was ist denn dann mit Tom?
Bill: Tom wird schon nicht sterben wenn du mal füß 5 minuten weg bist...
Mimi: wer weiß! Vielleicht ist die Hinterlistige Bazille ja wach und lacht sich innerlich schlapp das wir uns soo Soreg...
Bill: HAHAHAHAH! Kann sein!
Sina: Wie ich deine scheiß komischen Kommentare vermisst habe!
Mimi: ich meins ernst!
Sina: Ich weiß!

Wir gingen runter! Auf dem Weg nach unten sah ich das Bill immerwieder Sinas Hand berührte, ich beobachtete das spielschen eine weile und wurde ganz hibbelig!

Mimi: MAN BILL! WENN DU MIT SINA HÄNDSCHENHALTEN WILLST DANN TUS GEFÄLLIGST! SONST KRIEG ICH GLEICH NEN AUSRASTER!!!

Beide schauten mich mit großen Augen an und bIll ging einen meter von Sina entvernt weiter!

Mimi: Man! BILL JETZT NIMM VERDAMMT NOCH MAL SINAS HAND!!! DAS MACHT MICH WAHNSINNIG WENN MAN NICHT AUF MICH HÖRT!

Bill 'gehorschte' und griff nach Sinas Hand, Sina umklammerte seine regelrecht!

Mimi: Geht doch...

Wir waren unten angekommen und bevor sich einer neben mich setzen konnte stellte ich mich in den Weg damit sie neben einander sitzen MUSSTEN! Dann unterhilten wir uns!
Und eine geschlagene Woche später saßen wir wie jeden Tag unten in der Kaffeeteria! Und als ich mich in richtung eingang dieser drehte traf mich fast der SCHLAG!
Ich fing an zuheulen und ging in richtung eingang!
Jetzt blieb ich stehn! und umarmte die person die vor mir stand!
Meine Umarmung wurde SOFORT erwidert! Und ich spürte endlich seinen atem auf meiner Kopfhaut! Ja ER war endlich wach!
und er hielt mcih in seinen Armen und wir weinten beide!
Und jetzt wusste ich das ich ihn wieder hatte! ja ich hatte TOM endlich wieder!!!!

Sina´s Sicht

Ich war total erschrocken. Mimi hatte mich völlig erschreckt. Sie ist volle kanne aufgesprungen und zum Eingang gerannt´, ich hatte es nicht geblickt. Doch wenn ich da jez hinsah, kamen mir schon wieder die Tränen. Tränen vor Glück. Tränen vor Freude.
Es war ein so süßes Bild. Wie sie da zu zweit standen.Sie in seinen starken , großen Armen. So richtig verliebt.
Ich merkte, wie ich etwas rot wurde. Ich wurde von meinen eigenen Gedanken verlegen. Liebe. Wie sehr sehne ich mich danach. Ich wusste, dass ich eifersüchtig war. Eifersüchtig auf Mimi uns Tóm. Sie waren verliebt. Das sah jeder . Auch ein Blinder mit Krückstock.In meiner Verlegenheit musterte ich Bill von der Seite.
Er sah genau wie ich zu Mimi und Tom. Dabei hatte er ein total süßes Lächeln aufgesetzt. Ob er wohl ne Freundin hatte?
Nun ließen Tom und Mimi voneinander los.
Lange sahen sie sich in die Augen.

Bill: *flüster* küsst euch doch endlich mal.

Verdutzt blickte ich zu ihm.Ich musste mir ein Kichern verkneifen. Wo er Recht hatte, hatte er ja Recht. Doch wie gerne würde ich Bill mal küssen.
Wie sehr würde ich mir wünschen, dass er auch was für mich empfand.

Nun blickte Tom aba auch zu uns herüber.

Tom: *ruf* Was steht ihr denn da so bescheuert rum? Freut ihr euch nciht, dass ich wieder auf den Beinen bin?

Der Satz war wie ein Schalte. Bill raste auf seinen Zwilling zu und fiel ihm stürmisch in die Arme.
Bill: Man bin ich froh, Brüderchen, dass ich dich endlich wieder hab.
Tom: Was heißt hier Brüderchen. Wer ist hier der Ältere he? Ich oder ich?

Sie fingen beide an zu lachen . Auch Mimi und ich.

Tom:*ruf* Hey Sina...brauchst du ne Extraeinladung oder was?

Typisch Tom. Voll der Macho.

Also begab ich mich auch zu ihm hin und umarmte ihn feste.
Tom: Na also geht doch.
Ich: Jaja,du und deine Sprüche.
Tom:haja muss doch!

Nun lachten wir alle. Wir redeten noch ein bisschen, doch da die Besuchszeit wieder um war, brachten wir Mimi und Tom wieder hoch in ihre Zimmer.

Sinaßs Sicht


Oben angekommen schaute Mimi auf ihrem Bett etwas traurig aus der Wäsche!

Ich:Hey Mausi was hast du denn?
Mimi:Jez bin ich doch aufgewacht
Ich: Ja und?
Mimi: JAUND?! Na was oll ich hier noch bleiben?? Ich will heim..
Tom:Aba was is dann mit mir?!
Bill:Was soll denn dann mit dir sein Tom?
Tom:*schmoll* na dann muss ich hier ganz allein schlafen
Bill: Das tust du doch eh...Mimi liegt in einem anderen Zimmer
Ich: Außerdem lässt der Arzt Mimi eh noch nicht gehen
Tom: *strahl* ah subbi...hassu gehört Mimi...jez können wir telepatisch Nachts miteinander komunizieren..wenn du nicht schlafen kannst *zwinker*
Mimi:*lächel* oki...dann bleibe ich wohl hier..
Ich: na dann hätten wir das geklärt
Bill: Jop...Also jez müssen Sina und ich Heim...bis morgen Mimi.
Mimi: Ja ciao Bill
Ich: Schlaf gut Mausi *umarm*
Mimi: ja..und *flüster* sag es ihm endlich
Ich: was?
Mimi: *wiederlauterwird* Na dass du dich in Bi...
Ich: Haaaaa ok Mimi...*dazwischenred*man...*flüster* er si doch noch hier im Zimmer du Leuchte
Mimi: Uuups tschuldige

Ich blickte misstrauisch zu Bill und Tom. Ob sie es gehört hatten? Anscheinend nicht, denn sie spielten wie kleine Kinder Daumenketschen. Nur zu süß. Ich musste mir wirklich ein Kichern verkneifen.

Ich: Naja also bis dann Mimi
Tom:Ja und denk dran Mimi...wenn du nicht schlafen kannst...ich bin jeder zeit bereit zum telepatieren *zwinker*
Mimi: OKi.....*verliebtgugg*

Somit verließen wir drei dass Zimmer und begleiteten noch Tom in sein Zimmer neben an.

Tom legte sich ins Bettchen und Bill spielte den kleinen , verantwortungsbewussten Bruder.Er deckte Tom behütet zu.

Bill: Also dann großer Bruder...schön schlafen...*zwinker*
Tom:Hör auf damit man *spielerischnachkleinemnervigembruderhau*
Bill:jaja also bis morgen...komm Kleine
Ich: Ähm ja...du Tom kann ich mal kurz mit dir reden?
Tom:*schiefgugg* öhh...klar..was gibbets?
Ich:Also..ähm unter vier Augen

Bill schaute mich verudtzt an. Ich konnte sein Blick nicht verstehen.Was hatte dieser zu bedeuten?!Er drehte sich schweigend um und verließ das Zimmer.

Tom: Also was is los Sina? Worum gehts?
Ich:Nun ja...es fällt mir schwer dies zu fragen..ab
Tom: Es geht um Bill nciht?

verblüfft schaute ich ihn an. Woher wusste er das jez?

Tom:Denkst du ich merk nicht, wie du ihn immer verliebt von der Seite anschaust?
Ich:*rotwerd* ist das Wirklich so offensichtlich?
Tom:Klar, das merkt doch jeder, nur einer mal wieder nciht..
Ich: Wer?
Tom: Bill
Ich:*ruhiger*Nun ja...ich wollte eigentlich nur wissen..ob Bi...ob Bill ne freundin hat

Hemmisch grinste mich Tom von von unten an.

Tom: Ach Sina...mach dir da mal keine Sorgen...
Ich: Wieso?
Tom: Weil er nur für eine Augen hat...
Ich: ohhh *trauriggugg*...wer denn?
Tom: Ach gottchen..na wen wohl....
Ich:*augenbrauehochzieh*...kein Schimmer
Tom:dann finds raus...
Ich: wieso sagst du mir es nicht einfach? *nixpeil*
Tom: *grins*...weil ich nicht weiß, ob er das so will...wenn du es weißt
Ich: Oh....*dielageimmernochnichtpeil*..na dann geh ich mal lieber...

Ich ging zu Tür und nahm den Griff in die Hand.

Tom: Sina?
Ich: *umdreh* Ja?
Tom: brauchst dir wirklich keine Sorgen machen...dazu gibbets kein Grund...*weitergrins*
Ich:...*lageimmernochnichtpeil*..aha...na wenn du mienst...also gut nacht Tom
Tom:JA schlaf gut

Im Gang draußen suchte ich nach Bill doch fand ihn nicht.Wo war er denn hin? Er wollte mich doch wieder bis zur Tür bringen.
Mit gesenktem Kopf machte ich mich auf dem Weg nach Hause.

Draußen vorm Krankhaus hielt ich weiter vergeblich Ausschau nach Bill. Doch ich fand ihn nicht. Wo ist er denn nur? Wieso ist er einfach weg gegangen? Wieso hat er nicht auf mich gewartet. Das war doch sonst nicht seine Art.
Ich verstand das nicht. Langsam, doch weiter umschauend ging ich berdrückt nach Hause.

Zuhause

Ich saß am leeren Tisch und aß zu Abend. Es war alles so leer. und ich fühlte mich allein. Ich wusste nciht wo Bill war, und dass ließ mir keine Ruhe. Hatte er keinen Bock mehr auf mich?
Was war denn nur mit ihm? UNd vorallem WO war er. Wo war nur Bill hin. zu mienem Pech, hatte ich auch nícht seine Handynummer.
Doch dann fiel mir ein, dass Tom ein Telefon in seinem Krankenzimmer hatte. und von dort wusste ich die Nummer.

Ich grii nach meinem Hörer und wählte die Nummer.

Tuut

Tuut

Tom:JJAA
ICh:Ah Tom schrei doch nicht so.
Tom:Oh tschuldigung...was gibt es denn?
Ich: Du..nachdem wir geredet haben, wollten Bill und ich ja zusammen nach Hause gehen, doch er war nicht mehr da....
Tom: Wie er war nicht mehr da?
Ich: Ja er ist halt weg gewesen...was verstehst du daran nicht *gereizt*
Tom:Ja sorry...hm ich habe keine Ahnung wo der ist..aber ich aknn mich ja mal umhören ok?
Ich: Ja ok..
Tom: Und mach dir keine Gedanken...Bill kann sehr gut allein auf sich aufpassen
Ich: OK
Tom:Jo also...schlaf gut Sina.
Ich: Ja du au tschüss
Tom: Ciao

BEdrückt legte ich den Hörer auf. Tom wusste also auch nicht, wo Bill war. Naja heute konnte ich wohl nix mehr machen.
Ich legte mich noch etwas auf die Couch und sah Fern, doch da nix gescheites kam , schaltete ich ihn aus und wollte mich grad auf den Weg nach oben in mein Bett machen, ALS es plötzlich sturm an der Tür klingelte.........

Sina´s Sicht

Ich erschrak . Wer konnte denn jez noch an der Tür sein. Es war doch schon halb 11. So spät noch besuch?
Ich begab mich zur Tür und öffnete sie. In diesem Moment verfluchte ich micht, dass ich nciht vorher durch das Schlüsselloch geguckt hatte.
Dieser Jemand vor mir, grif mich am Kragen und zog mich schleifend in den Flur, vor der Eigangstür.

Marius: Ja.....da staunste was...
Ich: Ab...aba.. du wurdest doch eingebuchtet...
Marius: Tja Schlampe...auf Bewährung...und sie sahen mich als unschuldig, also haben sie mich wieder frei gelassen...und dann habe ich mir mal gedacht, besuche ich mien süßes kleines Miststück..

Mir lief ein Schauer über den Rücken. Er wurde freigelassen?! Sie haben diesen Arschloch frei gelassen? Er sei unschuldig?!
Doch weiter darüber nachdenken konnte ich nicht, denn er riss mich zu Boden und drückte mir ein Messer an den Bauch.
Seine andere Hand hielt mich am Hals.Als wenn er mich gleich erwürgen würde.
Ich bekam schlecht Luft, und versuchte seine Hand mit aller Kraft loszureißen.

Ich: Marius...la...lass los...BITTE
Marius: Ja denkste...auf welche art willst du lieber sterben? Ersticken? Oder wie ein hässliches Schwein aufgeschlizt zu werden?
Ich: Marius bitte...

Ich versuchte zu schreien, da ich sah, dass die Haustür noch offen war, doch seine Hand an meinem Hals, ließ das nicht zu.

Ich: Marius...bitte..lass mich los..
Marius: Hals Maul Schlampe....

Er ließ seine Hand lockerer , doch seine andere mit dem Messer wanderte langsam über meine Brust, bs hoch zu miener Halsschlagarder...
Nein bitte...bitte ! Hilfe. Ich will nicht sterben! Ich will nicht.

Sina´s Sicht

Er setzte fester an.Nein ich will nicht sterben bitte nciht.Wer hilft mir nur? Bill wo bist du nur.

Marius:Wo ist eigentlich dein schwuler Freund? Den muss ich auch noch heimzahlen, was er mir angetan hat.

Er fasste sich an seine Nase, die sehr schmerzhaft aussah. Bill hatte ihm ja eine ins Gesicht gehauen. Seine Nase war rot geschwollen. Bill hatte anscheind nicht kräftelos zugeschlagen. Doch wo ist er nur.

Ich: Bill ist verdammt nochmal nicht schwul. Nur weil er sich die Augen schminkt?! Du Wixer hast doch gar keine Ahnung. Er sieht tausendmal besser aus als du.Und jez lass mich verdammt nochmal los.
Marius: Ach gottchen..wie niedlich...bist anscheinend in den kleínen Hurensohn verknallt , wie?! Aber keine Sorge, ihr seht euch ja bald wieder.

Nun drückte er meinen Hals wieder fürchterlich hart zu, sodass ich wieder Panik bekam. Ich rüttelte und schlug ummich, doch er ließ sich nicht ablenken. Er wanderte mit dem Messer von mienem Hals in Richtung Arm und schnitt tief und feste zu.
Ich schrie auf.Das tat verdammt weh. Marius lachte sich nur schlapp und drückte weiter zu. ich bekam keine Luft. Auch vor Schmerzen. Mein Arm pochte.
Ich schrie und schlug weiter ummich.Er wanderte zum anderen Arm, um mir den auch noch aufzuschlitzen.

Bill: RUNTER VON IHR DU MISTKERL.

Plötzlich wurde der Schwere Körper von Marius von mir runtergerissen.Es war Bill. Bill war gekommen.Und er half mir. Ich fasste an mienem blutenden Arm aber ließ die zwei Kämpfenden nicht aus den Augen.
Bill hatte Marius zu Boden geworfen.Er hielt sein Ellenbogen an dessen Hals und und boxte ihn mir der rechten Faust in den Magen. Marius ließ das aber nicht auf sich sitzen und schlug Bill mitten ins Gesicht. Dieser verzog das Gesicht und rollte seitlich von Marius runter.

Ich: BILLL

Bill hielt seine Hände vors Gesicht. Blut lief zwischendurch raus.
Marius räppelte sich auf und ging mit großen Schrietten auf dem am Bogen liegenden Bill zu.

PLötzlich bemerkte ich Marius Messer. Er hielt es in der rechten Hand. Er steuerte direkt damit auf BILL zu. AUF BILL!!!!
Er würde ihn erstechen.

Ich: Bill !!! NEIN

Ohne mien schmerzenden Arm zu beachten, schwankte ich hoch und sprang auf Marius Rücken. Da ich nicht so schwer war, fiel er nicht um, und verushcte mich daher mit rütteln und Schlagen , nach unten zu schmeißen. Doch ich krallte mich mit aller Kraft an seine Brust fest.
Da er merkte, dass er so keine Chance hatte , steuerte er mit dem Rücken , mit rasendem tempo auf die Wand zu. Sodass ich volle kanne mit der Wand grammt wurde.
Ich ließ einen SCHMERZENSCHREI aus und fiel zu Boden. Marius berugte sich übermich , holte aus, um mir das Messer in die Brust zu rammen.

Bill sah dies und war sofoert wieder auf den Beinen.

Bill: SO JEZ IS SCHLUUUUUSSS!!!

Er kam schnell auf Marius zu und schlug ihn, mit aller Kraft ins Gesicht.
Das war zu viel für Marius. Er sackte bewusstlos über mir zusammen, sodass er mit seinem vollen Gewicht auf mir lag. Das Messer ist ihm aus der Hand geflogen und neben Bills Füße gelandet.
Ich war völlig benebelt. Ich versuchte nur, die schwere Last von mir runter zu kriegen.

Bill:Komm schon.

Bill zog den bewusstosen Marius von mir runter, nahm mich zwischen den Schultern und zog mich hoch zu ihm. Auf der Stelle nahm er mich in die Arme.Ich fing an zu heulen und drückte nur zurück.

Bill: Es tut mir so leid Kleine. Es war falsch von mir , dich alleine gelassen zu haben. Es tut mir so leid Kleine. ICh bin doch so blöd. Es tut mir leid! Ich verspreche dir, ich werde dich nie mehr alleine lassen.

Er hielt mich weiter, stark in seinen Armen. Obwohl er sihtlich Schmerzen hatte, Denn seine Nase blutete stark. Doch trotz seien starken Schmerzen, hielt er mich behütend im Arm.

Ich: Ach Bill....wieso hast du mich alleeine gelassen..ich habe dich gesucht, doch du warst nicht da...du...du warst einfach weg.

Ich wunderte mich, dass ich überhaupt was sagen konnte, denn mein Heulen war sehr stark.
Bill strich mir zart über den Rücken.

Bill: Pssscht...ich weiß Kleine, das hätte ich nicht tuhen dürfen. Es war blöd von mir. Es tut mir leid.

Ich legte meinen Kopf zurück (er hielt sie aber immer noch in den Armen) und sah ihn mit nassen Augen an. Seine tief braunen Augen durchleuchteten mich. Sein Blick war intensiv.
Seine Lippen waren nicht weit weg von mienen. Ich spürte seinen warmen Atem in meinem gesicht.
ICh wollte ihn küssen. Sollte ich?

Sina´s Sicht

Ich wusste nicht, von wem es kam. Denn unsere Lippen näherten sich.
ICh wusste jetzt, ich wollte ihn küssen...unsere Lippen kamen näher und näher

Tom: Was macht ihr denn da?

Erschrocken machten Bill und ich einen Schritt auseinander.Tom Und Mimi standen in der Tür und sahen uns verwundert an.
Warum mussten sie JETZT kommen. Konnten sie nicht wenigsten fünf Minuten später hier aufkreuzen. Warum gerade JETZT? Beinah hätten wir uns geküsst.

Tom: Bill wie siehst du denn aus? Hast du dich geschlagen?UNd Sina, du blutest ja auch...habt ihr euch gezofft? *augenbrauehochzieh*
Mimi: Oh mein Gott...was macht der denn hier??

Sie zeigte auf das am Boden liegende, bewusslose Opfer.

Bill: Er wollte Sina umbringen. Er wollte sie einfach so mit dem Messer erstechen.

Seine Stimme wurde zornig. Er ballte seine Hände zu Fäusten und starrte fieß zu Maruis hinunter.

Tom: Hey Bill beruhige dich.
Er kam auf ihn zu und hielt ihn an der Schulter fest.
Mimi: Mensch Sina, was ist mit deinem Arm passiert?
Ich: Marius hat mich mit seinem Messer geritzt.
Tom:Ach du scheiße, was für ein Arsch.Aba dich scheint er ja auch nicht ganz ungeflegt gelassen zu haben, Bill!
Bill: Ja er hat mir eine aufs Maul gehauen. *lässigtu*
Ich:Ist das nicht schmerzhaft?

Er drehte sich zu mir und lächelte mich Lieb an.Man ich liebe ihn so.

Bill: Ach was, is nurn Kratzer. Aber dein Arm da....wir müssen den verarzten. Komm Kleine.

Er nahm mich an die Hand und führte mich in die küche. Dort verarzte er mich behutsam mit Wasser und Verband.
Ich saß nur still neben ihm und ließ mich verlegen behandeln.

Tom: Ähm das ist ja schön und gut, aber was machen wir jetzt mit dem da?
Er deutete auf Marius.
Ich: Den Krankenwagen rufen.
Bill: WAS? Diesem Spinner willst du helfen? Hasst du schon vergessen, dass er dich töten wolllte? Und er hätte es auch geschafft, wenn ich nicht gekommen wäre.

Es klang schon fast vorwurfsvoll. Es machte mich traurig. Bill wandte sich von mir ab uns setzte sich mit einem grimmige´n Blick aufs Sofa. Er war anscheind nicht sehr froh darüber, dass ich ihm helfen wollte. Er schien sauer zu sein. Traurig blickte ich zu Boden.

Mimi: Sina hat Recht Bill...wir können ihn nicht verbluten lassen.
Tom: Genau ich rufe den Krankenwagen. Stell dich nicht so an Bill.

Ich blickte zu Bill. Er saß mit einem grimmigem Gesicht auf dem Sofa. Sein Blick auf den Boden geheftet. Tom rief während dessen den Krankenwagen. Kurze Zeit später wurde dieser auch abgeholt.

Ich: Warum siet ihr eigentlich nicht im Krankenhaus?
Mimi: Der Arzt hatte uns entlassen. Nur Tom muss morgen noch mal hin , wegen seine Stichwunde.
Ich: Asoo

Ich wusste nicht was mit Bill auf ein mal war, und dass machte mich traurig.

Später saßen wir alle gemeinsam auf dem Sofa, Bill hatte sich jedoch nicht neben mich gesetzt. Er saß neben Tom und der neben Mimi. Ic saß bedrückt neben Mimi. Sie wollten jetzt genau wissen was passiert war. Also erzählten wir ihnen die ganze Geshcichte. Bill würdigte sich , wärendessen mir keines Blickes.

//Mimi//

Irgentwas stimmt hier nicht!!! Ich halt das nich mehr AUS!

Mimi: VERDAMMT NOCHMAL!!!
Tom: Was issen jetzt los?
Mimi: Tausch mit Bill den Platz!
Tom: Wieso?
Mimi: Tus einfach!
Tom&Bill: *Plätze tausch*
Mimi: So sehr schön! habt ihr fein gemacht...
Mimi: Und jetzt tauschen Bill und ich Plätze!
Bill: Wie..
Mimi: Halt den Mund! Und tus einfach!
Mimi&Bill: *Plätze tausch*
Mimi: Das gefällt mir schon besser!
Bill: Na wenn du meinst!
Mimi: *Bill ganz dicht an Sina schieb*

Ich stand auf und stellte mich vor Bill und Sina! Nahm Bills Arm und legte ihn um sinas schultern!!! Dann legte ich Sinas kopf schief und sagte das sie so sitzen bleiben müssen bis sie alles geklärt haben!
Dann nahm ich Tom an der Hand und ging mit ihm zusammen auf den von sina und Bill gegenüberliegenden Sessel!
Tom setzte sich hin und ich mich auf seinen Schoß!
Dann umarmte mich Tom und ich lehnte mich nach hinten!
Bill und Sina schauten uns komisch an!

Bill: und jetzt?
Mimi. jetzt entschuldigt ihr euch! und dann! küsst ihr euch!!!
Sina: Wie jetzt!
Tom: Tuts oder wir helfen nach!!!
Bill: Und wie wenn ich fragen darf?
Mimi: willst du das wirklich wissen??
Bill: wenn du soo fragst NICHT!
Mimi: Dann macht es!
Sina: wieso?
Mimi: Braucht ihr ne anleitung dafür? soll ichs dir zeigen wie man küsst?
sina: wenn du willst...

ich stand auf drehte den Sessel samt Tom so hin das man uns von der seite sehn konnte! setzte mich von vorn auf seinen Schoß und küsste ihn!

//Tom//
(hier den Teil kann man NUR aus TOM’s sicht schreiben…)
Was war das denn jetzt? sie küsst mich einfach? Aber warum? Nur um ihrer Sister zuzeigen was sie zu tun hat? Oder aus was für nem Grund?
Naja! Also als sie mich auf einmal geküsst hat war ich ziemlich überrascht!
Ich meine sie setzt sich auf meinen Schoß und steckt mir dann ihre Zunge in den Hals! Ok Ok! Nicht in den Hals aber in den Mund!
Jetzt merke ich das sie aufhört! Sie schaut mich an! Und ich sehe ihr wunderschönes Gesicht!
Und ihre Wunderschönen Augen! Sie glitzern wie zwei Sterne am klaaren Nachthimmel!
Und dann wandert mein Blick auf ihre Lippen! Als ich sie spürte, fühlte ich wie weich sie waren!
Und anschauen macht bei soetwas schönem keinen Spaß!
Ich ziehe sie so schnell es geht zu mir und küsse sie! Schnell, Spontan und heiß! Ich merke wie überrascht sie ist!
Dann spüre ich wie sie leicht lächelt und mit macht!
also war es nicht für ihre Schwester! es war nur ein vorwant MICH zu KÜSSEN! Ich lege meine Hände auf ihre Hüfte/ihren Hintern und sie legt ihre Hand in meinen Nacken!

Bill: O Bitte!

Ich höre auf! Und Mimi schaut mich fragend und traurig an... Ich schaue zu Bill...

Tom: Was denn?
Bill: Müsst ihr euch denn unbedingt küssen?
Mimi: Ja! Wie wärs wenn du Sina küsst dannmachst du die Augen zu und musst uns nicht zugucken!

Ich grinste sie an! Und fing an ihren Hals mit küssen zu bedecken!

Bill: TOOOOOOOOM!
Tom: RRRAr! WAS???
Bill: Hör verdammt nochmal auf! Ich kann das nicht sehn!
Tom: Bitte?
Bill: ICH HAB GESAGT: "ICH KANN ES NICHT SEHN!!!"
Tom: Dann guck doch WEG!
Bill: Ja wie denn?
Tom: Drteh dich um!
Bill: Geht nicht!
Tom: Mein Gott! Was is denn los?
Bill: Ich darf mich doch nicht bewegen bevor ich mich nicht entschuldigt habe! Und sie nicht geküsst habe! Und das heißt dann! Nehm ich zumindest mal an! das ich auch NICHT die Augen ZUMACHEN darf! weil ich mich dann für längere Zeit bewegen würde!!!

Ich schaue zu Mimi! Und sie zu mir, dann lächelt sie unschuldig! Und ich kann nicht anders als sie wieder zu küssen, spontan, schnell, heiß und leidenschaftlich!
Dann höre ich im hintergrund Sina etwas zu Bill sagen! Ich höre aber nicht richtig hin da ich es nur genießen will Mimi auf meinem Schoß sitzen zuhaben und sie zu küssen!

//Mimi//

Nicht zufassen! Er müste verboten werden!!! ich frage mich langsam ob man nen Waffenschein braucht um ihn zu küssen oder wenn er einen küsst!
Er küsst so...so...mein Gott! wie soll ichs sagen?? Es ist einfach unbeschreiblich, sein Kuss ist so schön, geil und heiß wie er! TOM!
Er streifte mir langsam die Sweat-Jacke ab und dann gleitete seine Hand unter mein Nacht-schwarzes Top wo vorne drauf ein ein siberner Totenkopf ist!
Plötzliche Störung...

Bill: BITTE!!! LASST DOCH MAL FÜR FÜNF MINUTEN VON EINANDER AB!
Tom: Und wieso Billy-Boy?
Bill: Ich bin doch keine Kndommarke!!!
Mimi: Och das kann man ändern...
Tom: Wie soll das denn funtionieren???
Mimi: weiß ich noch nicht! aber mir fällt 100% was ein!
Tom: Aja...
Bill: toller Scherz... Ich lach mich tot!
Mimi: Seid ihr euch sicher das er KO ist?
Tom: Bitte was?
Mimi: Schau bitte in den Flur!

Tom schaute von dem Sessel aus in richtung Flur und bekam genauso wie ich große Augen. Ich stand langsam von seinem Schoß auf und Tom stand auf! Leicht Panisch stellte er sich vor mich...

Sina: Äh???? Alles in ordnung?
Mimi: *kopfschüttel*
Mimi: *flüster* Bitte keine Panik! Ihr zwei steht jetzt LAAAAAANGSAM auf und kommt bitte hier rüber...
Bill: Aber du hast do...
Mimi: Das is mir jetzt sowas von egal! Kommt bitte beide SOFORT hier HIN!

Die zwei standen auf und gingen langsam zu uns! Dann stellten sie sich so hin das sie die Tür sahen und Sina brach wie auf Komando zusammen! Bill fing sie gerdae so noch auf und stellte sie wieder hin! er stützte sie und bekam auch leichte Panik!
MARIUS STAND JETZT IM TÜRRAHMEN!!!!
Ich griff in meine Hosen tasche und da icxh hinter Tom stand fiel es nicht auf das ich mein Handy rausholte und Waldraut eine SMS schickte das er bitte die Polizei zu Sina nach Hause schicken soll!
Marius lächelte hasserfüllt!

Marius: Aha....wie ich sehe...ist die kleine schwuchtel...wach geworden!
Tom: Ja wie man sieht bin ich wieder hier! LEBENDIG!!
Marius: Hör zu! Ich lass euch in ruhe wenn du mir eine der Schlampen hier rüber schickst! und wenn ich beide bekomme bin ich sogar noch glücklich zustimmen!
Tom: Vergiss es!!
Mimi: Tom?
Tom: WAS?
Mimi: Lass gut sein...
Tom: Bitte???

Ich ging an Tom vorbei und dann auf Marius zu...

Mimi: Du weißt warum ich zudir komme...
Marius: Na aus Liebe! Weshalb sonst! und weil du vernünftig bist...
Mimi: Ja aus! liebe! Aber nicht zu dir sondern aus Freundschaftliche Liebe zu Bill! Aus Schwestern Liebe zu Sina und aus der Liebe meines Lebens!
Marius: Zu mir!
Mimi: Nein! zu TOM!
Marius: das ergibt für mich keinen Sinn! er wollte dich doch vergewaltigen...
Mimi: Und du willst mich zur EHE zwingen und mich dazu zubringen DICH zulieben!
Marius: Ich zwinge dich zugarnichts! Du wirst sehn so bald wir in den Flitterwochen sind weißt du wen du liebst!

Ich schaute ich an! Lange und intensiv! Dann streckte ich meine Hände zu seinem Kopf! Zog ihn an mich und dommerte seinen kopf gegen meinen!
er schwankte, dann packte ich ihn an den schultern und donnerte mein Knie in seinen Bauch! Er brach zusammen da wurde auch schon die Tür auf gebrochen! Die POLIZEI! Zwei Männer nahmen in fest! Und ein Mann kam zu mir!

Polizist: Alles in ordnung?
Mimi: Ja...
Polizist: warum liegt er auf dem Boden und schreit vor schmerzen???

Ich erklärte ihm mit den andren zusammen alles und dann wollte ich wissen ob ich auch fest genommen werde da ich ihn ja nieder schlug!
Der Polizist lächelt und sagte das ich nicht mitgenommen werde da es ja NOTWÄHR war!

Sina´s Sicht

Nachdem Marius abgeführt worden war, saßen wir alle viel wieder geeinsam auf der Couch. Nur saß Bill schon wieder nicht neben mir. Und dass bewusst. Es machte mich traurig. Es schmerzte so sehr. Was hatte er nur.

Mimi: *flüster* Mensch Sina , was is mit euch Lamarschis los?
Sina:*zurückflüster* Ach ich weiß es nicht Mimi
Tom: Bill wir müssen langsam heim.UNsere Mutter macht sich schon Sorgen.
Bill: Jo
Mimi: Schlaft doch hier..
´Tom: Was, wieso?

Tom schaute Mimi fragend an. Diese stand auf, zog ihn an sich ran und küsste ihn leidenschaftlich auf die Lippen.
In diesem Moment bemerkte ich , dass mich Bill fieß anstarrte. Ich machte nur große Augen. Was war denn das für ein Blick.
Mimi ließ von Tom ab.

Tom: Ah ok...meine Frage is beantwortet. *fettgrins*
Mimi: Ihr könnt ja eure Mutter anrufen und bescheid geben´, dass ihr heute Nacht hier bleibt.
Tom: Jo..biste einverstanden Billy?
Bill: Hä was is?
Tom: *augenverdreh* Ob es für dich ok is, wenn wir hier bleiben.?!
Bill: Oh keine Ahnung *gereizt*
Tom: Oh is mir jez egal jez...WIR BLEIBEN...denn schließlich muss ich meine große Liebe ja noch flegen^^
Mimi: Was meinst du?
Tom: Na du hast mich doch damit gemeint, was du zu Marius gesagt hast. Oder etwa nicht?
Mimi: Hm joaaa...war schon so gemeint glaub..
Tom: GLAUB???? *gespieltschmoll*
Mimi küsste ihn wieder.
Mimi: Nein , war schon ernst gemeint!!^^
Tom: Na wunderbar.

Sie küssten sich in diesem Moment mindestens noch 100 mal. UNd konnten sie nicht mal Rücksicht nehmen?!

Nach einiger Zeit , hatte Tom seine und Biill Mom angerufen, und bescheid gegeben, dass sie die Nacht heute bei uns verbringen wollten.
Schließlich saßen wir wieder gemeinsam auf der Couch.
Und Mimi und Tom konnten einfach nciht die Finger von aneinander lassen. Sie küssten sich ständig. Und zwar feucht. Mir ging das ziemlich auf die Nerven, doch ich hielt mich brav zurück. Doch jemand anderes schaffte das wohl nicht.

Bill: *schrei* MAN KÖNNT IHR MIT DEM GESABBERE MAL AUF HÖREN?? DAS STRESST!!!!

Tom und Mimi wurden aufmerksam.

Tom: SAMMAL SPINNST DU? Nur weil DU schlechte Laune hast, brauchst du die nicht an MIR auszulassen.

Bill: Ach leck mich doch. Ich muss hier raus echtt. ICH geh spazieren.

Er stand auf ging nach draußen und schlug die Tür hinter sich zu.Ich war mit dem Kopf zur Tür gewandt.Was hatte er nur?!

Tom: Keine Sorge Sina...der regt sich schon wieder ab..aber weiste was? Geh ihm hinter her.
Ich: *verdutzt* Was wieso?
Mimi: Ach Mensch Sina..stell dich doch nicht dümmer als du bist!
ICh: Hey...werd nich gemein.
Tom: Es ist aba echt so Sina. Es ist ja wohl nicht zu übersehen, dass er nur wegen dir so schlecht drauf ist. Warum weiß ich auch nicht. Aber er mag dich...
Mimi: UND DU IHN AUCH
Tom: EBEN. Und er braucht dich...in solch einer Situation bin ich überflüssig...also geh schon.
Ich: Seid ihr euch sicher?
Tom&Mimi: JAHA
Ich: Ach ich weiß nicht...
Tom: MAn ey seit ihr Lahm..

Tom stand auf und zog mich mit sich zur Tür. Er nahm mein Schlüssel, drückte dir Tür auf und schob mich hinaus.

Tom: Und du kommst erst wieder, wenn du Bill an der Angel hast. *zwinker*

Dann schloss er dir Tür und ließ mich allein draußen im Dunkel stehen.

//Mimi//

Tom kam grinsend zurück!

Mimi: Wo hast du denn meine Sian gelassen?
Tom: WAS?
Mimi: Schatzie, ich will wissen wo du Sina gelassen hast...
Tom: Aja....Die hab ich dem Bill nachgeschickt!
Mimi: Aha...
Tom: Was ist los?
Mimi: Nix...Es ist nur so das du Sian um diese Uhrzeit, 1 uhr morgens, ALLEIN rausgeschickt hast, und sie ist ein sehr attraktieves junges Mädchen!! Was du AUCH weißt... UND hier laufen viele Arschlöscher durch die gegend!
Tom: Mein Gott! Du tust ja so als hätte ich gerdae meine eigene Tochter vor die Tür gesetzt...
Mimi: Wenn dann unsre gemeinsame Tochter...

Tom setzte sich auf den Sessel und ich saß auf der Couch, ach was heißt hier sitzen...ich liege mitlerweile und glotze Löscher in die Decke...

Tom: MAAAAAAAAAAN! Dann komm dann gehn wir jetzt Sina suchen...

Ich schaute ihm nach er stand auf und ging zur Haustür. Ich drehte mich auf den Bauch und schaute ihm nach! Tom drehte sich um.

Tom: Was? Ich warte nicht ewig...
Mimi: Was biste denn jetzt so schlecht drauf??
Tom: Ach lass mich doch in ruhe!

Er machte die Tür auf und wenige Sekundeen spätere klopfte es dann an der Tür, ich musste mir ein grinden verkneifen...

Mimi: *Tür aufmach*
Mimi: Warum bist du denn jetzt aufeinaml so nass?
Tom: Es regnet draußen...*wieder rein komm*
Mimi: Ja und schlechte Laune haste immer noch...

Tom drehte sich blitz schnell um packte mich und dann küsste er mich!
Die küsse wurden schnell heiße und 'härter', ich hielt mich an Tom fest also um armte ihn und erhob mich hoch! Dann knallten wir gegen die Wand. Tom drückte mich richtig dagegen!!! Und wir hätten uns auch ausgezogen wenn mein scheiß Handy sich nicht gemeldet hätte...

(das handy gespräch)
Mimi: WAS?!
Sina: Mein Gott! Was hast du denn für Probleme!?
Mimi: DU STÖRST!!! Aber kommen wir zum Punkt was gibt esdenn?
Sina: Ich hab Bill jetzt ÜBERALL gesucht, und ich finde ihn nicht...
Mimi: Man! Wo bist du denn? Wir kommen dann nach...
sina: Ich bin auf dem Spielplatz am Wald rand! An dem Wald wo das Hippie Haus drinnen steht...
Mimi: Aha.. Ok wir kommen bis gleich...
Sina: Jo Danke Süße!
Tut...tut...tut...tut...tut..

Tom: was war denn los?
Mimi: Sina hat schwierigkeiten...
Tom: O Gott! was iszt denn passiert?
Mimi: sie findet Bill nicht! Und sie hat schon ÜBERALL gesucht...
Tom: Aja.......

Tom schuate an mir runter...

Tom: Warum bist DU denn jetzt so nass?
Mimi: Wegen dir du nasses Filzläuschen!
Tom: Bitte was?
Mimi: Du nasses FILZLÄUSCHEN!!
Tom: *mich an ihn zieh und küss*
Mimi: Gut Komm!

Wir machten uns auf dem Weg Sina zu suchen! Als wir sie dann fanden saß sie auf dem unter Wasser gesetzten Spielplatz auf der Schaukel. Es regnete immer noch in Strömen! Und man konnte auch fast nichts erkennen...

Jetzt irren wir hier zu dritt schon eine Stunde rum und kein lebenszeichen von Bill!

Sina: WAS IST WENN IHM WAS PASSIERT IST???
Tom: NEIN! DAS WÜSSTE ICH!! ICH WÜRDE DAS SPÜREN!
Mimi: NA WENN DU DAS SAGST...
Jemand: HALLO??? WER IST DENN DA???
Tom: DAS IST BILL!

Wir stürmten in die Richtung aus der die Stimme kam!
Dort fanden wir dann Bill! Der aber nicht aussah wie Bill! Da er von oben bis unten mit Dreck und Schlamm bedeckt war!

Tom: WO HAST DENN DU EIN BAD GENOMMEN???
Bill: SEHR WITZIG!! ICH BIN AUSGERUTSCHT UND DANN DA REIN GEFALLEN!!! *Auf dreck zeig*
Mimi: SIEHT NICHT SCHLECHT AUS! *frechgrins*
Sina: BOAH!! ICH HAB MIR VOLL DIE SORGEN GEMACHT!!!!

Sina´s Sicht

Bill: IS MIR VERDAMMT NOCHMAL SCHEISS EGAL!!!

Das hatte gesessen.Das war zu viel. Das war wirklich einfach zu viel für meine Seele. Ich liebte ihn und er brüllte mich so heftig an. Was hate er denn nur gegen mich.Von alleine, ganz automatisch wandte ich mich von den anderen ab und ging gelehmt in den dunklen nassen Wald hinein.Die drei blieben allein zurück.

(noch bei den dreien)

Mimi: Sina warte doch.
Tom: Lass sie. SAMMAL SPINNST DU BILL!!!
Bill: Was?! Sie ist doch verdammt nochmal selber Schuld.
Mimi: Woran denn bitte. Man du kotzt mich gerade so derpst an Bill.
Bill: Ach und ihr mir nicht oda was?! Ihr KOTZT MICH ALLE VERDAMMT NOCHMAL AN!!! UND VORALLEM SINA!!!

Er drehte sich um und wollte gehen, doch Tom hielt ihn an seiner Jacke fest.

Tom: Du gehst jetzt nicht. Sina braucht dich verdammt nochmal.
Bill: IHr Pech!Soll se doch abhauen is mir egal.
Er riss sich von Tom los und ging frech weg.
Tom: Bill du ARSCH BLEIN STEHEN

Doch Bill hörte nicht. Er ging weiter.

Tom: Bill wenn du jez gehste, sind wir keine Brüder mehr.
Mimi: Spinnst du?
Tom: Lass mich nur machen.

Dadurch wurde Bill aufmerksam, drehte sich um und kam hastig zu Tom zurück gelaufen.
Er stellte sich ziemlich nah an Tom ran, sodass sie sich mitten in die Augen blickten.

Bill: Das ist mir scheiß egal.
Das reichte Tom. Er holte einmal aus und schlug Bill mit der Faust voll ins Geishct. Dieser verlor das Gleichgewicht und fiel voll in den Matsch.
Mimi stand nur da und beobachtete das Geschehen aufmerksam.

Bill hatte sich wieder etwas gefangen und sah noch habliegend im Matsch zu Tom auf, der neben ihn runter guckte.

Tom: Verstehst du denn nicht Bill? Sina braucht dich.
Er streckte Bill seine Hand hin.
Als ob gerade nichts passiert wäre, nahm dieser seine Hand dankend an und wurde von Tom hochgezogen.Er war wieder total verdreckt. Es regnete immernoch wie aus eimern. Und nun waren seine Klamotten bis auf die Unterhose völlig durchnest.

Bill nickte.
Bill: Es tut mir leid , Tom. Du hast Recht.
Tom fing ein Grinsen und umarmte sienen Bruder.
Tom: Na , so gefällst du mir.Also los, geh ihr hinterher. Mimi und ich gehen nach Hause.
Bill: Ja. Bis später.
Mimi: Bill?
Bill: Hm?
Mimi: Bitte beieil dich. Sina..Sina hat Angst allein im Dunkeln.Du musst sie finden.
Bill: Angst? Sie hat Angst? Scheiße!

Ohne ein weiteres Wort rannte er in den Wald hinein.

Tom nahm Mimi an die Hand und ging mit ihr nach Hause.

Sina´s Sicht

Ich ging und ging einfach weiter, ohne zu wissen , wo ich hindappte.Ich war inefach in Gedanken. Ich wusste nicht, was ich nur tun sollte. Für mich war Bill, abgesehen von Mimi, das Wichtigste auf der Welt. Doch ich konnte ihm nicht nahe sein. Und das nur , weil er mich hasste.Dabei hatte er mir doch vorhin versprochen mich nie mehr alleine zu lassen. Doch er hatte gelogen. Er hatte sein Versprechen gebrochen.
Mir liefen Tränen runter.
Nun schaute ich auf. Ich erschrak und blib sofort stehen.
DUNKELHEIT! Nichts vor mir außer Dunkelheit.
Oh nein. Hilfe. Es ist dunkel. Ich habe Angst. Warum ist nur alles so scheiße.
Es regntete immer noch wie im Monsun und es donnerte auch.
Da. Ein Blitz. Oh nein Hilfe. Ich bekam Panik. Ich wollte nur weg. weg von diesem gruseligem Ort.
ich rasnnte weiter. Irgendwo hin. Ich versuchte nur den Wald hinter mir zu lassen. Doch es klappte nicht. Es verschwand nicht. Ich schloss die Augen , in der Hoffnung dort Bill zu sehen. Doch nichts ! Kein Bill nur Dunkelheit. Nur grausame Dunkelheit.
Ein Geräusch. Hinter mir. ICh zuckte herum und blickte ins Schwarze.
Ich: HALLO???? IS...ist da wer?
Panik durchfloss mich.

Da. Wieder ein Geräusch. Ein Rascheln.
Hilfe !! ICH WILL HIER WEG. Ich begann nun panisch zu heulen. Warum bin ich nur weggegangen. Wieso bin ich nicht bei den anderen geblieben?
Ich rannte weg. Weg vom Geräusch. Es ertönte ein lauter Knall.
Ich schrie auf. Donner. Es donnerte heftig. Ich schrie und heulte. Ich sackte krampfhaft zu Boden.

Ich: Nein. BITTE!! ICH WILL HIER WEG!!! NEIN BITTE!!! HILFE! ICh will hier weg.

Wieder ein Knall. Da ein Blitz. Ich schrie nur noch. Gemischt mit Tränen.
In miener Panik rollte ich mich zusammen, zog meine Knie an und winkelte mienen Kopf an die Brust.Ich heulte und zitterte am ganzen Körper. Warum hilft mir nur keiner.

Plötzlich berührte mich jemand am Rücken. Ich schrie panisch auf und versuchte wegzukriechen. Doch dieser jemand huschte mir hinter her. SChon wieder eine Hand. Doch jez in meinem Nacken. Ich konnte nur noch schreien.

,,SINA....sina ich bins!!!

Bill? Ich blickte hinermich. Da stand er. MEIN BILL! Seine Strähnen hingen im klitschnass im Gesicht.

Ich: BILL!!!!

ICh konnte nur noch heulen. Ich krallte mich an ihm fest. An seiner Brust.

Bill: KOmm wir müssen hier weg!

In diesem Moment schlug ein Blitz mitten in eine Eiche neben uns ein.Es wurde hell. Meine Augen groß. Der Baum brannte. Er kippte. Er raste mit rasendem Tempo neben uns zu Boden. Ich schrie wieder. Ich schrie panisch auf und klammerte mich noch fester an Bill. Er zog mich hoch und schleppte mich den Weg entlang. Ich wusste nicht wohin. Ich hatte miene Augen geschlossen. Doch ich wusstem, dass ich Bill vertrauen konnte. Ich spürte seine warmen , kräftigen Hände um meinen Oberkörper. ich merkte wie wir rannten. Besser gesagt er. Ich wurde fast nur mitgeschliffen. Der Regen wurde immer schlimmer und stürmischer.

Bill: Da...schnell...!!!

Er zog mich unter ein Geheuse am See. (Das sind so drei Wände mit nem Dach. Ohne Tür)
Er setze sich dort auf den Boden und zog mich neben ihm zu sich runter. Sodass ich meinem Kopf auf seinem Schoß hatte und er mich festhielt. Ich drückte mich an IHm.
Ich: Bill *schluchz* wieso hast du mich wieder allein gelassen? Du hast mir doch versprochen mich nie mehr allein zulassen.!!
Er Antwortete nicht.
Ich: BILL WARUM HAST DU MICH ALLEIN GELASSEN??WIESO HAST DU DEIN VERSPRECHEN GEBROCHEN??
Ich Blickte hoch. Ihm in die Augen. Seine blickten mich an.
Bill: Es tut mir so leid Sina.Ich weiß nicht was mit mir los war...es tut mir so wahnsinnig leid. Ich werde dich echt nie nie mehr alleine lassen. Er nahm mich wieder in den Arm. ICh glaubte ihm. Hauptsache er war jetzt bei mir.
Lange bleiben wir so liegen. ICh in seinen Armen. Das Unwetter wurde besser. Es war fast weg. Auch der Regen ging langsam zurück.Ich blickte zum See. Der Mond spiegelte sich langsam. Es war richtig hell. es blendete schon fast. Doch es war ein wunderschöner Anblick.Ich setzte mich aufrecht hin. Bill stand auf und ging zum See. Ich blcikte ihm nur still hinterher. Er blieb am Ufer stehn und blickte aufs Wasser hinaus.
Ich stand auf und folgte ihm. Ich stellte mich neben ihm und schaute ihn an. Der Mondschein strahlte auf sein Gesicht. Er sah so richtig gut aus. Nun blickte er zu mir. Mir tief in die Augen.
Bill: Es tut mir wahnsinnig leid Sina.
Ich: Ich hab dir schon verziehn Bill. Ich kann gar nicht anders.

Ich stockte . Sollte ich es ihm jetzt wirklich gestehen? Ja!!

Ich: Bill , Ich liebe dich.
Er sah mich mit großen Augen an. Doch gleih danach folgte ein süßes Lächeln. Er strich mir eine nasse , klebende Strähne weg . Seine Augen funkelten richtig , vom Mondlicht. Er kam näher und küsste mich. Es war ein langer zarter, intensiver Kuss. Ich genoss ihn. Endlich. Endlich hatte ich Bill. Ich spürte seine weichen Lippen. Auch seinen Zungenpircing. Dieser Kuss dauerte lange. Lange wie die Ewigkeit.

//Mimi//

Mein Gott is das SÜÜÜÜÜÜÜß!!^^
Wie die zwei da stehn vor dem See! Und dann küsen sie sich! Hach! War das ROMANTISCH!! Klatt beneidenswert!

Tom: *flüster* Da bekommt man lust zum Knutschen...
Mimi: *zurück flüster* Na dann komm her...*Tom ansich zieh und küss*

Wir küsstens uns zärtlich. Mitten im Regen. Mitten im Wald. Hinter einem Baum damit Bill und Sina uns nict bemerken...
Mein Gott... warn wir bescheuert... Wir lösten uns von einander und lächelten uns an! Tom strich mir meine an mir klebenden Haarsträhnen aus dem Gesicht und küsste mich nochmal kurz dann stellte er sich so hin das Bill und Sina ihn sehen konnten, wenn sie nich beschäftigt wären!
Dann klatschte er aufeinmal laut in die Hände...

Tom: WOW!! SONE TOLLE KUSSEINLAGE HAST DU JA SCHON LANG NICH MEHR GEBRACHT BILL!
Bill: TOM????
Tom: JA! Life und in Farbe...

Er ging den kleinen Abhang runter und streckte Sina die Hand entgegen.

Tom: So! Wie ich sehe hast du den Billy-Fisch an der Angel das heißt du darfst wieder nach Hause...
Sina: Aha...
Bill: Was soll das denn jetzt heißen??? War das ne Wette oder was???
Mimi: Bill*abhang runter geh* das is ein Missverständnis!
Bill: AHA!
Mimi: Hör zu!!! Als du gegangen bist hat Tom Sina hinterher geschickt und gesagt das sie erst wieder kommt wenn sie dich an der Angel hat wenn nihc gibts ärger...Kurz gesagt er wollte das du erfährst das sie in dich verschossen ist!
Bill: Aja...

Er schuate mich an als würde er mir nicht glauben. Das bemerkte Tom und schubste Sina auf Bill drauf der verlor das gleichgewicht und fiel zusammen mit Sina in den See!
Tom hielt sich vor lachen schon den Bauch und dann schuate er mich an immer noch prustend ich zog nämlich eine Augenbraue hoch und stand mit leicht geöffnetem Mund da...
Tom stand mit dem Rücken zum See! Ich setzte ein verschmitztes grinsen auf und stürmte auf Tom zu dann küsste ich ihn wir verlorn ebenfalls das gleichgewicht und fielen auch in den See hinein!

Tom: Du miese Ratte!

Tom 'lief' durch das Wasser und packte mich an der Hüfte dann hob er mich hoch und warf mich eineinhalb meter weit ins Wasser!

Mimi: Na warte das kriegst du zurück!!

Sina´s Sicht

Mimi rannte so schnell wie es, im kalten Wasser auch ging, auf Tom zu und zog ihn an einer seiner Dreadlooks unters Wasser.

Mimi: Naaa....schon genud??^^

Blasen stiegen an die Oberfläche.Sie ließ ihn wieder aufatmen und dann spielten sie noch so weiter.

Ich bekam davon nicht so viel mit. ich hatte nur Augen für Bill.Für miene Bill. Endlich hatte ich ihn . Ich hatte ihn nur für mich. Er gehört jetzt mir. Mir allein. Diese Wörter taten so gut. Ich musterte Bill von oben bis unten. Er sah so gut aus. Plötzlich bemerkte Bill mien Blick und strahlte mich an.
Er stamppfte durch das Wasser zu mir.
Bei mir angekommen legte er seine Arme um mich und zog mich eng an sich.Ich spürte seine Wärme. Seine durchdringliche Wärme. Er tat mir so gut. Verträumt sah ich zu ihm rauf.

Bill: Endlich gehörst du mir!
Ich: Ja und darüber bin ich sehr froh darüber Bill. Ich liebe dich. Mehr als alles andere.

Er setzte wieder sein zuckersüßes Lächeln auf und berührte meine Lippen mit seinen.Er küsste mich.Total zärtlich.Ich schmolz nur so dahin.Es wurde ein richtig intensiver Kuss. Er bat mit seiner Zunge um Einlass, die ich ihm auch sofort gewährte.Wir küssten uns lange, wir hätten bestimmt nie damit aufgehört wenn Tom und Mimi nicht wären.

Tom: *pfeif* UIUIUIUIUIUIIIII....SUCHT EUCH EIN ZIMMER!!!!
Mimi: Och ist das niedlich.....ihr passt wirklich richtig zusammen.
Tom: Jo und man bin ich froh, dass ihr jetzt auch endlich zusammen seit, war schon fast anstrengend *spielerischschweißvonderstirnwisch*zum glück hab ich ja auch eine *fg*
Mimi: Ach hast du das?!
Tom: Haja....DICH
Mimi: Na dann...wollts nur noch mal wissen....
Sie zog ihn an sich und küsste ihn verfürerisch.

Bill: Jetzt sucht aber IHR euch ein Zimmer! *g*
Dann sah er wieder zu mir herunter.
Mir tief in die AAugen. er hatte so wunder schöne Augen.
Seine Arme lagen immernoch an mir.

Ich: *flüster*Sind wir jetzt wirklich zusammen
Bill:*flüster* So scheints wohl...

und DA wieder dieses Lächeln...dieses Lächeln, dem ich nicht wiederstehen konnte...
wieder küsste ich ihn. Aber immernoch ganz zart und vorsichtig. Denn diese Situation war mir auch noch neu.

Da mir kalt war, zitterte ich etwas.

Bill: *besorgt* Ist dir kalt?
Ich: Ja aber du wärmst mich ein bisschen...
Bill *lächel* trotzdem...auch wenn sie nass ist, hier...

Er zog seine schwaze Jacke aus und legte sie mir um. Sofort kam mir sein wundervoller Geruch in die Nase.

Bill: Und besser?
Ich: *tiefeinatment* Jaaaa...sie riecht auch gut..
Bill: *g* Du auch...aber komm lass uns besser gehen...ich will nciht dass sich meine Kleine noch ein Schnüpfelchen holt...
Ich: Aber jetzt erkältest du dich doch eher..
Bill: Ich bin ein harte Bursche...*g* ich schaff das schon..

Er drehte seinen Kopf zu dem knutschendem Paar, ließ aber seine Arme nicht vo mir los.
Oh jee...Tom und Mimi waren heftigst am Knutschen..Bill und ich konnten uns ein Grinsen nicht verkneifen...ich glaub würden wir nicht bald einschrieten...würden abld kleine Toms und Mimis hier rumhüpfen.

Bill: Hey wartet wenigstens noch, bis wir daheim sind...*fg*

Nur grummelnt ließ Tom von Mimi ab..
Tom: Jaja....

Bill schaute mich wieder an...

Bill: Komm Meine Kleine...lass uns gehen...
Er erfasste sanft meine Hand und wir liefen Hand in Hand nach Hause.

Sina´s Sicht

Den ganzen langen Weg über, redeten Bill kein einziges Wort miteinander. Wir genießten einfach nur unsere Nähe. Er ließ nicht einmal, auch nur für einen kurzem Moment, meine Hand los. Und das fand ich total knuffig. Irgendwie , war ich Bill immmernoch etwas schüchtern gegenüber, aber is doch auch normal, immerhin war ich so richtig in ihn verliebt und erst frisch mit ihm zusammen. Daran musste ich mich wirklich noch gewöhnen. Aber der Anfang unserer Beziehung war war einfach nur wunderschön.

Tom und Mimi dagegen, konnten nicht aufhören, aneinander rumzuspielen. (hört sich bestimmt voll pervers an...meine aber ganz normal halt küssen und so ^^)
Es war richtig amüsant den beiden zuzusehen. Einfach nur süß.
Bills Jacke hing immernoch um meine Schultern und sie wärmte mich richtig. In ihr fühlte ich mich so richtig geborgen. aber das lag auch hauptsächlich daran, dass Bill neben mir war. Gott wie ich diesen Kerl liebe!!

Als wir bei mir angekommen waren, schloss ich schnell die Tür auf und wir alle huschten hinein.
Tom und Mimi machten es sich auch gleich auf dem Sofa vorm Fernseher gemütlich.

Bill: Kleine? Ich geh mal schnell für kleine Billys.
Ich: Lächel* oki....

Ich seztte mich zu den beiden auf die Couch. Mimi saß auf dem Schoß von Tom.

Ich: Was kommt denn so tolles?
Mimi: Uups die Pannenshow...Schwesterherz...
Ich: Ah cool...die..
Mimi: magst du am liebsten...ich weiß schon Maus..bin ja nicht umsonst deine Zwillingsschwester.^^
Ich: hajoo...weiß doch..

Bill: Hallööle...da bin ich wieder...*angehüpftkomm*

Er blieb vorm Sofa stehen und schaute etwas verunsichert zu uns hinunter. Es war kein Platz mehr da, da Tom und Mimi sich ganz schön breit gemacht haben.

Tom: Is wohl kein Platz mehr frei, was Brüderchen?^^ Du gehörsch eh schon ins Bett....*lol*
Bill:jaja nur weil du schlappe 10 Minuten älter bist...dafür bin ich um die 10 JAHRE reifer als du *frechgrins*
Tom: Jaja...werd nich frech...*issennachihmschmeiß*
Bill: *duck*..jaja schon ok....na komm Kleine..

Er zog mich hoch, setzte sich auf die Couch und schob mich auf seinen Schoß.
Ich wurde etwas verlegen, denn es war wirklich noch etwas komisch, kuschelte mich aber dennoch an ihn ran. Er legte auch sofort wieder seine Arme um mich. So wie er es beim See gemacht hatte...der See...da habe ich ihm miene Liebe gestanden...und unser erster Kuss...nichtmal 2 Stunden war das her...!!! Das war der schönste Moment in meinem Leben.
Ich fühlte mich in Bills Armen einfach nur geborgen, sodass ich mir erlaubte miene Augen zuzumachen.

.....................

Tom: Ist sie eingeschlafen?
Bill: Scheint so..
Tom: Boaah..is ja niedliiich..
Bill: Klappe Tom...^^ kümmere dich um deine eigene Schlafmütze.

Mimi lag ebenfalls in Toms Armen und war schon fast am Schlafen, jedenfalls gähnte sie einmal kräftig auf..

Mimi: *gähn* ..
Tom: Oh je süße...bissu müde?? *g*
Mimi: Joa..bin ich...
Bill: Es ist schließlich auch schon halb 3 in der Nacht..
Tom: Na dann lasst uns mal pennen gehen...Bill du schläfst ja mit deiner schlafenden Süßen zusammen in einem Zimmer oder?
Bill: Ich denke mal ne...
Tom: Musst du auch...denn ich penn bei Mimi *fg*
Mimi: hehe *hellwachis* deine Foten lässt du heute Nacht aber noch bei dir^^...ich bin kein dämliches Flittchen wie du vielleicht denkst..^^
Tom:Hey was denkstn du von MIR??!! So bin ich gar net...*gespieltschmoll*
Mimi:Ohh..is das kleine Tommyleinchen verletzt ohh...*tomskopftätschel*
Tom:Jaja...los hopp hopp will pennen...kommsu Bill...?
Bill: Ich wart noch ein bissl , bis die Kleine aufgewacht is...
Mimi: So wie das aussieht..wird das noch lange dauern *g*

Tom nahm Mimi an der Hand und zog sie die Treppen rauf.

Tom: Nacht Bruderherz..
Mimi: Ja nacht Bill...gib der Maus ein Küsschen von mir..
Bill: *leisedamitdiekleinenichtaufwacht* Jaa mach ich..Gut Nacht ihr beiden..

Sofort wie gewünscht, gab Bill Sina ein Bussy auf die Wange..
Sie zuckte kurz und öffnete langsam ihre Augen..

Bill: Hey aufwachen Kleine...
Ich: Heyy *lächel* bin ich etwa eingeschlafen? Tschuldige..
Bill: Macht nix...du hast mich gewärmt...*sieganzfesteumarm*
Ich: Na dann is ja guuut..*gähn*
Bill: Oh komm gehen wir schlafen...bevor du mir nochmal einschläfst
Ich: Oki.....
Bill: Geh schonmal hoch...ich mach hier alles aus!
Ich: Oki danke Bill *treppehochtapsel*

Sina´s Sicht

Oben in meinem Zimmer angekommen schmiss ich mich sofort mit klamotten hundemüde auf mein Bett. Ich schloss die Augen. Dacht über alles nach, was die letzten 3 Stunden passiert war. Einfach nur traumhaft!

Bill: Hey Kleine schläfst du..?
Ich:Ne hab nur mal miene Augen zu gemacht...^^
Bill: Aso bist aber müde ne?
Ich: *augenlangsamöffnet* jappy..voll arg *gähn*

Bill stand vor mir und schaute sich in mienem Zimmer um.Mein Zimmer war rosa und hellblau gestrichen.

Bill: Dein Zimmer ist echt schön..
Ich: Danke schöön..*freu*
Bill: Ich geh mal ins Bad
Ich: *verträumt* hm...

Ich setzte mich aufrecht in mein Bett. Mir viel gerade auf, dass ich nur ein Bett und eine Couch hatte. Irgendwie..hatte ich noch nicht den Mut dazu...mit Bill zusammen in einem Bett zu schlafen!
Kurzdarauf kam Bill nur in Boxershorts bekleidet ins Zimmer zurück.Einfach nur geil. So richtig geil.
Er setzte sich neben mich aufs Bett.

Bill: Was hassu meine Kleine?
Ich: Nun jaa..es ist nur so...ich hab nur ein Bett...und ich..
Bill: Keine Sorge Kleine...ich schlaf auf der Couch!!
Ich: Aber...weißt du versteh mich nicht falsch..es ist nur so..
Bill: Ja?
Ich: Ich weiß noch nicht ob ich das gleich kann, mit dir in einem Bett zu schlafen..also Bill versteh das nicht falsch.
Bill: Ich weiß schon wie du es meinst Kleine...ich verstehe dich und akzeptiere es...aber ich mache nix was du nicht willst! Glaub mir.

Ich schaute ihm in die Augen. Solche Augen konnten nciht lügen.

Ich: Ich weiß!!
Bill: *lächel* na siehste...also ich machs mir heute Nacht auf der Couch gemütlich...

Er lächelte mich toal lieb an und küsste mich auf die Nasenspitze. ICh musste grinsen. Eine total süße Geste war das.

Ich stand auf und hoppste ins Badezimmer. und machte mich fürs Schlafen fertig.Als ich zurück kam, machte Bill die Couch bereit. Ich setzte mich aufs Bett und schaute ihm dabei aufmerksam zu. Bill bemerkte dies mit der Zeit und grinste.

Bill: Ist das so interessant?
Ich: *verlegen* Äh...nein...

Meine Augen wurden immer schwerer und ich selbst immer müder.

Bill: Hey Kleine...erst hinlegen..dann schlafen *lacht*

Er kam zu mir uns setzte sich noch mal neben mich. Er nahm mich in den Arm.

Bill: Ich bin verdammt froh dass ich dicvh hab mien Engel!
ICh: UNd ich erst Bill!
Er kam näher und küsste mich. Aber wie der ersten Male auch...zart und vorsichtig.
Wir lösten uns voneinander und er strich mir meine feinen blonden Haare hinters Ohr.

Bill: Gute Nacht meine Kleine. Bis Morgen früh.
Ich: Ja gute Nacht Bill...

Ich kuschelte mich in mein Bett, Bill knipste das Licht aus und legte sich ebenfalls auf die Couch.
Ich schloss miene Augen. Ich dachte über alles Mögliche nach. Ich bleib am heutigen Abned hängen. Mir fiel auf, dass Bill mir noch nicht einmal gesagt hatrte, dass er mich liebte. Tat er das denn auch? Bestimmt. Ich war diese Situation nur noch nicht gewöhnt. Er würde es mir bestimt ncoh irgendwann mal sagen.

(ne Stunde später)

Ich konnte einfach nicht schlafen. Irgendwie fehlte mir Bill. Ja ich vermisste seine Nähe. Gott. Wir waren nicht länger als 4 Stunden zusammen und schon fehlte er mir. Oh je. Wie soll dass denn werde, wenn er mal NE GANZE NACHT nicht bei mir wäre?!

ICh wälzte mich in meinem Bett hin und her. ICh konnte einfach nicht schlafen. Ich schaute zu Bill . Ich hörte seinen gleichmäßigen Atem. Er schien schon tief und fest zu Atmen. ICh nahm mein Handy und versuchte damit Bill an zuleuchten, um ihn zu erkennen. Er sah so süß aus. Seine feinen schwarzen Haare lagen ihm im Gesicht. Einfach nur süß. Ich bereute es schon irgendwie, dass er nicht ebi mir im Bett geschlafen hatte. Nun war er tief und fest eingeschlafen und ich wollte ihn nicht wecken. Auch wenn ich es gern so hätte, er sah einfach zu putzig aus.

Ich beschloss kurz ins Bad zu gehen, da ich mal dringend musste. Dort entdeckte ich Bill T-shirt auf der Heizung. Ich ´nahm es und hielt es mir am Gesicht. Ich zog Bill Duft tief ein.
Ich zog mein Hemd aus und schlupfte in Bills T-shiort. Friedlich lächelte in mich hinein.
Ich fühlte mich wieder Geborgen.
Ich tappste zurück in mien Bett und kuschelte mich in Bills T-shirt in die Decke. Bill schlief immernoch tief und fest. Nun wollte ich aber auch mal schlafen.
Ich schloss miene Augen. Dank des T-shirts von mienem Bill gelang es mir auch schon bald.Ich schlief ein...

//Mimi//

Ich lag wach. Tom lag hinter mir und umarmte mich von hinten! Er schlief als wir uns hinlagen direkt ein. Das sah richtig süß aus! Ich konnte ihn genau beobachten da Sina und ich eien geniale Idee hatten! Vor zwei Jahren montierten wir einen riesen Spiegel an ihrer Zimmer decke genau über dem Bett! Das selbe machten wir im Gästezimmer was fast mein zweites zuhause war!
Ich befreite mich aus Toms umarmung ohne ihn zuwecken...

15 Minuten später....
Das ist doch nich zufassen! Was hat der denn für Probleme? Jedes mal wenn ich grad aufstehn will fliegt mir ein Arm entgegen...der mich dann wieder ins Bett schmeist...

20 Minuten später...
Ich kann nich mehr! Ich atme tiiiiiiiief aus und lass mich einfach wieder fallen da ich nicht schon wieder gehauen werden möchte....

Tom: Naaa? Gibst du jetzt auf?
Mimi: Du bist wach?
Tom: Ja was denn sonst? Ich wollte nur wissen ob du es magst wenn man dich so feste ansich drückt?
Mimi: Und?
Tom: Hast du ne Brille?
Mimi: Äh...nee?
Tom: Aha...Gut dann ohne Brille...*räusper* Frau Mimi ich stlle in meiner Diaknose fest das sie zu 100% FREIRAUM im Bett brauchen. Das heißt dann das ich mich unten im Wohnzimmer auf die Couch schmeiße und dort schlafe...
Mimi: Deine Diaknose stimmt *fettgrins* Aber das heißt nicht das ich darauf verzichte einen der süßesten Typen der Welt nebven mir liegen zu haben!
Tom: aha...Wer ist denn bitte süßer als ich?
Mimi: Dumme Frage! Georg ist der süßeste dann kommt Gustav dann Bill dann Jonny Deep dann Orlando Bloom dann kommt kommt mein vater und DANN komst DU!
Tom: DANN komm ich?
Mimi: Nein...
Tom: Ja wer kommt denn noch alles vor meine irgentwie unbedeutende Persönlichkeit?
Mimi: Hab mich vertahn...ZUERST kommst DU! Dann Bill dann Gustav und Georg und so weiter und sofort...
Tom: Wusst ichs doch...
Mimi: Was wusstest du?
Tom: Das du eine kleien miese Ratte bist! Aber eine heiße kleine miese Ratte...harrr....
Mimi: Ich bin also mies und eine Ratte und KLEIN?
Tom: *angstbekomm* Tschuldigung war nur ein Scherz...
Mimi: HAHAHAHAHAHAHA! Du hättest mal dein Gesicht grade sehn sollen...
Tom: OHHH! NA WARTE!!

Tom ließ mich los und setzte sich auf miene Hüfte und kitzelte mich durch!

Eine halbe Stunde später schlief Tom, und diesmal richtig!
Ich stand auf und schuate auf die Uhr...4:53...zeigte der Digitalweker an...
Ich war jetzt garnicht mehr müde und so beschloss ich mich anzuziehn...
Ich nahm mir ein silbernes Bikini oberteil und zog eine weiße Bluse drüber knöpfte sie jedoch nicht zu! Dann zog ich eine hüftjeans an und Flip Flops! Ich schlich mich ins Bad und hörte jemand leise Fluchen...
Ich öfnete die Tür und ging rein! Drinnen stand Sina!
Als sie mich bemerkte sah sie mich nur an und ich ging zu ihr rüber und dann schminkte ich sie! Geanuso wie sie schminkte ich MICH dann auch!
Sina verstand und hielt mir augenblicklich eine Packung hin! "Blondes Haar in 30 Minuten" stand drauf
Ich musste grinsen und Sina begann mir die Haare zu färben!

4Stunden später...
Sina und ich haben das selbe an und sehen auch soonst jetzt TOTAL Identisch aus!
Schnell machen wir das Frühstück und stellen grade noch die soeben gekauften Brötschen auf den Tisch da werde ich von Hinten zärtlich jedoch feste Umarmt ich muss grinsen und drehe mich um, da steht BILL! Sofort verschwindet mein Lächeln!

Bill: Alles OK Kleine?
Mimi: Äh...Jaaa....
Bill: Schön *smile*

Gerade will mich Bill küssen als Sina rein kommt mit TOM! Tom hat sie von hinten umarmt und als er mich und Bill sieht lässt er los!
Bill schaut Sian ud mich abwechselnt an...

Bill&Tom: HÄÄÄ???
Sina: Tom, nichts für ungut! Du bist süß und witzig aber ich finde mehr an Bill gefallen...
Mimi: Bill, ebenfalls nichts für ungut aber ich finde Tom einafch geiler...
Bill&Tom: HÄÄÄÄ?

Ich schaue Sian an und wir müssen laut lachen!!!
Schnell erklären wir ihnen was wir huete morgen gemacht haben!

Tom: Versteh ich immer noch nich...
Mimi: Ganz einfach! Sina trägt um die Augen Farbe zu ändern immer blaue Kontaktlinsen! Eigentlich ahben wir aber Braune Augen! Und dann haben wir uns gedacht das wir BEIDE blaue Kontaklinsen tragen!
Und ansonsten kann man uns leicht auseinander halten...
Tom: Nö...
Mimi: Doch! Ich habe nämlich hier an der rechten Nasen Seite ein Muttermal! Und Sina nich...
Tom: Und wer bist du?
Mimi: Ja die Mimi!
Tom: aso...*mich an sich zieh und leidenschaftlich küss*
Tom: Ich hasse dich! *grins* *mich wieder leidenschaftlich küss*
Sina: *räusper* OBEN sind Betten fals ihr...
Mimi: Nein wollen wir nich!
Tom: Woher willst du das denn wissen? Und wer hat gesagt das Du bestimmen darfst he?
Mimi: Na ICH! Wer auch sonst! der rest in diesem Haus ist ja nicht wirklich zugebrauchen...
Bill: Tom?
Tom: Ja?
Bill: Denkst du das was ich denke?
Tom: Was sol ich denn jetzt sonst denken?

Die zwei schnappten mich und schleftzen mich ins Wohnzimmer und werend Bill mich fest hielt zog Tom die Couch aus, dann warf Bill mich drauf und beide kitzelten mich!
Sian versuchte mir zuhelfen! aber vergebens! Jetzt wurden wir beide durch gekitzelt!

Sina´s Sicht

Tom saß halb auf mir un kitzelte mich. Ich kriegte mich nciht mehr ein.

Bill: Hey Tom...jez will ich aba mal

Er sah Tom und mich an. Nun schubste er Tom von mir runter und grinste mich an. Tommachte sich wieder an Mimi zu schaffen.
Bill öehnte sich gegn mich und flüsterte mir ins Ohr.

Bill:*flüster* Naendlich...hatte schon gedacht du magst ihn mehr als mich
Ich: Das tue ich aber nicht..*verliebtgugg* du bist mir um einiges wichtiger..
Erlächelte wieder, hob seinen Kopf und küsste mich sanft. Wie immer also.

Tom: SCHEISSE

Bill schreckte von mir hoch und sah erschrocken zu Tom.

Bill: Mensch was isn?
Tom: Mom.Sie hat gemeint,wir sollten heute um 11 daheim sein.
Bill: Scheisse, wir haben schon halb 12.

Bill und Tom nickten sich gegenseitig zu und rannten stürmisch die Treppen hoch.

Mimi: *aufrechtsetz* Dann kommen sie ja so wies aussiehtum ne ganze Ecke zu spät *fg*
Ich dagegen gab ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter. Bill muss weg. Weg von mir. Und keine Ahnung, wann ich ihn dann wieder hab?! Vielleicht erst morgen. Ich war doch erst seit ein paar Stunden mit ihm zusammen...und nunheißteswieder auseinander gehen.

Mimi: Maus...was ist denn los?
ICh: Ach nix
Mimi: Awas ich merk des doch..alsO?
Ich: Na Bill...sie müssen weg..bist du nicht traurig, dass Tom geht?
Mimi: Nö...schließlich sehe ich ihn ja spätestens morgen früh wieder.
Sie legte mir tröstend den Arm un mein Hals.
Dann hörten wie laztes Treppengepolter...Tom , dicht gefolgt von Bill, sprangen die Treppe runter.

Tom: Also wir müssen los....begleitest du mich noch zur Haltestelle Süße??
Mimi:*fg* Aba sicha doch....

Sie sprang regelrecht zu ihm, gab ihm stürmisch einen Kuss und verließ mit Tom das Haus. Nun saß ich bedrückt auf dem Sofa und beobachtete Bill dabei, wie er seine Haare geelte.Er schautre dabei surch den Spiegel.
Ich fand es echt süß, wie viel Mühe erin seine Haare steckte. Seine Augen waren schon geschminkt. Plötzlioch bemerkte er durch den Spiegel, wie ich ihn traurig anstarrte.

Bill: *besorgt* Hey Kleine wassn loos* Gehts dir nicht gut? *zumirtapselundsichnebenmichpflanz*
Ich: Ach nein...es ist nur so, du musst jetzt gehen...grade jetzt wo ich dich endlich habe und du bei mir bist...

Bill schaute mich lange an. Dann holte er tief Luft..

Bill: Ach Kleine...meine süße kleine....ich würde am liebsten für die Ewigkeit bei dir bleiben , hier in deiner Nähe...doch Schließlich wohne ich daheim, wo meine Mutter schon seit vorgestern auf mich wartet. Außerdem bin ich ja nicht lange weg...spätestens morgen früh sehen wir uns wieder...

Nun huschte mir ein kleines Lächeln über dieLippen.

Ich: Na oki...dann muss ich wohl warten!
Bill:*lächel* Ja aber nicht du , ICH auch...
Er strich mir wieder meine Haare aus dem Gesicht und packte sein Handy.

Bill: Na komm...begleitest dumich noch? *fragendangugg*
Ich: Türlich...

Tief im Inneren war ich immer noch traurig.
Er ging zu Tür und ich folgte ihm. Ich nahm noch mienen Schlüssel und drückte die Tür zu.

Bill: 3 minuten haben wir ja noch...

Er schnappte nach miener Hand und drückte sie leicht...ich drückte auchsofort zurück.

Eng aneinanderliefen wir den kurzen Weg zur Bushaltestelle entlang.

Bill: Was wirst du dann heute noch so machen Kleine?
Ich: Ich weiß noch nicht, vielleicht mit Mimi ne Dvd gucken oder so...
Bill: Joppy macht des,,,dann geht die Zeit auch schneller um..

Schon waren wir bei der Haltestelle angekommen.Wir stellten uns neben Mimi und Tom, die heftigst am knutschen waren. Bill und ich genossen lieber unsere Nähe.
Plötzlich bog der Bus um die Ecke uns steuerte auf die Haltestelle zu..

Bill: Ach mann..so schnell...

Er überlegte nicht lange, griff in meine Jackentasche und holte mein Handy raus. Verblüfft beobachtete ich ihn dabei...Er tippte irgendwas ein.Kurz darauf drückte er mir das Handy wieder in die Hand.

Bill: So...jez kannsu mir immer schreiben...deine habe ich schon von Mimi! *lächel*

Neugierig blickte ich aus Display. Wie süüß!! Er hat mir seine Handynummer eingespeichert.
Ich sah ihn strahlend an..

Ich: *strahl* ohr danke Bill...
Bill:*lächel* na du musst sie h#ja endlich mal haben..
Tom: *etwaslauter* Hey Bill...mach hinnne...der Bus wartet nicht ewig.

Wir beide schauten zu Tom. Er stand schon im Bus und hielt seinen Fuß in der Tür.

Bill sah mir traurig in die Augen..

Bill: Also ich muss...bis dann mein kleiner Engel...
Er streichelte meine Wange und dann küsste er mich kurz. Sehr sanft und vorsichtig. Wir waren es immernoch nicht so gewöhnt wie Mimi und Tom.
Ich:Ja bis dann Bill *trauriggugg*

Bill ließ nur zögerlich miene Handlos und stioeg schnellin den Bus.
Dort öffnete er das Fenster.

Bill: ICh vermisse dich jetzt schon...

Ich winkte noch kurz und sah demimmer kleinerwerdenden Bus hinterher. Jetzt musste ich noch lange warten, bis ich ihn wieder hatte.

Sina´s Sicht

Ich starrte immer noch voll benebelt den Bus hinterher.

Mimi: KOmmsu Sina?
Ich: Hm....
Mimi: Ja aber dafür musst du dich schon in Bewegung setzen..*g*
Ich: Was? *nixpeil*
Mimi: Oh jeminee....

Sie kam bei mir an und hakte sich bei mir unter.
Zusammen liefen wir dann nach Hause...

Zuhause setzten wir uns auf die Couch.

Mimi: Und was jez?
Ich:Ach kein Plan..
Mimi: Ach Sina...machs dir doch nicht so schwer..ich vermisse Tom ja au..
Ich:Ja aba so bin ich halt...
Mimi: Ach Schmarn...los lass uns ne Dvd watchen!!
Ich: Na oki...welche denn?
Mimi: Hmm...kein Plan...*denk*
Ich: *warte* Jaa??
Mimi: Ahhh ich weiß *zwinker* Titanic

Titanic?! Oh ne da muss ich ja nur wieder an Bill denken...

Ich: TITANIC?! Ne sorry..aber der is langweilig..*lüg*
Mimi: Nagut...wie wärs mit Krieg der Welten!!
ICh: Nagut...wieso nich?!
Mimi: Jippih *freu* dann den.

Sie tappelte die Treppe hoch und kam kurz darauf mit ner Dvd in der Hand zurück.Sie legte sie stürmisch in den DvDplayer.
Ich machte mir, sogut es auch ohne Bill ging auf der Couch gemütlich. Mein Gott..ich übertreibe doch echt. *selbstanstirnhau* Bill kommt doch bald wieder.
Also schauten Mimi und ich den Film an.
.................................

In einer richtig spanenden Stelle vibrierte auf ein mal mein Handy.ICh holte es und schaute aufs Display. Eine Sms.Ah und von wem?

Ich: BILL
Mimi: Boah Mensch Sina...erschreck mich doch nicht so *handanbrusthalt* was is mit Bill?? *Filmaufpausedrück*
Ich: Er hat mir geschrieben!!!!
Mimi:*lächel* na endlich...gibsu jez Ruhe?^^
Ich:Hast du denn keine von Tom bekommen?
Mimi: *fg* doch....schon vorhin..also können wir ?
Ich: Ah...jappy können wa
Mimi: Ok *filmwiederanmach*

Total hibbelig öffnete ich die Sms.

Hey Meine Kleine...
Boah Tom stresst mich hier die ganze Zeit damit, dass er endlich zu Mimi will aber dabei hab ich doch miene eigenen Probleme..schließlich bist DU ja genauso wenig bei mir!!
ICh vermiss dich voll....bin froh wenn du wieder bei mir bist...
Dein Bill

Nun strahlte ich über das ganze Gesicht.
War die Sms is süüüüß!!!! Mein Hert pochte voll vor Freude. Er vermisst mich....Verliebt hielt ich mein Handy an meine Brust...ich freute mich schon wahnsinnig darauf, wenn ich ihn wieder in den Arm nehmen konnte.

. //Mimi//
Der Film war aus. Und Sina hatte den rest nicht mitbekommen da sie immer wieder die SMS lesen musste und nach jedemmal lesen seftzte sie...
Und sie triep mich damit in den WAHNSINN!

Sina: *seeeeeeeeeuftz*
Mimi: *Zähne knirsch*
Sina: *seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeuftz*
Mimi: AHHHHHHHH!!! SINA ICH BRING DICH UM! WENN DU NOCH EIN MAL SEUTZT!!!!
Sina: War das eine Verwarnung? *g*
Mimi: NEIN DAS WAR EIN VERSPRECHEN!!!!!!
Sina: Glaub ich nich...*seeeeeeeeeeeeeeeeeeeuftz*
Mimi: NA WARTE!!

Ich stürtzte mich auf sie doch sie lachte und lief weg! Ich jagte sie den gaaaaaanzen Tag lang bis ihr Handy aufeinmal klingelte...

Sina: STOPP! Ich muss rann gehn...
Mimi: OK!
Sina: Haaaaaaaaaaaaaaaaaallooooooooooooooooooooooo??
Mimi: MAN MACHS KURZ! ICH WILL DICH HEUTE NOCH UM DIE ECKE BRINGEN!!!
Sina: JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA miiiiiiiiiiiiiiiir geeeeeeeeeeeeeeeehts guuuuuuuuuuuuuuuuuuuut!
Mimi: SIIIIIIIIIIIIIIIIIIINAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!

Sina sagte was von ruf auf Festnetz an...legte auf und dann klingelte es am Telefon...

Sina: Ja?
Bill: Ich bins wieder...
Sina: wer auch sonst...*lach*
Bill: Hab ich da eben was von TÖTEN gehört?
Mimi: Jaaaa! Und jetzt legst du bitte auf Bill ich will nicht das du per Telefon zeuge wirst...
Bill: Wen willst dud enn töten?
Mimi: SINA!
Bill: NEIN! Da MUSS ich dann aber Zeuge sein!
Sina: WAS? Du willst also das Mi...
Bill: NEIN!
Tom: Gib mir mal das Telefon du Diskutierender Spasti!
Bill: Wixxer...
Tom: Das hab ich gehört!
Tom: Mimi?
Mimi: Ja???*genervt*
Tom: Was bisten du jetz so schlecht drauf!?
Mimi: Du STÖRST!
Tom: Wobei?
Mimi: Ich muss Sina TÖTEN!
Tom: Schatz?
Mimi: WAS?
Tom: Soll ich vorbei kommen?
Mimi: HÄÄÄ? Wieso?
Tom: Um dir zuhelfen...
Sina: DU DUMME FILZLAUS!
Tom: Ok! Ich frag jetz nich mehr! Ich komm jetzt!
Tom: BILL! Gib mir mal meine Jacke!
Bill: Wieso?
Tom: Frag nich Sklave! Gib her!
Bill: Ja is ja gut...
Bill: Hier...
Tom Bis gleich!
...TUT...TUT...TUT...TUT...TUT...TUT...

Jetzt standen Sina und ich da und starrten das Telefon an!

Mimi: Komm mit...
Sina: Ja is gut....

Wir setzten uns dicht neben einander und schauten King of Queens...
RIIIIIIIIIIIIING!!!!

Ich machte die Tür auf und bevor ich jemanden sah wurde ich stürmich geküsst!!

Sina´s Sicht

o_O....Ich glotzte nicht schlecht...Gerade als Mimi die Tür aufgemacht hatte, stürmte Tom von draußen rein und überschüttete Mimi mit Küssen. Oh jee...schon goldig irgendwie..!!!
Mimi versuchte Tom nach langem geküsse Tom mal wegzudrängen.Doch er ließ sich nicht abschütteln. Es machte ihm anscheinend Spaß...BIS Mimi ihm an einer seiner Dreads zog.

Tom: AU au au au au au au...Lass loos...
Mimi: Denkste....
Tom: Auuuuuuuuaa bidde süße..bidddeee iddeee...*schonblassvorschmerzenwerd*
Mimi:*g* nur unter einer Bedingung..
Tom: Ja ok...aba bidde lass mich jezz looohoooss
Mimi: Versprichst du mir, dass du mir helfen wirst?
Tom:Ja verdammt..UND JETZT LASS LOS
Mimi: oki *loslass*
Tom:Maaan *schmerzendenkopfhält* sammal *mimispielerischfießanstarrt* bei was überhaupt?
Mimi: *fg* *zumirschau* *dannwiederhemmischzutomdreh* Um Sina zuuuu KILLEN!!!!
Tom: Ach jaaa...dafür bin ich ja hergekommen...*fießzumirgrins*
ICh: o_O Oh nein nein nein...och bidde....das könnt ihr nicht machen....
Tom&Mimi: DOOOHOOCH *aufmichstürzundfettdurchkitzel*
Ich: Ahhh nein *lachflash* bitte....*lach*....BILL HILLLLFFEE
Tom: Tjaa...der is nicht da....
Ich: Bidde hört auf..*fastkeineluftmehrbekommvomlachen*

(nach einer kurzen zeit)

Mimi: OK STOP....wir wollen sie ja nun WIRKLICH nicht umbringen...*loslass*
Tom: *grml* von mir aus...hätt aba gern weitergemacht* *ebenfallsloslass*
Ich: ohhrr...*erstmalnmeterwegvondenkriech* puuh *ganzausderpuste* man ey...

Tom und Mimi setzten sich auch ganz schön aus der Puste zusammen auf die Couch und knipsten den Fernseher an.
Ich saß noch immer völlig verschwitzt auf dem Boden und starrte zu Tür.

Ich: Wo ist eigentlich Bill?
Tom: Ach der...der ist noch daheim...
Ich: Waaas? *traurigwerd* warum denn?
Tom: Unsere Mutter brauchte ihn noch bei der Hausarbeit...HEHE *kicherundfießgrins*
Ich: Ach soo....och maan...

Tom UNd Mimi begannen heftigst zu knutschen.

Ich: *genervt* Und wann kommt er denn her?
Tom&MIMI: *sichnichtstörenlassen*
Ich: UND WANN KOMMT BILLL AUCH HER????

Tom zuckte zusammen und starrte mich verblüfft an.Ich saß immernoch auf dem Boden und schaute traurig aus der Wäsche.

Tom: *leise* Der kann erst morgen kommen.
Mimi: *sogenmachundzumirtapsel* vermisst du ihn so sehr?
Ich: jaaa
Tom: Tja musst du halt noch bis morgen warten....*g* komm wieder her süße
Mimi:*g* *zuihmhüpfundaufschoßsetz* Jaa mein kleiner süßer *anfangihhnheftigstzuknutschen*

Nun stand ich auf und stand etwas hilflos im Flur vor der Couch rum. Man ey das Geküsse geht mir auf den Keks.

Ich: Hey ihr beiden ich geh mal n bischen raus...
Mimi: *kurzaufhör* aba es ist doch schon 11 und dunkel...
Ich: Ja weiß, brauch aba frische Luft...
Mimi: Ok...komm aba bald wieder..
Ich: Ja "mama"
Mimi: *g*
ICh: CU

Etwas gelähmt nahm ich meinen Schlüssel und verließ das Haus.
Ich lief die Straßen entlang.Es wehte ein kalter Wind. Doch es war auch sehr angenehm.Mir fehlte Bill so. Mimi hatte Tom ja wieder...aba ich..

Ich tappste so 20 Minuten in der Gegend rum und stoppte bei einem Spielplatz. Ich setzte mich auf die Schaukel.
Weitere fünf Minuten vergingen und ich starrte nur Löcher in die Luft. Wie ein häufchen ehlend.

ICh: Ach Bill...du fehlst mir so....

.........: SINA???

ICh horchte auf. RUft da mich wer?

.......:SINA???

Also jedenfalls ruft da wer meinen Namen. ICh drehte mienen Kopf in Richtung wo die Stimme herkam.Ich konnte keinen entdecken.

........: HEY KLEINE WO BIST DU???

KLEINE?! War das...war das etwa Bill?!
Wie von der Tirantelgestochen platzte ich von der Schaukel und raste auf den Gehweg zu, von wo ich gekommen bin.
.......:HEY KLEINE WO BIST DU DENN???

Nun erkannte ich eine Person weit hinten im Schatten. Ich konnte nciht erkennen wer diese Person war.
Diese Person war mit dem Rücken zu mir gewandt.

.........: KLEINEEEEE???

Dieser ruf kam von dieser gewissen Person.

Ich: *ruf* BILL???

Ruckartig drehte sich die Person in meine Richtung.Nun erkannte ich sie. Es war Bill. MEIN BILL.

Bill: *vonhintenruf* Ah miene Kleine..das bist du ja endlich...
Ich: BIIILLL

Ich raste los. Ich rannte zu Bill. Er ging hatte auch schon einen schnelleren Schritt auf mich zu gesetzt.
Es trennten uns nurnoch ein paar Meter.
Er breitete seine Arme aus und ich stürmte regelrecht in sie hinein. Ich umarmte ihn ganz fest um den Hals. Ich roch seinen Duft ein. Ich spürte seine feste Umarmung.

Bill: Endlich....mensch du hast mir so gefehlt meine Kleine...
Ich: *strahl* Oh mensch un du mir erst....der Tag kam für mich wie ein Jahr vor...
Bill: *flüster* wie die Unentlichkeit...

Er starrte mir in die Augen. So ein intensiver Blick. Gott wie ich ihn liebte.
Langsam näherte ich ihm und küsste ihm. Diesmal war es kein scheuer Kuss mehr. Es war ein wunderschöner zarter Kuss.
Seine Weichen Lippen....sein Zungenpircing...ER!!! EINfach nur GEIL!!
SEine Arme waren wieder um mich gelegt. Ich liebte diese Umarmung voin ihm. Sie gaben mir Sicherheit und Geborgenheit. Einfach alles.
Langsam lösten wir uns von einander.
Er lächelte mich intensiv an. Mit einen funkeln in seinem Augen. Seine feinen langen Haare wedelten im Wind hinund her. Seine schwarzen Augen gaben dem ganzen noch einen besonderen Schliff.

Bill: Du hast mir so gefehlt...*hauch*
Ich: Du mir auch...
Ich umarmte iihn wieder. Ich wollte ihn nur spüren.

Plötzlich wehte ein starker kalter Wind und fing wieder an zu zittern.
Und ich tollpatsch hatte mir wieder keine Jacke angezogen.
Bill grinste leicht.

Bill: OK...dann das ganze nochmal...

Er zog seine Jacke aus und legte mir sie liebervoll um die Schultern. Ich grinste.

Ich: Danke...
Bill: Bitte mien kleiner Engel...komm lass uns gehen...
ICh: Oki *strahl*

Er legte einen Arm um mich..und so schlenderten wie überglücklich und ENDLICH wieder veréint nach Hause.

Sina´s Sicht

Endlich hatte ihc ihn wieder. Auch wenn es nur ein paar Stunden her war, dass ich ihn des letzte Mal im Arm hatte. Ich weiß einfach, dass ich ohne ihn nicht mehr kann.Ich liebte ihn so sehr. Er war mir wichtiger als alles andere. Den ganzen Weg über strahlte ich nur so zu ihm rauf. Er musste zwischendurch immerwieder grinsen.

Seine Jacke...die roch nach ihm. Sie duftete einfach himmlisch.
Bill: Und wie hat es sich eigentlich in meinem T-shirt geschlafen? *lächel*
Ich: *verlegen* Oh..ähm...tut mir leid..aber ich konnte nicht schlafen..
Bill: Das muss dir doch nicht leid tun..is doch voll süß von dir, dass du nicht ohne was von mir schlafen konntest...aba wieso hast du mich nicht geweckt? *schiefgugg*
Ich: Nun ja...ich weiß auch nicht...du sahst halt einfach so süß aus...
Bill: *strahl* Echt?
Ich: Jub...voll schnuffig...
Bill: Genau wie dü...er küsste mich wärend dem Gehen auf die Nasenspitze..

Endlich waren wir bei mir daheim. Als wir drinne waren fanden wir ein leeres Wohnzimmer vor.

Bill: Wo sind die beiden denn?
ICh: Keine Ahnung...Mimi hat nicht gesagt, dass sie vor hatte, weg zugehen
Bill: Aso...*aufcouchlegundtvanmach*
Ich stand noch im Flur und überlegte , ob ich Bills Jacke wirklich ausziehen sollte...doch ich entscheid mich dafür, sie anzubehalten. Sie roch einfach zu gut!!
Nun tappelte ich ins Wohnzimmer neben die Couch, wo mich Bill total lieb anlächelte..

Bill: Magst du miene Jacke so sher??^^
Ich: Ähm...sie gehört halt dir..
Bill: *nochmehrlächel* aba hier liegt doch dein Original
Ich:ja aba in deiner Jacke fühl ich mich so richtig wohl...und...und geborgen...und bei dir in deinen Armen auch...

Bills Blick wurde normal. Er setzte sich aufrecht und zog mich auf´sein Schoß.
Bill: Ja und ich werde dir immer Geborgenheit und Liebe geben...das verspreche ich dir *armeummmichleg* *undmichsanftküss*

Ich erwiederte sofort den Kuss. Mit jedem Satz den Bill von seinen wunderbaren Lippen gab, kribbelte es mehr und mehr in meinem Bauch.
Nach dem wunderschönen Kuss, zog mir Bill seine Jacke aus. Ich wusste nicht was er vor hatte. Er legte sich mit dem Rücken auf die Couch und richtete seine Arme aus. ICh verstand . Ich legte mich neben ihn, sodass ich mien Kopf auf seine Brust legen konnte. Nun deckte er mich mit seiner Jacke zu. Ich konnte mir ein Strahlen nicht verkneifen. Er war echt der süßeste den es auf der Welt gab.ZUm Schluss strich er mich kurz meine Haare ausm Gesicht und legte seine Arme wieder um mich.
Booah...jetzt wollte ich nie mehr aus dieser Position weg. Ich wollte für immer so in seinen Armen liegen.Für mich gab es nichts schöneres. Ich hörte sein Herz schlagen. Ganz ruhig und regelmäßig.

Bill: *leise* du kannst ruhig deine Augen zu machen meine Kleine...
Ich: *verträumt* Hmm...aber must du nicht bald heim* *kopfhebundihnflehendanschau*
Bill:*g* Keine angst mein kleiner Engel...ich bleibne wieder bei dir
Ich: Das ist schöön *vertäumtlächel* ...*müdewerd*

Bill streichelte mir über die Wange und drückte mienen Kopf dann ganz sachte auf seine Brust zurück. Sanft streichelt er mir mit meiner Hand über den Rücken. Gott ich fühlte mich so richtig wohl. SO PUDEL wohl. In diesem Moment strahlte mien Körper bestimmt unendliche Glücksgefühle aus.
Sein regelmäßiger Atem und seine Streicheleinheiten ließen mich tief in den Schlaf fallen.

//Mimi//

Ich lag oben in Sina's Zimmer auf ihrem Bett und schuate in den übermir liegenden Spiegel dabei wartete ich...Jetzt wollt ihr wissen worauf ne?
Also ich warte au....*unterbrochen werd*

Tom: SOOO Da bin ich!
Mimi: Ja auf ihn hab ich gewartet....
Tom: Mit wem oder was redest du bitte?
Mimi: Mit den Leserinnen! Du Filzläuschen...
Tom: Achso *räusper* Na dann, Hallo alle miteinander! *strahl*
Mimi: *Hand vor Kopf schlag und dann gegen nachttisch donner*
Tom: Wassen?
Mimi: Och nix... OK! Denken wir uns die Zuschauer....
Tom: Leser...
Mimi: JA DANN HALT DIE LESER! Einfach mal weg und machen so weiter wie bisher...
Tom: OK!
Mimi: Gut...

Tom: Willst dus jetzt sehn?
Mimi: Ja.
Tom: Gut...dann komm mal mit Baby!
Mimi: *eine augenbraue hochzieh aber trotzdem aufsteh*

Wir gingen runter ins Wohnzimmer. Tom machte die Tür auf und seine Kinnlade viel aufen Boden...

Mimi: Schatz? Alles in ordnung?
Tom: *Kopfschüttel*
Tom: *türwiederschließ*
Mimi: Was denn?
Tom: Deine Überraschung ist da drin! Und zwar mit ungebetenen Gästen...
Mimi: Aja...
Tom: Ok! Schau es dir selber an...

Ich machte die Tür auf und meine Kinnlade fiel ebenfalls aufen Boden.
BILL und SINA! Auf der ausgezogenen Couch! Umgeben von lauter Rotem und Romantischen Schnick Schanck!

Mimi: Ist das für mich?
Tom: Es WAR für dich! Wies aussieht habne die beiden deine Überrschung gerade eingenommen!
Mimi: Aha....
Tom: Besser gesagt es ist alles für dich! Das einzige was nicht dazu gehört sind die Beiden da...Die sind Dekoration...
Mimi: hEHE! Ok...

Tom holte eine Trillerpfeife aus der Jcke von Bill und hilet sie genau so das sie neben Bills und Sinas Ohr war!
Dann pustete er los kräftig es ging rein und Sina fiel von der Couch, Bill schrckte hoch und hilt sich an der Brust....

Bill: SPINNST DU?
Tom: Raus!
Bill: NÖ! WAS SOLL DAS DENN? *Sina aufhelf*
Tom: RAUS!
Bill: NEEEIN!
Tom: RAUS HIER SONST LERNT IHR ZWEI MICH MAL RICHTIG KENNEN!!! DAS HIER IST FÜR MEINE MIMI! UND NICH FÜR EUCH!!!!
Sina: Ist ja gut...Au mein Kopf...
Tom: RAUS hier! *nochmal pfeif*

beide liefen wie von der Terratelgestochen nach oben...
Tom zog eine Sonnenbrille an und schloss nochmal die Tür...
Ich klopfte von außendagegen! Und Tom öffnete die Tür ganz locker und lässig, dann lehnte er sich locker gegen den Türrahmen...

Tom: Hi...
Mimi: Hi.
Tom: Siehst nich schlecht aus! Brauchst du hilfe?
Mimi: Weiß nich?
Tom: Komm sags mir! Ich helfe dir egal bei welchen Problemen...*mich an in zieh (an der Hüfte) und feste gegen ihn press*
Mimi: hmmm....Da gäb es schon einiges wobei sie mir helfen könnten...*grins*
Tom: Achja? dann erzähl es mir...
Mimi: ich brauch als erstes einen gut aussehenden Jungen Mann der mich feste in seinen Armen hält!
Tom: *michfeste inden Arm nehm*
Mimi: Dann sollte er mich mal los lassen...
Tom: *michloslass* *verdattert guck*
Mimi: Und dann sollte er sich umdrehn...
Tom: *sich umdreh*

Ich ging auf ihn zu und presste mich von hinten an ihn, meine linke hand glitt in seine Hose meine Rechte ging von hinten unter sein T-Shirt...

Tom: Nein...hör auf! *bestmmender ton*
Mimi: *aufhöhr* Was ist denn?
Tom: ach nichts...

Tom drehte sich um und sagte:" Ich dachte du wärst anders als die andren Mädchen!"
Er drehte sich wieder um und ging zur Tür...Ich ihm immer hinter her. Er ging raus an der Tür schwelle drückte er mich wieder sanft in das Haus!

Tom: Lass es sein!

Ich blieb stehen und sah zu wie er ging! Die starße entlang über den getrockneten Blut Fleck von ihm den wir nicht wegwischten... in die Nacht hinein. Ich drehte mich um und versuchte mich stark zu machen aber mals ich ihm nochmal nachschaute merkte ich das es nicht so war wie bei den andren Jungs! Es war WAHRE Liebe und ich stürmte aus dem Huas! und schrie seinen Namen! TOM, TOM, TOM! Immer wieder schallte der Name in die Nacht hinein! Doch nirgens war er zu sehn! Ich lief zu dem einzigen andenken an ihn zurück und setzte mich auf den Boden zu dem Blutfleck von Tom...

Warum nur? Warum hat er das dnen jetzt getan? Ich dachte doch nur er wollte es auch! in der Nacht zuvor drenkete ER mich fast dazu1 Ich wollte es auch aber nur teilweise....
Und jetzt? Jetzt wird mir klar das Ich Schuld bin! Das ICH die alleinige Schuld trage! Für ALLES!
Bevor er dawar war ich allein! Ja schon Sina war auch da! aber sie konnte mir nicht die Liebe geben die tom mir gab!!
Oh Man! Narben auf dem Körper ist ein Zeichen dafür das man gelebt hat! Ich habe narben!!! Und narben auf der Seele sind ein Zeichen dafür das man geliebt aht! Dises Narben ahbe ich auch!

Weine nicht weil es vorbei ist, sonder Lachele weil es schön war!
Das werde ich tun!
Ich liebe die Liebe,die Liebe liebt mich! Doch den den ich Liebe der liebt mich nicht!
Ob das stimmt weiß ich nicht...
ES kommt nicht darauf an wie oft du gefallen bist! Sondern wie oft du wieder aufstehst!
Das werde ich!
SCHLAG mich, HASS mich, ZERSTÖR mich, NUTZ mich AUS, VERLASS mich! Aber sag mir nicht das du mich liebst...
Daas werde ich das nächste mal verlangen...
Denke nicht das Regentage schrecklich sind! Denn es sind die einzigen Tage an denen du mit aufrechtem Kopf weinen kannst!
Das heißt ich darf jetzt ohne mich zuschämen den Kopf heben und weinen? Es Regnet momentan!
Leben heißt Lieben, Lieben heißt leiden, wenn du nicht leiden willst dann Lieb nicht! Aber wenn du nicht liebst wofür lebst du dann?
Um der Depp für alle zu sein! Die die nichts auf die Reihe bekommt! Um die anderen Glücklich zu machen jedoch selbst im Leben zu scheitern...
Lebe und du wirst verletzt und gehasst!!! Sterbe und du wirst vermisst und geliebt!
Und was soll ich jetzt tun?

Sina´s Sicht

Bill und ich saßen in mienem Zimmer, nachdem uns Tom einfach so rausgeworfen hatte. Man ey...dabei war es doch soo schöön.... ...in Bill Armen zu schlafen...und dann kommen die Beiden..wir haben doch nicht gesehen....dass wir in einer Überraschung geschlafen haben...och menne.

Ich: *trauriggugg* man eyy
Bill: *vormirsteh* wasn los Kleine?
Ich: Ach nichts *vorhabihmnichtzuerzähnwarumichtraurigbin*
Bill: Ach was meine Klein was hassu denn?
ICh: Naja...*rotwerd* es war soo schön in..deinen Armen zu liegen..und dann muss Tom uns einfach so rauswerfen
Bill: Ja schon scheiße...war voll schön..
Ich: JAA *schmerzendenkopfhält*
Bill: *besorgt* tuuts noch weh?
Ich: Ja schon noch...
Bill: *besogtesgesicht* Na komm Kleine...holn wir dir was zum kühlen *handhinhalt*
Ich: Oki...*handnehm*

Wir gingen langsam die Treppe runter...doch plötzlich blieb ich abrupt stehen...

Bill: *auchstehenbleibundaufdertreppeumdreh* Was issn los?

Irgendwie habe ich gerade eine Stimme gehört...ein Heulen...Es kam von unten.

Ich: Hast du nicht gerade auch was gehört?
Bill: Ähm nö...*schiefgugg* gehts dir nicht gut Kleine?
ICh: Dochdoch

DA...schon wieder. Ich horchte auf. Das war doch wirklich ein heulen..

Ich: Hörst du wirklich nix?
Bill: *aufhorch*....*danneinkopfschüttel* Nein wirklich nicht...aba was sollte ich denn hören?
ICh: Weiß nicht...so ein Wimmern...als wenn jemdan heuln würde...
Bill: *erstauntguck* Echt?! Also ich hör nix

DOCH DA SCHOON WIEDER. Das war doch Mimi!!

Im nu raste ich an Bill vorbei die Treppe runter. Er mir sofort hinterher und blieb still neben mir stehen.Ich schaute zur Tür hin. Mir blieb fast das Herz stehen.
Mimi saß heulend am Boden. Langsam ging ich auf sie zu. Als ich bei ihr ankam entdeckte ich, dass sie über Toms Blutfleg saß. Der Blutfleck für Marius schult war. Wir hatten doch tatsächlich vergessen es weg zu wischen?!
Ich blieb schweigend neben Mimi stehn und machte große Augen. Das zog nun auch Bill an uns stellte sich mit einer Hand auf meinen Rücken haltend , neben mich. Auch er sah zur heukenden Mimi herunter.

Bill: Ist das nicht Toms Blut?
Er sah sie erwartungsvoll an. Unter einem Schluchzen nickte sie.

Bill: Oh..aba wieso ist es nicht schon längst weg gewischt?

Sein Blick wurde Ängstlich...

Bill: Und wo ist bitte schön mein Bruder?
Ich stand nur dabei und beobachtete ihr "Gespräch".
Mimis Kopf war zu Boden gerichtet. Sie schuckte mit den Schultern.
Mimi: *schluchz* Er ist einfach abgehauen...

Ich merkte wie Billa Atem schneller ging?

Bill: Warum?
Mimi: Ich wollte...ich...*stockt*..wollte ihn nur ganz normal Berühren.und dann hat er voll komisch reagiert und ist einfach abgehauen.
Nun sah sie ihn verheult an.
Mimi: Was hatte er nur`? Habe ich..was..
Bill: Nix hast du...*zummirschau* ich geh ihn suchen...
Ich: Was jetzt noch? Es ist doch schon so spät..
Bill: Egal er braucht mich...Tschüss meine Kleine...ich hab mien Handy mit..

Er gab mir schnell einen Kuss und verschwand schnell aus dem Haus.
ICh beugte mich zu der immernoch heulenden Mimi runter und nahm sie fest in den Arm.Sie drückte auch sofort zurück.
Mimi: Ach Sina...was habe ich nur falsch gemacht?
Ich: Psssht..ganz ruhig Maus...Bill regelt das schon..

Sie nickte nur leicht.Ich nahm sie an der Hand und führte sie ins Wohnzimmer. Doch als sie wieder das Zeug von seiner Überraschung an sie sah, brach sie nur wieder schlimmer in Tränen aus. Sie sackte zu Boden.

Ich: mimi...komm steh wieder auf...das regelt sich schon wieder...du wirst sehen....Bill sucht ihn ja gerade..
Ich zog sie hoch und ging mit ihr hoch in mein Zimmer.

//Mimi//

Sina schleifte mich in ihr Zimmer und setzte sich dann mit mir aufs Bett...

Sina: Maus...beruhig dich doch!
Mimi: *totalvferheult* ICH SOLL MICH BERUHIGEN?
Sina: Mimi...Bitte! Beruhig dich doch mal!
Mimi: AHHHHHHHHHHH! NARBEN AUF DEM KÖRPER SAGEN EINEM DAS MAN GELEBT HAT! NARBEN AUF DER SEELE SAGEN EINEM DAS MAN GELIEBT HAT!SINA Ich habe GELIEBT!!!
Sina: Maus...
Mimi: WEINE NICHT WEIL ES VORBEI IST! SINDERN LÄCHLE WEIL ES SCHÖN WAR!SINA ich kann nicht lächeln! Weil kalt bin!
Sina: Mi...
Mimi:ICH LIEBE DIE LIEBE, DIE LIEBE LIEBT MICH!!! DOCH DEN DEN ICH LIEBE DER MICH NICHT! DAS ist die REINE WAHRHEIT!!!
Sina: MAUS! BERUHIG DICH!
Mimi:LEBE und du wirst VERLETZT und GEHASST! STERBE und du wirst VERMISST und GELIEBT! SOLL ICH JETZT STERBEN DAMIT JEMAND MICH GUT LEIDEN KANNN?LEBEN heißt LIEBEN, LIEBEN heißt LEIDEN! Wenn du nicht LEIDEN willst dann LIEBE NICHT! ABER WENN DU NICHT LIEBST WOFÜR LEBST du dann??? DAS FRAGE ICH MICH SCHON MEIN GANZES LEBEN LANG!

Ich rannte aus dem Zimmer! Runter zur Haustür und riss sie auf!
Sina rannte mir hinter her! Und schrie meinen Namen! Ich hörte nicht und rannte noch schneller! Durch den Wind der mir entgegen kam flossen meine Tränen fast waagerecht nach hinten und verschwanden in meinem Haaransatz! Es nieselte! Der Nieselregen war aber nicht kalt...er fühlt sich an wie FEUER auf meiner Haut! Das sich durch meine Haut frisst in richtung zerstörter Seele...
Wenn ich meine Seele jetzt sehen könnte würde ich nur ein paar fetzen in die Hand nehmen können...Fals überhaubt noch was übrig war...
Ich blieb stehn, vor einem Spielplatz neben dem Spielplatz stand ein Ortsschild "Loitsche" stand drauf! Ein Ortteil der zu Magdeburg gehört.
Ich ging auf den Spielplatz und setzte mich dort auf eine Bank. Ich schaute auf meine Handyuhr. <6> stand drauf. Ich schaute mich um und bemerkte das es schon zu dämmern begonnen hatte...
In der Morgensonne glitzerte etwas auf dem Boden, ich hob es auf und sah das es ein Ring war. >Love 4-ever< stand dort drauf!
So einen Ring habe ich auch an! Ich trage ihn immer um den Hals! Ich griff nach der Kette die sich um meinen Hals wand und bemerkte das mein Ring nicht mehr da war!
Und als ich mir den Ring genau an sah erkannte ich das es meiner war!

Jetzt sitze ich hier schon 2 STUNDEN und schauhe den Ring an! Dann mache ich die Kette los und hänge den Ring wieder dran. Als jemand ruft...

Typ: Hey Puppe! Haste dich verlaufen?
Mimi: Nein ahbe nicht...*frechkonter*
Typ: Aja... Komm doch mit zu mir! Dann zeig ich dir was ganz tolles! Und du kannst auch en weile bei mir bleiebn wenn du bock hast!
Mimi: Ich verzichte...
Typ: Hey! Kein Mädchen kann mir wiederstehn oder tut nicht das was ich ihr sage!
Mimi: ICH kann dir wiederstehn! Das ist ja auch nicht sonderlich schwer!
Typ: Steh auf! Wenn wir blick kontakt haben weißt du wo du hin willst!
Mimi: Hör zu! Wenn du jemand suchst der FREIWILLIG mit dir Blick kontakt aufbauen will dann musst du erst mal mit deinem überaus HÄSSLICHEN Gesicht auf die höhe deines fetten Arsches kommen! UND der ist auch sicher bereit mit dir in deine Wohnung zu gehn!
Typ: Na warte du BITCH!
Mimi: Danke ich wünsche ihnen auch noch einen schönen Tag! AufNIMMERwidersehn!

Ich stand auf und stolzierte in richtung Dorf! (also der Spielplatz steht etwas weiter vor dem Dorf...)

Jetzt laufe ich seid einer halben Stunde durch dieses Dorf! und wurde schon mindestes 100 mal blöd angemacht...

Ich ging an einem Haus vorbei und hörte dort drin lautes geschrei!

Frau: WIE VIELE MÄDCHEN WILLST DU DENN NOCH UNGLÜCKLICH MACHEN???
Typ: ACH MAMA! DAS GEHT DICH NIX AN HALT DICH AUS MEINEM LEBEN RAUS!
Tussi: SCHATZ KOMM! WIR WOLLTEN DOCH GEHN!
Typ: JA ICH KOMM JA SCHON!

Die Tür wurde auf gemacht und als ich sah wer daraus kam stiegen mir die Tränen in die Augen! Und eine Ungeheure Wut packte mich und flüsterte mir zu :" Schlag zu! Er hats verdammt nochmal verdient!".
Dieser Jemand drehte sich um und sah mir direkt in die Augen er stand immer noch an der Tür schwelle und ich stand unten an der Auffahrt.

Tom: Mimi?
Tussi: Bitte wer?
Tom: Mimi was machst du hier? Ich ha gesagt du sollst mich in Ruhe lassen!
Mimi: Ich wünschte Marius wäre hier! Der würde dich für mcih eiskalt abstechen! WERTEND ICH DABEI ZUSCHAU UND MICH KRANK LACHE! DA ICH MIR NICHT SELBER DIE FINGER SCHMUTZIG MACHEN WÜRDE!!!!!!
Tom: Was?
Mimi: ICH WÜNSCHTE! DU WÜRDEST INS GEFÄNGNIS KOMMEN! ODER VOR GERICHT WO SIE DIR DIE TODESKRAFE ZU TEILEN! WEIL DAS WAS DU GETAHN HAST MICH BEINAHE UMBRINGT!!!!!!!!
Tussi: Wovon redet diese Bitch?

Das reichte mir! Ich ging langfsam auf die beiden zu! Nahm das Mädchen an der Schulter und schänkte ihr einen Mitleidigen Blick! Dann holte ich aus und schlug ihr mehrmals in die Magengrube!
Sie sackte zusammen und schnappte nach luft!

Tom: STINNST DU?

ich packte ihn an den Schultern Und rammte mein Knie in seinen Intiembereich! Er schrie auf! Und ich trat als er am Boden lag RÜPCKSICHTSLOS mit voller Wucht in seinen Bauch! Immer und Immer wieder! und bei jedemmal ging es mir besser! Als ich dann über beide Ohren starhlte nahm ich mein Handy aus der Tasche und löschte Toms Nummer! Dann nahm ich sein Handy und löschte dort meine Nummer.

Ich bin jetzt wieder bei Sian vor der Hustür und Schrubbe den Blutfleck weg! Dann nehme ich meinen Koffer und rufe ein Taxi! Vor einer Viertelstunde hab ich einen Flug gebucht! Es soll auf die Malledieven gehn! Alleine fliege ich dann dort hin und mache mir einen Klarenkopf! Genug Geld hab ich ja!

Schnell sprang ich ins Auto und als wir am Flughafen ankamen nahm ich mein Handy aus der Tasche!

Sian: Mimi?
Mimi: Ja! wer auch sonst wenn mein Name auf dem Display steht?
Sina: Ey man wo bist du?
Mimi: Auf den Weg in Urlaub...
Sina: WAS?
Mimi: Ja ich fliege in Urlaub...
Sina: Du brauchst wohl wieder nen Klarenkopf?
Mimi: Jo! Brauch ich! Zuviel gekifft!
Sina: Was hast du?
Mimi: Das war ein SCHERZ!
Sina: Ach so...
Mimi: Ja ich fliege nach Mallorca!
Sina. Wohin? Ich versteh dich nicht!
Mimi: Mallorca!
Sina: Ich versteh kein Wort! Es ist so verdammt laut!
Mimi: Oh! Ich muss auf legen!Bye! Ich hab dich und Bill lieb!

Ich legte auf und stieg in den Flieger! Ohne zu wissen das Tokio Hotel und Sina das selbe Ziel hatten wie ich! Mallorca!

Sina´s Sicht

Geschockt legte ich mein Handy auf den Tisch.
Sie fliegt in den Urlaub?! Ohne mich?? Dann musste ej ihr ja wirklich ziemlich schlecht gehen. Sie erzähle mir nämlich immmer ALLES und wenn sie in den Urlaub flog, was nicht nur einmal war, dann hatte sie mir vorher immer bescheid gesagt , oder mich gefragt , ob ich mitwollte.Mir war irgendwie schon klar, dass es wegen Tom war, doch ich verstand immer noch nicht, was zwischen den beiden vorgefallen war.Ich machte mir viele Gedanken um Mimi. Ob es ihr gut ginge? Vielleicht würde sie sich ja noch mal melden.

Ich schaute gedankenverloren aus dem Fenster.Bill ist ja vor einer guten Stunde auf den Weg gegangen, um Tom zu suchen.PLötzlich erkannte ich Bill um die Ecke kommen. Er ging auf meine Tür zu.
Ich merkte sofort, dass etwas nicht stimmte. Er ging langsam und es war eine komische Ausdrucksweise in seinem Gesicht zu erkennen. Als ob er gerade geschrien hätte oder so.
Schnel sprang ich zur Tür und öffnete sie. Bill blickte hoch und stand nun vor mir.Er sah mich komisch an.
Ich blickte einmal rechts und links von ihm vorbei, dann ihm wieder ins Gesicht.

Ich: Wo ist denn Tom?

Wortlos ging er an mir vorbei ins Haus hinein und setzte sich dort auf die Couch.
Neugierig folgte ich ihm und setzte mich erwartungsvoll neben ihn.Ich sah ihn fragend an.
Sein Blick war auf den Boden gerichtet.

ICh:Hey Bill...wo hast du denn nun Tom gelassen.
Langsam drehte er seinen Kopf zu mir.

Bill: Wir fahren in den Urlaub.
Ich: Was? Wohin denn ? Und was heißt wir?
Bill: TokioHotel...also Georg, Gustav, Tom und sei.....ähm und ich halt.
Ich: TOm und was???
Bill: Nix nix hab mich versprochen.

Ich wusste nicht ob ich ihm das glauben sollte, er benahm sich eh schon so komisch.
Nun sah er sich verwundertt im Zimmer um.

Bill: Aba Kleine..wo ist eigentlich Mimi?
Sofort schossen mir die Tränen in die...ich senkte schnell meinen Kopf.
Bill:*großeaugen* Hey Kleine was hassu denn?
Ich: Ach Mimi...*hochzubillblick* sie...sie hat mich gerade angerufen...*tränerunterkuller*...sie ist auf dem Weg in den Urlaub. Aber weißt du , was mir sorgen daran macht. Sie hat mir erst bescheid gegeben, als sie anscheinend schon unterwegs war.Sonst verabscheidet sie sich noch von mir oder fragt mich, ob ich nicht mit will.

Bills Geischtsausdruck wurde wieder zornig.

Bill: Ich glaube ich weiß warum!! *händezufäustenball*
Ich: Was? Warum denn?
Bill: Tom
ICh: Tom?
Bill: Tom dieser kleine...dieser kleine Drecksack...

Ich zuckte zusammen. Drecksack? So sprach Bill doch nur selten über Tom.Sehr selten.

Ich: Bill du machst mir langsam Angst!!
Bill: Verblüfftzummirhochgugg* Tut mir leid meine Kleine...war keine Absicht...
Ich: Ja schon ok aber sag mir doch jetzt mal was mit Tom ist
Bill:*flüster* Nun ja er hat...er hat ne andere..
Ich: WAS???

Er nahm tröstend meine Hand, er hatte womöglich Schiss, dass ich umkippen würde. Obwohl dass eher Mimi passieren sollte. Schließlich war das IHR verdammter Freund.

Bill: Als ich ihn gesucht habe, fand ich ihn daheim. Er war mit einem Mädchen da. UNgefähr so alt wie du. Sie...sie...ich hab sie beim Küssen erwischt.*besorgtmichangugg*
Ich: *nichtglaubentuwasichdagradhöre* Was hat er? UNd Mimi? Deswegen!! Sie hat ihn auch mit ihr gesehen. JA!! GENAU DESWEGEN ist sie in den Urlaub geflogen. Deswegen hatte sie mir nicht bescheid gesagt. Oh mein Gott.Die arme Mimi.

Ich wusste nicht warum, aber ich fing an zu heulen. Mir tat Mimi so leid. Und gerade jetzt konntew ich nicht ebi ihr sein.Ich würde sie so gern in den Arm nehem und trösten.Aber genau das tat jetzt Bill mit mir.
Er rutsche näher zu mir und nahm mich in den Arm.
Es tat gut. Mit der Zeit ging es wieder besser.

Bill: Kleine ich möchte, dass du mich begleitest.
Ich: *ersatauntzubillgugg* Ist das dein Ernst??
Bill: Natürlich...so wie du dich grade fühlst will ich dich ungern alleine lassen und außerdem will ich doch mein kleinen Engel so gern bei mir haben. Ich würde dich zu arg vermissen!

Er lächelte mich lieb an und er bekam als Antwort ein lächelndes Nicken von mir.

Ich: Ok und wie lange so?
Bill: Ähm so ungefähr 2 Wochen.
Ich: Schön...aba ich kann doch nicht mit.
Bill: Was wieso denn nicht? *entäuscht*
Ich: NA ein Urlaub kostet doch Geld aber ich bin blank..
Bill: *erleichtertesLachen* ach was...das bezahle ich doch für dich..seit unserem großen Erfolg kann ich schon mal für meinein kleinen Engel mitbezahelen *grins*
Ich: OKi...Und wann fahren wir?
Bill: Ja wir haben schon gebucht..unser Flieger geht um 8 Uhr heute Abend!! Also ich muss jetzt Heim packen..du kommst klar?
Ich: Ja und das heißt ich lerne dann Georg und Gustav kennen??
Bill: Hajooo^^
ICh: *freu* Ohr subbi..also im TV scheinen sie ja sehr nett zu sein^^
Bill: NIcht nur im TV...außerdem freuen sich sich auch schon sehr darauf...meine Kleine kennzu lernen!!!
ICh: Schöön
Bill: Jop also ich hol dich so um 7 Uhr ab ok?
Ich: Ja bis dahin bin ich locker fertig.*Billhändchenhaltendzurtürbegleit*
Bill: Also dann meine Kleine...*zartmitseinerhandanmeinewangelegundstreichel* bis nachher...
Ich: Ja cu Bill
Er küsste mich sanft und verschwand.
OK dann würde ich mich mal an die Arbeit machen. Ich hatte ja noch gut zwei Stunden Zeit.
Es war fast 5.


(eine Stunde später)

Ich saß am Küchentisch und trank vöölig in Gedanken ein Becher Tee.Es beruhigte mich. Denn ich war ziemlich aufgeregt auf Gustav und Georg. Und natürlich auf die nächsten zwei Wochen.
Doch noch immer am meisten musste ich an Mimi denken. Was sie jez wohl gerade machte? Ob es ihr soweit es ging gut geht? Eigentlich mal nicht. Schließlich hat Tom ne andere. Und wer weiß wie lange schon.ICh hatte Mimi auch schon zweimal versucht anzurufen, aber ihr Handy war aus. Tief im Inneren wusste ich, dass sie sich melden würde. Mimi hatte genug Herz um mich zappeln zu lassen. Sie würde sich melden. Sie wusste ja schließlich immer, wenn ich mir Sorgen machte. Es hieß nur Geduld haben.

Irgendwann klingelte es an der Tür.Ich sah auf die Uhr. Schon 7 Uhr. Also waren das Bill und die anderen. Oh je.
Ich stellte mich noch einmal kruz vor den Spiegel und kontrollierte miene Haare und meine Schminke. OK alles saß wie immer.
Entschlossen öffnete ich die Tür.Vor mir stand Bill gefolgt von vier Leuten. Komisch. Bestand Tokiohotel nicht nur aus vier?!! Jetzt standen aber ingesammt fünf Leute vor mir.
Bill: Hey meine Kleine...alles fetig? *michumarmundsanftküss*
Ich: Ja...aber kommt doch noch ruhig rein.

Alle fünf huschten schnell hinein.
Ich schloss die Tür.

Bill: Hey Gusti , Georg darf ich vorstellen mein kleiner Engel Sina.
Er kam von der Seite und nahm mich stolz in den Arm.
Georg grinste und kam auf mich zu. Er hielt mir freundlich die Hand hin.

Georg: Hey ich bin Georg..Bill plappert nur noch von dir...
Bill: Jaja Georg laber du nur...*g* *michimmernochimarmhält*

Leicht grinsend und verlegen schüttelte ich seine Hand. Dann kam Gustav auf mich zu.

Gustav: Hey ich bin..
Ich: Gustav...ich weiß schon..

Wie alle mussten lachen. Ihm schüttelte ich ebenfalls die Hand.
Gustav: Also kommst du mit uns?
Bill: Klar!!
Gustav:Eigentlich wollte ich das von deiner Kleinen hören Billyboy.

Ich musste grinsen. Sie waren alle total lieb. UNd sie gingen mit sich auch total freundschaftlich um. Echt ein schönes Bild.

Ich: *nick* Ja..ich komme mit euch!! *lächel*
Georg&Gustav: TOLL
Georg: Das wird voll lustig...freu mich schon drauf.
Gustav: Alla wir müssen draußen wartet schon unser Manager...

Sie gingen nach draußen. Bill und ich standen immernoch in Flur.

Ich: *anbillgewandt* Manager?!
Bill: Hajo klaro...ohne den können wir nicht mehr fort. Wir alle haben auch einen Bodygard (ist des richtig geschrieben??^^)!!
Ich: Is ja cool...
Bill: Hajoo
Er ging ins Eck und nahm meinen vollbepackten Koffer pber die Schultern.
Bill: Boah Kleine...was hastn da alles drin?! Ziegelsteine??
ICh: *lach* Nein aba was man halt zum Leben so braucht ne^^
Bill: *g* Ja und das ist anscheined dein ganzer Schrank...komm lass uns gehen...
Ich folgte ihm. Doch dann blieb ich vor zwei Leuten stehen.
Ich sah nur auf zwei Häönde, die sich ineinander verkreuzten und dann in mir zwei nur gut zu bekannte Augen. Tom! Und neben ihm ein blondhaariges, großes Mädchen.
Sie sah mich nur angewidert an. In mir stug wieder Wut auf. Bill sah das und packte mich an der Schulter.

Bill: Komm Kleine...lass uns gehen...
Doch ich blieb stehen..ich sah Tom nur hasserfüllt an.

Ich: WIe kannst du nur?!
Tom: *augenbrauehochzieh* Wie kann ich nur was?!Deine Mimi is mir scheiß egal.
Das reichte. Ich klatschte ihm voll eine ins Gesicht. Sofoert hielt er sich mit großen Augen seine linke Wange.
Bill der noch immer neben mir stand zog mich mit sich.

Ich* wärendbillmichrauszieht* Du bist eine Schande für Mimi.

Draußen blieben Bill und ich vorm Eingang stehen.

Bill: Oh jee Kleine...
Ich: Ja ich weiß...tschuldige..aber er hat es nicht besser verdient..
Bill: Ja ich weiß....komm der Flieger wartet nicht ewig..

Er legte meine Tasche in den Kofferraum und wir setzten uns hinten in den Van.

Tom kam mit seiner Tussie an und setzten sich ebenfals in den Van. Aberr eine Reihe vor mir und Bill. Welch ein Glück. Ich hätte es , neben den beiden auch nciht ausgehalten.Neben mich setzte sich stattdessen Gustav.Wir lächelten uns zu.
Dann setzte sich der Van in Bewegung!!

Sina´s Sicht

Als wir an dem Flughafen ankamen, staunte ich nicht schlecht. Ich war schon oft auf einem Flughafen, aber der war mit Abstand der größte.

Gustav: Hey Sina...kannst du mir mal bitte kurz helfen.
Ich: *zurstimmeumdrehundgrins*

Gustav stand am Kofferraum und hob meine Tasche so hoch, dass er sie nicht mehr halten konnte.Ich ging schnell hin und half ihm sie abzustellen.

Gustav: Puuh....das war noch mal knapp...noch ein oder zwei Sekunden und mein Fuß wäre Matsch!
ICh:*grins* Dann kam ich ja noch mal rechtzeitig
Gustav: Japps dongee *zwinker*

Vor dem Van sprachen zwei große, kräftige Männer miteinander. Sie hatten schwarze Mäntel an und jeweils ne Sonnenbrille.
Bill: Das sind unsere Bodygards!
ICh: *staun* Echt? KOmmen die etwa auch mit?
Bill: Ja...das nervt uns auch...aber sie bestehen drauf..naja ehrlichgesagt unsere Eltern
Ich: Haja schon klar bei diesem Rummel um euch..da hätt ich auch Schiss..
Bill: Um wen?
ICh: Na um dich!!!^^
Bill: Och is ja süüß *vonhintenumarm* aba ich pass schon auf mich auf *aufwangeküss*
Ich: Okiii *lächel*
Georg:*ruf* Hey ihr zwei Turteltäubchen kommt ihr?

Sie standen schon alle am Eingang. Bill nahm mich an die Hand und wir folgten den anderen.

Gustav: Hey Moody (is der Name vom Bodygard^^) ich hab Hunger! Können wir nicht kurz darein?
Er zeigte auf einen McDonalds.

Moody sah auf seine Uhr. Er überlegte kurz und nickte.
Moody: Ja so 15 Minuten können wir noch flink was essen gehen.
Bill: Yeah...mein Magen knurrt schon...
Drinnen setzten wir uns an zwei Tische. Bill,Gustav,Georg,Moody und ich an einen. Tom und seine Tussie an einen anderen.

Moody: OK was wollt ihr?

Alle:*bestellung an moody geb*
Moody: Also dann bis gleich *davontapsel*

Mein Blick wanderte einmal durch den ganzen Laden und blieb dann an Tom und dieser Tussie hängen.
Sie saßen sich gegenüber und redeten. ICh sah Tom fieß an. Plötzlich bermerkte er meinen Blick und hielt stand. Er zog beide Augenbrauen hoch und sah mich mit seinem Was-Glotzt-Du-Hässliges-Kind-Blick an.
Boah is spürte nur Hass in mir. PLötzlich hielt mir Bill, der neben mir saß einen Burger unter die Nase.
Vernebelt sah ich ihn an und nahm den Burger in die Hand.

Bill: Wo hast du denn gerade hingesehn?
Georg: Zu Tom.
ICh: *verblüfftgeorgangugg* Hmm...*inburgerbeiß* stimmt...
Bill: Ach Kleine...lass dich von den zwei nicht den Appetit vertreiben!!
Ich: *verwundert* Bist du etwa nicht sauer auf ihn?
Gustav: Und wie er das ist! Du hättest mal sehen sollen, wie Bill Tom angemauzt hatte, als er ihn mit dieser Tussie erwischt hat.
Bill wandte sein Blick aus dem Fenster.
Ich: Woher weißt du das?
Georg: Gustav und ich waren zu Besuch...weil wir die beiden wegen dem Urlaub ansprechen wollten und da hat Bill sie entdeckt!
Ich: Oh..
Gustav: Und falls du denkst wir können die leiden!! Das tun wir nicht. Bill hat uns erzählt, dass Tom mit deiner Zwillingsschwester Mimi zusammen war und er sie einfach so belogen hat.
Ich: Ja und jetzt ist sie einfach so in den Urlaub!
Georg: Weißt du wohin?

Ich erzählte ihnen von dem Telefonat und dass ich aber tief im Inneren wusste, dass sich Mimi ncoh melden würde.

Georg: Naja Themawechsel...wir wollen ja schließlich noch Appetit haben und Vorfreude auf unsere gemeinsamen zwei Wochen Urlaub.
Wir alle nickten und aßen weiter. Bill hatte sich entzwishen auch wieder dem Essen gewidmet.
Als wir alle fast fertig waren, verspürte ich einen Drang.^(hört sich bestimmt voll bescheuert an^^)

ICh: Jungs...ich muss mal auf die Toilette.
Bill: Soll ich dich begleiten?
Ich: Nö...das schaff ich grad noch so alleine ^^

Ich stand auf ging ohne ein Blick an Tom und der Tussie vorbei in die Toilette.
Als ich fetig war stellte ich mich ans Waschbecken um mir die Hände zu waschen.
Duch den Spiegel sah ich, wie hintermir eine Kabine (also wo die WCS drinne sind) aufging und jemand´herrauskam und sich neben mich ans Waschbecken stellte , um sich ebenfalls die Hände zu waschen.
Auf ein Mal bemerkte ich, dass es die Tussi von Tom war.

Ich tat so, als würde ich sie nicht bemerken, denn das fiel mir sehr schwer, da sie auf ein mal anfing zu reden.

Tussi: Ich bin Chantal.
Ich sah sie verwundert an.
Ich: Aha..

Ich hatte keinen Bock mit derjenigen zu reden, die mit dem Ex-Freund meiner geliebten Schwester zusammen war.

Chantal: Und du bist?
Ich: *patzig* Sina
Chantal: Also gut Sina...wie ich sehe bist du mit Bill zusammen??

Boah , die geht mir auf die Nerven.

Ich: So siehts wohl aus , ne?!
Chantal: Ja nun hör mir mal zu Fräulein...

FRÄULEIN?! Sie ist erstens ja mal so groß wie ich und zweitens SO ALT WIE ICH!!
Ich hätte so gern Kontra gegeben , doch sie ließ mich nicht dazu kommen.

Chantal:Wenn du mir Tom wegschnappst, oder ihm weiter mit seiner dummen, hässligen Ex volllaberst, dann bekommst du es mit mir zu tun?!
Ich: Ach und was willst du dann bitte schön machen?!
Chantal: Das wirst du dann schon sehen...
Ich: Klar doch..

Hastig wischte ich mir die Hände ab und verschwand geschwint aus Toilette in den Gang wo ich auch promt mit Tom zusammen stieß.
Mit großen Augen sah ich ihn an. ICh wollte schnell an ihm vorbeigehen, doch er hietl mich am Arm zurück.

Tom: Hey Sina...lass uns doch kurz...
Sina: FASS MICH NICHT AN

Der ganze Laden starrte zu Tom und mir. Bill platzte von seinem Stuhl hoch und sah erschrocken zu mir.
Tom ließ mich sofort mit großen erschrockenen Augen los und ich rannte rüber zu Bill.

Sina´s Sicht

Bill nahm mich in den Arm.

Der ganze Laden starrte uns noch immer an.

Moody: Jetzt ist gut meine Herschaften. Die Vorstellung ist zu Ende.

Damit gaben sich die Leute zufrieden. Sie setzten sich wieder hin und aßen weiter.

Vor Wut und Geheule zitterte ich. Bill merkte das.

Bill: Verdammte scheiße, was hat Tom grade mit dir gemacht, dass du so zitterst?
Ich: *geschockt* was?
Bill: Verdammt scheiße ! Jetzt reichts mir! Der kann was erleben.

Er löste sich aus der Umarmung und steuerte zornig, mit geballten Fäusten auf den noch immmer geschockten Tom zu.

Scheiße. Er sieht das völlig falsch. Bill denkt Tom hat mir was angetan.
Ich merkte wie mien Herz anfing zu rasen. In dem Moment hatte ich Angst um Tom.

Ich: Nein Bill...du...du verstehst das völlig falsch!!!!!

Das hielt Bill nicht auf. Bei Tom angekommen schlug er ihm in die Magengrube und zog ihn an seiner Sweat-Jacke ausm McDonalds.

Ich fing an zu schreien. Georg umfasst mich von hinten und hielt mich fest. Moody wurde aufmerksam und rannte dem zwillingen hinterher.

ICh sah surch die Scheibe was dort abging. Tom lag seiner Arme vorm Gesicht schützend auf dem Boden. UNd Bill trat immer wieder auf ihn ein.
Moody kam bei Bill an und hielt ihn fest und zog ihn von Tom weg.

Gustav raste zu Tom und beugte sich neben ihn.
Oh Gott. Was war mit Tom?
Plötzlich tippte jemand mich und Georg an. Chantal. Sie deutete nach draußen.

Chantal: Was war denn bitte da los? *ruhig*
Ich: Ähm hallo gehts noch? Dein "FReund" liegt da grad am Boden.
Chantal: Naund...der überlebt des schon?!
ICh: WAAS???Georg lass mich endlich los.

Er gehorchte.
Ich stürmte nach draußen auf Bill zu. Er saß auf der Bank und hatte sein Gesicht in seinen Händen vergraben.
Moody , Gustav und jetzt auch Georg standen um Tom herum. Dieser war auch schon wieder au fen Beinen. Anscheind ging es dem soweit ganz gut.

Ich blieb vor Bill stehen und beugte mich vor ihm runter auf die Knie.Ich legte miene Hand auf seinen Oberschenkel.Er sah auf. Er war total blass und geheult hatte er auch. Nicht soi stark, denn seine Schminke saß noch wie vorher.
Besorgt sah ich ihn an.

Ich: Was hattest du auf ein mal?
Bill: Ich weiß es nicht...ich hatte so eine Wut. Ich dachte er hätte dir was angetan.
Ich: Das hat er aber nicht...
Bill: *nick* Ich weiß verdammte scheiße ich weiß...es tut mir leid...
Ich: Entschuldige dich nicht bei mir Bill....mich hast du nicht geschlagen
Bill: Ja ich weiß..
Moody:*zuunstapsel* Bill kann ich dich jetzt wieder laufen lassen, ohne dassdu wieder auf Tom los gehst...
Bill: *nick*

ch sah zu Tom. Er stand wieder ganz normal da . Doch was mich wieder total sauer machte...er hatte sienen Arm um Chantal...dieser dummen Tusse. Mit der anderen Hand richtete er sein Cap und sah mich zornig an. Er dachte bestimmt ich hatte Bill auf ihn gehetzt.

Georg: Los wir müssn unser Flieger.

Bill nahm mich still an die Hand. Alswir vorm Flieger standen bemerkte ich dass es ein Privatflieger war. Ziemlich cool was TokioHotel alles so besaßen.
Wir setzten uns hinein. Da wir viel Platz hatten setzen wir uns irgendwo hin. Ich setzte mich mit Bill an einen Zweier, Gustav un Georg und Tom und Chantal an einen Zweier.
WWir schnallten uns an und schon hob der Flieger in die Lüfte.

(nach 1 Stunde)

Bill hatte die ganze Zeit nur still aus dem Fenster gesehen. ICh wusste, dass es ihm leid tat, was er mit Tom angestellt hatte.
Nun sah Bill mich an.

Bill: Ich will mit Tom reden.

Ich lächelte und nickte verständnisvoll.
Ich: Ok...viel Glück..
Bill: Danke Klei....*stock* *übermichnachhintenblick*

Ich folgte seinem Blick.

Ich: Oh nein...
Bill: Was die dumme Tussie hier...

ich musste mir ein Lachen verkneifen..zu goldig wie Bill das gerade gesagt hatte.Sie blieb vor mir stehen.

Chantal *eingebildet* Wir müssen reden!!

Sie ging zwe Plätze weiter nach hinter und setzte sich dort hin und wartete auf mich.
Bill sah mir mitleidig in die Augen.
Bill: Na dann mal viel Spaß!!
Ich: Ja danke *genervt*
Bill: Bis glei meine Kleine *kussgeb*

Ich stand wiederlich auf und setzte mich auf den Platz neben Chantal.

Chantal: Wo ist deine Schwester??

Bevor ich antwortete bemerkte ich noch wie Bill zu Tom ging und ihn was fragte. Tom nickte und Bill setzte sich neben ihn. Dann wandte ich mich an Chantel. Wie die mich ankotze.

ICh: Wieso willsch des bitte wissen?
Chantal: Kann dir egal sein!! Also???
ICh: *augenbrauehochzih* Im Urlaub *aus einemglasschlürf*
Chantal: Aha...ich werde die dumme Pute anzeigen...

Das Wasser dass ich im Mund hatte spuckte ich sofort wieder ins Glas zurück und verschluckte mich. Ich musste mich erst mal wieder einkriegen.Dann..

Ich: Bitte was? *hüstel*
Chantal: Du hast mich schon richtig verstanden...
ICh: Und warum bitte schön?
Chantal: Sie hat mich geschlagen...
Ich: Geschlagen?! Woas?
Chantal: Ja sie hat mich und Tom zusammen gesehen und dann ist die eifersüchtige dumme Pute zuerst mich los und hat mich geschlagen und dann mein Hase Tom

ICh hielt kurz inne. Doch dann brach ich in schallendes Gelächter aus.
Das war doch mal typisch Mimi. Immer schlagen!! Lol wie geil
Bill sah mich von vorne schon grinsend aber nix peilend an! Ich grinste nur zurück.

Ich : Mach was de willst...aber von mir erfährst du kein Bisschen über Mimi!!!

Ich setzte mich wieder auf meinen Eigenen PLatz. Chantal steuerte sauer und stur zurück zu ihrem PLatz wo Bill drauf saß. Sie redete kurz mit ihm , dann stand Bill auf und rollte die Augen. Dann setzte er sich wieder neben mich.

Ich: *erwartungsvoll* Und alles geklärt?
Bill: Jop meine Kleine..aber ich erzähl dir später mehr!! oki meine KLeine?
Ich: Aha okii....

Den Rest des Fluges lag ich nur An Bill gelehnt und schlief.

Als wir in Mallorca angekommen waren, musste ich mich noch schnell im Flieger einen Rock anziehen. Denn es war übelst warm. Dann wurden wir von einem Taxi in ein Fünfsterne Hpotel gefahren.
Moody checkte da für uns ein. Bill wollte mit mir zusammen in ein Zimmer und Tom mit Chantal. Was mich voll ankotzte.
Georg und Gustav waren auch zusammen in einem Zimmer. UNd Moody und der Manager auch.

Als wir die Schlüssel bekommen hatten, gingen alle erstmal auf ihe Zimmer um die Koffer auszuräumen!!

//Mimi//

Es war gegen Abend! Trotzdem noch schön hell!
Ich setzte mich mit einem Bikinioberteil und einem stoffschal den man um die Hüfte band in den Sand und wartete auf den Sonnenuntergang!
Plötzlich hörte ich stimmen...Sie klangen nach Spaß und freude! Das was ich nicht hatte! Langsam ging ich in die Richtung. Als ich sah wer da war sprang ich schnell ins Wasser und tauchte unter!
Da war SINA und BILL!
Sie tollten im Wasser umher!
So unauffällig wies ging schwamm ich zu ihnen! Bei ihnen am Stehg (wird des so geschrieben?) ankam tauchte ich noch ein Stück und ging aus dem Wasser.
Bill und Sian sahen mich nicht! Gott sei dank!

Ich ging am Strand weiter udn sah wieder diese Bitch! Machen die hier alle Urlaub oder was?
Ich ging auf sie zu! Da ich schuld gefühle hatte...seltsamer weise...
Doch als ich sah wie Tom zu ihr ging und sie in den Nacken küsste wurde ich wieder Sauer ich ging auf sie zu! Und bemerkte die mir folgenden Blicke von Georg und Gustav.
Ich stand jetzt neben den Beiden und als ich Tom antippte und er zu mir schaute machte er groooooße Augen!

Tom: Mi...mim...Mimi???
Mimi: Oja! Ganz recht!

Kaum war mein Satz zuende boxte ich Tom ziemlich heftig ins Gesicht!
er saß jetzt am Boden und als er mcih anblinzelte spuckte ich ihm ins Gesicht!

Mimi: Du bist WIDERLICH!

Schnell drehte ich mcih um und ging an einer Sina mit großen mir folgenden Augen vorbei!
Dann hörte ich pfeifen und klatschen ruckartig drehte ich mich um! Georg stand auf und kam zu mir zusammen mit Gustav! Ich unterhielt mich ein weilchen mit ihnen!
Dann gingen wir zusammen in die Disco! Den ganzen Abend hatten wir ne menge Spaß.

nächster Morge...
Ich wachte auf und wusste nicht wo ich war! Ich schuate links und rechts neben mich! Und sah dort Gustav und Georg!
Schnell stand ich auf und huschte aus dem Zimmer...immer wieder widerholte ich meinen Satz:" Oh mein Gott! Was hab ich denn jetzt getan???".
Ich starrte auf den Boden! Und rannte jemanden um. Schnell stand ich vom Boden auf und half dem Mädchen das ich um rannte!

Mimi: Oh Sorry! Tut mir leid! Ich habe nicht Aufegpasst...
Chantal: Das ist gut!
mimi: Was?
Chantal: Komm mal mit...

ich ging ihr nach! Und stand dann in einem Zimmer!

Mimi: Was soll ich denn hier?

Ich drehte mcih um und wurde niedergeschlgen!

Als ich aufwachte merkte ich das mein Kopf brummte, ich sah an mir runter.
Ich war GEFESSELT!!!
So gut es mit gefesselten Händen geht.
Dann hörte ich jemanden rufen:"Hallo? Is da wer?"^
Ich schrie. und dann ging die Tür auf ich viel in die Arme meines Retters!
Der befreite mich von meinen fesseln!

Mimi: Danke!
Tom: is alles in Orgnung Maus?

Ich schaute ihn an!

Mimi: Du Mistkerl!!!

Ich knallte Tom eine und stolzierte weg!

Tom: MIMI!! BITTE WARTE DOCH!! MIMI!!! ICH LIEBE DICH DOCH!!!!!
Mimi: SCHLAG MICH HASS MICH ZERSTÖR MICH NUTZ MICH AUS VERLASS MICH!!! ABER SAG MIR NICHT DAS DU MICH LIEBST!!!

Ich rannte mit Tränen übersähtem Gesicht aus dem Hotel zu meine weiter entfernten gemieteten Strandhütte!

Sina´s Sicht

Ich lag morgens neben Bill im Bett ! Er schlief noch tief und fest.Ich konnte diese Nacht übehaupt kein Auge zumachen. Ständig musste ich an Mimi dneken. Wie sie heulend am Strand an mir vorbeigestürmt ist.So hilflos. Und ich blöde Kuh wollte ihr helfen, bin ihr aber nciht hinterher! Man ey!!Doch ich habe gesehen, wie Georg und Gustav ihr hinterher sind. Und sie kamen auch die halbe Nacht nicht wieder. Und Tom und Chantal hatte ich auch nicht gesehen.
Ich machte mir große Sorgen um Mimi, ich wollte so gern zu ihr und mit ihr sprechen, aber ich wusste nicht wo sie war.

Plötzlich kam mir ne Idee.Ich konnte in diesem Hotel ja mal fragen, ob sie hier ein Zimmer hatte. Ich meine fragen schadet ja nicht.Ich entschloss es gleich zu tun, denn sonst hatte ich keine Ruhe, wenn ich nciht wüsste ob sie hier vielleicht nur ein paar Zimmer weiter schlafen würde oder nicht.
Ich stieg leise aus dem Bett, damit ich Bill nicht weckte.Ich zog mir schnell einen Rock und ein Top an. Dann verschwand ich raus auf den Gang.
An der Treppe angekommen sah ich dass die Zimmertür von Tom und Chantal halb offen stand. Und das wunderte mich, denn Tom würde niemals seine "heiligen" Sachen nicht hinter nicht verschlossener Tür aufbewahren.
Langsam schlurfte ich zür Tür. Ich schob sie vorsichtig etwas weiter auf und steckte mienen Kop ins Zimmer.

Ich: Tom? Chantal?
Ich bekam keine Antwort. Ich wollte grade die Tür schließen,als ich ein Wimmern vernahm.Ich spitzte meine Ohren.
Ich folgte dem Geräusch nach ins Bad .
UNd da entdeckte ich einen heulenden Tom am Boden sitzen. Seinen Kopf in seinem Schoß.
Ich stand nur gelehmt da.
Tom und Heulen?! Das passte irgendwie nicht.
Langsam ging ich neben Tom auf die Knie.
ICh: *flüster* Tom?

Dieser hob schwer den Kopf und sah mich mit roten, verheulten Augen an.Ich fühlte mich in dem Moment echt hin- und hergerissen. Einerseits war ich noch total sauer auf ihn, wegen Mimi und Chantal, doch einerseits tat er mir gerade völlig leid. Am liebsten wäre ich Lachend abgehauen, doch mein Mitleid siegte.

ICh: Gott Tom was ist denn passiert.
Tom: *verheult* Mimi..
Ich: MIMI?? War sie etwa hier??
Tom: *nick* Ja ich habe sie in unserem Bad gefunden, sie war gefesselt. Und..
Ich: Mo..Mo..Mo..mioment mal?! Wie bitte?! GEFESSELT??*nichtglaubenkannwasichdahör*
Tom:*heftignick* Ja und dann habe ich sie los gebunden und ich wollte ihr halt helfen, doch dann fing sie wieder an zu heulen und hat mir eine Gescheuert...
Ich: Geschieht dir aber auch recht
Tom: Ja verdammt..
Ich: *aufhorch* JA???
Tom: *kopfsenk* jaa...
ICh: Heißt dass..
Tom: Ja Sina..das heißt ich weiß was ich für scheiße gebaut habe und dass ich Mimi so weh getan habe und sie so leidet...das war scheiße von mir und ich...ich bereue es auch...
Ich: Ja aber moment mal Tom...was soll dass den heißen?!
Tom: Das soll heißen, dass Ich Mimi immer noch liebe...

Ich sah Tom mit großen Augen an. Eigentlich sollte ich ihm diesen Stuss nicht glauben, doch ich erkannte an seinen Augen, dass er die Wahrheit sagte. Er liebte Mimi. Irgendwie konnte ich nicht emhr auf ihn böse sein.Er tat mir nur leid. Aber irgendwie is er ja auch selber schuld dran.

Ich: *ihnnurangugg*
Tom: Bitte Sina..glaube mir...Ich liebe Mimi
Ich: Ich glaube dir Tom...
Tom:*aufleucht* JA?
ICh: Ja , aber warum dann Chantal??
Tom: *kopfwiedersenk* Weil...
Ich: WEIL?
Tom:*nick* Ja

Ich merkte dass da irgend etwas nicht stimmte. Wenn er Mimi wirklich liebte, dann hätt er doch nicht was mit der doofen Chantal angefangen.Da stimmt was nicht!

Ich: Tom...willst du es mir vielleicht nur nicht sagen?
Tom: *michlangeanguggunddannlangsamnick* Ja ich kann es dir nicht sagen Sina...bitte versteh das..
ICh: Hm...aber wenn es wirklich so schlimm ist, oder keine Ahnung warum, dann mach doch mit Mimi schluss!
Tom: NEIN...das kann ich nicht...
Ich: Versteh ich nicht...
Tom: Ich weiß..aber es geht nicht anders...aber bitte Sina glaube mir...ich liebe NUR Mimi...bitte glaube mir...

OK. Ich glaube ihm ja. Und wenn er es mir wirklich nicht sofort sagen konnte, dann akzeptierte ich es auch. Solange er nur Mimi liebte.

ICh: *nick: Ja Tom ich glsube dir..aber wer hat Mimi gefesselt?
Tom: Ich weiß es nicht..
ICh: Ich kann es mir schon denken...diese dumme Chantal
Tom: Ja kann schon sein *leise*
Ich: Boah die kann was erlben...

Ich wollte aufstehen und aus dem Zimmer zu Chantal stürmen doch Tom hielt mich fest.

Tom: Nein Sina bitte...geh nicht zu ihr...Tu so als wüsstest du nichts davon
ICh: Bitte was? Tom...dass mit dir und Chantal ist ja von mir aus ok..lich akzeptiere es...aber das mit MIMI geht zu weit....
Tom: Nein bitte...*leiserwerd* Bitte Sina bitte..

Ihm flossen wieder Tränen in die Augen. Ich sah ihn nur mit großen Augen an. Es war kurze Stille...

Ich: Nagut...aba ich sage dir Tom...wenn diese dumme Kuh das nochmal mit Mimi macht..dann...dann halt ich mich nicht daran
Tom: Ok...danke Sina!!!
ICh: Aber weißt du viellecith wo Mimi hier ein Zimmer hat?
Tom: Nein...leider..
Ich: Ja naja egal also wir sehen uns gleich beim Frühstück..
Tom: Sina?

Ich satand schion an der Tür..
ICh: Hm?
Tom: Bitte erzähl niemanden was von unserem Gespräch...auch nciht Bill...
Ich: *erstaunt* OK...versprochen...
Er stand auf und tat etwas, was ich nciht für Möglich gehalten hätte.Er nahm mich in den Arm.
Zuerst erwiederte ich diese Umarmung nicht. Doch Tom tat mir leid. Ich wusste jetzt dass er Mimi liebte und er aus einem Ganz bestimmten Grund nicht mit Mimi Schluss machen konnte. ICh beschloss Tom noch mal zu verzeihen. Also drückte ich ihn zurück.
Als wir uns von einander lösten, begab ich mich unten in die Lobby und Tom bleib im Zimmer zurück.

UNten fragte ich, ob Mimi in diesem Hotel eingecheckt hatte...doch fehlanzeige. Hier war sie nicht. Ok dann hieß das wohl Augen offen halten und abwarten was als nächstes geschiet!!

//Mimi//

Ich ging langsam nach draußen und stand im Sand.
Ich atmete ein paar mal tief ein und aus! Dann ging ich noch mal in meine Hütte und zog Sportzeug an! ich joggte am Wasser entlang!
Dann hörte ich stimmen! Wieder welche voller freude und Spaß! Aber diesmal warens nicht Bill und Sina! Es war ein junges Pärschen! Und weil ich ihr Glück nicht mit ansehn konnte drehte ich mich um und sprintete so gut ich es im Sand konnte davon!

An einem Hotel angekommen ging ich erst einmal die Treppe zum eingang rauf und bemerkte das es dort ein Restaurant gibt! Nass geschwitzt ging ihc in das Restaurant! Vollkommen erschöpft brach ich fast zusammen! Doch ein Mädchen fing mich auf!

Mädchen: alles in ordnung?
Mimi: Ja, danke!
Mädchen: Das sieht man dir aber nicht an! Komm mit wir können uns dort hin setzen!
Mimi: Oki...

Ich setzte mich zu dem Mädchen! Sie sagte mir ihren Namen und alles mögliche halt! Wir verstanden uns gut!
Sie heißt Steffi! Und ist so alt wie ich! Wir haben ungefähr die selben interessen! Und wir beide reagieren wenn es sein muss humorvoll oder aggressiv!

Kellner: Darf ich ihnen noch was bringen?
Mimi: Nein...Das haben wir ihnen aber schon vor 5 Minuten gesagt!

Er ging wieder...

Steffi: der scheind ein Auge auf dich geworfen zu haben...
Mimi: WAS?
Steffi: Ja hat er! Willst du wissen wie er heißt und wie alt er ist?
Mimi: Ok..
Steffi: Also, er heißt Chris und ist 17 Jahre alt.
Mimi: Und schlecht aus sehn tut er auch nicht...
Steffi: Stimmt!
Mimi: Entschuldigung können sie bitte mal kommen?
Chris: Ja? Kann ich ihnen irgentwas bringen?
Mimi: Oh ja schätzjen und zwar deine Handynummer deine E-Mail addy und deine adresse...

Er ging strahlend davon und kam dann wieder! Er speicherte seine Nummer in mein Handy und schrieb mir die Addressen auf.
Er ging wieder...

Steffi: Wow...
Mimi: Ja da staunst du was?
Steffi: Is ja geil...
Mimi: *umdreh*
Steffi: Da sind ja TOKIO HOTEL!!!!
Mimi: Gott schenke mir deinen Segen und lass uns nicht entdeckt werden und auch nciht dort hin gehn!!!!
Steffi: Wieso nicht?
Steffi: Jetzt gehn wir dahin und du hast mcih auf die Idee gebracht...
Mimi: Oh NO!
Steffi: OH YES!

Sie packte meine Hand und schleifte mich dahin! Um nicht erkannt zu werden stüllpte ich mir mein Cap auf den Kopf, tiiief ins Gesicht und dann noch die Kappuze meiner Sweatjacke drüber!

Steffi: Hey man sieht dien Gesicht ja garnicht mehr?
Mimi: Is auch besser so...
Steffi: Als manchmal glaub ich du hast nen Schatten...
Mimi: Wir kennen uns erst seid 4 stunden...
Steffi: Ja und?

Jetzt standen wir vor ihnen... Und Bill bemerkte uns sofort!

Bill: Hi...
Steffi: Hi!
Bill: Wollt ihr zwei was von uns?
Steffi: Ähm... Ich wollte eigentlcih nur sagen das...*zumirschuaundwiederumdreh* das ich ein RIESEN Fan von euch bin!
Georg: Schön! Und deine Freundin?
Steffi: Sie...Ich...ich weiß es nicht...
Bill: Is ja egal...Wollt ihr euch zu uns setzen?
Steffi: Auja!

Bill rückte ein stück und Steffi setzte sich! ich blieb stehn.

Steffi: Alles in ordnung? Setz dich doch!
Mimi: NEIN!
Steffi: Was?
Mimi: NEIN! ES IST NICHTS IN ORDNUNG! ICH KANN MICH NICH HIER HIN SETZEN!!!!!!
SteffI. Wieso nich?
Mimi: WEIL ICH ES NICHT MIT ANSEHN KANN WIE TOM UND CHANTAL SICH GEGENSEITIG BEGRABSCHEN!!!
Steffi: Bitte?
Mimi: Man ich hab es satt!

Ich zog die Sweatjacke aus die eigentlich Sina gehörte! ich warf sie ihr zu! Und dann zog ich das Cap aus! Was ich heute Morgen im Zimmer liegen sah! und warf es in Georgs und Gustavs richtung!

Tom: MIMI????
Mimi: Nein ich tu nur so! Natürlich bin ich MIMI!
Tom: Was machst du denn ...
Mimi: HIER? ICH BIN HIER WEIL ICH ES NICHT MEHR AUSHALTE MIT DIR!
Tom: Mimi! Hör mir aml zu! Ich libe dich! und es tut mirleid!
Mimi: Es tut dir also leid? RES TUT DIR LEID??? WAS TUT DIR LEID?? DAS DU MIT MIR EINE BEZIEHUNG ANGEFANGEN HAST DIE NUR EINE LÜGE WAR???
Tom: Nein nicht das...
Mimi: Mir fällt grade ein das wir noch immer mitten in der Beziehung sind...Und...mir fällt ein das du ja darunter so leiden würdest wie ich! Weil du dann eine FREIKARTE weniger hast! Aber du hast ja deine Billige Straßen Nutte Chantal! Die erfüllt dir ja jeden wunsch...
Tom: Was? Nein ....Ähh..ähm...
Mimi: ICH...MACHE...SCHLUSS!!! ES...IST...ENTGÜLTIG...VORBEI!!!!

Ichdrehte mich um udn sagte Steffi noch vorher beschied wo ich bin! Aber so das die andren es nicht hören...

Sina. MIMI!!

Ich drehte mch um und rannte noch mal mit Tränen übersätem Gesicht zurück! Und viel Sina in die Arme!

10Minuten später...
Ich ließ sie jetzt los! Und rannte weinend aus dem Hotel zu einer Bucht weiter weg von dem Hotel! Und schaute mir dort den sonnenuntergang an! Und weinte dabei bitterlisch! Meine Liebe zu Tom schwand wie die Sonne am Horrizont! Jedoch würde meine Liebe nie wieder Auftauchen, nicht so wie die Sonne!!!

Sina´s Sicht

Ich sah Mimi hinterher. Sie hatte miene Sweatjacke an. Sie hatte mich umarmt. Es hat so gut getan. Sie nach den vielen Stunden sie wieder im Arm gehalten zu haben. Doch jetzt war sie wieder weg. Und wer weiß schon, wann ich sie wiedersehen würde. Mir stiegen Tränen in die Augen.

Bill: Ach Kleine...sei nicht traurig...du siehst sie bestimmt bald wieder
Ich: Nein Bill...wann..wann...WANN?? Ich will sie nicht wieder verlieren..
Bill: *michumarm* Ach mein kleiner Engel...sie wird sich melden...
Steffi: Kleiner Engel??!! Seid...seid ihr etwa zusammen??!!! o_O

Scheiße...stimt ja. Ich dachte hier in Mallorca würde keiner TokioHotel kennen....!! Ich wusste dass Bill mich in der Öffentlichkeit verstecken musste. Sonst würden die Fans was weiß ich was mit mir anstellen.Sofort stieß ich Bill von mir weg.
Er sah mich nur geschockt an!

Ich: NEEIN^^ wir sind nicht zusammen...wir sind nur...
Tom: SEHR gute Freunde

Ich sah Tom an. Er lächelt mir lieb zu. Ich glaube er wollte sich damit für mein Verständnis bedanken. Dankend nickte ich ihm zu.
Ich sah hinter mich zu Bill. Ich glaubte er verstand nicht was das sollte.

Steffi: Asooo okiii^^ ich dachte schon...denn wenn ich ehrlich bin...mag ich Bill am meisten...

Ich glaube Bill verstand jetzt. Er nickte nur. Doch als ich das hörte was Steffi gerade gesagt hatte platzte mir ein

ICh: WAAS?

raus.Bill schaute auch schon ziemlich hilflos. Und er saß auch ncoh neben ihr. Irgendwie passte mir das nicht.

Steffi: Haja...Bill ist...doch schon n ganz Süßer^^ *grinsendzuBillgugg*
Bill drehte seinen Kopf unauffällig zu mir uns sah mich hilflos an.
Ich: Na dann Steffii...
Bill: Joa danke schön...aba so süß bin ich auch wieder nicht..eher Georg oder Gustav... *sieabschüttelnwill*
Georg&Gustav: o_O
Steffi: schon aba ich bleib bei dir!!^^ *fg*

Ich wollte das Thema wechseln, also fing ich an mit Steffi was anderem auszuquetschen.

Ich: Du Steffi...weißt du wo Mimi hier ein Zimmer hat? Oder in welchen Hotel sie ist?
Steffi: Ähm...nunja..ja weiß ich...

JA?? Ohe mal ne gute Neuigkeit. ICh hatte sofort wieder Hoffnung Mimi zu finden. Dann konnte ich mit ihr reden.

Ich: Ohr das ist ja cool! IN welchem denn?
Steffi: Sag ich nicht...
ICh: Was warum denn nicht?
Steffi: Sie will es nicht...
Ich: Aba ich bin doch ihre Zwillingsschwester..ihre beste Freundin..
Steffi: Das mag ja sein...aber ich kann sie trotzdem nicht geben.
ICh: Nein..bitte Steffi bitte...ich muss es aber unbedingt wissen, ich muss dringen mit ihr reden..
Steffi: Sie war doch aber gerade hier...wieso habt ihr da nicht mit ihr geredet?
Ich: Wie denn? Sie ist ja gleich abgehauen...bitte es ist sehr wichtig..
Steffi: Nein...
Bill: Hey...Bitte...Sie will doch nur ihre eigene Schwester sehen...*michverteidig*
Ich: Ja bitte...

Steffi sagte erst nichts mehr.

Steffi: Nein ich werde sie euch nicht geben...

Nein NEIN NEIN bitte...ich brach in Tränen aus-. Die einzigste Chance meine eigene Schwester mal etwas länger zu sehen und mit ihr zu Reden schien wie erloschen. ICh wusste, dass ich nicht durch Steffi hinduchdringen konnte.Doch ich wollte einfach nicht aufgeben.

Ich: Bitte Steffi Bittee
Bill: Hey Kleine...beruhige dich...*michumarm*
Ich: *vollamflennenbin* Ich bitte dich Steffi...
Bill: Kleine ich mahc mir sorgen bitte beruhige dich...

Ich fing an zu Strampeln. Wie ein kleines Kind. Bill bekam Schiss. Er hielt mich fest, damit ich nicht zusammen brach.

Bill: *schrei* MOOOODDDYYY Moody komm schnell...

Moody der hinten auf einer Bank saß rannte zu uns...Steffi war still geworden. Sie merkte dass cih völlig am Ausrasten war. Tom,Chantal,Gustan und Georg standen schon alle und sahen geschiockt auf mich herunter....!!

Ich: Verdammt noch mal NEIN

Ich riss mich von Bill los und rannte fort. In die selbe Richtung , in die Mimi gerannt war. Ich wollte sie nur FInden. nur weg von dieser dummen Steffi, die mir es nicht sagen wollte. Ich hörte nur Bill panisch meinen Namen rufen, merkte und wusste aber nicht , ob er mir hinterher rannte!!

//Mimi//

Ich hörte Sina wie sie meinen Namen rief...

ich wollte jetzt nicht reden und ging hinter einen Busch! Dort entdeckte ich das man, wenn man gaaaaaaaaaaanz vorsichtig ist den abhang runter Klettern konnte! So schnell und vorsichtig es ging kletterte ich dort hinunter...

15 Minuten später....
Ich spürte eine Hand auf meiner Schulter und drehte mich schnell um! Es war SINA!

Sina: Mimi bitte...
Mimi: Was denn...
Sina: Wusstest du das Tom...naja eigentlcih will er nicht das ichs erzähle aber...wustest du das Tom...
Mimi: ICH WILL NIX VON TOM HÖREN!!!
Sina: Mimi...
Mimi: Ich habe Schluss gemacht! er muss sich jetzt nicht mit deiner hilfe an mich ran schleichen damit er mich jetzt von hinten packen kann mich um drehn kann und dann küssen kann...

Ich drehte mich um und Tom stand hinter mir! In sowas war cih gut! Sehr gut sogar!

Mimi: Hört zu! Meine Liebe zu dir Tom verschwindet so wie die Sonne am Horrizont! Es gibt nur einen Unterschiet! Die Sonne taucht wieder auf meine Liebe jedoch nicht....
Tom: Mimi...Ich...es es tut mir so leid!
Mimi: Spar dir das!
Sina: Ach Mimi...Wusstest du das Chantal dich anzeigen will?
Mimi: WAS??? NEIn woher denn?
Sina: Also das aht sie mir erzählt als wir hier hin flogen...
Mimi: Ja und?
Sina: Gehts noch? Die will dich ANZEIGEWN!!!!
Mimi: Ja und?? Soll mir recht sein!

Sina schüttelte den Kopf und giing!

Ich stritt noch eine weile mit Tom und ging!
Völlig auf gelöhst und weinend ging ich zur Hütte!
Tom, mir unbemerkt hinterher!

Mitten in der Nacht wachte ich auf! Schweiß gebadet! Ich schrie kurz als ich jemanden neben mir sah! Doch dann beruhgte ich mich und ohne zuwissen drückte ich mich weinend an diese Person! Diese nahm mich direkt in den Arm...

Tom: Hey! Mimi! BNicht weinen! ich bin doch hier, es war nur ein Traum!
Mimi: Tom? *ihn wegdrück*
Tom: Ja?
Mimi: Was machst DU hier?
Tom: Ich wusste das was nciht stimmt und bin dir nachgegangen! Du hast mir übrigens sogar noch PERSÖNLICH die Tür geöffnet!
Mimi: Aja...
Tom: Ja...
Mimi: Jetzt geh!
Tom: Nein!
Mimi: was?
Tom: NEIN! ich bleibe bei dir!
Mimi: Nein!
Tom: Warum sagst du jetzt NEIN?
Mimi: Was?
Tom: *kopfschüttel* Du bist unmöglich *lächel*

Er zog mich an sich und ich wärte mich nicht!
Er nahm mich in den Arm und legte sich mit mir zusammen wieder hin!

Tom: In dem zustand lass ich dich nciht allein mein Schatz...
Mimi: Ich bin nicht dein Scahtz!
Tom: Gut dann halt Mimi.

Ich schlief ein und bemerkte so nicht das Tom mich sanft auf den Mund Küsste! Dann schlief auch er ein! Mit mir in seinen armen...

Sina´s Sicht

Langsam ging ich den Strand entlang. Die Sonne war kaum noch zu sehen. Das was Mimi mir gerade gesagt hatte, konnte ich nicht verstehen. ....Die Sonne geht wieder auf, doch meine Liebe zu Tom nicht...Das zerbrach mir völlig den Kopf. Ich weiß, dass Mimi definitiv noch in Tom verliebt ist. Sonst hätte sie sich ihm gegenüber nicht so aufgeregt. Würde sie ihn nicht mehr lieben, dann wär Tom ihr egal und sie würde nicht jedesmal so einen Aufstand machen.Ich bin extra dem Gespräch gerade ausgewichen, da Tom hinter mir stand. Er wollte mit ihr reden. Und das wollte ich ihm nicht vermasseln. Das Problem war, dass ich jetzt immernoch nicht wusste, wo Mimi jetzt hier ihr Hotel hatte.Man ich hätte sie fragen können....gott war ich bescheuert.

......:Hey Sina , bleib mal stehen...

Ohne zu wissen wer das war, gehorchte ich und blicb stehen. Ich drehte mich um. Mir liefen Gustav und Georg hinterher.
Sie kamen bei mior an und Georg legte seinen Arlm auf meiner Schulter ab und beugte sich nach unten, damit er so besserr Luft bekam. Die beiden waren ziemlich aus der Puste.

Georg: *hechel* Hey Sina...endlich haben wir dich gefunden...
Gustav: Jaa...wir haben dich schon überall gesucht..
Ich: Warum?
Gustav: Na weil du so schnell weg gerannt bist...Bill ist dir hinterher, hat dich aber nicht gefunden. Er kam bestürzt und voller Sorge zurück ins Hotel...dann haben Georg und ich uns gedacht, suchen wir dich mal...!!
Ich: Oh...Bill hat sich Sorgen gemacht?
Georg: *wiederetwasnormalatmen* Natürlich...er macht sich gerade voll die Sorgen um dich...

Oh mein armer Bill. Das wollte ich nicht. Ich wollte nur zu Mimi. Bill tat mir leid, irgendwie wollte ich sofort zu ihm, aber irgendwas hinderte mich.

Gustav: Weißt du zufällig wo Tom ist? Den können wir nämlich auch nicht finden...
Ich: Ach der...der ist bei Mimi!
Gustav&Georg: o_O Bei MIMI??? ECHT?
Ich: Hmmm...*nachdenklichindensandsetz*
Georg: Was machen die beiden denn? *sichnebenmichindensandpflanz*
Ich: Er wollte mit ihr reden, aber ob sie das jetzt immernoch tun, weiß ich nicht
Gustav: Tja...wir werden es ja irgendwann mal erfahren...hoff ich ma..*sichebenfallsnebenmichhock*

Wir schwiegen einen Moment und fingen die letzten warmen Strahlen der Sonne ein. Es war echt ein schöner Anlick. In diesem Moment wünschte ich, dass Bill bei mir wäre. Wir könnten uns in den Sand legen, kuscheln und einfach nur, diesem wunderschönen Bild zusachauen.
Ich weiß nicht warum, aber genau jetzt fiel mir wieder ein, dass Gustav und Georg Mimi gestern Nachmittag hinterhergerannt waren. Vielleicht wussten sie ja, wo Mimi ihr Hotel hat.

Ich: Was habt ihr gestern eigentlich mit Mimi gemacht?
Gustav: Ähhm....
Georg: Wir waren zusammen in der Disco!
Ich: Die ganze Nacht? *verwundert*
Gustav: *stock* Ähm..jo...
Ich: Aha...
Georg: Ja...ähm...hat halt lange gedauert...*schwitz*

Irgendwie war dieses Gespräch so Ähnlich wie dies mit Tom heute Morgen. Irgendetwas verschwiegen sie mir. Aber ich hatte grad keine große Lust, es aus ihnen herauszuquetschen.

Ich: Und habt ihr sie noch begleitet?
Georg: Wohin?
Ich: Na zu ihrem Hotel..
Gustav:Ähhm...
Georg: Ähm nein...sie..sie ist von allein gegangen...*unsicheris*

Ich wusste wirklich, dass an der Sache was faul war. Aba ich nahm es so hin. Ich hatte keine große Lust auf Diskusionen.

Ich: Ach so..

Die Sonne war bereits untergeganegen. Ich vermisste Bill. Heute habe ich ihn kaum gespürt. NUr gesehen. Ich wollte ihn bei mir haben.

Gustav: Wo bist du grad mit deinen Gedanken Sina?
Ich: Ach..
Georg: Na bei Bill...
Ich: *verblüfft*
Beorg: *grins* Stimmts oder hab ich recht?
Ich: *verlgen* Ähm jaa...du..du hast recht..
Gustrav: *grins* Na dann geh zu ihm...
Georg: Ja er macht sich schon die ganze Zeit voll die Sorgen!!
Ich: Stimmt...ja ich mach mich dann mal auf den Weg...kommt ihr mit?
Gustav: Jo...

ZUsammen setzten wir uns in Dunkelheit auf den Weg zurück ins Hotel, wo mien geliebter Bill sich schon riesige Sorgen machte.

Sinas sicht

Wir standen nun vorm Hotel.
Zusammen stiegen wir die Treppen hinauf zu unseren Zimmern. Auf dem Gang verabschiedete ich mich bis zum nächsten Morgen mit Georg und Gustav.
Nun stand ich vor Bill und meinem Zimmer. Obwohl ich ein Schlüssel hatte, klopfte ich vorher nochmal an.
.....
Nichts!
Langsam schloss ich die Tür an und schlupfte hinein. Doch kein Bill.
Das war doch schon ziemlich komisch. Ich dachte er wartet. Naja es gibt ja nicht nur das Zimmer wo er sein konnte.
Nachdenklich, ging ich aus dem Zimmer und die Treppe runter in die Lobby des Hotels. Ich sah mich um. Auch hier war kein Bill.
Enttäuscht ließ mich auf den nächst besten Stuhl fallen.Meinen Kopf stützte ich auf meine Hände. Plötzlich tippte mich jemand an. Es war Moody.

Moody: Hey Sina...ich habe mir Sorgen gemacht!
ICh: Was warum?
Moody: Na du bist vorhin so ausgerastet...
Ich: *erinner* Ach so...ja...tschuldige...aba mir gehts wieder besser...
Moody: Sehr schön...sag mal wieso sitzt du hier eigentlich so allein?
Ich: Naja ich wollte zu Bill, aber der ist nicht hier, zumindest finde ihc ihn hier nicht *trauriggugg*
Moody: Ach Bill suchst du...ja der ist draußen..
Ich: *verblüfft* Wie draußen?
Moody: Es ging ihm nicht gut glaube ich, er hat sich tierische Sorgen um dich gemacht, besser gesagt...er hat die Immer noch...
Ich: Ohhh ich muss zu ihm....aber wo ist er denn genau hin?
Moody: Es ist dunkel, soll ich dich nciht lieber begleiten...
Ich: Ne brauchst du nicht...
Moody: Macht mir aber wirklich nix aus, ich miene das ist ja mein Jop

Moody war auf eine Art und Weise irgendwie voll niedlich. Er sah zwar nicht so aus, wegen seiner Größe und seinen Muskeln, aber sein Inneres war total goldig. So richtig zum Knuddeln.

Ich: *lächel* ICh weiß Moody , aber ich schaff das schon...
Moody: Na ok, abr wenn was sein sollte brüll nur^^ *zwinker*
Ich: Oki...aber Moody wo ist denn Bill jez hin...*langsam nervös werd*
Moody: Ach ja...er ist zum Strand....
Ich: Oki danke Moody...gute Nacht...*zum ausgang renn*
Moody: *ruf* Jo..aba pass auf dich auf Sina...

Schon war ich draußen und joggte regelrecht zum Strand. Ich wollte jetzt nur zu Bill. Ich dachte an nichts anderes mehr.
Am Strand angekommen, sah man nicht wirkich viel. Schließlich war die Sonne schon längst untergeganegn, also beleuchteten nur der Mond und die Sterne das Meer und den Strand. Ich blickte aufs Meer hinaus...es war genauso, als damals, wo ich Bill meine liebe Gesatnden habe. So schöön..!!ICh versuchte mich wieder auf meine Suche zu konzentrieren.
Das Rauschen des Meeres und die sanfte Brise beruhigte mich etwas.

Nach ein paar Minuten, kam ich verzweiflet an einer Küste an. Neben mir ragten große Felsen in die Höhe. Bill war einfach nirgens zu finden.Langsam machte ich mir Sorgen. Ob ihm vielleicht was passioert ist? Ob ich wohl besser Moody bescheid geben sollte?

Erschöpft ließ ich mich in den weichen Sand fallen. Ich winkelte miene Knie an und legte meine Arme drum.
Plötzlich kullerten neben mir kleine Steine vom Felsen herunter. Sie blieben links neben mir liegen. Es wunderte mich etwas, denn es wehte kaum Wind, dass es Steine vom felsen löste. Neugierig stand ich auf und ging näher zum felsen rauf.
Ich sah hoch. Ich erkannte jemadnen oben auf dem Felsen sitzen. Es war Bill. Er sah aufs Meer hinaus. Der Schein des Mondes fiel ihm ins Gesicht. Die kleine Brise wehte seine Haare etwas durchs Gesicht. Einfach zu süß.
Ich versuhcte hinauf zuklettern , doch es gelang mir. Ich hatte nicht genügend Kraft.

Ich: Heeeyyy Bill...

Bill sah erstaunt zu mir runter.Als er mich sah platzte er ausm ´Sitzen hoch .

Bill: Kleine...gott da bist du jaa....man hab ich mir Sorgen gemacht...
Er strahlte übers ganze Gesicht und wollte runtersoringen doch ich hielt ihn auf.

Ich: Nein Bill , komm nicht runter...

Er blieb auch sofort stehen...

Bill: Was warum denn nicht??
Ich: Na ich will viel lieber auch da hoch. Dem Mondschein zuschaun. Zu Dir da hoch. Aber ich komm nicht hoch...
Bill: *lächel* Oki...wart meine Kleine ich helf dir ...

Er ging oben auf die Knie und hielt mir ein Arm herunter. Ich streckte mich und erfasste siene Hand. Mit meiner anderen griff ich nach dem Fels. Er zog mich hoch . Fast oben angekommen, aber noch hängen packte er mich an der Hüfte und zog mich nun ganz zu ihm auf den Felsen.
Endlich oben angekommen stellte ich mich grinsend vor ihm.

Ich: Mensch und du bist da ganz allein rauf??
Bill: *grins* Hajoo...*ernst gugg* Mensch Kleine...ich hab mir voll die Sorgen gemacht...
Ich: *runtergugg* Ja es tut mir leid Bill...aber ich weiß auch nicht was mit mir los war..!!!
Bill: Na wenigstens bist du wieder bei mir und in Sicherheit, aber bitte Kleine jag mir nicht wieder so einen Schreck ein okay?*mich am Kinn fass und zu seinem Gesicht wend*
Ich liebe dich Sina....

Mich durchfuhr ein Blitz. Er hatte es nun gesagt. Er hatte nun gesagt dass er mich liebt. Es machte mich zum glücklichsten Menschen der Welt.
Er zog mich sanft an sich und küsste mich. Total zart und sanft. Ich liebte seine Küsse. Den ganzen Tag haben wir uns nciht einmal geküsst, doch jetzt, jetzt war es umso schöner. Diesen Kuss genoss ich wie nchts auf der Welt. Wir lösten uns von einander...
Er setzte sich wieder auf den Fels und zog mich zu sich auf den Schoß. Er legte wieder seine Arme um mich und ich kuschelte mich an ihn.

Ich: *flüster* Es ist echt wunderschön hier...
Bill: *zurückflüster* Jaa...

Lange saßen wir so da und sahen dem rauschenden Meer und dem darauf leuchtenden Mondschein zu....

//Mimi//

Ich wachte auf...
Und ich lag in irgend welchen Armen. Ich spürte ein Kinn auf meinem Kopf...das heißt dieser jemand ist nen Kopf größer als ich...
Ich befreie mich langsam um mir den Typ anzuschaun...

Mimi: TOM???
Tom: hmmm......*nochimhalbschlaf*
Mimi: WAS MACHST DU DENN HIER?
Tom: hmmm.....ich bin gestern Nacht noch geblieben...
Mimi: Moment? Was heißt GEBLIEBEN?
Tom: Ouh man...Ich bin dir gestern nach gegangen und hab dann hier geklingelt! Du hast im halb schlaf die Tür geöffnet hattest aber trotzdem verheulte Augen... Dann bin ihc dir nach ins Schlafzimmer gegangen. Dort bist du weinend zusammen gebrochen, dann hab ich dich ins Bett getragen und mich zu dir gelegt! DANN hab ich versucht dich zu beruhigrn und dich in den Arm genommen, daraufhin bist du eingeschlafen...
Mimi: Und dann bin ich nach ner Zeit aufgewacht...und du warst hier bei mir...
Tom: Genau...
Mimi: Und dann hast du mich geküsst...*ernstguck*
Tom: Was?
Mimi: Glaubst du ich spüre sowas nicht? Ich bin aufgewacht werend du mich geküsst hast!
Tom: Ich hab dich nicht...
Mimi:...GEKÜSST??? OH DOCH MEIN LIEBER DU HAST MICH GEKÜSST!!!
Tom: *stöhn* Ja hab...aber weist du auch warum?
Mimi: Nein!

Er legte sich auf mich und hielt meine Arme fest! Dann küsste er mich! Wieder ganz sanft und zart. Ich versuchte mich los zureißen! Immer wenn ich mich versuchte zu befreien wurde sein Kuss intensiever und sein griff fester.

Tom: *den Kuss lös* Mimi...
Mimi: Lass mich los du Schwein!!!
Tom: Mimi ich LIEBE dich!
Mimi: Red kein Scheiß und lass mich endlich los!!!!!
Tom: VERDAMMTE SCHEIßE!!! DU BIST DIE ERSTE DIE ICH WIRKLICH LIEBE! DU BIST DAS ERSTE MÄDCHEN FÜR DAS ICH WAS EMPFINDE!!! ALLE ANDEREN MÄDCHEN MIT DENEN ICH ZUSAMMEN WAR UND AUCH CHANTAL SIND MIR SCHEIß EGAL NUR DU NICHT!!!!!!
Mimi: *anfangzuweinen* Lass mich bitte looos! Du tust mir weh...
Tom: *Mich los lass*

Ich schubste ihn von mir runter zog mich schnell an und rannte aus dem Zimmer, aus dem Haus runter zum Strand...
Dann lief ich so schnell ich konnte den Strand endlang.

An einer Klippe angekommen ließ ich mich einfach fallen...
Ich schuate mir an wie das Meer rechts von mir ungefähr 960 meter endfernt bis zu einigen Liegen floss.
Ich ließ den Wind durch meine Haare wehen und hörte dabei dem rauschen des Meeres zu!
Da, weiter endfernt sah ich ein paar Delfine...
Und ein Schiff...

Ich hörte Stimmen die nach mir riefen. Und um diesen Platz für mich zubehalten und ihn geheimzuhalten ging ich durch das Gebüsch und kam nach ein paar minuten an.
Ich kam aus dem Gebüsch und sah Bill und Sina.
Sina entdeckte mich...

Sina: MIMI!!!!!!!
Mimi: Wer sonst?
Sina: Hast du geweint?
Mimi: Wieso?
Sina: Nasse spuren verraten es mir!
Mimi: aja...
Mimi: Was is denn passiert?
Sina: Tom! Er hat sein Hotelzimmer komplett auseinander genommen, wegen DIR! Und er hat Chantal angeschrien ohne jeglischen Grund! FDann haben Bill und ich 20 Minuten später stöhnen gehört...Ich denek er hat mit ihr Geschlafen zur versöhnunfg...Und dann haben wir 40 Minuten später die Tür knallen gehört und Tom ist aus dem Hotel gerannt!
Mimi: Aha...
Sina: UND JETZT! Suchen wir alle ihn schon seid genau 4 Stunden...

Nicht zuglauben, ich ahbe ganze 5 Stunden geweint wegen diesem ARSCH und habe dabei dem Meer zugesehn...

Sina: Es scheint dich ja überhaubt nicht zuinteressieren...
Mimi: Sollte es das?
Sina: Bitte?
Mimi: Warum sollte mich das interessieren??? He? Er ist ein ARSCH! Er ist ein Lügner!
Sina: oô
Mimi: Also. Ciao... >Ich wünsch euch noch viel spaß beim suchen! Und bevor ihr mich auch noch sucht...*was auf einen Zettel kritzel* dann ruft mich einfach an! Ich geh nämlcih jetzt mit Gustav und georg und Steffi shoppen!
Sina: Aha...

Ich ging uz Georg und Gustav! Bei ihnen haakte ich mich direkt unter und lief mit ihnen zu Steffis Hotel! Sie haakte sich direlkt bei Georg und wir gingen alle lachend wegen der Witze von Gustav in die Stadt!

Sina´s Sicht!!

Ich begutachtete die Nummer , die Mimi mir auf einen Zettel geschrieben hatte. Das war das einzigste, wie ich sieh jez erreichen konnte, wenn wir uns mal wieder nicht über den Weg liefen.Naja, sollte Mimi sich mal einen schönen Tag in der Stadt machen, ich meine, sie hatte in den letzten Tagen wirklich genug Stress und Leid. Sie brauchte mal Ablenkung. Und ich wusste dass Gustav,steffi und Georg ihr die geben konnten. Doch ich glaubte trotzdem nicht, dass Tom Mimi egal war. Ihm geht es auch schlexcht und Mimi weiß das. Da war ich mir sicher.Doch diesmal machte ich mir nicht nur Sorgen um Mimi. Nein auch um Tom. So wie der ausgerastet ist..... ob er sich selbst was antuen würde? Nein ich denke nciht!! Ert wird bestimmt genug Verstand besitzen. Das Leben geht weiter. Auch ohne Mimi. Auch wenn ich tief in mir drin wusste, das das letzte Wort zwischen den beiden noch nicht gesprochen war.
Bill macht sich schon die ganze Zeit voll die Sorgen um Tom. Wo war er denn nur.
Ich hielt ausschau nach Bill, der vor ein paar Minuten noch neben mir stand.
Ich hielt miene Hand an der Stirn , damit ich etwas sehen konnte, denn die Sonne prallte regelrecht in meine Augen. Sie war sehr heiß! Bestimmt irgendwas mit 40 grad.
Nun endeckte ich Bill. Er saß vielleicht 20 m weiter im Sand. Die Beine lässig angezogen. Sein Blick war aufs Meer gerichtet. ICh merkte, dass es ihm nicht gut ging. Und dass nur wegen Tom.
Nachdenklich tappste ich zu Bill rüber.Dort angekommen ließ ich mich neben ihn in den Sand fallen. Er bemerkte mich und sah zu mir. Sein Gesichtsausdruck war leer. Ich wusste, dass es Bill immer schlecht ging, wenn Tom nicht bei ihm war. Und noch schlechter ging es ihm, wenn er nicht wusste wie es Tom geht, oder wo er war.

Bill: *depri* Ach Kleine...wo kann Tom nur sein?
Ich: Ach ich weiß auch nicht...wir suchen ihn schon seit 4 Stunden, vielleicht ist er ja wieder ins Hotel zurück...
Bill: *kopfschüttel* Nein...ich kenne doch Tom...der kommt nicht so schnell wieder, wenn es ihm schlecht geht, daheim zieht er sich dann für längere Zeit zurück..
Ich: Ahh...dann also nicht im Hotel...*murmel*
Bill: Naja..mehr als Stunden in der Gegend rumsuchen können wir auch nciht tun...lass uns zurück gehen...

Ich nickte und gemeinsam standen wir auf und liefen Hand in Hand den Strand entlang zurück zu unserem Hotel.Plötzlich wurde Bills Hand aus meiner gerissen und er fiel heftigst zu Boden. ich checkte erst nicht was hier abging! Besorgt um Bill, sah ich zu ihm herunter.
Ich glaubte nicht weas ich da sah...Tom war Bill mitten aufn Brustkorb gesprungen, sodass sie beide nun im Sand lagen. Doch Tom hielt Bill im Arm.
Bill sah nur etwas verunsichert und blass aus. Tom hatte anscheinen einen starken Griff. Bill stieß Tom von sich weg

Bill: Mensch du Idiot lass mich los....*zornig*
Tom: * * was hasn du für Probs?!
Bill: *aufsteh und sich den sand von den klamotten abklopf* Man ey...bist du Hänge??
Tom: *noch immer am boden lieg* Wasn?! Darf ich nich mal meinen eigenen Bruder umarmen?! Wasn los??
Bill: *sauer* WAS LOS IST???? WAS LOS IST WILLST DU WISSEN???? MAn Tom du bist so...so ein....*nach passendem wort such* ACCCHH VERDAAMMMT MENSCH TOM verdammte scheiße.....1. War das keine Umarmung sondern ein Appentat....2.HABE ICH MIR VERDAMMT SCHEISSE NOCHMAL SORGEN UM DICH GEMACHT....aba das hätte ich nicht tun brauchen...denn wie man sieht....GEHT ES DIR JA BLENDEND.....boah...Komm Kleine lass uns gehen...ich hab kein Bock mehr....*mich mit sich zieh und tom zurücklass*
Ich: *mit mir einfach mal geschehen lass und ruhig bleib*
Tom: *hastig aufsteh und zu uns renn* Sammal BILL GEHTS NOCH??? WAS MACKERST DU HIER EIGENTLICH SO RUM??? ICh wollte Mimi mal für ein paar Minuten vergessen, aber du hast ja nichts besseres zu tun, als mich wieder an sie zu erinnern DANKE SCHÖNM SEHR NETT und ich wollte dich nur mal umarmen....aber DU HAST JA AUCH NIX BESSERES ZU TUN ALS MICH WEG ZU STOßEN.....und SOWAS NENNT SICH BRUDER????!!!!

Wütend stampfte er davon. Irgendwie wusste ich nicht grad was ich tun sollte!!! Tom jetzt einfach so gehen lassen? Ich wusste dass die beiden das allein Regeln mussten, aber irgendwie nicht so!!!
Bill ging auch wütend weiter und zog wieder mich mit sich. Ich spürte richtig seine Wut. Sie funkelte in seinen Augen.

Ich: Mensch Bill...!!!
Bil: *zumirgugg*....*stööhn* Oh man ey....*fluch* Gott verdammt escheiße nochmal..

Er ließ mich los und ging patzig dem davon einlenden Tom nach.

ICh wusste, dass ich mich jetzt da raushalten musste. Sie mussten das unter sich regeln. Ich setzte mich auf eine Bank , aber nahm es mir nicht, den beiden nach zuschaun.
Bill kam bei Tom an und hielt ihn an der Schulter zurück.
Dieser sah zu Bill, und plötzlich, obwohl ich das nicht dachte, sank er zu Boden, legte sein Geischt in seine Hände und fing an zu heulen. Das hätte ich jetzt beim besten Willen nciht gedacht. Das Tom mal einfach so in der Öffentlichkeit heulen würde. Sonst gab er sich doch so cool...so der Macho halt. Ihm musste es wirklich schlechte gehen. Bill stand noch immer vor Tom und sah etwas hilflos durch die Gegend. Er raufte sich durch die Haare...dann faselte er irgendwetwas, zog Tom zu ihm hoch und umarmte ihn kräftig. Tom schlang nur so seine Arme um Bill. Es war ein echt rührendes Bild. Wie die beiden Brüder sich in den Armen lagen. Welch ein Glück, dass es doch noch gut endete, denn sonst wären beide noch ausgerastet. Lange hielten sie sich im Arm. Sie redeten auch währenddessen miteinander. Dann lösten sie sich und Tom wischte sich die Tränen weg. Dann legte Bill seinen Arm bruderlich um Toms Hals und Tom seinen um Bills. Sie dackelten so zu mir. Es war echt ein schönes Bild. DIE UNZERTRENNLICHEN BRÜDER!
Als sie bei mir ankamen, stand ich von der Bank auf, Bill legte dann seinen noch anderen freien Arm um meine Hüfte und so schlenderten wir drei zurück ins Hotel.

Sina´s Sicht

Auf dem ganzen Weg redeten wir kein Wort miteinander. Unsere Stimmung war aber nicht auf dem Nullpunkt, irgendwie war sie ziemlich fröhlich. Obwohl keiner was gesagt hatte. Ich merkte dass es Tom grade etwas besser ging. Vielleicht ist es ja so zwischen Zwillingen, dass sie sich besser fühlen, wenn sie zusammen sind. Auch wenn der andere starke Probleme hatte. Bei Mimi und mir kannte ich das nicht so gut. Ich wusste ja erst seit gut 2 Wochen, dass wir Zwillinge waren.
Als wir vor unseren Zimmern standen, kam uns Moody entgegen!
Ich musste mir ein Grinsen verkneifen, er war nur mit einer Badehose verkleidet. Er kam glücklich auf uns zu getapselt!

Moody: Hey Kiddys....*happy* Na alles fit?
Tom:*g* Wasn mit dir passiert Moodychen??^^

Ich merkte wie es Bill immmer besser ging, nachdem Tom es auch ein wenig besser ging. Er konnte wieder lachen und quatsch machen!Und das machte3 auch mich fröhlich!

Bill: Jaa genau *g*....wasn so passiert als du so baden warst??^^
Ich: *lächel* Auf deine Frage uns geht es eigentlich .....*tom an gugg dann grins* ALLEN subbiii!!!^^ *happy* Und selbst?

Bill zupfte mir leicht in die Seite. Ich sah ihn an. Er grinste mich an!Ich grinste nur zurück.

Moody: Ach Kinderchen...es tut einfach gut mal die schweren schwarzen Klamotten los zu sein?^^!!! Wo sind denn Gustav und Georg?
Bill: Die sind in der City^^
Tom: Ja genau...los Mädls *fg* lasst uns auch in die Stadt gehen und sie suchn...dann machn ma was zusammen...

Erst jetzt viel mir auf, dass Tom ja gar nciht wusste, dass MIMI mit ihnen zusammen in der Stadt war. Und wenn er sie dann wieder gegenüberstehen würde? Oh jeee....

Ich:*seufz*
Bill: Wasn los Kleine?

Ich sah kurz zu Tom, dass er auch nicht mithörte. Doch darüber musste ich mir anscheinend keine Sorgen machen, denn er hatte grade seinen Spaß mit Moody!

Ich: *flüster* Was machn wir dann aber, wenn wir sie wirklich treffen und Tom dann auf Mimi...
Bill: Ja scheiße ich weiß, aber ich mien Mallorca ist groß, und vielleicht treffen wir sie ja auch nicht *aufmunter*
Ich: Hm.. *immmer noch nich wohl fühl*
Bill: *lächel* Weissu ich finds total goldig, dass du dir so viele Gedanken um Tom machst...voll knuffig..
Ich: *verlegen* Hm...er is mir halt wichtig...

Bill grinste mich an und küsste mich.

Tom: *in hände klatsch* Hey Mädls...los ich will ind City....los hopp hopp...
Bill: *von mir lös* Jo Tommylein^^ *fg* ich muss nur noch mal schnell ins Zimmer mich umziehen...ich schwitz voll *schwitz*
Tom: Jo ´kay..aba dalli dalli *total freu*
Moody: Also Kiddys wenn was is, dann meldet euch^^

Somit verschwand Moody auch schon wieder in den Fahrstuhl.

Vielleicht hatte Bill ja recht und wir würden die Anderen gar nicht treffen. Vielleicht könnten wir uns auch einen schönen Tag zusammen machen! Ohne dass einer Schlechte Laune bekam.

Ich: *verwundert* Ähm Tom wo ist eigentlich Chantal?
Tom: *stutz* Ach keine Ahnung...vielleicht shoppen oder so!!
Ich: *nicht länger drauf rum reiten will* Oki...
Bill: Los komm jez Kleine...UMZIEHEN...will mir hier noch was kaufen *zwinker*
Tom: *lach* Typisch Billy...
Bill: Ja ja Tommy^^

Wir gingen alle in unsere Ziimmer und zogen uns um. Dann machten wir uns mit dem Bus auf den Weg in die City!
Mich machte es total fröhlich, dass wir alle so gute Laune hatten. Hoffentlich würde das auch so bleiben.......

//Mimi//

Wir liefen weiter durch die Straßen!
Plötzlich blieben Steffi und Georg stehn!

Mimi: Heeeeeeey ihr turteltäubschen!
Steffi: Wir zwei kommen nach...
Mimi: Wenn ihr uns noch findet! *lach* Oki Bye...

Gustav und ich gingen nebven einander her. Gustav und ich verhaakten freundschaftlich unsre Finger in einander! So mussten wir auch nicht beführschten angebaggert zu werden!!

Wir blieben stehn.

Gustav: Können wir mal in den Laden hier?
Mimi: Frag nich geh einfach *grins*
Gustav: Ok...

Gustav probierte viele Sachen an doch keine bekam von mir die Note eins. Dann baht er mich für ihn Sachen zu suchen...
Schnell hatte ich was gefunnen und ging wieder zu ihm.

Mimi: hier...

Er probierte an und wir sagten gleichzeitig: "PERFEKT!"
Wir mussten lachen...Das war zu komisch.

Gustav: Ok...Und jetzt such ICH dir was raus...Hier gibts auch bestimmt welche für Frauen...
Mimi: Was?
Gustav: Klamotten...
Mimi: Aso...

Schnell probierte ich alles an und wir endschieden ALLES was wir anzogen zu kaufen...^^

Wir gingen weiter. Diesmal legte Gusti seinen Arm um meine Hüfte, ich legte dann meinen Kopf zur Seite auf seine Schulter.

.........: MIMI!!!!!!!!!!!!!!
Mimi: *stehn bleib und von Gustav lös*
Chris: Hey... *vor mir steh und grins*
Mimi: Hi...*lächel*
Chris: Haste kurz Zeit?
Mimi: Klar....GUSTAV ICH KOMM GLEICH NACH!
Gustav: OK!

Wir gingen in eine Gasse. Dort drückte Chris mich an die Wand und griff mir unter den Minirock.

Mimi: HEY! LASS DAS!
Chris: Warum? Ich will auch mal meinen Spaß haben nicht nur die andren due kleine Nutte...
Mimi: Was?
Chris: Jajaja meine Schwester Chantel erzählte mir das DU ihr gesteckt hast das du dich Prostituierst...
Mimi: Chantal????
Chris: Jo sie ist mit Tom Kaulitz zusammen...
Chris: also zier dich nicht so und lass mcih auch meinen Spaß haben...

Er machte sich die Hose auf und schob meinen Rock hoch. Ich schrie so laut es ging"!!!

Chris: VERGISS ES! HIER HÖRT DICH NIEMAND!!!!
Mimi: Lass mich los!!!
.......: HALLO???
Chris: ScHEIßE!!!!!!

Ich sah jemanden am Ende der Gasse und schrie noch mal!

Tom: Hey!!! Lass MIMI in ruhe!!!!!

Tom rannte auf Chris zu! Chris zog schnell seine Hose hoch und rannte schnell weg! Ich sackte zu Bodden.

Tom: *zurück komm* Hye alles ok?
Mimi: Klar ist alles ok wenn man fast vergewaltigt wurde nur weil die Bitch Chantal ihrem Bruder erzählt das ich ne Nutte bin...
Tom: Was?
Mimi: Ja. DEINE TOLLE Chantal hat ihrem Bruder erzählt das ICH ne Nutte bin!

Ich stand auf zog meinen Rock wieder richtig und ging weg...Ich fühlte nichts. KEINE Liebe, KEINE Trauer, KEINE Schmerzen einfach NICHTS!!!
Ich sah in einen Spiegel an einem Auteo und stellte fest das meine Augen LEER waren.
Tom ging mir hinterher!
Er rannte zu mir und drehte mich anden Schultern um und umarmte mich feste!

Tom: *heul* MImi ich will dich nicht noch einmal verlieren! Bitte!
Mimi: Lass mich los...
Tom: MIMI!! WIE OFT SOLL ICH DIR DENN NOCH SAGEN DAS ICH DICH LIEBE!!! ICH LIEBE DICH!!! UND NIEMAND ANDERS.

Ich drehte mich um und ging! ER schrie immer noch und dann sagte er...

Tom: Mimi...Für dich würde ich mein Leben geben...

Ich drehte mich um und fing an zu weinen.
Ein kalter Wind ließ meine Haare wehen... Ich muss weiter gehn! Ich darf nicht wieder ins verderben rennen! Ich spürte die Blicke anderer Urlauber. Und alle riefen auf verschiedenen Sprachen das ich doch zu ihm gehn soll!

Ich drehte ich um und ging ein paar meter! Dann wurde mein Weinen stärker...Er sagte er würde für MICH sein LEBEN geben...
Ich drehte mich schnell um und rannte zurück. Tom und Bill und Sina gingen schon mit gesenktem Kopf zurück!

Mimi. TOOOOOOOOOOOM!!!!!!!!!!!!

Tom hob den Kopf...

Mimi: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOM!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Er drehte sich um! und ich fiel im in die Arme. Wenn Tom nicht aufgepasst hätte dann wären wir umgekippt...Aber das wär mir egal gewesen.
Ich weinte immer noch.

Tom: Warum kommst du jetzt?
Mimi: Warum? Weil ich hier her gehöre! Zu DIR und zu SINA UND zu BILL!
Tom: Nein...
Mimi: Was?
Tom: Nein...
Mimi: Warum hast du dann gesagt das du mich liebst? Warum wolltest du mich wieder haben? Warum hast du mich dann heute morgen geküsst? Warum shcriest du dann auf der Straße nach mir???Warum...

WEr legte mir einen Finger auf den Mund.

Tom: Ich weiß! Aber Chantal...
Mimi: Schieß sie in den Wind!° Wir haben doch UNS!
Tom: Ich kann, darf und werde mich nicht von ihr trennen...
Mimi: Dich! Bitte!
Tom: Nein!
Mimi: Also jetzt hast du es geschatf meine seele GANz zu zerstören! Du hast es geschaft das meine Seele gestorben ist und mein körper nur ncoh da ist!
Tom: Was?
Mimi: Es wird Zeit das mein Körper auch stirbt!

ich rannte weg!
Die andren mir hinterher...

Sina´s Sicht

Sie rannte und rannte. Mir kam es vor , als würden sich ihre Schritte immer weiter von uns entfernen.Und das kam mir nicht nur so vor, sie taten es wirkihc. Kaum eine Ecke später, hatten wir sie aus den Augen verloren.Wir bleiben stehen und sahens uns nach ihr um.Langsam wurde ich echt sauer.

Tom: SCHEISSE VERDAMMT *durch dreads rauf*Was machen wir denn jetzt?
Ich: WIR???? Mensch TOM Du bist so ein VOLLIDIOT!!! Wieso kannst du dich nicht endlich von ihr trennen?? Hää?? Von dieser dummen Chantal...SAG ES MIR ENDLICH!!!! Letztens wolltest du mir es nicht sagen ok aber dann sag es mir JETZT!!! *voller wut is*
Bill: Kleine..reg dich nicht so auf.. *vorsichtig seine hand auf meiner schulter leg*
Ich: *hand wegschlag* BERUHIGEN??? ICH SOLL MICH BERUHIGEN!! Nein verdammt nochmal das werde ich nicht!!! Dein dummer Bruder Tom soll mir es endlich sagen...
Bill: Was sagen? *misstrauisch*

Ich wusste, dass ich Tom versprochen habe´, niemanden von seinen Problemen oder unserem Gespräch zu erzählen. Doch ich konnte mich nicht mehr beherschen! Dank ihm, könnte ich vielleicht meine eigene Schwester verlieren.
Tom sah nur zu Boden.

Bill: Was sagen? Sina?? Tom?? Was sagen???
Tom: Verdammt Sina...was soill das? Weißt du noch dien Versprechen , das du mir gegeben hast?
Ich: *schrei* Mensch Tom mein Versprechen geht mir grad am ARSCH vorbei!!! Durch dich Arschloch verlier ich womöglich meine eigene Schwester!!!!Also sag JETZT ENDLICH WARUM DU DICH NICHT VON DIESER DUMMEN CHANTAL TRENNEN KANNST???
Bill: Sammal um was geht es hier eigentlich??
Tom: Nichts...Hals MAUL SINA...du dumme Kuh...du bist doch nicht besser als Chantal....

Das hatte gesessen. Jetzt reichts!!! Ich holte aus und verpasste Tom ne wohl verdiente Ohrfeige.Es klatschte nur so!
Ich merkte, wie mich die anderen (also bill,gusti,georg und steffi ne^^) entsetzt anstarrten! Und Tom tat es jetzt auch. Seine Hand hing an seiner Wange. Ich schaute ihn mit Tränen gefüllten Augen an.

Ich: Du bist das allerletzte...

Dann rannte ich weg! Ich hörte keine rufe von den anderen, keine Schritte.! Das war auch gut so, denn ich hatte keine Lust auf Gespräche! Sie sollten mich doch alle mal in Ruhe lassen!!
Ich rannte und rannte!ICh wollte einfach nur weg. Ich wollte unbedingt Mimi finde. Der Gedanke, dass sie jetzt gerade womöglich dabei war, sich das Leben zu nehemen konnte ich nciht aushalten. Ich wollte sie nur finden.
Durch das schnelle Rennen war ich föllig aus der Puste!
Ich setzte mien Rennen in ein Gehen um und kam auf eine große Wiese mit einem Fluss und einer Brücke! Ich blieb stehen und sah mich um. Es war schön hier. Doch Mimi war auch nicht hier! Kein Grund zur Freude!

Völlig kräftelos ließ ich mich auf eine Bank fallen. Plötzlich klingelte mein Handy in der Hosentasche.Ich holte es raus ! Es war Bill! Ich hatte keinen Bock auf Diskusionen! Ich drückte auf Abweis!
Gedankenverloren sah ich durch die Gegend!

Mich traf der Schlag! Ich habe Mimi entdeckt. Die war gerade dabei, über die Reling der Brücke zu kltettern Sie war gerade dabei sich UMZUBRINGEN!!!!

Ich: MIIMIIIII NEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIINNNNN

//Mimi//

Kein Sinn, kein Sinn, ich weiß nich wer ich bin...
Es heißt in einem Spruch das wenn man lebt gehasst und verachtet wird und wenn man stirbt wird man vermisst und geliebt!
Also probieren geht über Studieren...

Sina: MIMI!!!!!

Was? Ich...ich dachte niemand weiß wo ich bin...
Egal! Spring endlich du dummes Ding...
Soll ich wirklich vor ihren Augen springen??
SPRING!!! Es ist zu spät zum umkehrn!!!
Ich wieß nich...

Sina: Bitte MIMIIIIIIIIII!!!

Ich versuchte wieder zurück zu klettern... Schafft es auch fast wäre ich nicht ausgerutscht...
Sina versuchte noch meine Hand zu fassen schaffte es aber nicht...

Sina: NEIIIIIIIIN!!!! BITTE NICHT!!! MIIIIIIIIIIIMIIIIIIIIIIIIIIIII!!!
Mimi: SINA SAG DEN ANDERN DAS ICH SIE ÜBER ALLES LIEBE!!! VERGISS MICH NIEMALS!!!

Ich fiel ins Wasser... Ich spürte einen Stich in meinem Körper und wollte schreien...es ging nicht! Ich war ja unter Wasser...
Ich sah ein Licht...War das das Licht am Ende dieses Tunnels???
Meine Augen schlossen sich und alles war schwarz.......

2 Tage später....

Ich wachte auf...
ioch sah WEIß!
Weiß...Moment, ein KRANKENHAUS??

Krankenschwester: Keine Angst Mädchen alles wird wieder gut...

Sie ging... Ich wollte aufstehn doch ganz klappen wollte es nihct...

15 Minuten später...

Mkein Gott! Ich kann ja garnichts mehr...Ich kann nicht mehr richtig gehen... Ich sehe aus wie ne Wasser Leiche und fühle mich scheiße...

2 Stunden später...
GESCHAFFT!!! Ich konnte alle überzeugen das es mir besser geht und musste aber meine Handynummer hergeben...

Ich ging in die Stadt. Ich wollte als erstes erst mal QUÄR hier durch, damit ich zum Hotel kam warum ich dahin wollte weiß ich nich......

(im Hotel)

Ich hörte besorgte Stiimen und ein weinen...
Ich ging in die Richtung von wo es kam...
Ich blieb vor mir unbekannten Personen stehn...

Mimi: Entschuldigung, kann ich ihnen vielleicht helfen?
Tom: MIMI!
Mimi: Wie meinen???
Tom: Mimi! Ich ich hab mir so sorgen gemacht!
Mimi: Lassen sie das sein! Ich kenne sie nicht! Und wenn ich mir recht überlege habe ich gar keine Lust mehr zu helfen. Guten Tag...

Ich ging...

Bill: Hallo???
Mimi: KJa?
Bill: Alles in ordnung Dominique?
Mimi: Woher kennen sie meinen Namen??
Bill: Er steht auf dem Ausweis.
Mimi: Oh! Der muss mir aus der Tasche gefallen sein... Danke.
Bill: Waren sie in einem Krankenhaus?
Mimi: Äh.. Ja...
Bill: Bitte, sie würden mir weiter helfen wenn sie mich dort hin bringen könnten! ich kenne nämlich keins aus der gegend...
Mimi: Natürlich kommen sie...

Ich ging mit dem jungen Mann zum Krankenhaus, er redete mit einem Arzt!

Bill: Mimi? Du hattest eine Gehrin erschütterung! Und dein Gedächtnis verloren!

Er erzählte mir sehr viel! Das ich mein Gedächtinis verlorn hatte und wer er sei.

3 Stunden später...
Ich wusste jetzt das ich eine Schwester hatte und überhaupt sehr viel, viel mir direkt wieder ein wenn ich einen Gegenstand sah....

Bill: Und du hast dich mit Tom gestritte...
Mimi: Tom?
Bill: *erklärt*
Mimi: Mir fällt zu ihm nichts ein?
Tom: MIMI! *mich umarm*
Mimi: Lassen sie mich bitte los!
Tom: Was is denn passiert?
Bill: Mimi! Das ist Tom...
Mimi: Das hilft mir irgentwie nicht... Ich kann mich nicht an ihn errinnern. Er ist prakrisch wie GELÖSCHT!
Bill: Ouh...

Wir versuchten vieles aber er blieb in meiner bisherrigen Lebens geschichte aus! Als hätte es ihn NIE gegeben...

Sina#s Sicht

Ich ging den Strand entlangplötzlich stand Mimi neben mir.

Ich: Mimi was machst du hier?
Mimi:Es tut mir leid Sina ich werde dich jetzt für immer verlassen!+
Ich: WAS?
Mimi: Bitte vergiss mich nicht!!
Ich: Was? Nein Mimi Mimi
Mimi: Lebwohl...

Ich: NEEEEEEEINNNN MIIIIIIIIMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

.....: SINA...
Ich: NEEEEEEEINNN BIIIITTTEEEEEEE MIMIMIMIMIMIMIM VERLASS MICH NICHT NEIN
....:Sina was ist los...
Ich: MIIIIIMIIIIIIIIIII LASS MICH NICHT ALLEIN NEEEIN BITTEE
....: Sina Kleine wach auf....

Ich schlug die Augen auf. Kalter Schweiz lief meiner Stirn runter.Was war? Was ist passierz?

ICh: MIMI wo ist Mimi...
Bill: Kleine beruhige dich...du hast nur schlecht geträumt....
Ich: Nein das war kein Traum wo ist Mimi NEIN *heul*
Bil: *mich in arm nehmn* Kleine das war nur ein Traum Mimi gehts gut...
ICh: *mich an ihn krall* Nein es geht ihr nicht gut...NEEHHEIN MIMI
Bill: Kleine shhht Bitte ich verspreche dir es geht ihr gut..
Ich: *still werd und Bill an gugg* Versprichst du es mir?
Bill: Ja meine Kleine ich schwöre dir es geht ihr gut.!!
Ich: *leicht nick* Nagut...
Bill:* mir mit tuch schweiß wegwisch* Oh meine arme Kleine wie geht es dir denn?
Ich: Ich weiß nicht...mir ist so heiß
Bill: Ja du hattest heute Nacht Fieber bekommen...du konntest die Ganze Nacht nicht einschlafen erst heute Morgen...du hast bis jetzt geschlafen...
Ich: Was Fieber? Jetzt?! Wie viel Uhr haben wir denn?
Bill: Ja Fieber...*meine Stirn fühl* es geht aba wieder etwas..du hast noch temperatur! Wir haben jetzt halb 5!
Ich: Aso...
Bill: Komm Kleine...komm mit runter, ich möchte dir jemand zeigen..*stock*
Ich: Was denn?
Bill: Das siehst du dann...
Ich: Nein Bill sag...
Bill: Ach nein Kleine das wirst du dann schon sehen *aufstehn will*
Ich: *nach bilss hand fass* Nein Bill...du bist mein Freund...du musst mich verstehn...bitte...ich will wissen was los ist...
Bill: *mich intensiv angugg*...*seufz* hach nun ja untern ist Mimi und sie hat ihr Gedä..
Ich: MIMI IST DA???
Ohne Bill ausreden zulassen flitzte ich im Nachthemd die Treppe zur Lobby runter. Ich hörtew Bill meinen Namen rufen

Bill:*ruf* Nein SINA WARTE DOCH DA IST NOCH WAS...NEIN

Ich kam unten an und sah Mimi auf dem Stuhl sitzen. Ich raste zu ihr.

Ich: MIMIIIII

Sie sah mich verwundert an! Sie rührte sich nicht.Ich fiel ihr stürmisch um den Hals!
Ich: Oh Mimi endlich...dir geht es gut..du bist nicht tod...wie froh ich bin...
Ich löste mich von ihr und strahlte ihr ins Gesicht.
Sie sah mich nur komisch an.
Mimi: Ähm entschuldigen sie, aber wer sind sie denn?
Ich: *nix versteh* WAS? ABER MIMI ICH BINS DOCH....Sina..DEINE SCHWESTER...
Mimi: Ja? Es tut mir leid , aber ich kenne sie nicht...
Ich: Was!!!

Ich sah in die Runde. Gustav und Georg sahen mich mitleidig an. Tom saß zwei Tische weiter wie ein Häufchen Ehlend auf einem STuhl: Den Kopf zu Boden gerichtet.

Ich: Nein du lügst...MIMI ICH BINS DOCH DU WEI?T WER ICH BIN
Mimi: Nein wirklich ni...
Ich: *an mimi rüttel* DOCH DOCH DOCH MIMI ICH BINS SINA DU WEI?RT WER ICH BIN
Mimi: *panisch* Nein Bitte lassen sie mich los...
Ich: *weiterrüttel und krampfhaft heul* NEEEIN DU WEIßT ES DU WEISST WER ICH BIN LÜÜÜÜG MICH NICHT AN HÖR AUF DAMMMIIIIIT
Bill: *angerannt komm und mich von mimi wegre´ß* Nein Sina hör auf...mich in den Arm nehemn...
Ich: *mich panisch von bill losreißen will*Nein lass mich...
Georg und Gustav: *an kommen und bill helf mich die treppen hoch schleppen *
Ich: *wehr* Neinlasst mich los...ich muss zu Mimi...MIIIIMIIIIIIII NEEEEEINNN
Bill: *mit den anderen mich ganz fest halt* NEIN KLEINE BERUHIGE DICH SCHEISSE

ICh spürte nichts mehr....nur SCHMERZ ein tiefen starken Schmerz tief in mir drin...ich spürte nur noch Bills Lippen bewegen und was sagen...ich spürte ihr Hände...doch alles nur nochfern...meine lieder wurden schwerer...dann wurde es dunkel um mich rum....

Sina´s Sicht

Ich ging wieder den Strand entlangplötzlich stand Mimi neben mir.

Ich: Mimi was machst du hier?
Mimi:Es tut mir leid Sina ich werde dich jetzt für immer verlassen!+
Ich: WAS?
Mimi: Bitte vergiss mich nicht!!
Ich: Was? Nein Mimi Mimi
Mimi: Lebwohl...

Ich: NEEEEEEEINNNN MIIIIIIIIMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

Ich platzte schweiß gebadet hoch! Mein Atmen viel mir schwer. Ich zitterte am ganzen Körper!
Schon wieder. Schon wieder hatte ich diesen Traum! Diesen grauenhaften Traum.
Langsam kam ich wieder zur Besinnung.
Ich fand mich in meinem Bett wieder. Bill lag neben mir. Er schlief.
Ich sah aus dem Fenster. Dunkelheit. Es war also nachts!Stückchenweise kam mir wieder hoch, was passiert war. Mimi war da. Sie konnte sich nicht an mich erinnern. Dann hatten Bill und die anderen mich hochgetragen! Ab da weiß ich nichts mehr. Anscheinend bin ich zusammengebrochen. Und Bill hat mich ins Bett getragen.
Ich betrachtete Bill. Er lag auf der Seite. Sein Gesicht zu mir gewandt! Seine Haare waren zerzaut. Niedlich. Langsam fuhr ich ihm mit miener Hand durch die Haare. Ich war so froh dass ich ihn hatte. Vorsichtig gab ich ihm einen Kuss. Seine Augen zuckten leicht. Doch er schlief weiter.
Ich beschloss ins Bad zu gehen, da ich mich etwas säubern wollte vom vielen Schwitzen. Ich ging auf die Beine. Plötzlich wurde mir schwindlig und ich sackte auf die Knie. Mit meinen Armen stütze ich mich am Boden ab. Ich atmete tief durch. Mir wurde wieder heiß.
ICh versuchte wieder aufzustehn. Schwankend tappste ich ins Bad. Dort betrachtete ich mich im Spiegel. Dieses Gesicht dass ich sah, war mir bekannt aber doch so fremd. Ich sah schrecklich aus. Es gab keine andere Bezeichnung dafür. Meine Haare waren völlig fettig und klebten an meiner Haut.Ich war völlig blass im Gesicht. Mein Gesicht war völlig leer. Es hatte kein Ausdruck. Und Mimi wusste wirklich nicht wer ich war? Kein Wunder bei diesem schrecklichen Gesicht! Das war nicht ich. Das konnte ich nicht sein. Das konnte ich einfach nicht sein.

Ich: DAS BIST NIEMALS DUUUU

Ich schlug mit aller Kraft verzweifelt auf den Spiegel ein. Und schon zersprang er in lauten Gekläppere in 1000 Scheiben.

Ich spürte einen Schmerz in meine Hand. Eine Welle von Übelkeit übergab mich. ICh schwankte und viel zu Boden.

Bill: Gott SINA ....

Im nu war Bill bei mir. Er ist aus dem Bett gesprungen und zu mir geeilt. Er hatte keine Ruhe. Und das nur wegen mir!
Ich lag wie ein kleines Kind am Boden und heulte bitterlich!Bill kniete hilflos nebenmir und sah mich besorgt an.

Ich: Bill es tut mir so leid

Seine Hände umschlangen mein Gesicht. Er drehte es zu seinem.

Bill: Kleine...ich bin bei dir! Verstehst du? Ich bin und bleibe bei dir!
UNter heulen nickte ich! Er nahm mich in den Arm. Ich klammerte mich an ihn und heulte in sein Shirt.
Lange hielt er mich so im Arm. Er beschützte mich. In diesem Moment war ich wirklich froh drüber, dass ich nicht in Mimis Haut steckte. Ich hatte Bill und würde für immer bei mir bleiben!

Mein heulen wurde zu einem Schluchzen und ich fing auf ein Mal an zu zittern. Mir ging es nicht gut. Innerlich war mir total heiß und körperlich kalt. Mir war übel und mein Kopf dröhnte.Ich hatte keine Kraft mehr mich an ihn zu klammern.Ich ließ los und lag wieder auf dem Boden. Ich merkte wie Bill hektisch an mir rumhantierte. Er war geradezu panisch.

Bill: *zitterne stimme* Sina...sina was ist los? Sina...was hast du?
Ich: *keuch* Mir ist so heiß...mein kopf...mir ist...mir ist schlecht..

Er legte seine Hand auf meine Stirn. Er zog sie sofort wieder weg.

Bill: Scheisse...Scheisse was mach ich denn jetzt nur?....

//MImi//

Diese junge Frau ließ und ließ mir keine Ruhe...
Sie war mir so fremd und doch wenn ihc sie sah bekam mich eine lust sie...sie zu umarmen...komisch...

*Rrrrrrrrrring* Oh es klingelt. Schnell mache ich auf.
Typ: Du Miststück!

Er packt mich! Und schuppste mich auf den Boden. Er tat mir weh! Er versuchte mir die Kleider vom Leib zureißen! Ich schrie! Diese junge Frau kam mir zu hilfe und schrir ihn an!

jungeFrau: LASS SIE LOS!!!!
Typ: VERSCHWINDE!!!
jungeFrau: ICH LASS NICHT ZU DAS DU DAS TUST!
Typ: NA UND? DIE SCHLAMPE HAT ES VERDIENT VON MIR VERGEWALTIGT ZU WERDEn!!!!

OH GOTT!!!! Eine Eingebung! Konnte ich hellsehn oder so?
Es musste aber passiert sein! Da war ich mir sicher! Und dieser Typ! ER war im Hotel! Oh NEIN!

Schnell packe ich mein Handy und die Huasschlüssel und Renne weinend zu dem Hotel!
Dort kommt mir dieser Bill entgegen!

Bill: Frau Hans?
Mimi: Ähm...Nennen sie mich doch Dominique...
Bill: Ok! Aber nur wenn sie mich dutzen und Bill zu mir sagen.
Mimi: Ok! Dann dutzen sie mich bitte auch. Also Bill, wo ist dieser Mann..ähm dieser mit den Dreads...
Bill: Du mienst Tom? Der ist in der Lobby!
Mimi: Danke...

Ich rannte rein noch mehr heulent Bill mir hinterher! Er wollte wissen was los war...
Ich blieb hinter dem Typ stehn! Und drehte ihn zu mir um!

Tom: MImi!
Mimi: Du MISTKERL!!!

Ich klatschte ihm eine! Und erzählte ihm das ich wüsste das er mir Vergewaltigen wollte! Und das in voller lautstercke!

Bill: Dominique?
Mimi: WAS?
BIll: Er...er...es es tut ihm alles leid! Und er liebt dich mehr als alles andere...
Mimi: Wie?
Tom: Mimi...Bitte...

Ich diskutierte noch eine Weile und er umarmte mich! Es tat gut! Und dann küsste er mich!
PLÖTZLICH stieß ich ihn von mir weg.

Tom: Alles Ok?
Mimi: OH Nein! Mein Lieber glaubst du ich bin so bvlöd???

Mir viel alles wieder ein und dann kam Sina an mir vorbei gelaufen!

Sina´s Sicht

Ich rannte an zwei Leuten vorbei. Ich realisierte sie gar nicht!!ICh wollte nur zu Bill. Er stand dort. Ich rannte zu ihm. Er bemerkte mich nun.

Bill: *besorgt* Sina...was machst du hier unten?wieso bist du nicht im Bett?

Ich rannte ihm in die Arme! Er hielt mich an der Schulter fest und sah mich besorgt an.

Ich: Bill du wolltest doch bei mir bleiben. Du hast es gesagt.
Bill: Kleine Was ist denn los? Natürlich lass ich dich niemals allein. Das habe ich dir doch versprochen!
Ich: Aber du warst nicht da. Ich bin aufgewacht und du warst nicht da!*heul*
Bill: Gott Kleine...was ist denn? Ich war nur kurz unten. Du bist eingeschlafen nachdem Moody dich vom Bad ins Bett getragen hat!
Ich: Trotzdem Bill...du hast es mir versprochen du hast es mir VERSPROCHEN!!! *mit fäusten an seine brust hämmer*
Bill: *meine hände oack* Kleine beruhige dich, ich wäre doch gleich wiedergekommen!! Wirklich..ich schwöre es

Ich schwankte wieder...mir wurde wieder heiß und begann wieder zu schwitzen.Bill sah das und fasste mir wieder an die Stirn.

Bill: Kleine dein Fieber wird ja immer schlimmer...ich glaub langsam ruf ich den Arzt..ich mache mir langsam echte Sorgen.

Er nahm mich an die Hand und drückte mich auf einen Stuhl.
Bill: Kleine ich komm gleich wieder, ich geh kurz zu Moody!*schnell davon tapsel*

.....:SINA SÜZE

Langsam drehte ich meinen Kopf zur der Stimme die mir ziemlich bekannt vorkam.Ich platzte schwnakend von meinem Stuhl hoch.

Ich: MIMI
Mimi: Oh Sina...süße...

Wir rannten aufeinander zu und fielen uns in die Arme! Sie hielt plötzlich ihrem Kopf etwas zurück.

Mimi: Sina warum bist du so heiß...
Bill: *wieder mit Moody zurück gekommen is* Sie hat hohes Fieber , wir wissen nicht was sie hat, aber ihr gehts seit deinem Vorfall sehr schlecht...ich mache mir große Sorgen um sie

Mimi machte große Augen. Dann sah sie mich traurig an

Mimi: Gott Maus und das ist alles nur meine Schuld
Ich: Ach was...aber warum hast du mich nicht erkannt...
Mimi: Ich hatte ne starke Gehrinerschütterung und habe für eine Zeitlang mien Gedächtnis vergessen....es tut mir so leid, dass du das durch machen musstest..ich hätte dir das am liebsten ersparrt
Ich: MIR? Ach was Mimi dir geht es schlecht wegen Tom...DU tust mir leid.!!

Mir wurde wieder sehr heiß ! Ich schwankte und kippte um. Bill rannte und fing mich noch gerade auf!

Bill: Scheisse man SIna du machst mir Angst...was hast du nur?
Mimi: *angst bekomm* Bill was hat sie?
Tom: Wart Bill ich helf dir...
Mimi: LASS DIE FINGER VON IHR...
Tom schrak zurück..
Tom: Aber...
Mimi: NICHTS ABER DU DEPP...rühr sie nciht an..und MICH AUCH NIE WIEDER
Mimi: Bill ruf einen Arzt...
Bill: *mich immernoch stütz* Moody hat gerade einen gerufen...es wird gleich einer da sein...

In meiner Übelkeit sah ich alles nur verschwommen. Die Sätze, die Mimi und Bill miteinander sprachen, bekam ich nicht mehr mit. Ich merkte nur, wir Bill mich halb im arm hielt. Doch das was mimi zu Tom gesagt hatte, hatte ich leider mitbekommen. Gott wie mir Tom leid tat! Wie gerne würde ich wollen, dass es Ihm besser gehen würde. Dass es beiden besser gehen würde!Ich beobachtete Tom von der Seite. Er stand an der Wand gelehnt und wagte es nicht mehr, uns zu nah zu trete. Die Enttäöuschung war ihm immernoch wie ins Gesicht geschrieben!Er at mir so leid....Ich hoffe so sehr, dasses Bill und mir nie so ergehen würde, denn ich liebte ihn überalles!

Ich: *flüster* Bill?
Bill: Mich wieder auf den Stuhl setz und vor mir knie* Ja?
Ich: Bill tust du mir einen gefallen? *schwer fall zu reden*
Bill: Ja klar jeden...was willst du denn?
Ich: Bitte küss mich!
Bill: *große augen* Was?
Ich: Ich will dich nie verliereb Bill, ich liebe dich, bitte küss mich..
Bill fuhr mir die lächelnd die Strähnen aus dem Gesicht. Er lehnte sich gegen meinen Schoß und küsste mich. Ganz sanft und vorsichtig! Es wurde ein langer Kuss und ich genoss ihn so sehr!
Bill: *von mir lös*
Kleine ich liebe dich auch so sehr..und ich will dich nie verlieren! Doch mein größter Wunsch ist, dass es dir bald besser geht!
Ich: *nick* Ja danke...

Bill strich mir dann die ganze Zeit über die Wange. Ich schloss meine Augen und fühlte mich wohl. DOch mir ging es immer noch schlecht! Er streichelte sie so lange, bis der Arzt endlich kam...

Sina´s Sicht

Ich ließ mich vom Arzt wiederwillich auf meinem Zimmer untersuchen! Bill wich in der Zeit nich von meiner Seite!
Nachdem der Arzt lange an mir herumgefuchtelt hatte, verließ er zusammen mit Bill das Zimmer.
Ich lag in meinem Bett und sah gedankenverloren aus dem Fenster!
Ich war gespannt, was ich denn nun hatte! Denn ich hatte kein Bock mehr auf diese ständige Schwindelanfällt und dem Fieber! Ich wollte gesund werden und die letzten Tage hier zusammen mit Bill genießen!
Langsam konnte ich nichts mehr für Tom oder Mimi tun. Ich war mit meinem Latein am Ende! Was sollte ich nur machen, damit Mimi ihren dumme Sturkopf mal vergessen würde und Tom diese dumme Chantal mal in den Wind schießen würde!
Mir fiel gerade jetzt auf, dass ich diese dumme Chantal seit ´zwei Tagen gar nicht mehr gesehen hatte! Tom war aber anscheinend immernoch mit ihr zusammen! Aber wo war sie nur!
Meine Zimmertür ging auf und Bill kam hinein gehuscht! Er setzte sich neben mich aufs Bett und streichelte mein Gesicht!

Bill: Ich habe gerade mit dem Arzt geredet...
Ich: Ah Und?
Bill: Meine Kleine hat einen Virus...*mitleidig anschau*
Ich: Echt? Einen Virus oh maaan *depri ausm fenster schau*
Bill: Was isn Kleine?
Ich: Ich wollte diese letztne Tage doch noch genießen, mit dir im Meer planschen und so..aba neeein ich muss hier so dumm im Bett liegen..
Bill: *meine stirn fühl*Ja und dazu hast du auch einen Grund denn du hast noch immer hohes Fieber *zum Bad tapsel und was am waschbecken mach* und im Meer planschen könen wir auch noch wenn du wieder gesund bist meine Kleine...deine Gesundheit geht vor...*wiederkomm und mir kalten waschlappen auf stirn leg* ich will doch dass es meinem kleinen Engel bald besser geht *mich auf wange küss*
Ich: *lächel* Na oki...aba duu?
Bill: Jo?
Ich: Wo ist denn Chantal?
Bill: *gespielt auf lach* Ts...frag da lieber Tom Kleine...*murmel* über die will ich nichts wissen
Ich: Aso...*verständnisvoll nick* aba Bill?
Bill: Hm?
Ich: Wo ist denn Mimi?
Bill: Sie ist zusammen mit Steffi , Gustav und Georg bei sich in ihrer Sommerhütte!
Ich:Sie wohnt in einer Sommerhütte?!
Bill:*grins* Ja Kleine weißt du nicht was ne Sommerhütte is oda was?? *hihi*
Ich: *mit grins* Natürlich du bis blöööd *in seite knuff*
Bill: Hey gar nüch *zurück knuff und durchkitzel*
Ich: *lach* Ah Bill bidde hör auuf *vom lachen stark husten muss*
Bill: *sofort auf hör* Kleine? Kleine gehts? *mich im besorgt und schuldig im arm halt*
Ich: *wieder besser wird* Ja *hüstel* geht wieder...
Bill: Oh tschuldige Kleine... *sich schuldig fühlt*
Ich: Macht doch nix Bill *lächel*
Bill: Oki du ich geh jetzt zur Apotheke mit Moody
Ich: Ah und warum?
Bill: Der Arzt hat Medikamente für dich verschrieben, die müssn wir holen..
Ich: MEDIKAMENTE??? *gespielt würg*
Bill: Das packst du schon Kleine *mir kuss geb* Und zur Tür watsch*
Ich: Bill?
Bill: *nochma zu mir umdreh* Ja?
Ich: *leise* Wo und wie geht es Tom?
Bill: Tom geht es ja nicht so gut und er ist wahrscheinlich in seinem Zimmer!Ich werd nacher zu ihm gehen ok Kleine? Alle Fragen nun beantwortet?
Ich: *grins* Jaja geh schon...*hand bewegung mach*
Bill: Jo cu Kleine *Zimmerverlass*

Tom ging es also nicht so gut! Konnte ich mir je eigentlich denken! Ich wünschte mir endlich dass Mimi mit Tom reden würde, ohne dass sie sich nur anmotzten! Am liebsten würde ich mir wünschen, dass sie jetzt sofort ins Hotel käme! Aber sie ist ja in ihrem Sommerhaus wie Bill gesagt hatte!

Ich verspürte wieder leichte Übelkeit und versuchte einzuschlafen! Und ich schaffte es...aber nur mit den Gedanken bei Mimi und Tom...und BILL

Sina´s Sicht

Ich machte meine Augen auf. Ich lag noch in meinem Bett! Wie lange ich wohl geschlafen hatte?
Oh anscheinend nicht sehr lange, denn es waren gerademal 20 Minuten vergangen , seitdem Bill zur Apotheke geganegn war!
Eigentlich sollte er schon zurücksein!
Ich stieg aus meinem Bett! Ich schwankte kurz, konnte mich aba trotzdessen auf meinen Beinen halten! Meine Übelkeit war besser geworden! Nur mir war immernoch ziemlich heiß!
Ich schwankte zur Tür und ging auf den Flur! Kein Bill! Ich versuchte es in der Lobby! Auch kein Bill! Er war anscheinend noch nicht zurück!
Langsam tappste ich wieder die Treppe hoch zu meinem Zimmer! Bei Toms Tür blieb ich stehen!Wie es ihm wohl ging? Meine Neugierde packte mich! Ich hielt mein Ohr an die Tür um etwas zu hören! Doch nichts! Kein Ton!
Ich klopfte !
Nichts..........
Ich klopfte nochmal
Wieder nichts...

Bedrückt schlenderte ich rüber zu meinem Zimmer!
Ich hörte hintermir eine Tür aufgehen.

Tom: Sina?
Ich: *mich um dreh*Hey du bist ja doch da! *lieb*
Tom: *lächel* Ja ich war im Bad....was möchtest du denn?
Ich: Ach *mit hand in der luft wedel* Nur ein bissl plaudern sonst nüx...
Tom: *freu* Oh subbi na dann komm doch rein...

Das ließ ich mir nicht zweimal sagen! Ich gehorchte Tom und schlupfte neben ihm rein ins Zimmer.
Es war ordentlich! Nur ein paar Baggys und Caps von Tom lagen auf den Stühlen!
Tom machte eine einladene Geste aufs Bett! Ich ließ mich auch gleich darauf nieder! Tom setzte sich mir gegenüber auf den Stuhl.

Tom: Wie geht es dir eigentlich?
Ich: Ach nicht so gut..aba im Moment reichts für ein Plauderchen *g*
Tom: Schöön...* an seiner cap rumfuchtel*

Wir sagten zuerst nichts! Ich wusste ehrlich gesagt auch nicht worüber wir reden konnten!Mir tat Tom nur leid! Und Mimi auch! Aber was konnte ich nur noch fpr sie tun? Ich aknn schlecht den Streit zwischen ihnen lindern! Das konnten nur sie allein!
Ich wusste nicht warum, aber ich brach die Stille

Ich: Tom?
Tom: Ja? *mich erwartungsvoll angugg*
Ich: Nun ja...*zöger* Du...ich weiß nicht wieso aber du tust mir leid...

Toms Augen wurden groß! Er sah mich verdutz an!

Tom: Wirklich?
Ich: *nick* Hmhm...ja aber Mimi auch...
Tom: *sein blick senk* Ja aber...
Ich: Aber? Was aber Tom?
Tom: Sie könnte doch schon längst wieder mit mir zusammen sein...ich habe es ihr angeboten!
Ich: Ja aber frag dich doch mal warum sie es nicht will?!
Tom: Jaaa...aber...
Ich: Nichts Aber Tom...würde Bill noch eine andere haben würde ich auch nicht zu ihm zurück gehen, auch wenn ich es so gerne wollte
Tom: Ja ich weiß aber ich kann einfach nicht
Ich: *stirn runzel* Tom langsam halt ich es echt nicht mehr aus...wenn du Mimi wirklich über alles liebst...warum kannst du dich nicht dann von dieser Chantal trennen?
Tom: Ich darf...*schnell verbesser* Ich kann nicht
Ich: Darf?
Tom: Ja....*blick wieder senk*
Ich: Aber Tom wieso denn nicht?
Tom: *mich an brüll* ES GEHT EINFACH NICHT VERDAMMTE SCHEISSE...

Ich sah ihn mit ernsten Gesicht an!

Ich: Tom reg dich mal ab!! Ts...brauchst mich gar nicht so anbrülln...ich will dir ja nur helfen!!*aufsteh und zur tür geh dann noch mal umdreh*
Du kannst einem wirklich nur leid tun Tom!!!

Ich öffnete die Tür und tapsste rüber in mein Zimmer!Tom kam mir bis zum Flur hinterher!

Tom: Sina es tut mir leid...ich wollte dich nicht so anbrülln

Ich knallte nur die Tür zu! Sollte Tom doch an seiner Liebe zu Mimi verzweifeln! Ich würde ihm niewieder helfen!!!

Sina´s Sicht

Ich setzte mich niedergeschlagen aufs Bett! Irgednwie tat mir Tom jetzt noch mehr leid! Ich wusste ja , dass es ihm leid tat, dass er mich so angefahren hatte! Und das alles nur, weil es ihm so schlecht ging!
Es klofte an meiner Tür!!
Tom:*von draußen*Sina bitte es tut mir sehr leid!

Ich hielt meinen Kopf richtung Tür! Mir kamen die Tränen! Es war wie ein kleines Baby , dass wie nach seiner Mama schreit! Gott wie er mir leid tat!

Tom:*immer noch von draußen* Sina wirklich, es tut mir so wahnsinnig leid!! Bitte mach die Tür auf!!

Ich stand auf und ging zur Tür! Ich wischte mir die Tränen weg und atmete noch einmal tief durch!Ich öffnete die Tür!
Tom stand vor mir und sah mich traurig an!
Dann nahm er mich in den Arm!
Tom: Sina bitte...ich will dich nicht auch noch verlieren...*schluchz* so wie Mimi..ich will nicht wieder den selben Fehler machen..

Ich glaubte es nicht! Tom weinte! Er weinte in meiner Anwesenheit!
Ich konnte einfach nicht anders! Ich drückte ihn fets zurück! Er tat mir so unendlichleid!

Ich: Ich verzeihe dir ja Tom aba ich möchte , dass du es mir jetzt endlich sagst!!

Ich spürte seine Tränen auf meiner Haut! Ich hörte, wie er nach diesem Satz sein Atmen kurz anhielt.
Er löste sich aus der Umarmung und wischte sich tapfer die Tränen weg!
Dann sah er mich ernst an! Er nickte!

Tom: Ok Sina..ich werde dir es erzählen..aba dir ist klar, dass du dann die einzige bist, die es weiß, nicht mal Bill weiß das und das soll schon was heißen

Ich merkte , wie er wieder hart wurde! Die Tränen waren schon längst vergessen! Ich nickte und dann folgte ich ihm in sein Zimmer!
Ich setzte mich wieder wie vorhin aufs Bett und er sich wieder mir gegenüber auf den Stuhl!
Ich sah ihn nur erwartungsvoll an! Er atmete mehrmals tief durch und ich spürte genau, wie intensiv er nachdachte ! Wahrscheinlich suchte er die passen Worte! War mir recht ! Ich konnte warten! Hauptsache er würde es mir nun erzählen!
Es dauerte noch ein paar Sekunden, dann brach er die Stille und sah mich an!

Tom: Es fällt mir wirklich nicht leicht Sina! Und ich bitte dich, nimm das nich auf die leichte Schulter!
Ich: *nick* Ja Tom! Aber bitte sag es mir jetzt! *drängel*
Tom: *augen schließ und tief durchatmet dann augen wieder öffnet*Weißt du noch gestern in der Stadt? Wir haben Mimi gefunden, wie sie beinah von diesem Jungen ver....*stock* naja du weißt schon was wurde...Dieser Typ war Chantals Bruder!

Ich musste kurz aufkichern...das passte doch nun mal wirklich! Drecksau zu Drecksau! Ich nickte und hörte Tom wieder aufmerksam zu!!

Tom: Damal vor ...ich glaube es waren zwei Wochen...habe ich einen Fan getroffen. Auf der Straße ! Dieser Fan war Chantal! Sie wollte nur ein Autogramm und so..und des habe ich ihr auch gegeben...doch sie wollte noch mit ins Haus! Sie stand da schon lange vor der Tür weißt du...und sie war schon fast steifgeforen..und dann hat meine Mutter gemeint "Hol den Fan doch herein!" Naja und dann habe ich das auch gemacht! Naja Bill war bei dir! Und wir haben Cola getrunken..und ich glaube sie hat mir da was hinein geschüttet...jede...

Ich:*ihn unterbrech*Moment mal...Tom du sagst wirklich die Wahrheit??
Tom:Ja verdamt ich schwöre dir...ich lüg dich nicht an..
Ich: Jaja ok sorry...los weiter...
Tom: Jedenfalls haben wir dann mehr und mehr getrunken und ich war dann dicht!! Und dann hat sie sich so an mich rangemacht! Und ich konnte halt nicht wiederstehen und habe sie geküsst! Naja und dann wurde halt mehr draus!
Ich:*ihn nochmal unterbrech* OH MAN! Ihr habt tatsächlich miteinander....???Nein oda? Mensch Tom...du warst da vielleiucht einen Tag mit Mimi zusammen!
Tom: Ja verdammt Sina ich weiß..aba ich sagte doch ich war dicht...sie muss mir da was riengeschüttet haben...ich hätte Mimi sonst nicht betrogen!! Ehrlich! Ich liebe sie doch...
Ich: Ok Tom nochmals Sorry aba weiter jetzt wieso kannst du dich nicht von ihr trennen? *ungeduldig*
Tom: Ja moment bin ja dabei....ähm und es wurde halt mehr draus! Ich bin dann Morgend aufgewacht.zusammen mit ihr im Bett!! Da ist mir erst klar geworden was ich da gemacht hatte! Ich wollte auch sofort alles klar stellen und habe sie aus dem Haus geschickt! Sie wollte aber nicht hören, hat dauernd gemeint dass wir jetzt zusammen wären oder so nen scheiß! Und das ging mir voll auf die Nerven! Ich hab mich dann auf den Weg zu euch gemacht..zu Mimi aber diese Chantal ist mir hinterher! Sie hat mich versucht aufzuhalten, und was davon gelabert dass sie mich liebt und ich sie auch und das wir zusammen gehören! Ich schüttelte nur den Kopf und sagte Nein ! Und dass ich schon ne Freundin hatte, die ich überalles liebte!
Sie hat dann auf ein Mal gesagt, dass sie jetzt ihren B´ruder anrufen würde! Ich habe ihr gesagt dass es mir scheiß egal sei! Kurze Zeit später, wir waren immernoch auf dem Weg zu Mimi, ist dann son typ angelaufen gekommen! Es war ihr Bruder! Der Arsch der Mimifast...ach und dann ging er zu Chantal! UNd sie hatte ihm dann was gesgat und auf mich gezeigt! Dann kam er auf mich zu! Er hielt mir ne Knarre an den Kopf! Er meinte, dass wenn ich nicht mit ihr gehen würde, und ihr es nicht kräftig *stock* be...besorgen würde, dann würde er mich abknallen ! Ich lachte nur ...und sagte dass es mir egal sei, doch dann erwähnte er dass er Bill umbringen würde, wenn ich nciht mit ihr gehen würde!!

Ich zuckte zusammen! BILL?! MEIN BILL UMBRINGEN?!

Ich: Bill? Umbringen? MEINEN Bill??
Tom nickte leicht und er fasste sich schnell an die Augen! Ich glaubte er fing wieder an zu heulen!

Tom: Ja...und da habe ich dann Schiss bekommen! Ich mein Bill ist mein Bruder! Und ich glaubte diesem Schwein, weil er hattte ne Knarre! Ne verdammte Knarre bei sich! Und cih wusste dass er nicht scherzte! Eswar sei purer ernst!Dann kam grinsend Chantal auf mich zu und küsste mich mit Zunge au´f den Mund! Ich drückte sie nur angewidert weg, doch dann hielt der Typ mir wieder die Knarre an den Kopf und drohte abzudrücken! UNd dann meinte er , dass wenn ich nicht alles tat, was CVhantal wollte, dann würde er auch meine Freundin umbringen! Er würde Mimi umbringen! Und auch noch Bill! Und ich mien das wäre das Schlimmste für mich! Wenn ich BILL verlieren würde! Meinen besten freund?! Meine Bruder! Und Mimi! Meine kleine Süße!! Das darf einfach nicht passieren! Und er mente noch, dass wenn ich das irgendwem erzählern würde, dann würde er sofort damit anfangen! Ohne Gnade!!

Ihm kullerten wieder Tränen herunter! Langsam begann ich zu verstehen! Deswegen, konnte er also nicht mir Chantal Schluss machen!Deswegen konnte er mit niemandem darüber reden!!Ich saß völlig geschockt auf dem Bett und sah Tom entsetzt an!

Tom: Ja *schluchz* Verstehst du Sina? Deswegen kann ich nicht Schluss machen! Es wäre zu Riskant! Er würde sie töten!!

Nun brach er völlig in Tränen aus! Er saß da wie ein Häufchen Elend! Mir tat er so schrecklich leid! Wie kann man nur mit so einer großen Angst leben! Und sie dann auch ncoh niemanden zu erzählen!

Ich: Aber wo ist denn Chantal?
Tom: Sie musste zu ihren Eltern nach Deutschland! Aber sie kommt heute Abend wieder! Bitte Sina ...bitte versprich mir, dass du es keinem erzählst! Das dafst du niemal machen ! Sonst würde deinem Freund oder meinen Süßen was passieren !! OK??

Am liebsten hätte ich lauthals nein geschrien! Doch Tom hatte Recht! Ich hatte Éinsicht! Ich nickte , ging auf ihn zu und umarmte ihn!
Wie schlimm muss das für ihn nur sein! Was sollten wir nur machen!
Er heulte wie ein kleines hilfloses Kind!

Tom: Geh jetzt bitte Sina! Ich brauche meine Ruhe ja?
Ich: Ja ok! Es tut mir so leid Tom! Dass ich dich so angefahrewn habe immer! Wenn ich doch nur schon früher gewusst hätte warum!! Dann wäre alles einfacher für dich ewesen!

Tom: Das Tut jetzt nichts mehr zur Sache! Es ist wie es ist! Das kann man nicht mehr ändern!
Ich nickte und Tom begleitete mich noch zur Tür!
Er öffnete die Tür und sah zu Boden! Ich konnte es ihm nicht verübeln! Er wollte sine Tränen nicht mehr zeigen!

ICh: Bis später Tom! Und keine Angst! Es wird alles wieder gut!
Tom: Schön wärs! Bis dann Sina...und danke!!

Er machte Die Tür zu und ich ging in mein Zimer! Dort legte ich mich ins Bett und dachte über das alles nach, was Tom mir da gerade eben gebeichtet hatte!

//Mimi//

Ich hatte genug gehört! Bevor die Tür aufging huschte ich lautlos wie ein Geist die Treppen runter.
Heute abend kommt sie...

Der Abend...

Ich wartete am Flughafen auf sie, ich hab mich aber verkleidet. Ich erkannte mich selbst nicht wieder.

Chantal: TOOOM??? WO BIST DU DENN???
Mimi: *räusper* HIER!

Ich hab mich dazu entschieden mich zum affen zu machen und verkleidete mich mit Bills hilfe zu Tom! Bill stand neben mir!

Chantal: Wie siehst du denn aus?
Mimi: Wurde verprügelt...*hust* Und hab nen Frosch im Hals...
Chantal: Oh. *mich küss*

Ich war total angewidert. Ging trotzdem mit ihr zum Hotel! Meine Hand auf ihre Hüfte gelegt! Bill prustete die ganze Zeit!

Chantal: Was hat Bill denn für komplechse???
Mimi: Gar keine... Ich habe ihm nur einen Witz erzählt...
Chantal: Aja...
Chantal: Komm mit wir wollen doch noch ein bisschen Spaß hzaben auf unsrem Zimmer...

Hatte ich schon erwähnt das es BILLS Idee war mich als Tom zu verkleiden??? Na toll muss ich es der bitch jetzt Besorgen oda was?? Wenn ich heil aus diesem Zimmer komme bring ich BILL UM!!

(auf dem Zimmer)

Im Bad waren gereusche! Chantal meinte es sei dasd Fenster ich glaubte es sei Tom!

Chantal legte sich aufs Bett und schlug mit der Hand nebenm sich das ich mich zu ihr setzen sollte... OIch setzte mich...Da ging die Badezimmer Tür auf! Und es klopfte an der Tür! Tom ging zur Tür ich passte auf das er uns zwei nicht sah.

Tom kam zurück mit Sina!!!! Jetzt standen sie vor dem Bett...

Tom: Was geht denn hier ab???
Mimi: Nix...
Chantal: WAS??? WER IST DENN JETZT DER ECHTE TOM???
Mimi&Tom: NAH ICH!!!!
Sina>: Oh Gott...
Sina: Wer Gitarre spielen kann wie ein ASS ist Tom...

Wir spielten beide gitarre! Und das ziemlich gut!

Chantal: Das hilft mir nicht!
Mimi: Gut dann drücken wir es so aus....*stimme wieder normal mach*
VERPISS DICH ODER ES SETZT WAS FRÄULEIN!!!
Chantal: WAS?
Mimi: Ach und deinemBruder musst du auch nicht bescheid geben der sitzt seid seit ner Stunde im KNAST! Genauso wie DU wenn wir nach Deutschland zurück kehren!
Chantal: WIE JETZT???

Sie wollte schnell aus dem Zimmer.

Mimi: BILL SCHNAPP SIE DIR!!!

Bill sprang aus dem Schrank und packte Chantal Dann schleifte er sie ins Bad und schloss sie ein!

Tom: Was is denn hier los?
Tom: Und wer bist DU??? *auf mich zeig*
Mimi: ICH??? Ich bin der Traum deiner Schlaflosen nächte! *zwinker*
Tom: Ich bin NICHT Schwul!
Mimi: Ich weiß! Sonst wärst du ja nicht mit mir zusammen gewesen1
Tom: Hääääää?????
Mimi: Zieh mir bitte diese Kappe aus...
Tom: Oh Gott... *mir die Kappe auszieh*
Tom&Sina: MIMI??????

Meine Haare vielen aus den vielen Spangen.
Jetzt erkannte man mich auch...

Tom: *prust und dann lach* Woher hast du denn die Klamotten??
Mimi: Lach nich...
Tom: Die Klamotten ey hast du nen Scheiß geschmack! Die Klamotten sehn ja SCHEIßE aus!!!
Mimi: Das sind deine....
Tom: Was?
Mimi: Bill hat sie aus deinem Schrank geholt als du im Bad warst. Er wollte mir sogar noch Boxershorts holen...
Tom: Oh mein Gott...

Ich bittete darum mir zum Strand zu folgen und vor meiner Hütte zu warten! Ich kam schnell wieder raus! Mit einem Minirock und einem Rückenfreien Top!
Die andren saßen am Strand und schauten auf die unter gehende Sonne! Ich tibbte auf die linke Schulter von Tom und als er sich nach links umdrehte ging ich auf seine Rechte seite.
Als er sich umdrehte lächelte er! Und seine Augen strahlten Freude aus! Sie funkelten...Sie waren nicht mehr so leer! Wie da wo ich ihn anschrie...
Wir schuaten uns tief in die Augen und dann näherten sich unsre Lippen...
Wir küssten uns ganz zart und sanft...
Ich setzte mich auf seinen Schoß und er umarmte mich...

Sina´s Sicht

Ich saß in Bills Armen am Strand! Neben mir Gustav und georg! Sie redeten miteinander! Bill und ich genossen den Sonnenuntergang! Ich schaute zur Seite und beobachte Mimi und Tom! Ich fing an übers ganze Gesicht zu strahlen! ENDLICH!! Mimi saß auf Toms Schoß und er hielt sie rührend im Arm! Dann fingen sie sich an zu küssen! Sehr sehr lange! Ich konnte es ihnen ja nicht verübeln! Sie hatten sich endlich wieder! Ich freute mich so sehr für die beiden! Endlich waren sie wieder eins!

Bill: Hey Kleine...ist des sooo interessant?? *g*

Ich sah zu Bill hoch! Er sah mich grinsend an! Ich drhetze mich auf den Rücken und legte meinen Kopf auf Bills Schoß!

Ich: Nicht so interessant wie du!! *verliebt gugg*
Bill: Des haste aber schön gesagt mein kleiner Engel!!!Wie gehts dir jetzt eigentlich?
Ich: Schon besser! Die Medizin hilft mir sehr! Aber ich habe glaube immernoch Temperatur!
Bill: *besorgt angugg* Haja Kleine...ich mien du hastn Virus, des geht nicht so schnell weg!! Aber dir ist nich übel oda schwindlig oda so?
Ich: Nein! Im Moment nicht!

Bill sah wieder aufs Meer hinaus! Ich betrachtete sein süßes Gesicht dabei! Die Sonne strahlte richtig in seinen Augen! Sie funkelten regelrecht! Sein Gesichtsausdruck war entspannt!Ich glaube heute ging es ihm wieder total gut! Die letzten Tage hatte er sich ja nur richtige Sorgen gemacht!
Ich legte meine Hand an Bills Wange! Lächelnd sah er zu mir herab!

Ich: Ich liebe dich Bill!
Bill: *intensiv lächel* Ich dich auch mein kleiner Engel!!

Er beugte seinen Oberkörper runter und küsste mich! Es war ein wunderschöner Kuss! Er sollte am besten niemals enden!!

........: TOM HÖR AUF DAMIT!!! DU GEHÖRST ZU MIR!!! WIR SIND ZUSAMMEN WIR LIEBEN UNS!!!

In diesem Moment platzten wir alle hoch! Weil uns diese Stime so verdammt bekannt vorkam! Gustav und Georg platzten vom Sitzen hoch, Bill und mien Kuss wurde regelrecht explosionsartig gestoppt , wir standen auf und Tom und Mimi platzen ebenfalls hoch! Tom hielt Mimis Hand!
Mein Herz raste, als ich Chantal auf Tom zukommen sah! Sie stand nun vor ihm und klatschte ihm eine ins Gesicht!!!

Mimi: SPINNST DU????
Chantal: Halt die Klappe du dummes Flittchen!!
Tom: Halt die Klappe! UNd rede nicht so mit meiner Freundin!Sonst setzts was!!!

Ich bewunderte Tom richtig! Nach dieser Ohrfeige, und die hatte gesessen, blieb er noch föllig locker und ernst ! Er sah Chantal mit einem hassenden Blick an! Ich sah, wie Tom Mimis Hand noch fester drückte! Er zog Mimi mehr an sich heran!

Chantal: Du bist noch immer mit mir zusammen Tom! Und du liebst mich! Wir lieben uns!! UND WIR GEHÖREN FÜR IMMER ZUSAMMEN!!
Tom: *auflach* Klar doch!! Verpiss dich du dummes Kind und komm ja nie wieder!!
Er wandte sich von ihr weg und wollte gerade mit Mimi gehen, doch Chantal hielt ihm etwas vor die Nase! Es war ein Handy!!

Tom: Was soll ich damit??
Chantal: Halts dir ans Ohr dann weißt du es!!
Tom: Ph ich denk nicht dran und jetzt hau ab! Ich werde nie wieder mit dir zusammen kommen! Ich liebe Mimi !! Nur MIMI UND SONST NIEMANDEN!! UND SIE IST UND BLEIBT MEINE FREUNDIN!!!

Er setzte sich mit Mimi in Bewegung! Sie kamen auf uns zu!

Chantal: MEIN BRUDER IST AUS DEM KNAST AUSGEBROCHEN UND AUF DEM WEG NACH MALLORCA UM BILL UND MIMI UMZUBRINGEN!

Tom zuckte zusammen und drehte sich geschockt um!!
Ich zuckte auch zusammen! Bill umbringen??!! Ich sah ihn an! Er sah mich geschockt an!! Dann sah er wieder zu Tom!!!Ich spürte Bills Unsicherheit in sich!!Nein das darf nicht alles wieder passieren! Es war doch grade so alles schön gewesen! Alle waren wieder glkücklich und dann das!!
Tom sah Chantal ungläubig und unsicher an!!

Tom: Ach hör auf zu lügen Chantal!!! DAS IST DOCH NUR GELOGEN!!!
Chantal: *auf tom zugeh* Nein ist es nicht!! Hier ist der Beweis!! Nimm den Hörer hier!!!

Ich wusste nicht, was sie mit dem Hörer wollte!! Tom zögerte , doch dann griff er patzig zum Handy und hielt es sich ans Ohr!!Mimi sah ich von der Seite an!!Ich starrte nur in Toms Gesicht!!
Seine Augen wurden immer größer!! Sein Mund öffnete sich langsam!!!
Plötzlich zuckte Tom wieder zusammen und ließ das Handy geschockt in den Sand fallen!!!
Mimi strahlte siegessicher!!!

Tom ließ auf ein Mal Mimis Hand los und stieß sie von sich weg!! Was war denn jetzt los?? Was ist denn auf ein Mal mit Tom??
Tom sah erst zu Chantal, dann zu Mimi und dann zu Bill! Währenddessen setzte er langsam immer einen Schritt zurück! Er entfernte sich von uns!!

Mimi: Tom?

Bill ließ meine Hand los und ging langsam auf Tom zu!!
Ich sah wie Bill zitterte!! Es spürte Toms Angst!!

Bill: Tom? *ängstlich*Tom was ist denn los??
Mimi setzte auch einen Schritt auf Tom zu!!
Dieser schrie auf und wedelte panisch mit den Händen rum!!

Tom: NEIN BLEIBT WEG!!! Ich tu euch nicht gut!!!
Bill: Was faselst du da fürn Schwachsinn?
Mimi: Tom...was soll das? *fast am heulen*
Tom: NEIN NICHT KOMMT MIR NICHT ZU NAHE!!! *zu mimi gugg* Mimi es tut mir leid, aber wir dürfen nicht mehr zusammen sein! Es tut mir leid!!

Dann rannte er davon!! Nein er raste eher!!! Chantal find lauthals an zu lachen , hebte das Handy auf und rannte Tom arschwackelnd hinterher!!!!
Bill rannte seinem Bruder ebenfalls hinter her!! Ich verstand grad gar nix! Tom hatte Shcluss gemacht! Aber wieso nur?? Sie waren doch gerade erst wieder zusammen!!

Mimi stürzte zu Boden und fing an zu heulen!! Gustav, Georg und ich rannten zu ihr und versuchten sie zu trösten!!!

//Mimi//

Ich weinte und...was mach ich hier??? Ich schreie wie eine gestörte massenmörderin auf!

Sina: Ähm...Mimi???
Mimi: Dieser IDIOT!

Ich rannte in die Hütte. Dort angekommen schmeiße ich alle Klamotten und andres einfach in meinen Koffer...
Jetzt bin ich fertig und will raus aus der Hütte doch vor der Tür stehen eine Steff, ein Georg, ein Gustav und eine verwirrrte Sina....

Steffi: Sagen sie wo wollen sie denn hin???
Mimi: Lass die Scherze....
Sina: Maus...Wo willte denn jetzt hin???
Mimi: Nach Deutschland!!!!
Alle: WAS???? WARUM DENN???
Mimi: WEnn Tom nicht mit mir zusammen sein will soll er mir das Verdammt nochmal sagen! Und nicht sotun als müsste er sich vor uns verstecken!
Sina: Oh Gott...Lass mich doch bitte erklären!!!!
Mimi: Lass es gut sein...

Ich ging raus aus dem Haus und versteckte mich! In meinem Versteck schrieb ich einen Brief an Sina...

Meine liebe little Sister...
Ich muss dir was gestehen... Ich nehem seid dieser dummen sache mit Tom Drogen, und nicht nur rauchen oder so, NEIN...nein ich nehme die Droge "Crystal" und das seid zwei Tagen! Es ist schon so schlimm, dass ich schon alle 6 STUNDEN einen kräftigen zug davon nehme...
Ich weiß das du mcih jetzt hasst! Aber geb dir bitte nie die Schuld daran...! Es ist allein Toms & Chantals schuld! Sie treiben mich in die Hölle!
Ich halte es für besser zu gehen...Ich gehe nach Deutschland zurück um dort in eine Drogenklinik zu gehen...Ich gebe dir die Adresse:

Wasserfallweg 19
in der Hamburger innen Stadt!

Ich kann dort keinen Besuch bekommen. Aber ich kann Post erhalten! Das heißt ich würde mcih riesig freuen wenn du mir so oft wie es geht schreibst!

Ich hab dich so dermaßen lieb wie sonst niemanden! Du, Bill, Steffi, Georg und Gustav.
Ihr seid das beste was mir JE passieren konnte!
Sag Gustav einen schönen Grußund geb ihm von mir einen Kuss auf die Wange.
Wünsch Steffi und Georg viel Glück von mir sie haben es verdient zusammen zu sein!
Und Dir und Bill will ich meine letzte positive Kraft schenken! Ich möchte sobald ich aus der Klinik komme in der Bravo lesen das Bill und du verheiratet seid! Da ich denke das ich so schnell nicht wieder dort raus komme!

In Liebe
eure Mimi

Ich legte diesen Brief in dem Zimmer von sina und Bill heimlisch aufs bett und steig kurz darauf in den Flieger...

Sina´s Sicht

Nachdem Mimi aus ihrer Hütte abgehauen waren, haben wir es aufgegeben, ihr hinterher zurennen!! Irgendwie war es doch ihre eigene Entscheidung! Die konnte nur sie allein treffen! Doch irgendwie fühlte ich mich ohne Mimiunvollständig! Der Gedanke, dass sie bald in Deutschland ist und ich hier in Mallorca,war unerträglich! So weit entfernt!!
Ich wusste nicht wann sie losfliegen würde!! Ob sie schon im Flieger saß? Ich wusste es nucht!!
Was war denn nur mit Tom los?? Irgendwas oder bessergesasgt irgendwer hatte was in den Hörer an der anderen Leitung, hinein gefaselt,dass Tom so komisch wurde und mit MIMI Schluss machte!! So von allein hätte er das niemals gemacht!! Das wusste ich! Und Mimi war doch echt naiv!! Man muss doch nur hingesehen haben,um zu merken, dass da etwas nicht stimmte!! Tom tat mir wieder so derbe leid!! Diese dumme Chantal!!Sie macht doch echt alles kaputt!! Boah diese dumme Kuh!!

Wir waren auf dem Weg zum Hotel und ich hielt dabei die ganze Zeit Ausschau nach Bill! Er war Tom ja hinterher gerannt! Ob er ihn gefunden hatte und mit ihm darüber gesprochen hatte??

Gustav: Hey Sina...*neben mir latsch* fragst du dich auch, wann Bill kommt?
Ich: *blick an ihn wendt*Hm...Ja!! Ob er Tom gefunden hat?
Gustav: Ich weiß nicht, aber vielleicht ist ja alles wieder ok und Bill sitzt mit Tom zusammen im Hotel und warten dort auf uns!! *aufmunter*
Ich: Vielleicht hast du ja Recht!!

Als wir in der Lobby des Hotels ankamen sah ich schon von weiten Bill an einem Tisch sitzen!Ich rannte sofort auf ihn zu!!

Ich: BILL!!

Bill erhob sich und kamauf mich zu!! Beieinander angekommen umarmten wir uns !

Ich: Bill hast du Tom etwa nicht gefunden?
Bill: Doch...*zöger*
Ich: Ja und?
Bill: Naja...* immer noch zöger*
Gustav&Georg&Steffi: *dazu pflanz*
Georg: Ja Bill schieß los, wo hast du ihn gelassen??
Bill: Er saß auf einer Bank! Alleine! Ich habe mich dazu gesetzt, doch er stieß mich weg! Ich habeihm versucht zu erklären, dass er mir alles erzählen kann! Er hat mir dann gesagt, dass Chantals Bruder an demHörer war und ihm gesagt hätte, dass Mimi und Ich tot wären, wenn er nicht mit ihr zusammen bleiben würde und sich nicht von Mimi trennen würde!!
Ich: *den tränen nahe* Hab ichs doch gewusst!
Bill: *mir die wange streich* Ja Kleine !! Soetwas hatte ich mir auch gedacht!
Gustav: Und weiter? Wo ist er?
Bill: Ich weiß es nicht!
Georg: Wie du weißt es nicht, ich dachte du hast ihn gefunden!
Bill: Das habe ich auch! Er wollte, dass ich ihm ein Versprechen geben , und es niemals brechen!Ich gab es ihm! Ich sollte ihm Versprechen aus dem Weg zu gehen und ihn in Ruhe zu lassen!! Er meinte, als sein Bruder und bester Freund könnte ich das akzeptieren! Er meinte, er will mich nur schützen! Wie gesagt ich hab es ihm versprochen! Und ich musste ihm auch das Versprechen geben, mit Mimi darüber zu sprechen!!
Ich: Aber sie ist nicht hier!
Bill: Wo denn dann?
Ich: *kopf senk* In Deutschland
Bill:*erstaunt* Was? Wieso?
Ich:*mit Schulter zuck* Ich weiß es nicht! Sie meinte nur ,dass sie weg von Tom musste!! Mehr nicht!!

Mir kullerte wieder eine Träne runter!! Bill wischtesiemir weg und nahm mich in den Arm!!

Bill: Ok, komm Kleine, es wird schon alles wieder gut!
Ich:*nick und an seine brust schmieg* Ja!! Ich werde mal hoch gehen und mich frisch machen!!
Bill: Ja soll ich mit?
Ich: Nein nein!! Ich möcht gern ein bissl allein sein!
Bill:Ok!! Bisdann!
Gustav&Georg&Steffi: JA BID DENNE

Wie gelehmt ging ich die Treppen hoch in Bill und mein Zimmer! Dort schmiss ich mich aufs Bett und starrte Löcher in die Luft!! Ich spürte,dass irgendwas unter mirlag!! Ich setzte mich aufrecht und sah einen Briefumschlag! Ich nahm ihn in die Hand und suchte nach einenAbsender oder an wen es war oder so was Ähnliches! Doch nichts stand drauf! Nur ein weißer Umsclag mit einem Inhalt! Da mich meine Neugier packte, öffnete ich den Brief und fing an zu lesen!!

Sina´s Sicht

Ich hatte das gefühl, jeden Moment würde mein Herz aus meinem Dekolté springen!! Ich konnte es nicht fassen!! Das was ich da laß, war das Schlimmste! Mimi nahm tatsächlich Droegn!! Ich glaubte es immer noch nicht!!Und ich hatte es tatsächlich nicht gemerkt!! Ich!! Ihre eigene Zwillingsschwster! Wie konnte ich nur!! Ich sah vom Blatt hoch!! Das konnte doch nicht wahr sein!!! Ich senkte wieder den Kopf und laß den Brief immer und immer wieder durch!! Dieser Brief trieb mir Tränen in die Augen!!
mimi hatte total Recht!! Das war wirklich nur allein Toms und Chantals Schuld!!! Wie konnte es nur soweit kommen!? Wie konnte das nur passieren!!! Ich wurde völlig agressiv und wütend!!
Würde Chantal oder Tom jetzt vor mir stehen, würde ich sie umbringen!! Also bete Gott , dass das nicht passieren würde!!
Ich ließ mich auf den Boden fallen, ließ den Brief zerknüllt neben mir nieder und raufte mir durch die Haare!!! Das konnte doch nicht wahr sein!!

Ich: *schrei* WIE KONNTE ES NUR SO WEIT KOMMEN!!!

Ich vergrub mein Gesicht in die Hände und fing an zu heulen!!! Kurze Zeit später standen ein geschockter Bill,Gustav,Georg und eine geschockte Steffi in der Tür!! Alle sahen mich geschockt an!!Bill kam sofort auf mich zu!! Er ließ sich neben mir auf die Knie nieder!!

Bill: Gott Sina was ist denn passiert? Warum schreist du so? Ich habe gedacht , dir ist irgendwas passier?!
Ich:*heulend und agressiv* LES DOCH SELBST!!

Ich deutete auf denzerknüllten Brief!! Bill griff unsicher danch und fing an zu lesen!Währenddessen bildete sich ein dunkler Schatten in Bills Augen!! Sie wurden immer größer!! Nach kurzer Zeit sah er mich geschockt an!!

Bill: Oh mein Gott!!
Ich: Ja verdammt *wieder anfang zu heul*

Bill nahm mich in den Arm und wiegte mich langsam hin und her!!Nun wurden auch die drei an der Tür ungeduldig!!

gustav: Was ist denn los?
Georg: Was steht in dem Brief??

Bill zeigte ihnen den Brief!! Sie fingen an ihn zu lesen!!

Ich: Bill?
Bill: Ja Kleine? *neben mir hock und arm um mich*
Ich: *vorsichtig* Ich will nach Hause!!
Bill: *mich wissend anguck* Wegen Mimi stimmts?
Ich: Ja!! Ich kann hier nicht auf feiern machen, wenn miene arme Mimi drüben in Deutschland in einer Entzugsanstalt hockt!!
Bill: Versteh ich!! Ich möchte das auch nicht so!! Also gut!! Ich werde moody bescheid sagen! Wir fliegen dann heute Abend!!
Ich: Ok danke!! Aber was ist mit Tom!!
Bill: Ach ich weiß es auch nciht Kleine!! Ich habe ihm ja leider ein Versprechen gegeben!! Ich werde ihm aus den Weg gehen!! Ich kann nichts anderes machen! ich habe es ihm wirklich versprochen!! Aber irgendwann wird auch er zurück nach Deutschland kommen! Da bin ich mir sicher!!

Ich nickte!! Vielleicht hatte Bill ja Recht mit dem was er sagte!Die anderen hatten den Brief schließlich auch gelesen!! Sie waren still geworden! Sie konnten es auch nicht richtig fassen!Georg laß ihn nochmal durch und wurde etwas rot! Er schielte unauffällig kurz rüber zu Steffi!! Ich konnte mir ein grinsen nicht verkneifen!Bill stand auf und erklärte ihnen, dass wir zurück fliegen würden!!ich konnte einfach nicht hier bleiben!!
Sie nickten alle verständnisvoll!! Sie waren also damit einverstanden!!
Bill kam ncohmal zurück zu mir!

Bill: Also dannn werden wir mal Kofferpacken gehen!! Du ja auch ne!! Und Kleine ich möchte dass du dich noch mal etwas hinlegst!! Du bist ja schließlich nicht richtig gesund!! Und es ist im Moment einfach zu stressig für dich!!
Ich nickte!! Nun begaben sich alle in ihre Zimmer um ihre Koffer zu packen!

Ich: GUSTAV WARTE!!

Gustav machte auf dem Gang kehrt und kam nochmal zueück ins Zimmer!!

Gustav: Was ist denn?
Ich stand auf und ging zu ihm rüber!! Ohne Scheu drückte ich ihm einen Kuss auf die Wange!Er errötete und sah mich fragend an!!
Gustav: Für was war denn das?
Ich: Von Mimi!! Sie wollte, dass ich dir einen geb!!
Gustav musste grinsen und gab mir auch einen Kuss auf die Wange!!
Gustav: Den gibste ihr dann zurück!!
Wir beide mussten lachen!!Dann beganeb wir uns ans Kofferpacken!!

Wie gewünscht legte ich mich danach noch etwas hin! Und danach ging es mir wirklich etwas besser!! Zumindest war ich wieder etwas bei Kräften!!
Wir aßen noch zu Abend und dann machten wir uns auf den Weg zum Flughafen!! Vor unserem Flieger erfuhr ich, dass Steffi uns begleiten würde!!Ich hoffte wirkich, dass es mit Georg und Ihr klappen würde!! Ich würde mich tierisch für sie freuen!!
Der Flug dauerte 10 Stunden! 10 langweilige Stunden! Wir alle haben fast durchgeschlafen!! Abgesehen vom Essen!!
Endlich in Deutschland angekommen fuhr mich Moody zu mir nach Hause!! Bill bheschloss bei mir zu bleiben!! Ich war damit einverstanden! ich glaubte er wollte mich nur ungern allein lassen!Steffi würde bei Georg schlafen!! ich drückte ihnen die Daumen!
Bewi mir half mir Bill beim Kofferauspacken! Gleich danach setzte ich mich ans Schreiben!! Ich hatte vor einen brief an Mimi zu schrieben! Bill setzte sich als Unterstützung neben mich!

Hey Mimi!!

Als ich deinen Brief entdeckt hatte und gelsen hatte, war ich völlig durch den Wind!! Ich hatte wirklich keine Ahnung von deinem großen Problemen!! Ich verstehe immmernoch nicht, dass ich es nicht gemerkt hatte! Ich muss wohl wirklich blind gewesen sein! Wie konnte es nur so weit kommen?
Die anderen waren auch völlig geschockt!! Ach ja ich habe Gustav einen Kuss gegeben!!Und er mir auch!! Den soll ich dir geben, wenn wir uns wieder sehen!
Weißt du wo wir grade sind? In Deutschland! Ja wirkich! Nachdem ich deinen Brief gelesen hatte, haben wir besclossen nach Hause zu fahren! Denn was wäre ein Urlaub ohne dich! Und außerdem könnte ich da doch nicht einfach bleiben und so tun als wenn nichts wäre! Du bist ja schließlich meine liebe Schwester!!
Du bist für mich , neben Bill, doch das Wichtigste!!
Wir alle hoffen sehr, dass dir die Entzugsklinik helfen wird!! Ach übrigens Steffi ist mitgekommen! Sie wird den letztne Rest der Ferien bei Georg übernachten!Leider sind sie noch nicht zusammen! Aber ich glaube es kann nciht merh lange dauern!Auf jeden fall sehen sie sehr verliebt aus!
Naja!! Ich hoffe echt die Klinik wird dir helfen! Ich glaube an dich!! Wie alle drücken dir ganz fest dir Daumen!! Ich hoffe du wirst mir bald schrieben! Ich warte jetzt schon auf deinen Brief!

Ich habe dich so dermaßen lieb!!

In Liebe

Deine Kleine Schwester Sina!!
PS: Lieben Gruß von Bill (er sitzt neben mir)

Nachdem ich den brief in den Briefkasten geworfen hatte, gab mir Bill stolz einen Kuss! Ich war auch ziemlich stolz auf mich! Ich habe nicht eine Träne vergossen!

Die nächsten drei Wochen habe ich mindestens 20 Brife geschrieben und 20 Briefe von Mimi erhalten!Wir verlieren nie ein Wort über Tom! Ich wollte sie damit nicht belästigen! Sie sollte jetzt nur Ihr Ziel, von den Drogen loszukommen, Im Auge behalten! Hätte sie mich zwar was über Tom gefragt , hätte ich auch geantwortet! Aber sie tats nicht!Und das war auch gut so!
Bill ging es inzwischen immer schlechter! Denn Tom meldete sich einfach nicht!In Bills Verzweiflung hatte er schon zichmal versucht, ihn auf dem handy zu ereichen! Doch entweder war es aus, oder die Mailbox ging ran!
Bill hatte große Sehnsucht nach seinem Bruder! Ich versuchte ihn jede Minute , die wir zusammen waren zu trösten, doch es half nicht! Er war nur noch ein trauerkloß!! Wenn wir wenigstens wüsste, wo er war und ob es ihm gut ginge! Nur die Bandprobe lenkte ihn etwas ab! Das Gitarrenspielen wurde von Moody ersetzt , solange Tom nicht da war!
Steffi und Georg warten immernoch nicht zusammen! Sie waren einfach zu schüchtern! Ich glaubte, ich müsste da mal irgendwie nachhelfen!!

Eines Abends saßen wir alle gemeinsam auf der Couch und sahen TV! Da ich vergessen hatte, in den Briefkasten zu schauen tat ich es jetzt!
Es lag auch tatsächlich ein Brief von Mimi drin!!
Da miene Freude und Neugier so groß war, öffnete ich ihn draußen!

Hey little Sis!!

Du wirst es nicht glauben!! Meine Gruppe macht übermorgen einen Ausflug! Und dieser Ausflug geht nirgendswo anders hin als nach LOITSCHE!!Und weiß dt was das Beste ist??
Nachdem wir ein Museum in Loitsche besucht haben, darf jeder für sich , in Loitsche spazieren gehen! Und sich halt alles anschauen! OHNE BETREUER!! Und das nutze ich aus!! Ich komme zu dir!! Ja??
Dann kann ich dich endlich in meine Arme schließen! 3 Wochen sind schließlich eine Lange Zeit!Dann werde ich endlich Bill, Gustav, Georg und Steffi wieder sehen! UND natürlicvh DICH!!
Ich hoffe du freust dich so sehr wie ich!!!
Ich kann es kaum abwarten!! Ich zähle jetzt schon die Stunden!! Also bis bald

Deine Sis Mimi!!!
PS: Der Ausflug ist übermorgen!!

Schon wieder konnte ich es nciht fassen!! IOch würde tatsächlich Mimi sehen?? JJJAAA!!!
Voller Freude raste ich zurück zu den anderen ! Vo dem Sofa hüpfte ich überglücklich wie ein Flummi hoch und runter!!

Ich: JA JA JA ENNNDDDLIIIICH

Die anderen sahen mich verdutzt an!
Bill kam auf mich zu!
Bill: Was ist denn los Kleine? Warum freust du dich so?

Ich fiel ihm stürmich um den Hals!

Ich: MIMI KOMMT UNS BESUCHEN!!

Nun freuten sich alle!! Ich setze mich zusammen mit Bill wieder in die Runde und zeigte den anderen den wundervollen Brief!!

//Mimi//

ES IST SOOOO WEIT!!!
Wir fahren los! Endlich endlich endlich!
Ich freu mich ja so!

5Stunden später...
Wir sind da!

Mimi: Oh Loitsche ich liebe dich!! Die frische Luft, die schönen Gärten einfach ALLES!!!

1 Stunde später....
Man war das Museum langweilig...
Schnell laufe ich raus. In Gedanken habe ich Sina schon im Arm! Doch ein KREISCHEN holt mich in die eiskalte Realität zurück...

Chrizzy: AAAAHHH DA IST JA EIN POSTER VON TOM DRIN!

TOM! Mir steigt eine ungeheure wut auf!
Wut enbrannt sprinte ich zu Sina!

vor dem Huas...
Ich klingele doch niemand macht auf!
BILL. Ja sie mussten bei Bill sein!
ich ging zu den Kaulitz's.

DIIIING DOONG!

Simone: *tür öffnet* MIMI???
Mimi: Hi Simon.
Simone: Ah! Hast dir also nen Spitznamen für mich ausgesucht was???
Mimi: Ja hab ich!^^
Simone: Sina und bill sind oben.
Mimi: Ok!
Mimi: *von scotty umgeworfen wird* Na du???

Ich ging mit Scotty hoch zu Bills Zimmer...

(von drinnen)

Sina: DU ARSCHLOCH! DIE GANZE ZEIT BIST DU NICHT HIER!!!
Typ: WAS KANN ICH DAFÜR???
Sina: VIELES!! UND BEVOR DUZ FRAGST MIMI HAT KEIN EINZIGES MAL NACH DIR GEFRAGT!!!
Typ: JA UND??? IS MIR SCHEIß EGAL!!!

Ich stand genau vor der Tür! Die Tür geht nach innen auf, sie wurde aufgerissen! Und ich somit von dem typ umgerannt!

Typ: Sorry das wollte ich nicht!
Mimi: Oh man schon ok is ni...

Ich schaute den Typ an. Und ich...ich war sauer!

Tom: Fing nicht so unsre erste begegnung an? *grins*
Mimi: *ihm eine klatsch* Ja leider! Es war eine Anremplung mit FOLGEN! Mit Folgen die für mich der Horror sind! Du hässliger arroganter penertranter WICHSER!!!!!

Ich ging in das Zimmer und sah zuerst CHANTAL! Der Bitch scheuerte ich so eine gegen die Wange das wenn ihr Kopf nicht festgewachsen wäre nach Timbucktu geflogen waäre!

//Mimi//

Ich wittmete mich nach meiner Aktion an Sina und Bill! Ich fiel den beiden um den Hals!

Mimi: Ich hab euch ja sooo vermisst! *anfang zuweinen*
Sina & Bill: WIR dich auch Süße!
Mimi: Wo sind denn Georg, Steffi und Gustav?
Bill: Die müssten gleich hier sein.
Mimi: Cool!
Gustav: HEY MIMI!
Mimi: Da seid ihr ja schon!

ich wurde von den dreien um gerannt! Wir lagen auf dem Boden, ich von Steffi Georg und Gustav begraben!

Sina: *räusper* Ich will auch noch was von meiner großen Sis haben!
Mimi: Ok Ok! Aber nur wenn die drei jetzt von mir runter gehn!

Ich stand auf und umarmte Sina!

Sina: Bist du gewachsen? Oder bin ich geschrumpft?
Mimi: Ich bin gewachsen...Glaub ich zumindest!
Bill: Komm mit! Wir missen dich jetzt mal mit nem Zollstock aus!
Mimi: Ok!

1,70 m
WOW ihc bin echt gewachsen! Vorher war ich nur um zwei zentimeter größer als Sina! Doch jetzt waren es 7 cm!!!
Krass!

Sina: Das is ja unfair! Jetzt biste ja sogar 7 cm größer als ich!
Bill: Is doch nich schlimm mein Engel! Ich find das gut das du so klein bist! *grinsundzwinker*
Sina: ach ja?
Bill: Jo! Dann sieht das nich so komisch aus wenn wir neben einander herlaufen! *frechgrins*
Sina: Du kleien Ratte! *Üin aufs Bett schmeiß*
Bill: KLEIN?
Mimi: Für ne Ratte schon! *lach*
Bill: Aber du, du zwerg!

Er warf ein Kissen nach mir! Ihc duckte mich un hörte einen dumpfen Knall hinter mir im Flur!
Ihc drehte mich um!
TOM! Bill hatte ihn voll erwischt! Und das schöne an der sache war ja noch das ein kleiner Glas Tisch dort stand! Mit spitzen Kannten! auf dem Tisch standen Blumen! Deshalb stand auch der Tisch dort!
Tom ist voll auf die Kannte geflogen!
ich riss das Kissen weg und nahm vorsichtig seinen Kopf in meine Hände! Bill richtete Tom auf und ich hockte am Boden! Mit Tom im Árm!

Bill: SCHEIßE!!! WAS HAB ICH NUR GETAN??
Mimi: Ich hätte mch nicht ducken sollen dann wär das nciht passiert!
Bill: Nein ich bin schuld!

Ich schuate besorgt zu Tom! Und dann...WAS MACH ICH DENN HIER??? ER IST EIN ARSCH! UND ICH MACHE MIR SORGEN UM IHN????
Aber wir können ihn ja auch ncih verrecken lassen...

Tom: *augen langsam aufmach*
Mimi: Tom?
Tom: *flüsterundleichtlächel* Ich hab doch gesagt! Es ist genau wie DAMALS!
Mimi: Nein. Es ist nichts wie Damals! Und ich werde alles dafür tun das sowas nie wieder passiert! Ich sorge dafür das ich dich hier nach NIE mehr sehn muss! DU BRINGST NÄMLICH UNGLÜCK!
Tom: *flüster* Wo ich bin herrscht Chaos aber ich kann ja nciht überall sein...
Bill: Das stimmt!

Georg und bIll trugen Tom runter ins wohnzimmer! Zusammen mit Sina holte ich den verbandskasten! Langsam fing ich an die Wunde zu verarzten! Tom mussterte mich dabei die ganze Zeit.

Georg: Woher kannste denn das?
Mimi: Denkst du ich bin zum verknügen im Krankenhaus ion Hamburg gewesen? Da hab ich mir zeigen lassen wie sowas geht!
Bill: Interessant.
Mimi: Is es auch!^^

15 Minuten später...
Man hatte tom Glück gehabt! Er ist mit dem Kopf setlich aufgekommen und ein Zentimeter weiter vorne und ich hätte nichts mehr machen können!
Jetzt lief er leicht benommen mit einem Plaster ins Bad! Da ich mich STRICKT dagegen weigerte ihm das Blut was quer über sein Gesciht werend eer Verarztung gelaufen ist, auch zu beseitigen! Sonst hätte ich mit einem Kuss rechnen müssen...

Tom: FERTIG!
Bill: Schön...

Chantal hatte mir die ganze Zeitr zugeschaut werend ich Tom eben verarztet hatte...

Chantal: Schatz?
Tom: hmm?
Chantal: Warum hast du mich, dich nicht verarzten lassen?
Tom: Mimi war halt schnelle nebn mir als du...
Chantal: Hier ist übrigens jemand für dich am Telefon...

Tom Nahm zitternt den Hörer...

Tom: Ja? *auflautsprecher schalt*
Chris: Is der Lautsprecher an?
Mimi: Ja...
Chris: gut das du da bist...
Mimi: Ich finds GRAUSAM!
Chris: Solltest du auch! Weil, wenn dir was an Tom liegt würde ich an deiner Stelle GANZ schnell wieder von dort verschwinden...
Mimi: Wieso?
Chris: wel Tom eine SCHALTBOMBE ist....
Mimi: aha...
Chris: Hör zu! Wenn du in den nächsten FÜNF minuten nicht abhaust geht Tom in die Luft! Kapisch?
Mimi: WAS?
Chris: Ja schon traurig nicht war? Und weißt du was? ich muss nur auf einen bestimmten Knopf drücken! Und die Bombe die übrigens ZIMLICH Klein ist, geht samt in Hoch!
Mimi: Du bist doch Krank!
Chris: Nien ich mein es ernst!!!!!

ich bekam Panik! Das was er mir gerade erzählt hatte lief ohne Lautsprecher! ich schuate Sina an! Und gab ihr einen Zettel mit meiner Email addy und handynummer! Dann schaute ich zu Tom...
Tom sah mich fragend an!
Schnell zog ich ihn an mich ran und drückte ihn feste! Stumm liefen mir tränen übers Gesicht! Dann schaurte ich ihm in die Augen und Küsste ihn! Wie DAMALS im Krankenhaus!
Dann rannte ich aus dem Haus und hoffte das nichts passieren würde!
Stumm bahnten sich die Tränen einen weg aus meinen immer noch leeren Augen! Und dann flossen sie übers Gesicht!

Sina´s Sicht

Sie gab mir das Blatt und rannte aus dem Haus!!!
Ich sah ihr vom Fenster aus hinterher!!!

Bill: Hey Kann mir hier mal bitte jemand sagen, was dieser Arsch mit BOMBE gemeint hatte?? *augenbraue hochzieh* hä??

Tom sagte nichts!! Er setzte sich nur hin und vergrub seinen Kopf in den Händen! Als Mimi dann nicht mehr zu sehen war, bemerkte ich, dass Chantal das Handy schon ausgemacht hatte , also wagte ich, auch etwas zu sagen!!

Ich: Was zum Teufel hat er damit gemeint Tom??
Chantal: Na...wie wohl er hat ne Bom..
Bill: HALT DEINEN MUND!!!!

Wir alle zuckten zusammen! Auch Chantal! Sie sah ihn mit großen Augen an! Doch kurz darauf folgte ein hemmisches Grinsen!!

Chantal: Dein Bruder hat ne Bombe in sich!!
Bill: VERDAMMT NOCHMAL HALT ENDLICH DEN MUND DU DUMME KUUUUUUH!!!!

Plötzlich wurde die Tür mit einem Ruck aufgesclossen und Fr. Kaulitz stand in der Tür!

Fr.K: Was ist denn hier los? Bill warum schreist du denn so!!

Bill wollte gerade so losbrüllen, was Chantal mit Tom macht, doch dann bemerkte er Toms flehenden Blick!!

Fr.K: Also??
Bill: Ähm nichts...sorry...ich hab mich grad nur ein bissl aufgeregt...so...sonst nix Mama!!

Sie nickte zufrieden und schloss wieder die Tür!!
Tom: Danke Bill!!
Bill: Mensch Tom!! Was meinte der Kerl mit Bombe?? Und wieso soll Mama es nicht wissen, was du...du mit dieser.....*Chantal muster* ...mit diesem Miststück fürn problem hast??
Chantal:Ich habe dir doch schon gesagt, dass Tom ne Bombe....
Bill: JETZT REICHTS!!!

Ich sah verwundert zu Bill!! Dieser stürmte nur so regelrecht auf Chantal zu, zog sie mit voller Kraft am Oberarm richtung Zimmertür!!

Chantal:Spinnst du?

Sie weigerte sich mit aller Kraft, aus dem Zimmergeworfen zu werden! Sie zerrte nur so an Bill rum!!
Plötzlich stand Bill auf und ging zu Bill rüber und fasste ihm ums Handgelenk!!
Dann sagte er ohne Klnag in der Stimme

Tom: Lass sie los Bill!!!

Bill starrte fassungslos zu Bill! Und ich sah ihn auch nur verwundert an!! Plötzlich ging Wut in mir auf!!

Ich: Sammal gehts noch Tom??Wieso nimmst du sie in Schutz???
Tom: ES GEHT NICHT ANDERS!!!
Bill: WARUM??? MENSCH TOM WAS ZUM HÄNKER IST DEIN PROBLEM???

Chantal nutzte die Unaufmerksamkeit von Bill und riss sich von ihm los!!!

Tom: WAS MEIN PROBLEM IST??? Ich selber weiß auch nicht , was der Typ mit BOMBE IN MIR gemeint hatte!! Doch eins weiß ich!! Ich muss mit Chantal zusammen bleiben, damit dir oder Mimi nichts passiert!!!

Er nahm Chantal ohne Gesichtsausdruck an die Hand!! Bill starrte hoffnungslos auf diese!!

Bill: Mensch Tom!! Mir wird nix passieren! Und Mimi auch nicht! Also bitte, trenn dich von diesem Miststück und sorg dafür, dass sie aus DEINEM sowie UNSEREM LEBEN verschwindet!!!
Tom: Es geht nicht!

Tom senkte seinen Kopf! Ich verstand ihn einfach nicht!! Warum tut er nur so etwas!!

Chantal: Kapierts halt! Tom liebt mich!!!
Bill: HALT DIE FRESSE DU DUMME SCHNEPFE!!

Er riss die beiden voller Wut auseinander und schuckte sie die Treppen runter in Richtung Hasutür!
Tom und ich rannten voller Panik hinterher!!
Draußen schmiss Bill Chantal auf die Straße!!
Sie lachte nur hemmisch!!Das provozierte Bill und er wollte gerade zutreten, als Tom Bill von hinten festhält!

Tom: BILL NEIN HÖR AUF!!!
Bill: NEIN DAS TUE ICH NCIHT!!!
TOM: DOCH ALTA!!! Hör auf mit dieser SCHEISSE!!
Bill: SCHEISSE?! weißt du was SCHEISSE IST TOM?? DAS!!

Bill riss sich von Tom los und schlug ihn in den Magen!! Ich schrie bei dem Blic auf! Plötzlich wurde es eine Schlägerrei aus ihnen!! Sie fingen an sich gegenseitig zu prügeln!!!Sie hatten doch gar keinen Grund!! Hilflos rannte ich zu den Beiden Schlägern und wollte sie auseinander bringen!!

Ich: NEIN hört doch auf damit!! BITTTEEE

Tom hielt es nicht aus und stieß mich brutal zu Boden!!

Bill: SPINNST DU??? RÜHR SIE NICHT NOCH EIN MAL AN!!!!
Tom: DANNN RÜHR DU NICHT NOCH EIN MAL CHANTAL AN!!!

Bill ging wieder auf ihn los!! Dabei brüllte er nur so rum!! Ich saß mitlerweile auf dem Boden und sah den beiden hilflos heulend zu!!

Bill: DU TUST JA GLATT SO ALS WÜRDEST DU DIESES MISTSTÜCK LIEBEN!!!DABEI TUST DU ES DOCH GAR NICHT!!! UND LASS SINA DA VERDAMMT NOCH MAL RAUS!!! WENN DU IHR NOCH MAL WEH TUST BRINGE ICH DICH UM!!

Sie hörten einfach nciht auf sich zu schlagen!!Vor Angst schloss ich die Augen!! In dem Moment vernahm ich einen Aufprall!!! Erschrocken sah ich auf und sah Bill , mit den Händem vorm Gesicht haltand, am Boden liegen!! Seine Nase blutete!!

Ich: NEIN BILL!!

Ich huschte rüber zu ihm!! Er wälzt3e sich hin und her! Er hatte anscheind starke Schmerzen!!

Tom blieb vor uns stehen und rührte sich nciht! Er sah nur geschockt auf seine Faust dun dann wieder zu Bill runter!!!
Seine Augen wurden immer größer!!

Tom: VERDAMMT BILL es tut mir leid!!

Er wandte sich ab, nahm Chantal an die Hand und rannte davon!!
Ich hatte dafür gerade keine Sorgen, dass Tom wieder wegrannte!! Meine Sorgen drehten sich gerade nur um Bill! Er hilet sich immernoch die Nase !! Ich saß neben ihm, voller panik in den Augen! Bill sah mich mit einem Auge an! Das andere war vor Schmerz zugekniffen!!!

Bill: Es..es tut mir leid KLeine! Es tut mir leid...dass ich dich nicht besser vor ihm schützen konnte!!!

Mit kullerten wieder Tränen übers Gesicht!! DARÜER MACHTE ER SICH GEDANKEN?? Er hatte tierische Schmerzen, entschuldigte sich aber bei mir? Bill konnte einfach niemadnen ersetzten!!
Ich heulte stärker und legte meine Arme und den noch immer am Boden liegenden Bill!

Sina´s Sicht!!!

Bill und ich saßen im Wohnzimmer und Fr.Kaulitz war grade dabei, ihm seine Nase zu verarzten!! Mit tat Bill so schrecklich leid!! Und wenn ich an Tom dachte, hatte ich nur noch ein Gefühl! Hass!! Das was er sich eben geleistet hatte, hat das Fass zum Überlafen gebracht! Ich beschloss ihm NIEWIEDER zu zuhören oder auch nur zu helfen!! NIE MEHR!!!

Fr.Ka: Wie ist das denn eigentlich passiert?

Bill blieb stumm! Und auch ich , wusste nicht wirklich, was ich sagen sollte! Ich wollte mich nicht einmischen, auch wenn es ihre Söhne waren und ich dabei stand! Sie hielt mit dem Verarzten inne und sah abwechselnd fragend zu Bill und mir!
Schließlich atmete Bill ein Mal auf!

Bill: Es war Tom!

Als Bill diesen Satz sprach, schlug Fr. Kaulitz ihre Hand vor den Mund! Als wenn man ihr eine Ohrfeige gegeben hätte!Irgendwie kam ich mir ziemlich überflüssig vor!

Fr.Ka: TOM WAR DAS???
Bill: Hm...
Fr.Ka: *zittrige Stimme* ABA...aba ich versteh das nicht, ihr habt euch doch noch nie so geschlagen!!
Bill: Ja ich weiß, aba es gab halt nen Grund.
Fr.Ka: Und der wäre?
Bill: den willst du gar nicht wissen
Fr.Ka: Na jetzt erst Recht! Also Bill?
Bill: Nein Mama !! Es tut mir ja leid, aba das geht dich wirklich nix an!!

Sie verstummte!! Zuerst sah sie sehr enttäuscht und verletzt aus! Doch dann nickte sie leicht!!

Fr.Ka: Na schön! Aba wenn du mit mir drüber reden willst..du weißt ich bin immer für dich da!!
Bill:*ächel* Ja ich weiß Mama!!
Fr.Ka: Schön!!
somit fand sie das gespräch für beendet und verschnwand mit dem Verbandskasten in die Küche!
Bill sah mich erleichtert an!

Bill: Puh...zum Glück will sie es nicht weiter wissen!!
Ich: Hm....
Bill: Hey Kleine was isn?
Ich:Ach nix
Bill: Kleine ich bin nicht blind! Na komm her...

Er hielt mir seine Hand entgegen! Ich griff nach ihr und setzte mich auf seinen Schoß!

Bill: Also was is los?
Ich: Ach ich weiß halt nur nicht, wie es weitergehen soll!!
Bill: Ich auch nicht!! Aba jetzt müssen wir abwarten bis Mimi aus der Klinik wieder kommt und Tom mal auftaucht!
Ich: Hm!!
Bill: Wann kommen eigentlich deine Eltern wieder?
Ich: Wenn die Schule anfängt also in gut 2 Wochen
Bill: Achso!! WAS? in 2 Wochen hast du wieder Schule?
Ich: hm..Ja!!Ich glaub ich sollte wohl besser mal nach Hause!
Bill: Nagut *seufz*

Er begleitete mich noch zur Tür!Ich wandte kurz meinen Blick von ihm und richtete ihn zur Küchentür hin.

Ich: Tschüss Fr.Kaulitz!

Sie kam lieb lächelnd mit einem Tuch in ihren Händen zu uns in den Flur!

Fr.Ka: Ach nenn mch doch Simone! Ich nenn dich ja auch Sina!!
Ich:*lieb lächel* OKay!! Also Simone bis bald!!
Bill: Hey warte mal
Ich: Hm?
Bill: Schlaf doch heute nach bei uns!
Ich: ach ich weiß nicht, mir geht es eh nciht so gut!
Bill: Ja eben drum! Mama kocht bestimmt was..und..
Simone: Ja genau!! Das machen wir!! Komm Sina!! Wir beide kochen schön zusammen! Bleib doch hier!! Ich würde mich echt freuen! Und Bill denke ich mal auch!
Ich: Sicha? *bill fragend an gugg*
Bill: Ja klar! Ich brauch dich doch an meiner seite!
Ich: *lächel* Ok...aba dann muss ich trotzdem noch mal zurück! Vill liegt ja ein brif von Mimi im Briefkasten!! Ich komme gleich wieder!
Bill: Ich komm mit!!
Simone: Ach das passt ja Bill! Dann kannst du auch gleich deinen Pflichten nach gehen und mit deinem hund raus!
Bill: Oh man *stöhn*Soll Papa doch mit ihm gehen oder TOM!!
Simone: Ha dengste! sie sind eh beide nicht da!! Und Scotty wird sich freuen!! Also los! Aba dalli!!

Ich musste mir ein Kichern verkneifen! Es war einfach zu lustig wie sie mit einander redeten!!
Lustlos und etwas genervt pfiff Bill nach seinem Hund , der auch sofort schwnazwedelnd angerannt kam!! Er spring die agnze Zeit an Bill hoch, als er ihn an der Leine fest machte!!
Er nahm mich an die Hand und somit verließen wir 3 das Haus!

//Mimi//

Ich saß in einer Ecke hinter einer alten Fabrik und packte die Spüritze aus! Dann verpasste ich mir damit einen Schß in den Arm...
Mir ging es Augenblicklich besser! Ich musste lächlen.

Mimi: Der Stoff haut rein! *grins*

Ich machte mich auf den Weg zu unserem Haus! Dabei rauchte ich eine Kippe nach der anderen!

Vor unserem Haus sah ich Bill und Sina am Briefkasten. Und bevor ich die Kippe wegschmeißen konnte sah Bill mich entsetzt an!

Bill: ICH DACHTE DU HÖRST AUF!!!???
Mimi: Äh...Ja...Wollte ich ja auch...aber...
Sina: MAUS? WAS TUST DU DENN DA??? UND WAS IST DAS DA AN DEINEM ARM???

Ich hielt meine Hand vor die einstich Stelle und schuate betrehten zu Boden...

Bill: Du hast es wieder getan, nicht war?
Mimi: JA VERDAMMT!!! Was soll ich denn sonst machen? Der Stoff lässt mich halt ALLES Vergessen! Danach geht es mir besser!
Sina: Schatz! Bitte!
Mimi: Nein verdammt...*anfang zu heulen*
Bill: Hey Mimi! Alles wird gut werden! Komm doch bitte mit zu uns! Da ruhst du dich erst einmal aus!
Mimi: Ich kann da nicht hin gehn! Das pack ich nich...
Bill: SCHEIßE!!! Hör mir mal zu Mimi! Du hast es geschafft dich beinahe umzu bringen! Du hast es geschafft auf die Schiefe Bahn zu kommen und du hast es geschafft TOM den Kopf so dermaßen zu verdrehen das er für dich sogar sein LEBEN hinschmeißen würde! Weißt du eigentlich das du somit ide erste bist die ihm über haupt etwas bedeutet????

Ich brach heulent zusammen. Ich schrie wie eine verrückte! Dann spürte ich wie jemand meine Kehle zudrückte! Aber wie konnte das gehn die andren standen doch weit weg?
Mein Körper verkrampfte sich so dermaßen das ich unmögliche Verrenkungen mache!

Bill: OH GOTT! WAS HAB ICH GETAHN????

Ich spürte wie vier arme mich hochhebten und mich in dieser Verrekung weg trugen!

ungefähr 1 Stunde später...

Simone: Und ihr seid sicher das DAS nicht von den drogen stammt?
Sina: Ganz sicher!
Simone: Da habt ihr sogar recht! Sie hatte einen Eppeleptischen anfall!
Bill: WAS? Sie hat Eppelepsie???
Simone: Ja und das im Ausgereiftem stadium...
Sina: *heul* SCHEIßE!

Ich lag immer noch in dieser Halteung auf der Couch...

Tom: MENSCH CHANTAL LASS MICH JETZT MAL EINE SEKUNDE IN RUHE!!
Chantal: Tom? Komm her! Sonst passiert was...
Tom: OK...

5 Minutenh später...

Tom: Ok! Aber jetzt will ich mit Bill reden...
Chantal: Ok! In 5 Minuten kommst du dann hoch in dein zimmer...

Tom kam ins Wohnzimmer...
Und als er mich da sah bekam er einen Schock...

Tom: Was ist denn mit Mimi passiert?!?!
Bill: Schön das dich wenigstens EINMAL interessiert wie es ihr geht...
Simone: Oje...Ich geh dann mal in die Küche...
Sina: Schön das du da bist...
Bill&Tom: Was?
Sina: ich freu mich das du da bist Tom...
Bill: Ähm Hallo? ICH bin dein Freund...
Sina: Ja und? Deshalb muss ich doch nicht Fragen ob ich deinem Bruder eien runter hauen kann oder???
Bill: oô? Nein...
Sina: Gut...

Sie ging auf Tom zu und haute ihm so eine ins Gesicht, ey ich hätte es nicht besser machen können...
Ich spürte wie sich miene verkrampfung legte und mich einen einigermaßen normalen Gesichts ausdruck vollbringen ließ...

Bill: Mimi? Wie gehts dir jetzt?
Mimi: Scheiße...
Bill: oh...Du hattest einen...
Mimi: Eppeleptischen Anfall ich weiß...
Sina: Hast du das öffters?
Mimi: Ja aber noch nie so schlimm...
Tom: Duu Mimi??
Mimi: WAS?
Tom: Es tut mir alles so..
Mimi: LEID??? DAS ICH NICHT LACHE!!!!!
Tom: Bitte lass es mich erklären...
Mimi: KLAR!! ICH HÖR DIR JA SO GERNE ZU WIE DU MIR ERZÄHLST DAS ICH WENN ICH MIT JEMAND BESTIMMTEN ZUSAMMEN BIN UMGEBRACHT WERDE!!!! EY WENN DU NICHT MIT MIR ZUSAMMEN SEIN WILLST UND MICH NICHT LIEBST, DANN SAG ES MIR VERDAMMTE SCHIEßE!!!!! DANN AKZEPTIERE ICH DAS AUCH!!!

Ich stand auf steckte mir eine Zigarrerette an und machte mich auf den Weg zum Bahnhof wo meine Gruppe schon auf mich wartete...

Marion: Hattest du etwar einen Rückfall?
Mimi: Ja...
Marion: Das is ja blöd gelaufen dabei warst du die erste die es geschafft hat innerhalb von DREI wochen davon los zu kommen...
Mimi: Kann ich vllt in eine studentenwohnung ziehen? Um dort für immer zubleiben, also in Hamburg?
Marion: Wior schauen mal was sich machen lässt OK?
Mimi: hm...

Ich verabschiedete mich per Telefon bei Bill und Sina UND Simone...
Dann stieg ich in den Zug und unterhielt mich da mit Marion über eine eigene kleine Wohnung...

//Mimi//

In Hamburg...

Krizzy: Hey Mimi...Was ist denn eigentlich passiert?

Ich erzählte meinen neuen besten Freundinen was passiert war...

Sunny: DU KENNST DIE KAULITZ's TWINS?
Mimi: Leider Gottes, Ja...
Suny: Also ich find das cool...
Mimi: Glaub mir wenn du die richtig kennst willst du Tom den Tod wünschen...
Mimi: Also Sunny, Krizzy, Lynn, Samantha und Chiara...Es ist jetzt mal Zeit das ich euch erzähle was ich vor habe...

Ich erzählte ihnen von der Idee mit der Wohnung und die Mädels waren direkt einverstanden...

Wir sitzen jetzt gerade in unsrer eigenen WG! Hach ist das Krass.... Doch das heißt nicht das wir auf gehört haben gegen unsere Sucht zu kämpfen! Und nicht nur das...Wir kämpfen sogar gegen einen Auftritt von tokio Hotel in unserem Stadt teil...Man sind wir bescheuert! Das haben die Mädels für mich gemacht! Damit ich Tom nicht übern weg laufe....

3 Wochen später...
AKTION FEHL GESCHLAGEN Tokio Hotel kommen doch nach Hamburg...
Naja...so seh ich aber Sina wieder!^^
Und das schon heute!!!!!!
Wir laufen gerade durch die Stadt. Und kommen dabei an einem Mc Donalds vorbei. Ich bleibe stehn und schauhe dort rein... Ich sehe wie ein Mädchen ausversehn einen Jungen anrempelt, Das Mädchen gifftet den Typ an. Und der Versucht sie anscheinend zu beruhigen...
In meinem Kopf spielt sich eine mir unbekannte Szene ab...

Ich remple einen Jungen an und giffte ihn auch an und er versucht mich zu beruhigen...Sina zieht mich aus dem Laden und der Junge kommt nach mit einem andren jungen...
Ich schalge diesen Jungen förmlisch zusammen Und gehe mit Sina davon...

Mir laufen stumme Tränen an den Wangen herrunter... Das Mädchen geht raus und Telefoniert der Junge will auch gehn doch das Mädchen hällt ihn an, Es sieht so aus als will sie ihm eine Klatschen. So schnell ich kann laufe ich zu den Beiden!

Mimi: HEY!!
Mädchen: Was?
Mimi: Lass es lieber sein...
Mädchen: Aber er hat es verdient!
Mimi: Ich weiß! Aber wenn du ihn jetzt schlägst musst du wahrscheinlich mit einem riesen Streit rechnen und...
Tom: Und Ihr wisst nicht das ihr jetzt schon zusammen gehört...

Ich drehe mich um. TOM! Er steht direkt vor mir! Und er lächelt mich an.

Typ: Wie meint ihr das?
Mimi: Ganz einfach...Ihr habt gerade eure Liebe gefunden...
Mädchen: Aha...
Typ: *seuftz* Tut mir leid was ich da gemacht habe...
Mädchen: Nein nein ich muss mich entschuldigen...
Typ: Ich aber auch...
Tom: Ihr könnt das ja mit nem drink klären...
Mädchen: Das wär ne Idee!^^
Typ: Ok... Dann komm gehn wir nen Kaffee drinken...
Mädchen: Ja.

Die beiden gingen und ich stand hier allein mit Tom...
Er umarmte mich feste und dann schaute er mich an, er schaute mir TIEF in die Augen...Er wollte das ich ihn Küsse...
Jetzt legte er eine Hand um meine Taille und die andere Spielte mit meinen Haaren...
Er kam näher...Und kurz bevor sich unsere Lippen berührten wollte ich noch EINS wissen...

Mimi: *flüster* Was ist denn jetzt mit Chantal?
Tom: *zurückflüster* Wer ist Chantal?

Unsere Lippen trafen sich und unsere zungen begannen ein Spiel zu spielen und schmolßen augenblicklich mit einander.
Ich hörte klatschen... Ich löste unseren Kuss und schaute wer das war...
Dort stnaden meine Freundinen und Steffi! GEORG, GUSTAV, BILL, und SINA!
Ich stürmte auf sie zu und umarmte alle!

//Mimi//

Ich war ja sooooo glücklich!^^
Endlich sah cih alle wieder!
Nach dem ich dann alle umarmt hatte außer Bill ging ich dann noch zu ihm^^

Bill: Na du?
Mimi: Hi du kleien Ratte*g*
Bill: Wie gehts du Zwerg?

ich umarmte Bill ganz feste und er drückte mich genau so feste zurück!

Tom: *räusper* Ich will dich ja nciht stzören Bill aber ich glaube du schnürst Mimi die Kehel zui..
Bill: Oh *mich los lass*
Mimi: *luftschnapp*
Bill: alles ok? *grins*
Mimi: Ja allesklar..
Sina: Gut! Und jetzt?
Tom: Weiß nich...
Mimi: Wir könn ja durch Hamburg latschen...
Tom: Tolle Idee...
Sunny: wir können euch ja den Park zeigen...
Gustav: Die idee ist Klasse!^^
Mimi: Gut dann gehn wir in den Park...

Auf dem Weg zum Park flirtete Gustav die ganze Zeit über mit Samantha
Ich glaube die beiden hats erwischt...

Tom hatte einen Arm um meine Hüfte gelegt! Und ich legte meinen Kopf auf seine Schulter.

Im Park...
Wir hatten es uns im Gras gemühtlich gemacht. Und ich unterhielt mich kurz mit Steffi...

Steffi: Was meinst du mit und hats gefunkt?
Mimi: Na ob du und Georg jetzt zusammen seid...
Steffi: Nein...
Mimi: GEORG!
Georg: Was gibts Chef? *zu uns ins Gras setz*
Mimi: Nimm Steff in den Arm und Küss sie! Und DANN fargst du sie ob sie mit dir geh will sonst dauert das ja ewig...

Ich ging wieder zu Tom. Ich setzte mich im Schneidersitz ins Gras und lehnte mcih nach hinten um nicht umzukippne stützten mich meine Hände ab.
Tom legte sich ins Gras iund legte den Kopf in meinen Schoß! Ich bückte mcih zu ihm runter und küsste ihn lange und sanft!

Sina´s Sicht

Ich lag im Gras , mit meinem Kopf in Bills Armen und hatte meine Augen geschlossen!! Neben ihm saßen die anderen abgesheen von Georg und Steffi die saßen drüben etwas weiter im gras und schweigten sich an! Bill redete mit den anderen über das bevorstehende Konzert!!Wie gern würde ich sie auch mal live spielen sehen, doch ich hatte mir keine Karten besorgt!!
Aber im Moment genoss ich einfach unser Zusammensei! ALLES aber wirklich ALLES war wieder palletti!
Ich nicht wirklich müde, also war ich mit meinem Ohren bei dem Gespräch, dass Bill und die anderen fürhten!

Tom:*kopf in Mimis Schoß hat* Hey Bill , wann müssen wir denn los?
Bill: *meine Wange sanft streichel*In einer Stunde müssn wir los zum Hotel!
Ich:*immer noch augen zu hat* Und was is mit MIR HÄÄÄ???
Mimi: Was soll mit dir sein?
Ich: Na ich will auch hin!!
Gustav: Gott du Leuchte^^ überleg doch mal...
Ich: *zickog werd* EY FREUNDCHEN NENN MICH NICH LEUCHTE
Bill: *lach* Ach Kleine, reg dich ab!! Warum haben wir dich wohl mit nach Hamburg geschleppt?
Ich: *ein auge öffne und bill angugg* Damit ich mitgehe??
Tom: YEAH 100 PUNKTE!!!
Alle: *gemeinsames Klatschen*
Ich: Heyy *anfang zu lachen* Is ja guuud bin halt n bissl neben der Spur!!
Mimi: Nich nurn bisschen^^
Ich: *versuch drohend zu klingen* Hasch was gesagt sis HÄÄ?
Mimi: *zungeraus streck* Nööööö^^ *murmel* du leuchte..
Ich: *gehört hab und aufsteh und auf mimi stürz* Na warte!!! DAS HAB ICH GEHÖRT!!!

Mimi und ich wälzten uns ein bisschen im Gras! Kitzelten uns durch!! Plötzlich vernahmen wir ein Pfiffen! Wir sahen auf!! DSie resrliche Truppe standen schon weiter Weg und grinsten uns an!!

Tom: *ruf* HEY SÜSSE WIR WOLLEN HEUT NOCVH ZUM KONZERT
Bill: KOMM MEIN KLEINER FRUCHTZWERG
Ich: *aufhorch* FRUCHTZWERG????? NA WARTE BILL DU BISAMRATTE

ich stand auf raste auf Bill zu und sprang ihm hinten auf die Schultern! Wir fielen nicht hin, also beschloss ich oben zu bleiben!
Bill schielte so gut es ging zu mir auf seinem Rücken!!

Bill: Willst du jetzt etwa da oben bleiben??
Ich: Jaaaaa bidde Billchen...bin voll müde...
Bill: *grins* Na gut Kleine!!

Also blieb ich oben!! Mimi sah etwas dumm aus der Wäsche!! Das sah Tom und hielt sein Rücken zur Verfügung!!

Tom: Hops rauf Süße!!!
Mimi: JAAA Doll...

Und schon saß sie auf seinem Rücken!! Mimi und ich mussten uns angrisen! Doch dann fiel mein Blick auf Georg! Er sah mich etwas komisch an!!
Plötzlich kam er auf mich zu und stellte sich auf die Zehenspitzen, da ich ja auf Bill Rücken saß!

Georg: Du kann ich später mal mit dir reden?
Ich: Ja klar, um was gehts denn?
Er deutete kurz unauffällig zu steffi, die neben ihm ging!
Ich: AAAAAhhhh ja klar kein Problem!
Georg : Danke!

Ich gab ihm noch schnell ein Lächeln und schloss dann meine Augen und stützte mienem Kopf auf Bills Schulter ab!!

.......................................................................................

Bill: Kleine?
Ich: *augen öffne* Hm?
Bill: *grins* Wir sind da Schlafmütze!!
Ich: Oh ok *von bill runter krabbel*

Wir waren in einem Backstage raum!! Es war die Gaderobe von Tokiohotel!! Ich ließ mich neben Mimi auf die Couch fallen!! Die Jungs bedienten sich am Trinken und Steffi und Samantha saßen vor uns auf einer Couch! Plötzlich öffnete sich die Tür einen Spalt und ein großer Kopf schaute ins Zimmer! Es war Moody!!!
Ich schrie auf und rannte zur Tür!

Ich: HEY MOODY!!! Schön dich wieder zu sehen!! Nun kam er mit einem Lächeln ganz herein !

Moody: Ja auch schön dich wieder zu sehen Sina!!!
Ich konnte nicht anders und umarmte ihn!!Er lachte kurz, drückte mich jedoch zurück! Gott war der Stark!
Als er von mir ab ließ wandte er sich zu den Anderen!

Moody: Hey Jungs und Mädels^^ ich will ja nicht die friedliche Ruhe stören, aber ihr müsst zum Soundcheck!!
Bill: Jo ok!!
Mimi: KÖNNEN WIR MIT???
Ich: Ja bidde *dackel blick aufsetz*
Moody: Hmmm...... *skeptisch gugg*

Mimi und ich beddelten Moody mit unserem Blicken an! Plötzlich schalng sich ein Arm um mich und einer Um Mimis Hals!!Bei mir wars Bill und bei Mimi Tom!!!

Bill&Tom: JA BIDDE MOODY WIR BRAUCHEN UNSERE SÜSSEN ALS UNTERSTÜTZUNG!!!!

Moody lachte kurz auf und nickte!!!
Moody: Aber nur wenn ihr nicht stört! *zwinker*
Mimi&Steffi&Samantha&Ich: OKAY

Nun tappsten wir alle in die Halle!!! Ich konnte als erstes nichts anderes als Staunen! Die Halle war echt rießig!!! Bill bemerkte dies und kam zu mir!!
Bill: Ist nicht grad klein was?
Ich: Nicht GRAD KLEIN?? Ich bitte dich Bill die ist übelst gross!!!!
Bill: Des kommt dir nur so vor, da du selber halt so klein bist *frech grins*
Ich: Boooaaah du Bisamratte!!^*ihn an brust schlag*
Bill: Heyyy *mich grinsend umarm* Also viel Spaß beim Zuschauen Kleine!! Vermiss dich jetzt schon *mich küss*
Ich: Ja ich dich au

Gott war er süß!! Sie begaben sich auf die Bühne machten sich bereit!
Sie singen nicht alle Lieder! Nur ein paar von ihrem Album!! Ich glaub es waren Durch den Monsun, Schrei, Unendlichkeit, Jung und nciht mehr Jugendfrei und Rette mich!!!
Während Bill sang, sah er oft zu mir rüber!! Das fand ich total goldig von ihm!! Ich hing mit meinen Augen auch nur an ihm , abund zu schleifte mein Blick auch zu den anderen!!
Als die Stunde dann um war machte Moody in der halle noch ne Ansage!!

Moody: Hey Jungs in einer Halben Stunde habt ihr ein Meet-und-Greet mit zwei weiblichen Fans!!

WAS??? Mimi und ich sahen uns etwas entsetzt an!! WEIBLICH??? Hoffentlich waren das keine dummen Schnepfen, die sich asn Bill ran machen!! Ich spürte wir in mir ein Bisschen Angst hoch kam!!
Meine Angst vergrößerte sich auch noch, als Moody meinte, dass wir währenddessen, nicht in der Gaderobe sein sollten!!
Mürrisch setzten wir uns in die Halle und sahen zu , wie die vier in ihre Gaderobe gingen , um auf ihre fans zu warten!!
Nach 10 Minuten Schweigen

Mimi: Hey Mädls ich hab ne Idee!!
Ich: Ach und die Wäre??
Mimi: Wenn Moody mit den Instrumenten beschäftigt ist, schleichen wir zur Gaderobe und sehen nach!!

Ich hatte dabei zwar ein mulmiges Gefühl, doch ich wollte auch sichergehen, dass die Fans es nicht zu weit trieben!!

//Mimi//

Moody war gerade beschäftigt und dann faste ich die Mädels an der Hand.
Und zog sie mit in den Backstage bereich!

an der Tür...

Sina: Hörst du was?
Mimi: Nein! Ich seh auch nix...
Samantha: Schande...
Steffi: So ein Mist...
Mimi: Mir jetzt scheiß egal wer da ist! ich brech die Tür jetzt auf!
Sina: Hast du nen voll schaden?
Mimi: Gib mir mal den Draht da forne...
Samantha: Hier...

Ich bog den stab und 'brach' langsam damit die Tür auf...
Schnell huschten wir in den Raum.
Hinter einer 'Gardiene' oder was des sein soll hörte ich die Jungs lachen...

Tom: Na das ist ja mal echt Krass...
Bill: Ja find ich auch!
Mädel: Hey Susi machst du mal ein Bild von mir und Bill?
Susi: ja klar!

ich sah durch einen abgerissenen Fetzen wie das Mädel sich nevben Bill stellte und ihn dann als der Blick vom Fotoapparat einscheinte, auf die Wange ganz dicht neben den Mund küsste!

Sina: Was siehst du? Warum bist du so geschockt?
Mimi: Das Mädel hat Bill geküsst...
Sina: Ich bring die um...
Samantha: Bleib hier Steffi!

ich sah nochmal dort hin und sah diese Susi wie sie das selbe mit Tom machte! Mein Hirn schaltete sich automatisch aus und mein Verstand drehte durch!

Mimi: Das Flitschen schnapp ich mir!
Sina: Bitte?
Mimi: Komm ich halt das nicht mehr aus!

ich zog Sina mit zu dem Vorhang und riss ihn fast von der Stange!
Und dann sah ich wie sich diese Bitch an Tom klammerte und die andre das bei Bill machte...

Mimi: FINGER WEG VON MEINEM FREUND!
Susi: Dein Freund? Wovon träumst du nachts?
Mimi: Davon das ich dich gleich umbringe wenn du Tom nicht SOFORT los lässt!
Susi: Ouh bitte...Ich lasse meinen freund erst los wenn ich ihn sicher zur Bühne begleitet habe...
Mimi: Na warte!

ich ging auf sie los und riss sie von tom weg! Dann hörte ich ein krachen und sah wei diese Bitch am Biden saß und mich hasserfüllt ansah...

Sina´s Sicht

Diese Susi sah Mimi hasserfüllt an!! Sie stand auf und griff nach Toms Hand!! Dieser sah ziemlich hilflos aus!!

Mimi: Lass ihn los habe ich gesagt
Susi: Nö sammal was bildest du dir eigentlich ein?? ER IST NICHT DEIN FREUND!!!
Tom: Doch bin ich!!!

Mimi starhlte siegessicher und gab Tom nen fetten Kuss auf den Mund!! Diese Susi ließ sofort Toms Hand los!!

Susi: Ihr lügt doch!!
Mimi: NEIN TUN WIR NICHT UND NUN ZISCH AB!!!
Susi: Nö

Ich sah wie Mimi sich richtig beherschen musste, um nicht auf die Susi loszugehen!!Tom hielt sie fest!
Nun tapsste Susi arschwackelnd zu Bill rüber! Sie krallte sich in seiner Brust fest ! Und auf der anderen Seite hielt sich ihre Freundin an Bills anderem Arm fest!!
Beide küssten ihm auf die Wange!!! Ich konnte an Bills Blick Hilflosigkeit erkennen!

Ich: HEY

Nun bemerkten die anderen auch mich!!
Bill sah auch geschockt zu mir! Er hatte womöglich Schiss, dass ich das als Missverständnis sah!Er ragte richtig zwischen den beiden Tussis heraus!!

Tussi: Ach und du bist dann anscheinend...
Susi: Bills "Freundin"???
Ich: *noch ruhig* Ja bin ich!!!
Susi:*lachanfall bekomm* DU HÄSSLIGE GÖRE???
Tussi: Genau, so wie du aussieht, hast du Jesus als Freund!!! Gott du hässlige Schnepfe Bill ist MEIN Freund!!!

Ich war bei diesem Satz "Hässlige Göre" wie zurückgeprallt einen Schritt nach hinten gegangen!! Das hatte wirklich gesessen!! Geschockt sah ich die beiden an!!
Auch Bill konnte nicht fassen, was die beiden gerade zu mir gesagt hatten!!
Nun wurde aus Bills hilflosen Blick ein wütender Blick!!
Bill: SAMMAL SPINNT IHR BEIDEN GROUPIES EIGENTLICH???
Tussi&Susi:*erschrocken zu bill gugg*
Susi: Ach was mein Süßer reg dich ab!!
Bill: NEINN MICH NCIHT SÜSSER...und BELEIDIGE miene FREUNDIN nciht noch einmal!! Sie ist weitaus schöner als ihr beiden zusammen!!! Mit euch würde ja nur der größe Arsch zusammen sein wollen!!!
Susi:*sich noch fester an bill klammer* Ach was, des sagst du doch nur so!!
Bill: AAARGHH...NEIN VERDAMMT

Er schlug seine Arme fest auseinader, sodass sie ihn loßlassen mussten!!Dann sah er noch ein Mal grimmig zwischen den Beiden hin und her!!

Bill: Und lasst die Finger von MIR und meiner Freundin , die ich über alles LIEBE KAPPPISCH???

Zornig kam er auf mich zu, schnappte nach meiner Hand und zog mich hintersich aus der Gaderobe heraus!!!
Ich traute mich nichts zu sagen! Es war total sauer! Ich wusste auch wirklich nicht, was ich in dem Moment besser gesagt hätte!
Wir liefen durch die vielen Gänge, als Moody um die Ecke bog!

Moody: *verwundert* Hey wo wollt ihr beiden denn hin?? Das Konzert beginnt doch gleich!!

Bill hörte ihn zwar, aber stampfte weiter! Er fürhte mich nach draußen , ließ mich los und ließ sich zornig auf die Bank fallen!!!
Er raufte sich wütend die Haare!! Ich satdn nur "schüchtern" neben der Bank und traute mich nicht ihn an zu sehen!! Ich wusste nicht wieso, aber so war er mir irgendwie fremd! Das war nicht der Bill, den ich kannte!!

Langsam beruhigte er sich und zu mir auf!!

Bill:*wieder ruhig* Komm Kleine, setz dich auf meinen Schoß!

Ich zögerte etwas! Doch dann setzte ich mich wie gewollt auf seinen Schoß und sah ihn fragend an!! Er sah das und seufzte!!

Bill: Tut mir leid!!!
Ich: *wunder* Was meinst du?
Bill: Na dass du das mitansehen musstest!!
Ich: *kopfschüttel* Ist nicht schlimm Bill!!Es war nur schlimm zu sehen, wie diese beiden an dir klammerten!!
Bill: Es war nicht nur schlimm zu sehen es war auch SO schlimm!!!Was bilden die sich eigentlich ein? Dich als hässlig zu bezeichnen!!
Ich: Ach keine Ahnung!!
Bill: Hör einfach nicht drauf ok Kleine?
Ich: Hm
Bill: Du bist nämlich echt was besonderes und wirklich hübsch!!

Er sah mir tief in meine Augen!! Ich versank richtig in der Bräune seiner Augen!!
Ich nickte und lächelte!!! Das hatte er echt wunderschön gesagt!!Langsam kam ich seinem Gesicht immer näher und küsste ihn! Er erwiederte den Kuss auch sofort!! Es war ein langer Kuss mit Zunge!!
Plötzlich hielten wir inne, als wir merkten, dass wir nicht mehr alleine waren!!
Neben uns hatte dich die Restliche Truppe niedergelassen!!!

Gustav: Was waren denn das für Kinder???!!!
Georg: Aber erhlich man!! So gestört!!!
Tom: Hm...*mimi im arm hat*

Wir schweigten alle! Doch dann fing Tom lauthals an zu lachen!!! Wir sahen ihn alle mit großen Augen an!! Er kriegte sich gar nicht mehr ein!! Was hatte er denn nur??

Tom: *unter lachen* Das kann auch.....*lach...wir..*lach*...klich nur uns...*lach*...passieren.....*weiter lauthals lach*
Wir sahen ihn alle stutzig an, doch dann fingen mit der zeit alle an zu lachen!! Auch Bill und Ich!!
Nun Lachte die ganze Truppe!!!
Es war wieder alles gut!!! Uns konnte eben nichts so schnell aus der Laune bringen!!! In diesem Moment schwirrte mir wieder durch den Kopf, das wir echt alle zusammen die dickstan Freunde geworden sind!! Und Mimi und ich waren sogar mit Bill und Tom zusaamen!! So viel Glück konnte echt niemand haben!!Ich war in diesem Zeitpunkt einer der glücklichsten Menschen!!

Sina´s Sicht

Unser lachen wollte gar nicht mehr enden!! Da keine den Schlussstrich fand!!!

Moody: Was habt denn ihr für Pilln geschluckt??

Moody stand an der Tür und sah uns grinsend an!!! Mit der Zeit kriegte Gustav sich mal ein!! Wir anderen bekamen es noch nicht so richtig hin, da Tom einen weiter mit seinem Lachen ansporrte!!

Gustav: *zusammen reiß nicht weiterzulachen* Ach nichts wichtiges Moody^^ wir haben halt Fun!!
Moody: *stutzig* AAAAAJJJAAA naja...also Jungs!! In 10 Minten ist Einlass!!Kommt jetzt rein und stimmt eure Instrumente und Du Bill deine Stimme!!!

Lachend standen wir auf und stolperten regelrecht wieder in den backstageraum!
Auf dem Weg zur Gaderobe, verstummte unser Lachen dann allmälich!! Ich hatte schon richtige Magenkrämpfe ! Obwohl sich alle schon beruhigt hatte, konnte ich nicht aufhören mit Kichern!!
Bill der neben mir lief, sah mich grinsend an!

Bill: kleine...kriegsch noch Luft???^^
Ich: Ja..*kicher*......SO jez bin isch beruhIgt!!^^
Bill: Gut...hatte schon Schiss^^ *zwinker*

Als wir in der Gaderobe ankamen, machten sich die 4 ans Aufwärmen und wir Mädels ließen uns auf die couch fallen!! Ich sah Bill aufmerksam zu, wie er seinen warmen Kamillentee schlürfte!
Plötzlich vernahm ich Geschreie!!

Tom: *an seiner gittarre rumfummel* Anscheinend is grad Einlass
Bill: Scheint so *schlürf*
Georg: Jubbi dann gehts gleich los!!
Tom: Job...hey Georg hilf mir mal mit meinem Band

Georg half Tom schnell seine Gittarre um Tom zu binden und dann wurde auch schon die Tür aufgeriissen!Es war Moody!!

Moody: Also Jungs es ist soweit!! Mädels ihr habt Sitzplätze!!!
Ich: Echt coooll
Mimi: *hoffnungsvoll* Weit vorne???
Moody: Ne aber is auch besser so, denn es kommen 12000 Fans!!
Mimi&Steffi&Samantha&Ich: WWWAAAASSS???
Moody:*grins* Jop^^ also Jungs hopp hopp!!! Mädels ihr folgt mir!!

Wir alle schlurften aus dem Raum! Gerade als ich die Tür zur Hale betreten wollte, hielt mich jemand am Ärmel fest!

Georg: Können wir dann später reden?
Ich: Ja klar Georg!! Habs ja gesagt^^
Georg: OK...
Ich: Viel Glück und vor allem VIEL SPASS^^
Georg:Ja danke

Wir Mädels verabschiedeten uns von den Jungs und wünschten ihren Hals und Beinbruch!!
Bill kam noch mal schnell auf mich zu!!!

Bill: Schaust du ot zu mir?? *dackel-blick aufsetz*
Ich: *grins* HAJA WENN DENN SONST BILL???
Bill: Danke *grins*

Er gab mir noch schnell ein Kuss und dann trennten sich unsere Wege!
Wir Mädels haakten uns untereinander ein und folgten Moody vielen Treppen hinauf!
Oben angekommen brachte er uns zu unseren Plätzen! Ich war recht zufrieden Die Plätze waren nah am Geländer und man hatte einen sußper Blick auf die riesen Halle!! Und vorallem auf die Fans!!
Ich konnte echt nicht glauben, dass SO VIELE Menschen nur wegen UNSEREN 4 JUNGS gekommen sind!!
Wir setzten uns auf unsere Plätze und hielten uns die Ohen zu!! Das Geschrei war wirklich laut!!

Ich: *zu mimi schrei* Ziemlich laut hä??
Mimi: Was?? HAST DU WAS GESAGT??
Ich: *lach:ZIEMLICH LAUT HIER WAS????!!!!
Mimi: *lach* Aso ja!!!

Die Jungs ließen sich aber noch ziemlich Zeit!! In der Wartezeit brüllte die Halle mehrmals im Chor ,,WIR WOLLEN TOKIO HOTEL"!! (war bei mir auf dem konzert in ludwigshafen auch so^^, und mit meiner stimme zwischen den vielen anderen^^)
Obwohl ich das "etwas" Schwachsinnig fand, brüllte ich mit! Und die anderen drei auch!!!

Dann wurde es dunkel und ein Trommeln begann!!!
Ich fing an zu schreinen! ENDLICH begann das Konzert!!

//Mimi//

Ich schaute nach links und rechts und sah dabei wie Sam (samantha) verträumt du Gustav schaute!
Steffi schmiegte sich an mich da sie dann besser zu Georg schauen konnte!^^
Und Sina winkte und zwinkerte Bill zu wenn er hoch zu uns sah!
Und ICH lächelte die ganze Zeit meine Filzlaus an^^!

Jetzt ertönte das Lied Bill begann zu singen und schaute bei diesem Lied ziemlich oft nach oben! Ich schaute derweil auf die reisige wand hinter den Jungs und sah wie dort jemand ein kleines Video abspielte! Auf der Leinwand war jetzt Samantha zu sehen! Danach sah ich Steff und Sina! Darauf folgte ein Bild von MIR?
Die schauten hoch und zwinkerten uns zu!
Dann aufeinmal sah ich auf der Leinwand einh Bild von Bill und Sina wie sie sich näher kamen und küssten! Dann zeigte sie Mich wie ich Tom küsste auf der Wiese im Hamburger Park!
Und Steffi zeigte sie! Steffi wurde von Georg an sich gezogen und geküsst!
Und Samantha wurde gezeigt wie sie Gustav ganz feste umarmte!

Das Lied war zuende! Und auf der Leinwand war zu sehen wie wir vor der Halle standen und lachten!

Bill fing an zu reden...

Bill: Ihr fragt euch jetzt sicher wer das is? Oder?
Fans: JAAAAAAAAAAA!!!!!
Bill: Ja also. Bitte keinen Herz infarkt erleiden! Dieses Mädel was jetzt gezeigt wird! Ist Gustav neuer Schwarm! *auf ein bild von sam zeig*
Gustav: SAM ICH LIEBE DICH!
Bill: Jajajaja wie dem auch sei...Und diese Junge Dame hinter mir heißt steffi! Und die würd von georg jetzt was gefragt....
Georg: STEFFI! ICH LIEBE DICH! WILLST DU MIT MIR GEHN?

Moody kam zu uns und gab Steffi ein Mikro! Werend er Sam mit runter auf die Bühne nahm!

Steffi: JA!! ICH LIEBE DICH AUCH!

Sam war jetzt unten bei Gustav! Und Georg winkte Steffi zu das sie runter kommen soll! Was sie auch direkt machte!
Sie war jetzt auch bei Georg und küsste ihn! Sam saß bei unsrem Gusti aufem Schoß.

Tom: Bill? Du bist noch nicht fertig!
Bill: Was?`ach soo ja!^^' Und die junge Lady hinter mir wird seit neuestem von meinem Bruder belästigt...
Tom: So ein Quatsch...HEY MIMI! ICH LIEBE DICH ÜBER ALLES!!! ICH WERDE AUFPASSEN DAS ICH DICH NIE VERLIERE!!!

Oh Scheiße...Moody kam zu mir und begleitete mich zu Tom! Tom hob seine Gitarre und ließ sie hinter mir wieder runter! Seine Gitarre verhinderte das ich in irgenteiner weise wegtreten konnte! Dann küssten wir uns!

Bill: Ok...Alos in die hübsche hinter mir ist Sina! Ich liebe dcih über alles Sina! Ich will dich nie nie nie verlieren! Ich will das wir immer zusammen bleiben! WEIL ICH DICH ABGÖTTISCH LIEBE!!!!!!

Sina kam runter gestürmz und umarmte Bill und küsste ihn!

In der Halle ertönte ein langes :"OOOOOOOOOOOH" und ich sah als ich kurz die Augen öffnete wie einige Mädchen gerührt zu uns sahen! Tom flüsterte mir was ins Ohr...

Tom: *flüster* Sie nehmen es gelassen auf...Das hätte ich nie gedacht...
Mimi: *zurück flüster* Du hast das die ganze Zeit mit den andren geplant?
Tom: *flüster* Nein...Das ist mir Spontan ein gefallen das war das auch was ich Bill eben zugeflüstert habe...
Mimi: Du kleine süße Filzlaus!
Tom: Hey! Ich bin NICHT klein und auch nicht süß...
Mimi: Ok...Dann bist du eben ein GROßE einzigartige GEILE Filzlaus...
Tom: Das filzlaus gefällt mir noch nicht... aber der rest klingt schon schon nicht schlecht...
Mimi: Filzläuschen?
Tom: Ach du schande...
Mimi.: Ok ok...Dann biste halt ein GROßER EINZIGARTIGER GELER GITARRIST DEN ICH MEINEN FREUND NENNEN DARF!
Tom: Also das ist schon ma...

weiter kam er nicht da ich anfing ihn leidenschaftlich zu küssen! Dann gingen wir Mädels von der Bühne und sie spielte noch zugaben...

Sina´s Sicht

Das Konzert ging weiterUnd ich musste die ganze Zeit an Bills Liebeserklärung denken! Es war echt das süßeste was mir je passiert ist! Und das vor so vielen Menschen!! Ich stahlte übers ganze Gesicht! Aber was mich etwas beunruhigte war, dass als wir Mädels wieder nach oben kamen, dass uns die Mädchen gemischt angeseen haben! Die einen haben gelächelt, die anderen haben geheult und die einen haben, was mich etwas ängstlich machte, fieß angestarrt! Ich kannte das aus vielen Geschichten, die mal in der Zeitung standen , oder auch im TV in den Nachrichten gezeigt wurden. "Freundin des Stars von Fan ermordet" oder "Star macht sich sorgen um Freundin wegen Morg-Drohungen"!! Ja sowas gab es tatsächlich! Und cih meine die 4 Jungs daunten , sind ja nicht irgendwelche Jungs! Sie sind Mega-Stars! Viele Mädchen sahen andere Mädchen als Konkurrenz und bedrohen sich! Und jetzt wissen 12.000 Menschen, wer die Freundin von jedem der 4 war!
Ich versuchte meine Gedanken mal abzuschalten und konzentriete mich auf die Songs!Ich spürte oft die Blicke anderer an mir heften, versuchte sie aber sogut es ging zu verdrängen!

Nun waren sie bei der letzten Zugabe angekommen! Durch den Monsun! Bill sportete die Fans zum Mitsingen an, also sang ich mit!! Und zwar laut!! Das brachte die anderen (also mimi,sam,steffi^^) dazu , auch mitzusingen!! Wir sahen uns immer wieder an und grinsten! VOR GLÜCK!!!

Dann war das Konzert zu Ende und Moody brachte uns sicher durch die Menge zu unseren Schatzis!!

Sina´s Sicht

Er brachte uns zur Gaderobe!Drinnen konnten wir die Jungs nicht entdecken.

Ich: Hey Moody, wo sind denn die Jungs?
Moody: Die müssten gleich kommen, wartet hier so lange!

Mit einem Lächeln verschwand er aus dem zimmer!!
Als die Tür ins Schloss fiel, platzte es nur so aus uns heraus!!

Mimi: OOOHHHHRRRR MAN EY DAS IST DER SCHÖNSTE TAG IN MEINEM GANZEN NOCH JUNGEN LEBEN!!!!!!!!!!!
Sam: Jaaaaaa...Gustav ist doch so süß!!!
Steffi: Ne nicht Gustav GEEEOOOORRRGGG
Ich: Sorry Mädls^^ will euch ja nicht enttäuschen, aber niemand übertrifft meinen Bill!!!

Bill: Ach echt???^^
Ich schreckte zur Tür!!
Ich: BIILLL
Ich raste auf ihn zu und fiel ihm um den Hals! Auch die anderen huschten schnell zu IHREN Lieblingen und umarmten sie!
Ich konnte Bill gar nicht lange genug drücken! Am liebsten hätte ich ihn für immer umarmt, doch diese Meinung änderte ich schnell, denn...

Ich: Bill?
Bill: Hm kleine?
Ich: Du schwitzt^^
Bill: *grins* Sowaas nennt man Anstrengung Kleine^^
Ich: *blöd tu* ESSCHHT? wusst ich nich^^

Bill lachte kurz auf und nahm mich nochmals in den Arm. Ich legte meine Wange an Bills Brust und wuschelte durch Hin- und Herbewegungen sein Hemd durch!!

Bill:*lächel* Bissu verschmust Kleine?
Ich: *verträumt* Hmmmm

Er drückte mich lachend sanft zurück und zog mich zu den anderen aufs Sofa!
Wir unterheilten uns alle noch ca eine Stunde über das Konzert und die süßen Liebeserklärungen!
Ich hörte meistens nur zu und betrachtete Bill von der Seite!! Er sah einfach super aus! Kein anderer konnte ihn überstimmen! Und seine Stimme klang atemberaubend!
Doch mir fiel etwas auf. ALLE Jungs waren nach dem Konzert total durchgeschwitzt gewesen! Und bei Tom,Gustav und Georg war es wieder normal! Ihr geschwitze hat aufgehört. Sie waren wieder total trocken! Nur Bill nicht! Im Gegenteil! Es sah so aus, als würde es immer schlimmer werden! Er war immer noch total nass! Man konnte ganz genau seine Schweißperlen auf der Stirn erkennen!Was mir auch noch auffiel, war, dass Bill sich öfters keuchend über die Augen rieb! Ich wusste nicht, was das zu bedeuten hatte. War er vielleicht nur müde? Oder wurde er krnak?
Ich wagte es auch nicht, ihn drauf anzusprechen. Ich wusste nicht warum, aber irgendwie habe ich ihn nicht drauf angesprochen.

Mimi: Hey Sina!!!!

Mimi riss mich aus meinen Gedanken. Total verpeilt sah ich sie fragend an.

Ich:Ja...äh...äh was is??
Mimi: Gustav hat dir was gesagt!
Ich: Ah ja Gustav?
Gustav: Ich wollte wissen, warum du Bill die ganze Zeit so komisch anstarrst!!

Das machte Bill aufmerksam und er sah sofort zu mir neben sich.Ich war in diesem Moment total überrumpelt, und wusste nicht recht was ich sagen sollte!

Ich: Ähh...Ich...ähm...es ist nichts!!!

Ich wollte es nicht ansprechen! Wennschon , dann wollte ich mit Bill allein drüber sprechen! Vielleciht bildete ich mir das ja auch nur ein ! Und dann verbreitete ich nur Angst!

Gustav: Ach was ich bin doch nicht blind Sina! Was ist nun wirklich los? Du hast Bill angestarrt, als hätte er sonst was in seinem Gesicht!!

Bill bekam nun ein besorgtes Gesicht.

Bill: Stimmt denn was nicht mit mir Kleine?
Ich: Ähm...doch...DOCH alles ok!!

Ich sah in die Runde! Alle sahen mich misstrauisch an! Außer Bill! Er sah besorgt aus!!

Ich: E..Echt! Es ist alles in Ordnung!! Es sah nicht so aus, als hätte ich sie damit überzeugt! Ich wollte nicht weitersprechen und schickte Glücksgebete zum Himmel, als die Tür aufging und Moody meinte, dass wir nun zum Van gehen sollten!
Schon stand die Truppe auf und ging zur Tür.Ich blieb noch kurz sitzen.

Bill: *vor mir steh*Sina du kannst immer mit mir drüber reden!Egal was ist! Aber warum hast du mich so komisch angesehen, wie es die anderen meinen?
Ich: Bill wirklich es ist alles ok!

Ich hatte keine Lust auf Diskussion! Ich schnappte nach meiner Jacke und folgte den anderen zum Van!!

//Mimi//

Im Hotel angekommen blieb ihc nicht wie die andren bei ihrem Freund sondern machte mihc auf die Suche nach Sina, werend Tom mit Moody sprach...

Mimi: Man wo steckt die denn?

Ich ging in den 8 Stock da hier die Zimmer von uns dabei waren...
UND dann sah ich Bill aus einem der Zimmer kommen...

Mimi: BILL!!
Bill: Oh...Hi Schnucki...
Mimi: Hi! Du weißt du wo Sina ist?
Bill: Ja die ist im Zimmer 694.
Mimi: Ok! Danke...
Bill: Bitte...
Mimi: Ach wo gehts DU eigentlich hin?
Bill: Nochmal runter in die Lobby...
Mimi: Ach so...

Ich klopfte an der Tür und Sina machte mir auf, ohne ein Wort drenkte ich mich an ihr vorbei ins Zimmer...
Ich setzte mich auf die Couch und wartete auf Sina...

Sina: Was gibts?
Mimi: Hast du Bill gefragt?
Sina: Was?
Mimi: Ob du Bill darauf angesprochen hast? ich mach es bestimmt nihct...
Sina: Auf was denn?
Mimi: Stell dich nicht dumm...Ich habe an deinen Augen deine Frage förmlich ablesen können...
Sina: Was willst du denn bemerkt haben?
Mimi: Du hast dich nicht getraut Bill auf seinen Starken schweis ausbruch anzusprechen!
Sina: Wie kommst du denn darauf?
Mimi: MAN Wenn dummheit lang machen würde könntest du momentan den MOND am ARSCH LECKEN!
Sina: Man is ja gut! Was meinst du?
Mimi: Ich glaube das er einfach nur die Grippe hat und dann noch den stress den wir im Urlaub hatten und der Eppelepzie Anfall. Meine Sucht. du hattest nen Virus...Das war glaub ich war einfach ein bissl viel für unsren Bill!
Sina: Du hast recht! Aber ihc kann mich auf dich verlassen das es nichts schlimmeres ist?
Mimi: Na logo!
Sina: Oki! Dann pass ich auf das er nicht noch mehr stress bekommt und sich lieber mal ausruht! Dann ist er bestimmt bald wieder Fit.
Mimi: Gut!^^ Also dann geh ich mal.
Sina: Oki. Hab dich ja sooo lieb sweety!^^
Mimi: Ich dich auch Süße!
Sina: Ich dachte ich wär auch dein Sweety...
Mimi: Ne das si mitlerweile tom!^^
Sina. Achso!

Ich ging raus und wurde von Tom direkt umarmt als ich ins Zimmer von uns kam...

Mimi: Was is denn mit dir los? *lach*
Tom: ICH lass dich nie mehr los!!!! *mit ganz dunkler stimme red*
Mimi: alles in ordnung? Soll ich nen Krankenwagen rufen?
Tom: *mich los lass* Was soll das denn heißen?
Mimi: Wegen deiner Stimme die du grade eben verstellt hast!
Tom: aha...
Mimi: Warum biste denn jetzt so eingeschnappt?
Tom: Is doch egal...
Mimi: Tom?
Tom: WAS?

Was hatte er denn aufeinmal? Hab ich ihm was getan? Meiner kenntnis nach nicht!

Mimi: Is dir ne Laus über die Leber gelaufen?
Tom: Lass die scherze!
Mimi: Wenn du meinst...
Tom: Lass das!
Mimi: was?
Tom: Das zickig sein!
Mimi: Ich bin nicht ZICKIG!
Tom: Doch und wie!
Mimi: Nein!
Tom: Man macht das spaß dich auf die palme zubringen! *lach*
Mimi: Hä?
Tom: Komm her meine süße!
Mimi: Nein...
Tom: Na toll...

Er stand vom Bett auf und kam zu mir! Dann drückte er mich leicht gegen den schrank und legte seine Stirn gegen meine!
Dabei spielte er mit meinen Haaren! Und hauchte mir was etgegen....

Tom: Ich libe dich doch...

Ich musst unwillkürlich in mich hinein grinsen! Dann küsste ich ihn! Und zwar heiß!

Tom: Wow! Was war denn das jetzt?
Mimi: Taten sagen mehr als Worte! Ich lieb dich auch mein kleiner Hip-Hopser!
Tom: Hip-Hopser?
Mimi: Jaa.
Tom: Na toll zuerst war es die Filzlaus, dann das Filzläuschen und jetzt bin ich dein kleiner Hip-Hopser?
Mimi: Hip-Hopser! Ohne das 'klein'.
Tom: aha. Und warum ausgerechnet Hip-Hopser?
Mimi: Na weil du Hip-Hop Klamotten trägst du dumme nuss!
Tom: Und jetzt...
Mimi: Bist du immer noch mein Hip-Hopser!
Tom: *lach* Oki!

Er schmiss mich aufs Bett und wir begannen unsren Zungen ein heißes Spiel zu geweren......

Sina´s Sicht

Ich lag derweilen auf meinem Bett und dachte nach! Mimi hatte ja vielleicht Recht!! Vielleicht würde Bill nur ne leichte Grippe bekommen! Aber Ich mein , dann hätte Bill ja sagen können , dass es ihm nicht so gut ginge! Aber er hat nichts gesagt! Vielleicht ging es ihm ja auch wieder besser! Wer weiß das schon! Am liebsten wer ich zu ihm gerannt und hätte ihn drauf angesprochen! Doch irgendetwas tief in mir drin hinderte mich daran! Zumindest wenn der Rest der Truppe dabei wäre! Ich würde nur unruhe und Angst verbreiten und das wollte ich nicht!
In dem Moment ging die Tür auf! Ich hörte Schritte und merkte, wie sich jemand neben mich legte und sich an mich rankuschelte!
Ich sah nach hinten! Bill hatte mich im Arm und schloss die Augen!Sofort kam mir wieder der Gedanke, dass es ihm nciht gut ginge!

Ich: Bill?
Bill: Hm?

Ich drehte mienen Körper so, dass ich mit mienm Kopf in seiner Richtung lag und ihn ansehen konnte. Langsam öffnete er die Augen und lächelte mich lieb an.Er sah so süß aus!Er sah mich intensiv an! Eigentlich hätte ich ihn jetzt fragen können, doch ich entschied mich nicht dazu. Würde es ihm JETZT schlecht gehen, würde er nicht hier so gemütlich liegen und so ruhig atmen.Ich brauchte mir wohl wirklich keine Sorgen zu machen.

Ich: Ich liebe Dich!

Sein süßes Lächeln wurde stärker und er küsste mich.Dabei legte er seine Hände auf meiner Hüfte ab und zog mich enger zu sich heran! Unsere Küsse wurden inniger!Ich spürte seine zarte Zunge und seinen Zungenpircing!Er war richtig kühl! Es gefiel mir! Seine Hand fuhr unter mein Shirt und streichelte mich am Rücken! Dann wanderte sie zu meinem Bauch. Ich löste mich von ihm und fastte nach seiner Hand.

Ich: Nicht..
Bill: Es tut mir leid. Ich mache nichts was du nicht willst Kleine!
Ich: *lächel* Ich weiß!

Er gab mir noch einen Kuss und huschte dann ins Bad und machte sich bettfertig!
Eine halbe Stunde später lag ich wieder in seinen Armen im Bett und streichelte seine Hand!
Ich hörte seinen ruhigen Atmen! Ich spürte auch seinen gleichmäßigen Herzschlag! Es ging ihm wohl wirklich besser! Doch warum hatte er vorhin so einen Schweißausbruch! Da ging es ihm NICHT gut. Das habe ich deutlich gesehen!Doch was war denn jetzt? Lag ich richtig mit meiner Vermutung?

Ich: Bill?
Bill: Ja Kleine?
Ich: Geht es dir gut?
Bill: Ja! Warum fragst du?
Ich: Nur so!
Bill: Mach dir keine Sorgen um mich Kleine! Es geht mir wirklich gut!

Er gab mir beruhigend einen Kuss auf die Wange und ich kuschelte mich an ihn!

Bill: Und nun schlaf meine Kleine! Ich liebe dich!
Ich:*lächel* Ich liebe dich auch Bill!

Ich beschloss mir nun keine Soren mehr zu machen! Er sagte es gng ihm gut! Also glaubte ich ihm!
Langsam glitt ich dann, in seinen Armen in den Schlaf!

Sina´s Sicht

Ich schlug meine Augen auf. Irgendwas hatte mich aufgeweckt. ich wusse nicht was. Plötzlich vernahm ich ein Stöhnen.Ich sah nach links.Bill saß auf der Bettkante und stützte sich mit eine hand am bett ab.

ich: Bill?

Er schien mich nicht zu hören.Jetzt fiel mir erst auf, dass das Stöhnen von ihm war. Ich sah seinen brustkorb, wie der im rasenden Tempo sich auf und ab bewegte. Seine linke ahnd hielt sich war eng an seine Brust geschlungen. Er stöhnte weiter und lauter. Ich bakam Panik. Ich schrie auf und krabbelte auf allen Vieren übers Bett an Bills Seite. Er sah mich nich an. Seine Augen waren zugekniffen und sein Kopf zu Boden gesenkt. Mein Herz fing an stark zu pochen. Meine Hand griff nach Bills Schulter. Ich zog sie sofort wieder weg. Er war total nass geschwitzt und er war eiskalt! Bei meiner Brührung zuckte Bill zusammen und sah mich mit weitaufgerissen Augen an. Seine Pupillen waren groß. Zu groß. Das war doch nicht normal.
Nuhn fiel in mir größere Panik aus.

Ich: *entsetzt* Bill? Bill was ist mit dir??
er antwortete nicht. Er schlug nur wieder seine Augen zusammen und schüttelte stark den Kopf. Er presste seine Hand immer mehr an seine Brust. er war völlig verkrampft. Er rang nach Luft. Schweißperlen troften ihn auf die Schenkel.
Meine Angst vergrößerte sich rasen, ich spurtete ums bett herum und beugte mich vor Bill nieder.
Er sah mich immer noch nit an. Sein Atmen wurde schneller und er stöhnte immernoch. Ich fasste ihn an seine Schulter und rüttelte leicht an ihm. Er sollte antworten. Warum antwortete er nur nicht??
Mir kullerten vor Verzweiflung die ersten Tränen herab.

Ich: Bill....Bill was hast du denn?
Ich hielt es nicht mehr aus.Ich schwang mich auf meine Beine und rannte zur Tür. Ich riss sie auf und wollte gerade zu Toms Zimmer rennen , als ich einen Druck an meinem Arm spürte.
Ich sah nach hinten. Bill hielt mich an einer Hand fest und stützte sich mit der anderen , noch immer schweratmend gegen die Wand.Er machte mir total Angst!! Ich hatte Angst, an einem Herzinfakt zu erleiden, denn mein Herz pochte so schenll, dass es jeden Moment geschehen könnte. Warum hielt mich Bill fest? Ich sollte sofort ein Arzt holen. Und er wusste ja wohl, dass ich das gerade vor hatte.

Ich: Bill lass mich! Ich muss Hilfe holen!!

Bill kniff verkrampft ein Auge auf und sah mich an. Es fiel ihm sichtlich schwer.Ich fing wieder an zu weinen, obwohl ich stark bleibnen wollte. Er schüttelte den Kopf.Er leiß mich noch immer nicht los. Ich verstand nicht, was wollte er mir denn sagen?Er versuchte ein paar mal tief Luft zu holen.

Bill: Ni...nich...bring...bring..mich..einfa..einfach nur ins Bett.......o..ok...Kleine??

Wie Bitte? Mein Freund erleidete hier gerade irgendetwas Schlimmes und ich sollte ihn , als ob nichts wäre, ins Bett bringen?? Das konnte er doch nicht von mir verlangen!!!!

Ich: NEIN BILL ICH HOLE JETZT HILFE
Bill:*mich zurück halt* Nein...bitte Kleine!!! Bitte

Er kniff wieder beide Augen zusammen . Abrupt ließ er meine Hand los und fuhr sich mit der sofort zur anderen an die Brust. Er lehnte sich nun ganz an die Wand und rutschte an ihr runter.Nun hatte ich eine kurzschlussreaktion. Wie gesteuert fasste ich bill schnell um sein Oberkörper und versuchte ihn zum Bett zu bringen. Er stütze sich leicht an mir ab und humpelte mit. Am Bett angekommen legte er sich mit miener Hilfe auf den rücken. Seine Hände verließen nicht seine Brust.er war völlig verschwitzt. Ich hatte tierische Angst. Angst um ihn. Was hatte er denn nur?Warum sollte ich nicht Hilfe holen? Er bräuchte die doch jetzt so sehr!Doch ich gehorchte ihm. Ich konnte gar nicht anders.Ich setzte mich neben ihn auf die Bettkante und wagte es nicht mein Blick von ihm zu nehmen.
Nach einer Weile beruhigte er sich wieder.Sein Brustkorb wurde nicht mehr so stark auf und ab bewegt. Und auch sein Atmen wurde langsamer und regelmäßiger. Sein Gesicht war nicht mehr so verkrampft. Seine Augen nicht mehr so zugekniffen. Er entspannte sich. Sein Körper entspannte sich wieder. mir fiel ein Stein vom Herzen. Er schien zu schlafen. Seine Hände lagen immernoch auf seiner Brust, aber nicht so gepresst. Sein Körper war immernoch total durchgeschwitzt.Seine haare klebten ihm plitschnass im Gesicht.Behutsam streichelte ich seine Wange. Er war immernoch total kühl. Ich streifte ihm seine Haare aus dem Gesicht. Meine Hand war allein von der Berührtung am Gesicht total nass von seinem Schweiß.
Ich stand auf und ging ins Bad. Dort holte ich ein Tuch und ließ warmes Wasser drauf laufen.Ich ringte es aus ung setzte mich wieder an die Bettkante zu Bill. Ich tupfte sein Gesicht sanft mit dem feuchten Tuch ab.So wanderte ich hinunter bis zu seinem Bauch. er lag nur in Boxershorts da.Ich wischte ihm langsam über seine Hände , die auf seiner Brust lagen. Ich strich ihm über jeden einzelnen Finger. Plötzlich bewegte sich seine Hand und er umgriff meine Hand. Ich erschrak leicht.
Er öffnete leicht die Augen und sah mich an. Er setzte in liebes Lächeln auf.Dann flüsterte er ein sanftest ,,Danke".Ich nickte leicht!Langsam legte ich mich neben ihn und legte mein Gesicht auf seiner Brust ab.Sein Herz schlug im regelmäßigem Tempo. Ich war heilfroh, dass dieser schlimme Moment vorbei war. Auch wenn ich nur zugern wüsste, was er auf ein Mal hatte.Er legte seinen Arm um mich streichelte meine Wange.
Bill: *flüster* Ich liebe dich!
Ich: Ich dich auch!
Ich sah ihn an. Ich sah in seine wunderschönen braunen Augen. Er schloss seine Augen. Ich streckte mich und gab ihm leicht einen kuss auf sein Augenlid. Er lächelte.
Ich ließ meinen Kopf wieder auf seiner Brust nieder und schlief kurz darauf ein.

Sina´s Sicht

Ich: NEIN

Ich platzte schweißgebadet hoch.Ich hatte einen Traum. Einen furchtbaren Traum. Bill ist gestorben. Er lag in seinem Bett und ist gestorben. Er hatte furchtbare Schmerzen.
Doch es war nur ein Traum. Bill lag hier neben mir.So wie ich ihn gestern hingelegt hatte.Er schlief. Friedlich. Er atmete ruhig. Es beruhigte mich. Es ging ihm nicht schlecht.Er sah so süß aus , wenn er schlief. So glich er einem Engel. Wie ein kleines Kind. Und doch war er so reif. So erwachsen.Ich liebte ihn. Aber die letzte Nacht zerbrach mir den Kopf. Was hatte er nur? Warum sollte ich keine Hilfe holen?Warum? So viele Fragen schwirrten in meinem Kopf. Es machte mich noch wahnsinnig.Ich schlich leise ins Bad und beschloss meine Fragen und Sorgen erstmal bei der Dusche runterzuspülen.
Doch es half nicht. Nach der Dusche hatte ich immernoch die vielen Fragen in mir. Warum? Warum? Ich konnte sie nicht wegsperren.
Total in Gedanken versunken zog ich mich an. Meine Haare wickelte ich ein Handtuch.

Bill: Morgen Kleine!!

Ich erschrak. Er riss mich tief aus meinen Gedanken. Er stand am Türrahmen und sah mich an. Er hatte weite Augenriinge. Er sah total fertig aus.Ich wusste nicht wie ich reagieren sollte. Schließlich hatte er gestern einen ziemlichen Anfall.

Ich: M..Morgen

Er kam auf mich zu und umarmte mich.Ich umarmte zurück.

Bill: Danke für heute Nacht.
Ich: Scho..Schon ok. Aba Bill!!*mich aus seiner Umarmung lös und ihn anstarr*Was war los?Was hattest du? Warum? Wieso sollte ich keine Hilfe holen? Wieso hast du..

Er hielt mir seine Finger auf den Mund um küsste mich.
Nein!1 Was machte er da nur mit mir??Er verwirrte mich nur damit!! Warum konnte er mir keine Antwort geben. Ich kann ihn nicht küssen. Auch wenn ich nur zugern wollte. Ich wollte jetzt wissen was los war mit ihm. Ich stieß ihn weg.

Ich: Nein Bill! Hör auf damit. Ich will jetzt wissen, was mit dir los war!!

Es lag ein strenger Klang in mienr Stimme. Er sah mich nur intensiv an. Doch dann wandte er sich zum Wasserhahn und ließ kühles Wasser über sein Gesicht laufen.
Er machte mich total agressiv so. Er provuzierte mich völlig.
Ich ging einen Schritt zum Wasserhahn zu und drückte den Hahn zu.Ich sah ihn an. Doch er mich nicht.

Ich: Bill ich will jetzt auf der Stelle wissen, was heute Nacht mit dir los war.

Er stützte sich ans Becken und atmete ein paar Mal tief ein.

Bill: Nix!!
Er bewegte sich zu seinem Koffer und holte seine Klamotten raus.
Ich wurde total sauer.
Ich lief ihm hinterher und fasste an seinen Arm.

Ich: Bill NEIN!! Das kann nicht sein. Ich bin doch nicht blind! Du hattest gestern Nacht große Schmerzen. Bitte sag mir endlich, was mit dir los war.
Bill:*mich nicht angugg* Nix war los. Es geht und ging mir gut!

Er nahm die Klamotten und ging wieder ins Bad und zog sich um. ich sah ihm dabei zu. Das konnte doch nicht wahr sein. Was war denn mit ihm los? Vertraute er mir nicht mehr?Ich war doch seine Freundin.

Ich: Nein Bill!! Erzähl mir nicht , dass es dir heute Nacht gut ging.Ich bin doch nciht blind verdammt!!

Nun wurde er sauer. Er seufzte kurz laut auf und kamzu mir. Er sah mich böse an.

Bill: VERDAMMT SINA!! Es war NIX!! Mir gehts gut!! Und wenn das nicht in dein dummes Köpfchen rein will, dann kann ich dir auch nicht helfen!!

Ich wollte ihn gerade anschreien, doch es klopfte an der Tür. Ich ging zur tür und öffnete sie.

Tom: Wann kommt ihr denn?
Ich: *so tu als wär nis* Was?
Tom: Na habt ihr es schon vergessen?? Wir fahren zurück!
Ich: Wohin?
Tom: Wasn mit dir los? Na nach Loitsche!Und Mimi kommt mit. Zu Besuch!
Ich: Aso..
Tom: Also wann seit ihr fertig??
Ich: Gleich!!
Tom: Ok

Ich schloss die Tür. Ich drehte mich um und sah zu Bill! Er zog sich gerade seine Hose an und sah sauer aus. Doch das war mir im Moment egal!Es machte mich rasend!Ich schlenderte auf ihn zu!!

Ich: Bill!!! Sag mir jetzt gefälligst was du hattest!!! Ich mache mir Sorgen!! Das heute Nacht war doch nicht normal!!!
Bill: *mich anschrei* ES WAR NIX SINA!!! KAPPIER DAS ENDLICH MAL!! Mir gehts gut. Bist du nur so dumm und verstehst es nicht , oder tust du nur so??!!

Das hatte mir gelangt. Schon hatte er meine Hand in seinem Gesicht kleben!Seine Augen wurden weit aufgerissen und er hielt sich die Wange!!
Ich packte mienen Koffer und rannte aus dem Zimmer.Ich rannte runter zur Lobby. Da warteten schon die anderen auf uns.Ich rannte zum Ausgang und stellte mienen Koffer vor dem Van ab. Schon kamen die anderen.

Tom: Wo ist denn Bill?
Ich: *kurz und patzig* Oben!

Tom , Georg,Mimi und Gustav sahen sich irritiert an.
Mimi: Was ist denn passiert Maus?
Ich: es ist nix. Tom , kann ich mich nicht schon mal in den Wagen setzten.
Tom: Doch Klar!!

Er sah mich mit einer gerunzelten Stirn an und öffnete den van. Ich setzte mich nach ganz hinten ins Eck.
Ich konnte es einfach ncht fassen. Wie er mit mir geredet hat. Wie ein Stück Dreck. Die Ohrfeige hatte er wirklich verdient. Am liebsten hätte ich ihm auch noch ins Gesicht gespuckt!!Warum tat ich es eigentlich nicht?
Doch warum tat er so, als wäre nix gewesen!Ich verstand ihn nicht!!
So länger ich drüber nach dachte, dessdo saurer wurde ich. Ich sah aus dem fenster. Ich beobachtete, wie Gustav sich von Samantha verabschiedete. Sie hatte ja hier ne Wohnung.Steffi kommt mit uns. schließlich bleibt sie noch die letzte Woche der feiren bei uns.Dann musste sie auch zurück.Nun setzten sich alle ins Auto. Tom neben mich und Mimi neben ihn. Georg,Gustav und Steffi weiter vorne! Dann setze sich auch Moody hinters Steuer. Er schaute verdutzt in die Runde.

Moody: Wo ist den Bill??
Tom: Da kommt er!

Ich sah aus dem Fenster. Da kam er. Seine Tasche über die Schulter geworfen. Ohne Gesichtsausdruck verstaute er die Tasche im Kofferraum und setzte sich nach vorne neben Moody. Er sah mich währenddessen nciht ein Mal an.
Sollte mir Recht sein. Ich war jetzt sauer. Er sollte sich entschuldigen. Ich hatte keinen Grund. Die Ohrfeige hatte er schließlich verdient.

Tom: Hey Bill wasn los??
Bill antwortete erst nicht. Doch Tom fragte nochmal.
Bill: *hart* Nix!!

Tom verdrehte die Augen. Dann setzte der Van sich in Bewegeung.
Die fahr dauerte lange. Jeder beschäftigte sich mit was anderem. Die meisten schliefen.Bill sah mich nicht ein Mal an. Doch ich hingegen konnte mienen Blick nicht von ihm nehmen. Ich fühlte mich total unwohl. Ich hasste es mich mit Bill zu streiten. Ich wollte dass er mich in den Arm nimmt. Mich küsst. Ich sehnte mich nach seinen Berührungen.
Er sah auch nicht so gut aus. Ich wusste nicht an was er dachte.Er redete die Ganze Fahrt über kein Wort.
In dem moment seufzte er leise und lehnte seine Stirn gegen die Fensterscheibe.
So verharrte er die restliche Fahrt.
In Loitsche angekommen, hielt Moody vor meinem Haus. Ich und Mimi steigten aus. Tom half uns , die Koffer aus dem Kofferraum zu tragen.

Er umarmte mich und küsste dann Mimi genüsslich. Sie verabredeten sich für später. Ich sah zu Bill in den Van. Sein Blick war starr nach vorne gerichtet. Er gab mir nicht mal ein kurzes Nicken zum Abschied. Es tat weh. Ich wollte eigentlich keinen Streit! Amliebsten wär ich ihm jetzt heulend um den Hals gefallen, doch ich beherschte mich.
Tom stieg wieder ins Auto und der Van rollte davon. Mimi und ich begaben uns ins Haus!

Sina´s Sicht

Im Haus machte es sich Mimi sofort auf dem Sofa bequem.Ich stand im Flur rum. Wusste nichts mit mir anzufangen. meine Gedanken schwirrten nur um Ihn! Um Bill. Ich wusste nicht wieso, aber irgendwie tat mir die Ohrfeige leid. Obwohl er es eigentlich verdient hatte. Jetzt ehrlich. Er hatte sie verdient. Oder??
Ich setzte mich an den Küchentisch und legte meine Stirn in die Hand.
Ich wusste gar nichts mehr.

Mimi: Hey Maus...was ist denn mit dir?
Ich sah hoch und blickte in das besorgte Gesicht von Mimi.Ich sah wieder hinab. Ich hatte keine Lust auf Gespräche. Nun spürte ich zwei Arme um mich.
Mimi:Sina , was ist los?Ist was mit Bill??

Der Name Bill , stieß mir direkt ins Herz. Dieser Name tat so weh. Wie gern würde ich die Zeit zurück spulen , und ihm anstatt ner Ohrfeige einfach weggerannt wär.
Ich sah kurz zu ihr , doch senkte wieder mienen Blick!

Mimi: Es ist wegen Bill stimmts? Habt ihr Streit??

Nun konnte ich nicht mehr. Ich fing an zu heulen. Sofort legte Mimi wieder ihre Arme um mich und schaukelte mich ruhig hin und her.Es tat gut. Es beruhigte mich etwas.Ich beschloss ihr alles zu erzählen. Vielleicht wusste sie ja , was er hatte!!

Ich: Heute Nacht da, da hatte Bill irgendwas...

Mimi runzelte die Stirn.
Mimi: Und das wäre??
Ich: Er..

Plötzlich bimmelte ein Handy. Es unterbrach mich.Mimi kreischte kurz vor Freude auf und schmiss sich aufs Sofa.
Sie nahm ihr Handy und drückte ab.

Mimi: Hallo???
........
Mimi: Ja???
........
Mimi: JA klar! Jetzt?
........

Ich konnte mir das nicht weiter antun. Ohne ein weiteres Wort zu der telefonierenden Mimi , packte ich mienen Koffer und schleppte ihn samt mich in mein Zimmer. Dort schmiss ich mich aufs Bett und vergrub mein Gesicht ins Kissen. Wieso konnte ich Bill nicht mal für einen kleinen moment aus meinen Gedanken schließen?? Wieso??

Plötzlich wurde die Tür aufgerissen und eine überglückliche Mimi kam ins Zimmer gehobst!

Mimi: Maus ich geh!! Geh mit Tom in ne Disco!!!
Ich: Mach des!!

Mimi wurde still. Sie setzte sich zu mir aufs Bett.
Mimi: Was hast du eig?
Ich: Is nich so wichtig. Geh lieber, sonst muss Tom warten!
Mimi: wir reden später ok?
Ich: Hmhm!! Viel Spaß!!
Mimi: Danke!!

Sie gab mir einen Kuss auf die Wange und verschwand. Als ich die Haustür hörte, wagte ich meinen Kopf von Kissen zu nehmen.
Nun konnte ich in Ruhe nachdeknen. ich glaubte , es war besser, Mimi erstmal nichts von alldem zu erzählen. Ich hätte nur Unruhe in die Truppe gebracht.Ich wusste nicht was ich machen sollte. Einerseits tat mir Bill so wahnsinnig leid, doch andererseits war ich sauer auf ihn. Er hatte mich total dumm angemacht! Das hätte er wirklich nicht tun müssen.
Trotzdem könnte ich mich für die Ohrfeige umbringen. Doch ich war sauer. Er war total gemein gewesen. Und trotzdem tat er mir leid.
Mir kullerte wieder iene Träne über die Wange. Ich dachte wieder an die fahrt im Van. Wie er mich nicht ein Mal angesehen hatte. Es war mir so fremd. ER war mir so fremd.
Nun kam mir auch die letzte Nacht hoch. Wie Bill da saß. An der Bettkante. Das war echt schlimm. Doch wieso durfte ich nicht Hilfe holen. Er hielt mich auf. Warum??
Ich schüttelte kurz den Kopf, in der Hoffnung die Fragen würden mich mal in Ruhe lassen. Doch es half nicht.
Plötzlich meldete sich mein Magen.
Langsam , mit vielen Tränen in den Augen schritt ich in die Küche. Ich holte mir eine Scheibe Toast und Salami aus dem Schrank. Stellte es vor mir hin. Ich biss hinein. Doch ich lies es gleich wieder auf den Teller fallen.Ich hatte keinen Appetit.
Mir fehlte Bill so. Ich kann das nicht ertragen, wenn wir nicht mit einander redeten. Ich wollte ihn umarmen. Ihn küssen . Ihn spüren. Doch er war nicht da. er war daheim. Bei sich.

Ich sah auf mein Handy. Ging ins Menu und sah ins Telefonbuch. Ging Name für Name die Liste herab. Dann kam ich bei "B" an.Schließlich stand da Bill.
Bill. Mein Bill.
Sollte ich ihm ne Sms schreiben? Das es mir leid tat? Ein Versuch wäre es.
Langsam suchte ich nach den richtigen Worten.

Hey Bill. Es tut mir leid, dass ich dir eine Ohrfeige verpasst hab. Doch was ist mit dir los? Ich mache mir Sorgen um Dich, Bill. Bitte melde Dich!!
Sina

Ich wollte sie abschicken. Doch was tat ich da? Ich gab nach.Ich wollte doch stark bleiben. ER war der jenige, der sich entschuldigen sollte. Nicht ICH! Er hatte sie doch verdient. Ich löschte die Sms wieder.
Doch dann öffnete ich wieder eine Neue Sms!!
Sollte ich??
Nein. Mensch Bill , wenn du wüsstest , was du mit mir machst. Wie du mich durcheinander machst. Wie du mich unglücklich machst. Und das allein schon nur weil wir uns mal gestritten haben. So konnte es doch nicht sein.
Traurig stieß ich das Handy weg. Es rutschte bis ans Ende vom Tisch. Dort blieb es liegen.
Ich verbarg mein Gesicht wieder in den Händen und schluchzte los. Er fehlte mir so. Ich wollte ihn wieder sehen. Ihn spüren.
Plötzlich vibrierte etwas. War das mein Handy??
Ich sah auf. Mein Handydisplay leuchtete. Ich hatte ne Sms bekommen. Mit zitternden Händen nahm ich das Handy.

Eine Neue Nachricht!

War sie von Ihm?? Von Bill?
Sollte ich sie öffnen??Ich tat es. Ich öffnete sie.

Ich möchte mit dir reden. Kommst du zu mir nach Hause? Bitte. Bill

Ich hielt miene Luft kurz an. Bill. Er wol´lte mit mir sprechen. Worüber? Über vorhin? Über gestern Nacht?
Ich wusste nicht ob ich wirklich gehen sollte. Was würde auf mich zukommen? Doch ich vermisste ihn. Ich wollte ihn sehen.
Entschlossen nahm ich mien Handy und miene Jacke und verließ das Haus.

Sina´s Sicht

Auf dem Weg zum haus der Kaulitz ,wurde es mir mulmig in der Magengegend. Was würde er mir sagen? Was mit ihm los war? Ich wusste es nicht, doch ich würde es ja gleich erfahren. Das hoffte ich zumindest.
Nun stand ich vor dem Haus. Es strahlte Wärme aus. ich liebte dieses Haus. Und vorallem liebte ich die Familie ,die darin hauste. Und am aller meisten liebte ich Bill. Und nichts würde sich daran ändern. Ganz egal, was jetzt passieren würde.
Mit zitternden Händen betätigte ich die Klingel. Es leutete. Ich spürte , wie das Schlagen meines Herzens ,sich rasand beschleunigte.
Schwer atmend starrte ich die Tür an.Sie öffnete sich.

Simone: Oh Sina , schön dich zu sehen!! *lächel*

Ich atmete erleichtert aus. Ich wusste nicht wieso, aber ich war froh, dass Bill nicht die Tür aufgemacht hatte. Ich quälte mir ein Lächeln auf die Lippen.
Ich: Guten Abend ,Simone!!
Simone: Komm doch herein!
Ich betrat das Haus. Ein wundervoller Geruch, stieg in meine Nase. Mir ging es etwas besser.
Simone: Na wie geht es dir? Möchtest du etwas trinken?
Ich: Nein vielen Dank. Mir geht es gut!
Stimmte das? Im Moment nicht. Aber das brauchte ich ihr nicht auf die Nase zu binden.
Ich: Ist Bill da?
Simone: Ja er ist oben in seinem Zimmer.
Ich: Danke!

Mit einem Lächeln verschwand ich auf der Treppe nach oben.Ich ging den Flur auf Bills Zimmer zu.Mit jedem Schritt fingen meine Beine mehr und mehr an zun zittern.Schließlich stnad ich vor der Tür. Ich nahm den Griff in die Hand.
Ich: Jetzt oder nie...
Langsam drückte ich ihn nach unten. Die Tür öffnete sich.Mit einem kleinen Schritt betrat ich den Raum. Bill saß mit demRücken zu mir auf der Bettkante. Er bemerkte mich nicht. Ich fühlte mich nicht wohl.Leise schloss ich die Tür. Sie quitschte auf. Bill fuhr herum.Seine Augen. Sie sahen so traurig aus. So leer.
Bill: Sina.
Ich wusste nicht wie ich mich verhalten sollte. Nichts sagen? Sauer sein? Mich entschuldigen? Heulen? Weg laufen? Ich hasste solche Momente ,wo man sich entscheiden musste.
Ich rührte mich nicht. Sah ihn einfach nur an. Ich wollte nichts sagen. Wollte ihn einfach nur anschauen.
Nun kam er auf mich zu. Er bleib dicht vormir stehen. Ich sah zu ihm auf. Er starrte mir tief in die Augen. Dann nahm er mich in den Arm. Einfach so.
Bill: *flüster* Sina...es tut mir leid.
Nun hatte er es geschafft. Schon wieder. Schon wieder kullerten die Tränen. Wegen ihm. Es tat so gut. Diese Umarmung. Sie tat so gut. Und doch kamen mir die Tränen.Ich krallte mich in sein Shirt und schluchzte hinein.
Ich: Bill!!!
Bill: Es tut mir echt so wahnsinnig leid. Ich hätte nicht so mit dir sprechen dürfen. Das war gemein.
Wir hielten uns immernoch im Arm. Er hielt mich fest. Er gab mir Kraft.
Ich konnte nichts sagen. Nicht jetzt.
Erließ von mir ab und sah mich an. Er wischte mir eine Träne weg.
Ich:Tut es noch weh?
Er sah mich fragend an. Ich strich ihm zart über die Wange. Erlächelte leicht.
Bill: Nein.
Ich senkte den Blick.
Ich: Es tut mir leid, mit der Ohrfeige.
Er nahm mein Kinn hoch, damit ich ihn ansah.
Er schüttelte leicht den Kopf.
Bill: Ich hab sie verdient. Mir tut es leid.Verzeihst du mir?
Wie konnte ich jetzt nur nein sagen. Bei so einem Blick. Bei so einem Jungen. Die Liebe war zu groß. Ich liebte ihn. Da war alles andere egal. In diesem Augenblick.
Ich nickte und setzte ein Lächeln auf.
Er lächelte auch und küsste mich. Mich durchfloss tiefe Wärme. Sie tat gut. Der Kuss war zart und scheu.Ich erwiderte ihn.
Als der Kuss endete,zog er mich mit sich aufs Bett. Wir setzten uns hin. Er hielt meine Hand.Doch wollte er sich jetzt nur entschuldigen? Oder wollte er mir auch was erklären?Ich zögerte etwas. Aus Angst, er würde wieder sauer werden.
Ich: Bill?
Bill:Ja?
Ich sah ihn tief in die Augen.Er sah nach vorn.
Ich: Was ist los mit dir?
Nun sah er mir auch in die Augen. Doch dann wieder weg. Sein Blick wurde ernst. Ich bekam Angst. Würde er jetzt wieder ausrasten?
Bill: Es geht mir gut Kleine!
Warum? Warum vertraute er mir nicht? Ich war doch nicht blind. Er hatte doch irgendetwas.
Ich: Vertraust du mir denn nicht , Bill?
Bill: Natürlich vertraue ich dir.
Ich: Aber , warum willst du es mir dann nicht sagen?
Bill: Kleine! Es ist nichts. Mir gehts gut. Ich hatte letzte Nacht einfach einen schlimmen Traum.
Ich sah zu Boden.
Bill: Glaub mir.
Das sollte ich ihm glauben? Diese dumme Ausrede? Ich weiß nicht , was er damit bezwecken wollte. Wollte er mich nur beschützen? Wollte er vielleicht nur nicht, dass ich mir Sorgen um ihn machte? Ich wusste es nicht.
Ich sah ihn wieder an. Diese Augen. Sie sahen mich an. Sie sahen so unschuldig an. Sie waren unschuldig. Er war unschuldig. Er wollte esmir nur nicht sagen.
Schließlich nickte ich.
Er lächelte mich an. Ich lächelte zurück.
Er rutschte etwas vor und legte sich aufs Bett. Er zog mich an meiner Hand zu sich. Er legte meine Arme um mich und ich kuschelte mich an ihn.
Ich wollte jetzt nur bei ihm sein. Ihn spüren. Mir keine Sorgen machen.
Er gab mich ein Kuss auf die Wange.
Ich schloss meine Augen.
Ich: Bill?
Bill: Hm?
Ich: Ich bin froh , dass ich dich hab.
Er zog mich dichter an sich und nahm mich fester in die Arme.
Bill: Und ich bin froh , dass ich dich hab , Kleine. Ich liebe Dich und will dich nie verlieren.
Ich lächelte. Meine Seele lächelte. Ich fühlte mich geborgen. In seinen Armen.
Ich schloss wieder meine Augen. Umfasste fest seine Hände.
Ich: Ich liebe dich auch.

Sina´s Sicht

Bill: Nein , *lach* hör auf damit , du Depp...

Was? Ich schlug schnell meine Augen auf. Ich erschrak. Hatten wir Full House oder was? Mimi stand vor dem Bett und hielt sich vor Lachen den Bauch. Neben mir lag Bill. Und auf ihm Tom. Er kitzelte ihn durch. Ich verstand nicht so recht. Bill konnte gar nicht mehr aufhören zu lachen. Ein Grinsen huschte über meine Lippen. Sein Gesicht. Es sah so glücklich aus. Ohne Schmerzen. Frei von Sorgen. Es ging ihm gut. Ich war so froh. Es war wieder ganz der Alte. Doch hoffentlich würde es auch so bleiben. Doch mir ging seine Ausrede nicht aus dem Kopf. ,,Ich hatte nur einen schlimmen Traum. Mir gehts gut. Mach dir keine Sorgen"!! Das war doch gelogen. Das wusste ich. Was hatte er? Warum hatte er so Schmerzen? Und warum , konnte er es mir nicht sagen? Ich war doch seine Freundin! Er konnte mir doch vertrauen.
Plötzlich spürte ich starken Druck auf mir. Tom hatte sich auf mich gehockt und kitzelte nun mich durch. Ich fing an zu lachen.
ich: *lach* Ohr Tom hör auf damit!! BIITTEEE
Tom: Nöööö....hehe
Mimi lachte sich immernoch schlapp. Und Tom wollte einfach nciht aufhören. Langsam aber sicher , bekam ich keine Luft mehr.Nun stieß Bill Tom leicht von mir runter.
Bill: Mensch Tom du Depp, sie bekommt ja keine Luft mehr. *mich in arm nehm und grins*
Tom: *g* Oh sorrü Sina!!^^
Ich: *auch g* ja schon gut Tommy^^
Bill: Was macht ihr eigentlich hier?
Mimi: Tom und ich waren ja auf dem Weg zur Disco. Aber wir haben uns gedacht zu Zweit wäre doch langweilig. Also dachten wir , holen wir mal unsere Stiefgeschwister und die anderen zwei Bandmitglieder ab!^^
Tom: Genau!! Und als wir reinkamen, wart ihr beide am Schlafen. Ihr wart wohl erschöpft vom...*räusper* naja...und dann hab ich Bill eben wachgekitzelt.^^ Und es hat ja geholfen. Bei euch beide.

Erschöpft von dem was Tom dachte!!?? Ts , hatte der ne Ahnung. Ich war nicht so glücklich , wie die anderen. Schließlich , verriet mir Bill nciht was mit ihm los ist. Die Frage "Warum" verließ einfach nicht meinen Kopf. Sie störte und stresste mich. Konnte sie mich nicht ein Mal in Frieden lassen??

Bill: PARTY???? *strahl*
Tom: Hajo..also kommt ihr mit?? *dackelblick aufsetz*
Bill: JA *zu mir gugg* hast du Lust?

Lust nicht wirklich. Doch ich wollte in Bills Nähe sein. Wollte ihn nicht allein lassen. Ohne mich.
Ich: Ja!! *lächel*
Bill: Supi
Er fiel mir um den Hals und drückte mir einen Kuss auf die Lippen. So fröhlich hatte ihn selten gesehen. Er liebte Partys wirklich sehr. Da konnte ich ja wohl schlecht Nein sagen.
Mimi: Na dann hopp hopp! Wir müssen die anderen noch holen.
Bill: Jop! Also dann mal los. Ich geh mich kurz nur noch stylen.
Tom: Oh neee. Des dauert wieder 5 Stunden....*stöhn*
Bill:*ihm cap vom kopf hau* Laber nicht sondern geht schon mal runter ...ich komm gleich...

Wir alle gingen schon Mal runter. Tom holte noch etwas in der Küche und Mimi und Ich gingen schon mal raus vor die Haustür.
Ich musste Mimi dringend noch was sagen.

Ich: Maus?
Mimi: Ja Süße?
Ich: Bitte , können wir nachher reden?
Mimi: Ja klar, tut mir leid wegen vorhin, ich war in Eile
Ich: Ach kein Problem!! Aber nimmst du dir nachher etwas Zeit für mich?
Mimi: Ja natürlich. Keine Frage!Geht es um Bill?
Ich: Ich sage dir dann schon worum es geht , ok?
Sie nickte und umarmte mich. Dann kamen die Twins.
Tom kam gleich gespielt sauer auf uns zu und drückte mich leicht von Mimi weg und legte ihr den Arm um ihre Schulter.
Tom: Ey die gehört Mir!! *mit finger auf sich zeig*
Mimi: *lach* Du kleiner Hip-Hopser^^
Tom: Hehe also hopp hopp, die anderen treffen wir am Van!!

Sie gingen vorraus. Bill zog sich noch schnell die Schuhe an dann kam er auf mich zu.
Bill: Und du hast wirklich Lust?

Lust hatte ich nicht wirkich. Mich bedrückte die ganze Zeit seine Lüge. Ich wusste zwar nicht , ob es worklich eine Lüge war, doch ich wusste auch, dass es ihm nicht gut ging.

Ich: Ja ! Klar.
Bill: Gut komm Kleine! Lass uns gehen.
Er drückte mir ein Bussy auf die Wange und umfasste meine Hand. Dann machten wir uns auf den Weg zum Van, wo die anderen schon auf uns warteten.

Sina´s Sicht

Als wir am Van ankamen , begrüßten uns Georg , Gustav und zu unserer Freude auch Steffi. Wir fielen uns fröhlich in die Arme.
Georg und Gustav begrüßte ich natürlich auch. Als ich Georg umarmte flüsterte er mir noch was ins Ohr: ,, Danke". ,,Wofür denn?". ,,Dass ich mit Steffi zusammen bin" Ich verstand nicht. Ich habe ihm doch dabei gar nicht geholfen. Er hatte doch die Liebeserklärung gemacht. Ich sah ihn verdutzt an. ,,Das hast du doch aber nicht mir zu verdanken!". ,,Gewisserweise schon." Ich verstand immernoch nicht. ,,Häää?!" ,,Ach Sina..vergiss es einfach und setzt dich in den Van" sagte er noch lachend und verschwand dann hinters Steuer. Ich zuckte leicht mit den Schultern und setzte mich dann in den Van.
Ich sah in die Runde. Tom saß zusammen mit Mimi hinter mir und kuschelten. Gustav saß neben mir. Er sah traurig aus. Ich stubste ihn an. ,,Was hast du denn Gustav?" Er sah mich an und lächelte leicht. ,,Ich vermisse nur Sam , dass ist alles" Ich gab ihm ein aufmunternes Lächeln zurück. ,,Die siehst du schon bald wieder. Sie haben ja bald Ferien in Hamburg." ,,Ja. Ich weiß. Nur noch eine Woche." murmelte Gustav eher zu sich selbst und sah wieder aus dem Fenster. Steffi saß vorne neben Georg, der am Steuer saß und fuhr. Das wunderte mich.
,,Hey Georg , seit wann fährst du den Van?" Georg sah mich im Rückspiegel an. ,,Wir haben Moody da gelassen. Wir wollen auch mal Ruhe. Also fahr ich. Oder hat noch jemand anderes den Führerschein , hä?" Er grinste mich frech an. Ich streckte ihm gespielt die Zunge hinaus.
Und Bill? Bill saß neben mir und sagte keinen Tom. Er sah bedrückt aus ruhig aus dem Fenster und beobachtete aufmerksam die vorbeisausenden Autos.Ich grinste leicht in mich hinein. Es war einfach zu süß. Wie seine Augen hin und herhuschten. Doch mir verging auch gleich wieder das Grinsen , als mich wieder anfing , das WARUM zu nerven. Ich konnte mich wirklich nicht mehr konzentrieren. Auf nichts mehr , geschweige denn auf die Frage , warum Bill es mir nicht sagen konnte.
Als wir kurze Zeit später einen Parktplatz gefunden hatten , und ausgestiegen sind , standen wir vor einem riesigen Eingang, über dem "Das Joy" stand. Die Disco kannte ich noch gar nicht. Sie schien riesig zu sein. Und meine Vermutung bestätigte sich , als wir die Halle betraten.Es war ganz schön viel los. In der Mitte war eine riesige Tanzfläche und es dröhnte laute Musik aus den vielen Lautstärkern. Die Menschen bewegten sich im Rythmus der Musik. Ich selber konnte das Tanzen nicht so leiden. Das lag wohl auch daran , dass ich noch nicht oft tanzen war.
Wir ließen uns alle auf der nächstbesten Couch nieder. ,,Ich glaub , wir holen mal Getränke" meinte Tom in die Runde und zog Georg mit sich.
Bill saß neben mir und war still. Zu still . So war er nicht. Sonst war er immer ein risiges Plappermaul. Das passte nicht zu ihm. Sollte ich mir wieder Sorgen machen? Langsam wurde mir mulmig und ich zupfte Mimi in die Seite.Sie verzog leicht das Gesicht. ,,Au Maus , spinnst du?" Sie hielt sich reibend den Arm. ,,Sorry. Aber Mimi kann ich jetzt bitte mit dir sprechen? Es ist echt wichtig!" .,,Ja klar ok! Schieß los." ,,Nicht hier. Können wir nicht kurz raus?" ,,Doch klar."
Mimi und ich stiegen von unseren Plätzen auf und liefen um den Tisch herum. ,,Hey wo wollt ihr hin?" Tom stand hinteruns mit 7 Gläsern in der Hand und sah Mimi und mich abwechselnd fragend an. Mimi musste grinsen. ,,Ich glaub ich helf dir mal Süßer" Sie kam auf ihn zu und nahm ihn ein paar Gläser ab. Plötzlich bemerkte ich , dass mich Bill anstarrte. Er sah mir tief in die Augen. Ich konnte es nicht deuten. Er sah weder traurig noch glücklich aus. Was hatte er? Seine Augen wanderten nicht weg von mir.
,,Hey Maus!" Mimi riss mich aus meinen Gedanken.,,Äh..ja was?" .,,Wir können jetzt" . ,,Äh wohin?" Mimi verdrehte spielerisch die Augen. ,,Raus reden!" Nun fiel es mir wieder ein. ,,Achso, ja klar" Ich sah noch ein Mal zurück zu Bill. Sein Blick war nun starr auf die tanzende Meute gerichtet. Was hatte das zu bedeuten?
Schließlich quetschte ich mich mit Mimi durch die Menschenmassen nach draußen.

//Mimi//

Draußen angekommen schaute ich Sina fragten an und versuchte sie mit meinen Blicken zu 'durchleuchten'!

Sina: Vergiss es Sweety! Diesmal kann ich reden bevor du weißt worum es geht!
Mimi: Es geht um Bill! Du machst dir sorgen um ihn weil er so komisch ist! Und kaum redet!
Sina: Wa...s?
Mimi: Überrascht???
Sina: Ähm ja! Sonst ging das nie auf anhieb!
Mimi: Liegt vllt daran das ich 'übe'!^^
Sina: und an was? An ner Wassermelone?
Mimi: Nein an Tom!
Sina: Ach...*unbeeindruckt ist*
Mimi: Ja ist halt so!^^ Wie man sieht FUNZT's auch!^^
Sina: Was?
Mimi: Funktioniert!
Sina: achso! ok also es geht um Bill! Hast du ne erklärung?
Mimi: Nein ich mach mir deshalb auch schon sorgen! Eben als du nicht hingeschaut hast hat er sich an die linke Brust gefasst! und sein Gesicht schmerzlich verzogen und als du ihn ansahst hat er sich aber ganz schön zusammen gerissen!
Sina: Oh Gott!
Mimi: Was ist passiert?
Sina: Es war letzte Nacht...
Bill: Kleine?
Sina: Bill?
Bill: Was macht ihr hier?
Mimi: Über deine Schmerzen diskutieren!^^
Sina: //Oh Gott// (wenn ich etwas in die striche setze z.B. so: //blala// dann denkt jemand!)

ich sah wie sina die hinter Bill stand nur den Kopfschüttelte und total schockiert aussah!

Bill: aha...

Bill sah komisch aus! Er schaute mich so an als...ach es machte mir einfach angst!

Bill: Wer hat gesagt das ich schmerzen habe?
Mimi: Niemand! Das war ein SCHERZ! Sina hat mir nur gesagt das sie sich sorgen macht weil du kaum was sagst!^^'''
Bill: ^^*lach* Aha! Oki! *mir zu zwinker* Dann ändern wir das mal!

Er nahm Sina an der Hand un redete irgentwas von: ,,alles fing an als ich mit meinem nervenden Bruder den Platz in meiner Mutter ihrem Bauch teilen musste! Und dann wurde ich AUßVERSEHEN 10 Minuten später geboren als er eigentlich hätte ich ja der ältere sein müssen!....''.
Ich musste unwillkürlich auflachen und tappste ihnen hinterher!

(am Sofa angekommen)
Bill war gerade mit dem erzählen an ihren 3ten B-Day angekommen!^^ Und Sina schaute zumir und wollte hilfe SO hatte sie das mit dem MEHR Reden also nicht gemeint!

Tom: Hey! Ich bin hier drüben! Und nicht bei Bill!
Mimi: Hast du was gesoffen?
Tom: Ja! Den Punch der LIEBE zu dir! *sing*
Gustav: Ja er HAT was getrunken! Und davon nicht zuwenig...
Georg: *hiegst*
Gustav: achja und Georg auch....
Mimi: Na super!
Tom: Komm her!

Tom zog mich an sich und küsste mich aber ncih so wie sinst auch sondern irgentwie KOMISCH! oô
Und das beste kam anscheinend noch!....

10 minuten später...
Tom schubste mich zur Tanzfläche! Und tanzte mich an! Allerdings musste ich ihn auch manchmal stützen da er sonst umgekippt wäre....
Also schläppte ich ihn wieder zur Couch!

Gustav: Na ihr wart aber flot mit eurem tango! *laaaaaaaaaaaaaaaach*
Mimi: Wenn du weiter so frech bist geb ich dir was bestimmtes von SAM nich!
Gustav: Oki....

Ich setzte Tom neben Georg und hoffte nur das er mich huete nicht mehr anfallen würde!

Dann gab ich Gustav einen Brief von Sam! Darin stand das sie eine Überraschung HEUTE für ihn hatte...
Steffi grinste mich an! Und ich war auch die einzige die wusste das sie für immer bei uns beliben würde und nur noch auf ihre sachen wartete!

Gustav: ACH IST DAS COOL!
Mimi: Schrei doch nich so...

Dann schaute ich suchent um mich und hoffte nur das Sam meine SMS bekommen hatte und bald hier sein würde...

//Mimi//

DA! Da steht sie! Vorne am eingang und kommt gerade auf mich zu!
Ich laufe zu Sam und drüg sie gaaaaaanz feste! Und dann geh ich wieder zu Gustav um ihn abzulenken!

Gustav: Wo warste denn grade?
Mimi: Ich hab nur ne Schulkameradin gesehn!
Gustav: As...*von sam von hinten augen zugehalten bekomm*
Sam: *Gusti umdreh und küss*

Die beiden standen da und küssten sich! Das war ja mal echt ein Süßes Bild!^^
Ich schlich mich an den beiden vorbei zu Steffi die gerade krampfhaft versucht sich aus Georgs umarmung zu befreien! Ich fand das total lustig und filmte es mit meinem Handy...

Steffi: DU WEIßT, DASS DAS UNTERLASSENE HILFELEISTUNG IST?
Mimi: Und wie...*grins*
Steffi: DANN HILF MIR GEFÄLLIGST!!!!
Mimi: *so tu als würd überlegen* Neee....

10Minuten später...
Steffi hat sich ihrem Schicksal gestellt und lässt sich von Georg knuddeln dabei tut sie so als were ihr Körper tot...
Bill ist mittlerweile bei seinem und Tom's 13ten B-DAY angekommen und Sina krepiert fast daran und ich steh hier dumm in der gegend rum und suche nach Tom......

ACH da ist er ja! Er steht an der Bar und sieht sich in der gegend um.
Ich gehe zu ihm und umarme ihn!
Er setzt sich auf einen Stuhl an der Bar und zieht mich auf seinen Schoß.
Ich sitze mit meinem Gesicht zu ihm und knuddele mich an ihn!

Tom: Bist du auch verschmust meine Süße? *grins*
Mimi: hmm...heute schon...
Tom: Oki...^^*mich auch knuddel*
Mimi: Sehr schön und jetzt RUHE ein BETT und ne DECKE und dann SCHLAFEN!^^
Tom: Und wie kommen wir nach Hause?
Mimi: Na mit dem Van...
Tom: Und wer fährt ihn?
Mimi: Ou...
Tom: *lach* Fahr du ihn doch!^^
Mimi: ICH?
Tom: ja du...
Mimi: *quer durch Raum schrei* GUSTAV!!! TOM HAT NEN DACH SCHADEN!!!!!

ich gehe zusammen mit Tom zu Gustav und erkläre ihm was passiert ist! Nach einer kleinen Diskussion da Gustav dann auch wollte das ICH fahre habe ich es geschafft den Rest einzusammeln und ihn dazu überredet zu FUß nach Haus zu gehn....

nach 13 km...

Bill: Kann ich dir morgen erzählen was an unsrem 14 B-DAY passiert ist?
Sina: Ich bitte darum!!!!
Bill. Gut! Ich kann nämlich nicht reden und dabei eine 22km strecke laufen...
Sina: aha ich auch nich!
Bill: Oki! Machen wir mal ne ausnahme...

Bill kniete sich vor Sina und Sina kletterte auf seinen rücken! Dann trug Bill Sina den restlichen Weg!
Aber nicht nur Sina wurde getragen! Steffi saß schon die ganze Zeit auf Georgs Rücken und Sam jetzt seit 10 Minuten...

Tom: Komm her süße! *mich hucke pack trag*
Mimi: *auf toms rücken ist* Kannst du jetzt überhaupt noch laufen???
Tom: Wenn du mir die ganze Zeit meinen Nacken küsst ja! *grins*
Mimi: Oki!
Tom: achst du das jetzt?
Mimi: ja!

Ich küsste den restliche Weg Toms Nacken und was soll ich sagen? Er ist der einzige der die ganze Zeit über normal gegangen ist! weren die andren mindestens 3 mal eingeknickt sind!

Sina´s Sicht

Ich saß auf Bills Rücken , nachdem wir die Disco verlassen hatten. Wir liefen lange so , bis Bill wieder anfing zu schwitzen. Ich hatte es erst gar nicht bemerkt, erst als ich etwas nasses an meiner Hand spürte, die die ganze Zeit an Bills Nacken lag. Mir wurde wieder etwas mulmig zu mute. Und ich konnte ihn auch nicht drauf ansprechen. Alle waren da. Das wollte ich dann nicht. Und Bill war es sicher auch nicht recht. Was sollte ich tun??
Plötzlich knickte Bill in den Knien zusammen und fiel halb auf den Boden. Ich bekam Angst. Sofort huschte ich von seinem Rücken und kniete mich neben ihn. Er war voll verschwitzt und er atmete schwer. ,,Bill? Alles ok?“ er sah mich an und fasste mir an die Wange. Er lächelte aufmunternd. ,,Ja Klar, Kleine. Is nichts passiert. Bin nur zusammengesackt.“
Ok das stimmte ja. Aber das schwitzen und das keuchen war nicht normal. ,,Ja Bill, das sehe ich , aba ich sehe auch, dass du völlig verschwi…“ ,,Hey Bill, alles ok???“ Gustav drängte sich zwischen uns, mit Sam auf dem Rücken. Man ey gerade, wollte ich ihn drauf ansprechen. Aber es war wohl besser so. Bill stand auf. ,,Ja man ,mit mir ist alles in Ordnung ! Macht euch nicht in die Hose.“ Fauchte Bill. Gustav sah ihn verwundert an.
Bill maschierte vorraus. Schon wieder. Er war wieder so komisch. So seltsam. Ich merkte, dass er nicht mag, wenn man ihn drauf anspricht. Aber Gustav , hat ihn ja nur gefragt, weil er umgeknickt ist. Musste er gleich so patzig reagieren??
Gustav nahm mich an der Hand und zog mich hoch. ,,Hey ist bei dir alles ok??“ Ich nickte. ,,Wenn dir was auf dem Herzen liegt, du kannst jeder Zeit zu mir kommen.“ Meldete sich nun auch Sam auf Gustavs Rücken. Ich nickte. ,,Ja Danke!“
So machten wir uns wieder auf den Weg. Bill vorne raus und ich allein neben Gustav und Sam.
Wir kamen , nach langer Zeit , an meinem Haus vorbei. Bill stand abseits und sah zu Boden.
,,Wollt ihr noch mit rein kommen?“ fragte ich. Ich sah in die Runde. Georg meldete sich zu Wort. ,,Also ich nicht , danke. Wir müssen morgen Abend nach Bremen fahren. Ein Konzert steht an.!“ Ich zog eine Augenbraue hoch. In letzter Zeit hatten sie echt viele Termine. Fast keine Freizeit mehr. Aber ihr Erfolg lief ja gut. Also sollte keiner klagen. Und das tat ja auch keiner. ,,Also für mich auch nicht. Ich brauche schlaf.“ Meinte Gustav. Und Sam würde mit ihm gehen. Ich sah Mimi an. Sie schüttelte den Kopf. ,,Ich gehe noch ein bisschen zu Tom. Und danach dann zu mir nach Hause. Ich muss mich mal um den Haushalt kümmern.“ Ich nickte. Ich zog Mimi schnell zu mir heran und flüstere ihr was zu. ,,Gehst du mit?“ ,,Wohin?“ ,,Nach Bremen!“ ,,Achso ja klar. Und du doch auch.“ ,,Ach wirklich?“ ,,Ja. Bill nimmt dich mit. Das tut er doch ,oder?“ ,, Ähm,ich weiß nicht!“ ,,Soll ich ihn fragen?“ ,,Nein , nein , das mach ich schon selbst.“ ,,OK .Aba du wolltest vorhin was sagen. Irgendwas mit letzte Nacht!“ Ich hielt kurz den Atem an. Ja , ich wollte es ihr erzählen. Doch jetzt, wo alle drum herum standen,hielt ich es für besser, damit noch etwas zu warten. ,, Ja, aba nicht so wichtig. Erzähl ich dir wananders!“ Sie nickte zufrieden und umarmte mich zum Schluss. Von den anderen bekam ich noch ein „Auf wieder sehen“ und dann schlenderten sie weiter. Nur Bill blieb noch stehen und sah mich an. Zu meiner Erleichterung, sah er wieder etwas normal aus. Er war trocken und atmete normal.
Ich maschierte langsam auf ihn zu. „Also du gehst dann auch heim?“ Ich sah ihn fragend an und er nickte. ,,Ja.“ „Ok“
Irgendwie war die Stimmung ziemlich geknickt. Keiner wusste recht, was er sagen sollte.
,,Wann soll ich dich morgn abholen?“ Ich sah ihn fragend an. ,,Na nach Bremen. Du kommst doch mit uns, oder?“ Er lächelte mich lieb an und ich nickte lächelnd. ,,Ja ich komme mit. Wenn du es möchtest.“ Er runzelte die Stirn. „Klar möchte ich das! Warum auch nicht!“ Ich wusste nicht, ob ich ihn nun drauf ansprechen sollte. Obwohl wir nun alleine waren. Er war vorhin etwas sauer gewesen. Also ließ ich es doch bleiben.
Ich wedelte leicht mit der Hand in der Luft rum. „ Ach, nur so! Also ich bin dann schon fertig ,wenn ihr mich abholen kommt!“ ,Ok, dann holen wir dich so um 5 Uhr mit dem Van ab!“
Ich nickte wieder und seknte leicht meinen Blick. Die Stimmung zwischen uns warseltsam. So anders. Ich wusste nicht, wie ich mich verabschieden sollte. Ich wollte nichts falsch machen. Doch er machte es deutlich einfacher für mich. Er umfasste meine Hand und zog mich an sich. Ich schlang meine Arme um seinen Körper und drückte mich an ihn.
Dann ließ er von mir ab und gab mir einen sanften Kuss auf die Lippen. Er strich mir mit seinem Daumen über meine Wange. „ Also bis morgn Kleine. Schlaf schön!“ ,,Ja du auch, Bill.“ Sanft ließ er meine Hand los und machte sich auf den Weg.
Ich sah ihn noch lange hinterher, auch in der Hoffnung , dass er sich noch ein Mal umdrehen würde und mir winken würde, doch er ging ohne dies weiter.
Mit einem leichten traurigen Gefühl machte ich mich dann ins Haus!!

Sina´s Sicht

Als ich das Haus betrat blieb ich kurz stehen und sah in den vor mir stehenden Flur.Es war so still. So verlassen. Nur ich war hier. Allein. Keine Mimi , kein Bill. Ich mochte das nicht , dieses Alleinsein. Bevor ich Bill kannte, waren ja auch meine Eltern zuhause, doch jetzt waren sie im Urlaub. Ohne mich. Ich war allein. Allein in diesem großen Haus.
Es war wieder zum Heulen. Die erste Träne kullerte mir die Wange hinunter. Wie erbärmlich. Schon wieder stand ich da wie ein Häufchen Elend und weinte. Wie ein kleines Kind.
Tapfer wischte ich mir die Träne mit dem Handrücken fort und stieg die Treppen hinauf in mein großes , leeres Zimmer.
Ich starrte auf mien großes , leeres Bett. Kein Bill. Es war zwar klar, dass wir nicht jede Nacht zusammen in einem Bett schlafen konnten, doch diese Nacht würde schwer werden. Bill und ich sind nicht glücklich auseinander gegangen. Es war etwas zwischen uns. Er war bestimmt noch sauer , wegen dem Vorfall auf dem Weg nach Hause. Doch ich machte mir ja nur Sorgen. Und Gustav wollte auch nur wissen , ob es ihm gut ginge. Doch er reagierte so patzig.
Warum?
Warum war er so?
Warum konnte er es mir nicht sagen?
Es hatte doch keinen Zweck darüber nachzudenken. Ich ging nach nebenan ins Bad und stellte mich unter die Dusche.Besser ging es mir grade nicht danach.
Ich föhnte mir die Haare und legte mich ins Bett.
Ich wollte jetzt nur einschlafen. Ohne Fragen im Kopf. Ohne Gedanken an Bill. Ich wollte nur ohne Probleme einschlafen.
Lange wälzte ich mich unruhig hinterher. Doch die Gedanken ließes sich nicht einfach abschalten. Mir fehlte Bill so. Mir fehlte seine Nähe. Ich wollte , dass er mich in den Arm nimmt. Mich küsst. Wären wir nicht so auseinander gegangen , wäre es mir nicht so schwer gefallen.
Ich wollte seine Stimme hören . Jetzt!
Ich stieg aus dem Bett und huschte durchs leere haus hinunter ins Wohnzimmer zum Telefon.
Ich nahm den Hörer ab und sah nochmals auf die Uhr. 3.30.Uhr. Es war spät. Sie würden schlafen. Doch es ging nicht anders. Ich wollte sein Klang der Stimme hören.
Mit zitternden Fingern wählte ich die Nummer des Hause Kaulitz.
Es tutete.
Es tutete lange. Es kam mir vor wie eine Ewigkeit. Ich wollte gerade auflegen, als sich eine verschlafene raue Stimee am anderen Ende meldete.
,,Kaulitz.!“
Ich erkannte diese Stimme. Es war Toms Stimme.Ich hielt die Luft an. Ich wollte doch Bills Stimme hören.
,,Hallo????“ kam es genervt am anderen Ende. Mit einem stöhnen wurde aufgelgt.
Wieso hatte ich nur nichts gesagt? Man ey. Ich war einfach zu blöd dafür.
Ich wählte nochmals die Nummer.Wieder meldete sich Tom.
,,Kulitz!“ Ich machte den Mund auf um etwas zu Sagen, doch es kam nichts heraus.
,,Haalooohooooo!!!“ Tom wurde schon richtig agressiv.
,,Ach gib mal her!!“ hörte ich eine andere Stimme im Hintergrund. Nun meldete sie sich am Hörer.
,,Hallo? Hey ich hab kein Bock auf solche scheiß Spielchen. Sag endlich wer du bist!!“ Es war Bill. Mein Bill.Diese Stimme. Sie zerriss mich. Ich wollte ihn sofort spüren.
Ich hörte Gewuschel am Telefon.
,,Mensch gib wieder her, denjenigen mach ich fertig.“
,,Mensch lass das Tom. Ich mach das schon. HALLOOHOO ey das is nicht witzig. Wer bist du verdammt??“
Ich konnte nicht mehr. Mir rollten die Tränen hinab. Ich fing an zu schluchzen.Ich ließ den Hörer am Ohr und schluchzte leise hinein. Ich hörte ein kurzes Einatmen am anderen Ende.
Ich hoffte , das sie mich nicht hören würden. Doch da hab ich mich getäuscht.
,,Sina?“ erklang die sanfte Stimme von Bill.Ich sagte nichts.
,,Sina , bist du das?“ Sie hatte einen so schönen Klang. Seine Stimme klang sanft und besorgt.
Ich schluchzte aus.
,,Bill…“ brachte ich zu stande.
,,Sina….was…was ist denn los?“ Bills Stimme klang nun besorgt und liebevoll.
,,Bill…“ Ich brachte nur seinen Namen heraus. Die Tränen verfielfachten sich um einiges. Sie ließen meine Stimme verstummen.
Ich vernahm nun ein schnelleres Atmen am Hörer.
,,Sina…man…was ist mit dir?“ Ich konnte nicht antworten. Ich heulte nun weiter. Dabei hatte ich doch gar keinen richtigen Grund. Doch irgendetwas war.
Nun ertönte ein kurzer Aufprall. Als hätte jemadn das Telefon hingeschmissen. Es wurde aber nicht aufgelgt. Dann hörte ich Toms Stimme im Hintergrund ertönen. Als wäre sie weit weg.
,,Bill…was machst du…wohin willst du?“ sie klang hektisch. Dann wurde der Hörer wieder in die Hand genommen und Tom meldete sich verwirrt.
,,Sina…..bist du noch dran?“ Ich wusste nicht ob ich ihm antworten sollte. Doch unter Tränen brachte ich ein dumpfes ,,Ja“ heraus.
,,Sina was ist los?“ Ich konnte nicht weiter prechen. Es ging nicht. Ich hatte ein Kloß im Hals.
,,Sina, falls du mich hörst. Bill ist auf dem Weg zu dir.“
Kurze Pause. Meine Tränen hielten kurz an und meine Augen weiteten sich. Ich konnte es nicht glauben was ich da hörte. Bill machte sich tatsächlich auf dem Weg zu mir. Mitten in der Nacht. Um halb vier Uhr morgens.
,,Sina. Er ist gleich bei dir!“ Ich nickte in den Hörer. Er konnte es natürlich nicht sehen.
Gelähmt legte ich auf und starrte zur Tür. Er war doch tatsächlich auf dem Weg hier her. Zu mir.
Es machte mich traurig aber zugleich auf etwas glücklich.

Sina´s Sicht

Ich stand starr am Telefon und starrte die Haustür an. Meinte er das jetzt ernst??Bill war wirklich auf dem Weg hier her? Einfach unfassbar.
Ich wusste nicht wie lange ich da stand. So steif. Keine Ahnung , ob es eine, zwei, oder fünf Minuten waren. Ich hatte kein Zeitgefühl mehr.
Wie gesteuert wandt ich mich von der Tür ab und stieg die erste Stufe der Treppe hinauf.
Dann klingelte es. Es klingelte sturm. Vor Schreck habe ich einen Schrei losgelassen und starrte wieder zur Tür.
War das Bill? Ich hatte mich im Moment nicht so ganz im Griff. Ich wollte die Tür öffnen, doch meine weigerten sich und blieben wie angewurzelt stehen.
Es klingelte weiter. Ich bewegte mich immmer noch nicht.
Nun stoppte das Klingeln und es wurde an die Tür gehämmert. Das riss mich aus meiner Geh-Blockade und ging zur Tür. Ich öffnete sie.
Vor mir stand er. Bill. Völlig aus der Puste und sah mich an.Er sah meine großen , roten Augen an.
Er machte eine Blitzbewegung und schon wurde ich eng an ihn gepresst. Ich drückte meinen Kopf an seine Brust und weinte weiter. Er hielt mich fest. Machte keine Anstalten mich loszulassen. Es war mir recht. Ich wollte ihn für immer bei mir behalten. Ich wollte, dass diese Umarmung niemals enden würde. Er ging mit mir , ohne mich loszulassen, ein paar Schritte ins Haus rein und tritt die Tür mit seinem Fuß zu.
Nun standen wir hier. Im Flur. Ich heulend und erschöpft in seinen Armen. Ich wusste gar nicht mehr warum ich eigentlich heulte.
Wegen seinem komischen Verhalten in letzter Zeit? Weil ich ihn vermisst hatte? Weil es ihm schlecht ging? Warum heulte ich?
Er strich mir sanft über meinen Kopf.Er gab mir so viel Wärme mit diesen Berührungen.
Mit der Zeit beruhigte ich mich. Sein Shirt war an der Brust schon völlig durchnässt. Er hatte sich nicht mal eine Jacke übergeworfen. So wichtig war ich ihm.
Als er merkte, dass meine Tränen langsam am trocknen waren , löste er sich leicht aus der Umarmung und sah mich an. Er sah mich mit einem warmen Blick an. Mit tief in die Augen. Ich könnte mich in seinen Augen verlieren , würde er mich nicht halten.
Meine Augen brannten richtig. Ich spürte dass sie angeschwollen waren. Er nahm mich an die Hand und führte mich zum Sofa wo er mich hinsetzte. Er selber kniete sich vor mir auf den Boden nieder uns umfasste meine Hände.
Ich sah auf seine Hände , die meine nicht losließen. Sie waren so warum und zart. Er hatte so große und ich so kleine.
,,Sina…was ist los?“ Ich konnte nichts sagen. Ich sah einfach nur seine Hände an. Eine Hand von ihm verließ meine und wanderte hoch zu meine Wange. Er legte sie behutsam auf ihr ab.
,,Sina sag es mir bitte, was ist los?“ bettelte er mich an. Nun sah ich ihn an. Ich sah in seine tiefbraunen Augen. Wie schön sie doch waren.
,,Was ist mit dir los?“ antortete ich mit einer Gegenfrage. Er sah mich verwirrt an.
,,Was meinst du? Was soll mit mir los sein?“ Seine Hand verließ meine Wange und setzte sich wieder auf meine Hand ab.
,,Du bist so komisch!Du bist so anders…!“ Nun kullerte wieder eine Träne herab. Er wischte sie mit seinem Daumen weg.
,,Nein Sina. Ich bin der Bill , der ich immer bin.“ Erklärte er mir sanft.
,,Sina , was war los? Wieso hast du um diese Zeit bei uns daheim angerufen?“Es klang nicht vorwurfsvoll. Eher besorgt. Ich zuckte mit den Schultern. Seine Daumen finden langsam an , meine Hände zu streicheln.
Er wollte gerade was sagen als ich ihn jedoch unterbrach.
,,Ich hab mich nach deiner Stimme gesehnt.“
Er sah mich gefasst an.
,,Ich habe mich nach dir gesehnt , Bill!“ Seine Augen weiteten sich. Seine Lippen zuckten. Er lächelte. Er setzte sich nun neben mich auf die Couch und umarmte mich wieder.
,,Und ich hatte Angst um dich!“ flüsterte er mir total lieb ins Ohr und löste sich von mir.
,,Ja es tut mir leid!“ er grinste. ,,Das muss es dir nicht !!“
,,Aber Bill!“ ich konnte nicht mehr!!! Ich wollte ihn jetzt drauf ansprechen. Ich wollte nun wissen , was mit ihm los war.
Er sah mich mit seinen süßen Kulleraugen an. ,,Ja?“
,,Was war in der Nacht mit dir los?“ Sein Grinsen verschwand. Er blickte zur Seite.Seine haare fielen ihm bei dieser hecktischen Bewegung ins Gesicht.
,,Nichts!“ murmelte er!
Nein. Das war nicht die Wahrheit. Ich hatte es satt.
Ich griff nach seinem Arm und rüttelte daran.
,,Nerin. Nein , Bill!! Das stimmt nicht.!“schrie ich.
Er sah mich mit großen Augen an. Ich rüttelte weiter an ihm.
,,Sag mir endlich die Wahrheit Bill!! Ich will endlich wissen , was mit dir los ist!“ich schrie ihn weiter unter Tränen an. Ich rüttelte immer stärker an seinem Arm.
Er griff nach meiner Hand und umarmte mich. Er hielt mich fest. Er gab mir Kraft.Ich krallte meine Nägel in seinen Rücken und mein Kopf lag auf seine Schulter. Er strich mir sanft über den Rücken.
,,Ich mach mir Sorgen um dich. Ich will dich nicht verlieren.!“ Schlurzte ich.
,,Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, mir geht’s gut und ich bleibe bei dir. !“ hauchte er mri ins Ohr.
Ich nickte nur. Es war mir egal , ob er es mir jetzt nicht sagte. Ich wollte es einfach wahr haben.
Er stand auf und zog mich an der Hand hintersich die Treppe hoch in mein Zimmer.
Er ließ miene Hand los, zog sich sein Shirt aus und legte sich in mein Bett. Er hob die Decke an, als Zeichen , dass ich auch kommen sollte.
Ich sah ihn fragend an.
,,Aber…!“
,,Ich lasse dich nicht alleine!“ sagte er mir lächelnd entgegen. Ich lächelte ihn auch an. Wie lieb er doch war. Ich liebte ihn so sehr. Niemand übertraf ihn.
,,Komm schon!“ Ich gehorchte und krabbelte zu ihm unter die Decke. Er zog mich mit meinem Rücken zu sich , dass ich seine Brust berührte und mummelte uns mit der Decke ein. Dann legte er seine warmen Arme um mich. Er gab mir einen langen zarten Kuss auf die Wange.
Mir ging es wieder besser. Er war für mich da. Egal wie spät es war oder wie weit. Er war für mich da. Das wusste ich jetzt. Er würde mich nie alleine lassen.
,,Ich liebe dich!“ hauchte er .Sein Kopf lag auf meiner Wange , sodass ich tief in ihm begraben war. Ich fühlte mich so richtig geborgen.
Ich nickte und grinste leicht.
,,Ich liebe dich auch!“ Er grinste auch und schon nach kurzer Zeit schlummerte ich ein!!

//Mimi//
Ich lag auf der Couch und wartete...auf Tom...

1 stunde später...
Sachma was macht der denn mitten in der Nacht so lange im Bad???
Ich stehe auf und klopfe an die Badtür!

Mimi: Tom?? Was machst du denn so lange dadrin?
Tom: Ich ...äh..öhm naj, also ich...ich bin sofort bei dir!
Jemand: wer steht denn da vor der Tür?
Tom: Äh...öhm...das ist meine...meine Cousine!
Jemand: achso!
Mimi: TOM!
Tom: Ich komm gleich!!!

Naja, glauben wir ihm mal...

halbe Stunde später...
JETZT REICHTS!
Ich stapfe wütend zur Tür und hämmere SO stark dagegen das sie fast aus dem ramen fällt!

Mimi: WENN DU JETZT NICHT SOFORT DARAUS KOMMST KANNST DU ABER WAS ERLEBEN!
Tom: Beruhig dich ich komm gleich!
Mimi: DAS HAST DU VOR 30 MINUTEN SCHONMAL GESAGT! SCHREIB SCHON MAL DEIN TESTAMENT MEIN LIEBER!!!

10 Minuten später...
Hier muss doch irgentwo ein Ackuschrauber sein?
Ich bin momentan im Keller und suche...ACH das ist er ja!^^

5 Minuten später...
ich bohre gerade die Schrauben aus dem Tür Griff und versuche so die Tür zuöffnen...
von innen...

Tom: MIMI? WAS MACHST DU DA???
Mimi: ICH KOMM JETZT MAL REIN UM DIR NUR ZUZEIGEN WIE ENRST ICH DAS MIT DEM TÖTEN MEINE!!!
Tom: ACH DU SCHEISSE!!!

GESCHAFFT! So jetzt muss ich nur das Zeug schnell beiseite legen und die Tür öffnen!

Mimi: *tür öffnet* O.Ô
tom: HEHE^^'

Ich glaubs ja nicht!
Da steht Tom am Fenster und versucht ein paar Mädels zuvertreiben!

Mimi: *sich vor lachen nicht mehr halten kann*
Tom: *räusper* Ja also das ist meine Cousine Mimi...
Mimi: COUSINE???
Tom: *räusper und mich flehend anseh*
Mimi: Nein nein ich bin nicht deine Cousine...ich bin deine GROßcousine!^^
Tom: Hä?
Mimi: Ich bin die Cousine deiner Mutter...
Tom: achja!^^ Verwächsel ich immer...
Mädel: das ist nicht deine Cousine und auch nicht deine GROßcousine! Das ist leider Gottes MEINE Cousine...EY MIMI WAS MACHST DU IM HAUSE DER KAULITZ?
Mimi: Claudia?
Claudia: also was machst du hier?
Mimi: Ich habe .... Ey was mac cih denn hier? was geht denn dich das an weshalb ich hier bin? VERPISS DICH!
tom: *Fenster zuschlag*

Wir gingen ins Wohnzimmer und setzten uns auf die Couch! Ich ganz nach außen auf die rechte seite und Tom ganz außen auf die linke seite...Wir schwiegen uns die ganze zeit nur an!
Und solangsam ging dann auch die Sonne auf...

Tom: *sing* Ich bin nich ich wenn du nich bei mir bist. Dann bin ich allein.
Un das was jetzt noch von mir übrig ist, so will ich nich sein!...
Mimi: *zu Tom rutsch und von vorn auf Schoß setz*
Mimi: *areme um seinen Hals leg und stirn auf seine leg*
Mimi: *flüster* Warum bist du nicht Sänger? *grins*
Tom: *flüster* Weil ich der geile Gitarrist bin auf den alle Mädels abfahren...
Mimi: Ich aber nich...
Tom: Bitte was?
Mimi: Ich fahr nich auf dich ab!
Tom: Was?
Mimi: Ich liebe dich nur gaaaaaaanz gaaaaaaanz stark! Und das ist nich mal annähernt soviel wie auf dich abfahrn...*grins*
Tom: Ich libe dich auch super stark Baby!

Wir versanken in einem leidenschaftlichen und heißen Kuss!

Tom fing an mich, nach dem ar aufmir sahß also ich lag mitlerweile auf der Couch, mein Top auszuziehen...

Mimi: Tom...Hör bitte auf...
Tom: was ist los?
Mimi: ich will das nicht...
Tom: achso...Is nich schlimm Süße ich lasse dir Zeit! Denn wer liebt kann warten...
Mimi: Nein...ich will das nicht, nicht hier unten im Wohnzimmer auf der Couch gegenüber vom fenster...*lach*
Tom: Gut, dann folgen sie mir bitte Frau Mimi. Ich geleite sie nachoben in ihr interessanter und besseres Schlafgemach...
Mimi: Bissu hight?
Tom: Nein. Ich tu nur so...
Mimi: òô?
Tom: warn Witz...
Mimi: ich weiß...
Tom: Nah dann kommen sie...

ich wollte gerade los gehen als Tom die Hände über dem Kopf zusammen schlägt und kurz verschwindet...
Wieder kommt er mit einem ankleb baren Schnurrbart. Der jetzt in seinem Gesicht klebt...

Tom: *übertriebener Farnzösicher Dialekt* OH MON DIEU! Die Braut kann doch nischt ohne ihren Bräutigam in ihr Gemach gehen! Oh non non non non non! Das geht nicht... Wo ist denn Herr Kaulitz? Er kann seine Frau ja nicht einfach hier so allein stehen lassen!!! Wo ist... ACH DA IST ER JA!
*Schnurrbart abnehm*
Ja hier bin ich was gibts denn so... *mich anglotz*
OH GOTT! Sorry Schatz! Ein paar Reporter haben mich aufgehalten es tut mir sooo leid! Komm her!

Tom hoch mich hoch und trug mich dann auf seinen Armen nachoben ins Zimmer...

dort angekommen....

Mimi: Tom? Was sollte das mit dem 'Bräutigam und Braut'?
Tom: Ach nichts wichtiges nur das ich dich Heiraten will!
Mimi: Tom? Du willst was?
Tom: Dich heiraten! Voraus gesetzt du bist damit einverstanden und deine Fanmilie! und...
Mimi: *finger uaf seinen Mund leg*
Mimi: *Tom sanft und trotzdem hieß küss*

Wir küssten uns lange...sehr lange...Tom löste unsren Kuss...

Tom: *flüster* Was soll das für eine antwort sein?
Mimi: *flüster* Ja...
Tom: willst du?
Mimi: Ja...
Tom: *lächel* Gut...

In einer innigen Umarmung fielen wir ins Bett und dann passierte unser gemeinsames Erstes mal!


FORTSETZUNG FOLGT!!!!!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung